Colin Shindler

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(1)
(3)
(2)
(0)

Bekannteste Bücher

Der Fels zwischen Himmel und Meer

Bei diesen Partnern bestellen:

National Service

Bei diesen Partnern bestellen:

National Service

Bei diesen Partnern bestellen:

Israel and the European Left

Bei diesen Partnern bestellen:

The Worst of Friends

Bei diesen Partnern bestellen:

What Do Zionists Believe?

Bei diesen Partnern bestellen:

The Triumph of Military Zionism

Bei diesen Partnern bestellen:

George Best and 21 Others

Bei diesen Partnern bestellen:

FATHERS, SONS AND FOOTBALL

Bei diesen Partnern bestellen:

Am Ende der Nacht leuchten die Sterne

Bei diesen Partnern bestellen:

Garbo and Gilbert in Love

Bei diesen Partnern bestellen:

Manchester United Ruined My Life

Bei diesen Partnern bestellen:

A History of Modern Israel

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Am Ende der Nacht leuchten die Sterne" von Colin Shindler

    Am Ende der Nacht leuchten die Sterne
    sddsina

    sddsina

    13. May 2012 um 17:50 Rezension zu "Am Ende der Nacht leuchten die Sterne" von Colin Shindler

    Dieses Buch habe ich vor Ewigkeiten geschenkt bekommen und es irgendwie nie gelesen. Es wird wohl daran gelegen haben, dass es sich hier eigentlich nicht um mein typisches Genre handelt und ich mich deshalb immer darum gedrückt habe. Nach dem lesen muss ich nun sagen: zurecht! Das Buch war für mich insgesamt ziemlich enttäuschend und ich hätte sicher nichts verpasst, wenn ich die Geschichte nicht gelesen hätte. Zum Inhalt: Julia und Mike wollen gemeinsam mit ihren Kindern einen wunderschönen Urlaub in Italien erleben. Doch als ím ...

    Mehr
  • Rezension zu "Am Ende der Nacht leuchten die Sterne" von Colin Shindler

    Am Ende der Nacht leuchten die Sterne
    WildRose

    WildRose

    Rezension zu "Am Ende der Nacht leuchten die Sterne" von Colin Shindler

    Ziemlich langweiliger und langatmiger Roman: Relativ am Anfang des Buches verunglückt die jugendliche Tochter eines verheirateten englischen Ehepaars, woraus man eigentlich einen tollen Roman machen könnte. Was hier jedoch nicht gelungen ist. Hölzerne Dialoge, unnötige Details und nicht besonders sympathische Personen verderben einem die Freude am Lesen. Außerdem geht es dann ja fast nur noch um die Affäre der Frau - Julia - mit ihrer ersten großen Liebe. Hätte man auch verkürzen können. Wäre wahrscheinlich ein guter ...

    Mehr
    • 2
    pullerente

    pullerente

    13. February 2012 um 01:54