Jingle Bowels

von Colja Nowak 
5,0 Sterne bei6 Bewertungen
Jingle Bowels
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Jen_loves_reading_bookss avatar

Eine echte Überraschung. Gemein, böse und sehr unterhaltsam !!!

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Jingle Bowels"

Bizarr, obszön, nihilistisch und verstörend. Der Enfant terrible der deutschen Transgressive Fiction Szene schickt uns auf eine unvorhersehbare, albtraumhafte, schwarzhumorige Reise durch eine hässliche, brutale Welt. Wieder und wieder kratzt er an der Oberfläche unseres Alltags und führt uns die Absurdität und den Wahnsinn unserer Gesellschaft vor Augen. Feat.: Hundsweihnachten, Cocain Apocalypse, Dildo Delirium, Der Weihnachtsengel, Gianella, Bring Da Motherfuckin' Season, Das Krippenspiel, Feiertagsprogramm, Rape Play, Ordure Of Nihilism »Das hier ist eine der verstörendsten, provokantesten Anthologien, die Sie je lesen und nie vergessen werden.« J. Pragal »Ein Autor, irgendwo zwischen Palahniuk und Ketchum, der sich dringend einer psychiatrischen Behandlung unterziehen sollte. Bis dahin können wir uns noch ein paar Tritte in die Weichteile von ihm abholen.« bookaholic_420 »Nowak ist eine virtuose Stimme der Gegenkultur, die gehört werden muss. Jingle Bowels ist ein räudiger Genrebastard, der teilweise sogar in postmoderne Philosophiespheren aufsteigt, wo die eigentliche Story zur Nebensache wird.« Senzi_jenzi »Das ist die literarische Version von Black Metal! Nihilistisch, blasphemisch, misanthropisch und nicht zu Ernst zu nehmen! Trotzdem, wenn ihr nicht aufpasst, könnten seine Geschichten euch für immer verändern. Ihr wurdet gewarnt!« carpathianforest666 »Was Nowak immer wieder besonders macht, ist dieser seltsame Sinn für Empathie für seine Figuren. Die Charaktere, die seine Geschichten bevölkern, fühlen sich real und lebendig an, man sorgt sich wirklich um sie und leidet mit ihnen.« F.M.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01MXINUSQ
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:152 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:08.11.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Emmas_Bookhouses avatar
    Emmas_Bookhousevor 3 Monaten
    Fernab des Mainstreams

    Jingle Bowels – Colja Nowak
    Verlag: Independently published
    Taschenbuch: 9,99 €
    Ebook: 2,99 €
    ISBN: 9781520740027
    Erscheinungsdatum: 2. März 2017
    Genre: Horror / Fiktion / Kurzgeschichten
    Seiten: 226
    Inhalt:
    Bizarr, obszön, nihilistisch und verstörend. Der Enfant terrible der deutschen Transgressive Fiction Szene schickt uns auf eine unvorhersehbare, albtraumhafte, schwarzhumorige Reise durch eine hässliche, brutale Welt. Wieder und wieder kratzt er an der Oberfläche unseres Alltags und führt uns die Absurdität und den Wahnsinn unserer Gesellschaft vor Augen. Feat.: Hundsweihnachten, Cocain Apocalypse, Furries, Lilith_Petite, Dildo Delirium, Der Weihnachtsengel, Deathcore, Gianella, Bring da mother***ing Season, Die Ballade von Foxy Hotcheeks, Das Krippenspiel, Feiertagsprogramm, Rape Play, Die Waldbraut, Ordure Of Nihilism, Sraw Rats »Ein wahrer Schatz der zeitgenössischen Literatur, der leider unter all dem Blut und anderen Körperflüssigkeiten nur allzu leicht unentdeckt bleiben kann.« z.e.r.o.000 »Wer American Psycho oder Fight Club gelesen hat und für gut befunden hat, wird sich hiermit auch wohl fühlen.
    Mein Fazit:
    Zum Cover:
    Was soll ich zum Cover groß sagen, es ist genauso durch geknallt wie die Geschichten von Colja Nowak. Aber ich mag es, Mainstream kann ja jeder. Gerade das außergewöhnliche zieht einen hier an.
    Zum Buch:
    Hier haben wir einige verschiedene Geschichten und jede besticht durch ihre Einzigartigkeit. Der Schreibstil von Colja Nowak ist genauso einzigartig. Dies ist mein drittes Buch von ihm und auch hier bin ich wieder voll auf begeistert. Er schreibt flüssig und spannend, aber auch bizarr und blutig mit einem Hauch von Humor. Wer ihn einmal gelesen hat, mag immer mehr davon.
    Die verschiedenen Protagonisten in den verschieden Geschichten sind alle ganz wunderbar dargestellt. Hier mag man natürlich auch den einen mehr und den anderen weniger, aber im Großen und Ganzen sind sie toll erzählt.
    Dieses Buch macht durchgängig Spaß, hier kommt nicht eine Minute Langweile auf. Und ganz schnell ist man mit dem Buch fertig. Die Geschichten sind in vielen einzelnen Absätzen unterteilt, so kann man auch mal, wenn man es denn möchte, eine Pause machen. Aber ehrlich gesagt hatte ich nicht die Lust aufzuhören. Ich kann mich hier auch nicht entscheiden welche Geschichte besonders gut war, denn alle sind auf ihre Art und Weise einfach nur wundervoll. Vor allem so viele verschiedene Charaktere die man hier kennen lernt. Alle wirklich gut dargestellt.
    Ein Buch von Colja Nowak was mir wieder sehr viel Freude gemacht hat.
    Ich gebe hier 5 von 5 Sternen, weil es einfach kein Mainstream ist.
    Danke Colja Nowak für dieses schöne Buch.

    Kommentieren0
    61
    Teilen
    Jen_loves_reading_bookss avatar
    Jen_loves_reading_booksvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine echte Überraschung. Gemein, böse und sehr unterhaltsam !!!
    Sehr geil!!!

    Jingle Bowels

    von

    Colja Nowak

     

    Erhältlich als:

    Ebook Kindle Edition für 0,99 Euro

    ca. 201 Seiten

     

    Anthologie

    Selfpublisher

     

     

    Zum Inhalt:

     Bizarr, obszön, nihilistisch und verstörend.
    Der Enfant terrible der deutschen Transgressive Fiction Szene schickt uns auf eine unvorhersehbare, albtraumhafte, schwarzhumorige Reise durch eine hässliche, brutale Welt. Wieder und wieder kratzt er an der Oberfläche unseres Alltags und führt uns die Absurdität und den Wahnsinn unserer Gesellschaft vor Augen.

    Feat.: Hundsweihnachten, Cocain Apocalypse, Dildo Delirium, Der Weihnachtsengel, Gianella, Bring Da Motherfuckin' Season, Das Krippenspiel, Feiertagsprogramm, Rape Play, Ordure Of Nihilism

     

    Das Cover:

     

    Ich habe in einer Rezi gelesen, das Beste an dem Buch sei das Cover. 

    Das sehe ich anders. :=)

     

    Rezension:

     

    Diese Kurzgeschichten haben es mir echt angetan.

    Auch in diesen Stories fährt Colja seine gesamte Bandbreite von Skurrilität + Bösartigkeit über mentale bis blutige Grausamkeiten bis hin zu gruseliger , humoriger Satire.

    Meine Favoriten sind:

    Hundsweihnachten, Der Weihnachtsengel und Das Krippenspiel.

    Wobei mir Hundsweihnachten am Besten gefällt.

    Nach dieser Kurzgeschichte, sieht man sein Haustier eventuell mit anderen Augen (das war irgendwie niedlich - gruselig)

    Eine super Idee war es, daß die Geschichten irgendwie alle miteinander verknüpft sind.

    Erst als ich alle durchgelesen hatte, hatte ich die Übersicht über die gesamten Zusammenhänge und mußte mehrfach schmunzelnd mit den Kopf schütteln. Echt total krank! :=)

    Über die Situationen, die der Psycho, der entweder nur am Rande von den verschiedenen Protas kurz erwähnt wird oder selbst in den Stories seinen Auftritt hat, rücksichtslos und mit voller Absicht auslöst und was er damit für unglaubliche Lawinen lostritt ( Ich erinnere nur an das kleine Mädchen aus dem Kaufhaus, das er aus Langeweile manipuliert hat und was das für Folgen für den Weihnachtsmann hatte ;=) ) Total abgefahren.

     

    Fazit:

     

    Trotz der Skrupellosigkeit mit der Colja Nowak seinem Leser den Spiegel vors Gesicht drückt ( Ach, was sag ich...vors Gesicht drückt...pfff...) ...also, den Spiegel um die Ohren haut, gehört diese Anthologie mittlerweile zu meinen Favoriten.

    Coljas Schreibe gefällt mir sehr. Sehr unterhaltsam und doch sehr kritisch, verzichtet dabei aber auf den berühmten Zeigefinger, sondern nimmt die Welt und die Menschheit und zeigt sie einem auf, so wie sie eben sind.

    Nachdem ich "Ausgebrannt" gelesen hatte, hatte mich diese Sammlung noch mal richtig überrascht.

    Was soll ich sagen? Ich liebe es !!!

     

    Empfehlung:

     

    Auf jeden Fall. Ist aber nicht für Zartbesaitete und auch diese Anthologie ist kein Mainstream. Also wer American Psycho oder Fight Club gelesen hat und für gut befunden hat, wird sich hiermit auch wohl fühlen.

     

    Von mir gibt's:

     

     5 von 5  Sternen

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    L
    lilithpetitevor 2 Jahren
    Abgefahren und Abwechslungsreich

    Super, das war unterhaltsam und außergewöhnlich. Der Spaß beginnt mit dem Cover, dann gibt es bereits im Vorwort was zu lachen und wenn die letzte Geschichte gelesen ist, dann geht es noch mit einem Nachwort weiter, in dem der Autor die Geschichten etwas erläutert. Das ist äußerst Lesenswert und lässt einen die Geschichten noch einmal aus einem anderen Blickwinkel betrachten, mir ist der Gesellschaftskritische Aspekt nicht bei jeder Geschichte klar gewesen. Schöne Idee.

    Zu den Geschichten selber. Ich lese meistens Horror, was hier nicht wirklich vorliegt. Naja, zur Hälfte irgendwie schon, aber nichts Übernatürliches sondern eher Dramen mit heftigem Ende, erinnert manchmal an Ketchum. Beim zweiten lesen ist mir aufgefallen, dass diese Geschichten gar nicht so blutig waren wie sie mir zuerst vorkamen. Vieles bleibt der Vorstellung des Lesers überlassen, was toll funktioniert und einem heftiger vorkommt, weil die Figuren einem so Leid tun.

    Wie gesagt, das ist aber nur ein Teil der Geschichten. So richtig heftig wird es nur ein einer, vielleicht zwei Geschichten, dann aber wirklich.

    Es gibt da dann noch blutige, schwarze Komödien mit einem coolen Erzähler als Hauptfigur, vom Stil muss man sich das wie den Film Very Bad Things vorstellen.

    Dildo Delirium (Titel des Jahres) und Gianela fallen auch eher in die Zweite Kategorie, kommen aber ganz ohne Gewalt aus und sind mehr Verarschungen der Datingszene und der ganzen Dildowerbung im Fernsehen.

    Cool ist auch die Hundgeschichte, zuerst so niedlich, dann plötzlich der Umschwung (trotzdem noch süß) und am Ende überlegt man sich zweimal, ob der eigene Hund wirklich im gleichen Zimmer schlafen sollte :-)

    Also, echt abwechslungsreich, viel zu lachen, viel zum mitleiden und ne Menge zum Nachdenken.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    P
    PalahniukFanvor 2 Jahren
    Wow, einfach wow!!!

    Das hier ist eine verrückte Wundertüte, ein kleiner Genrebastard, der sich schwer kategorisieren lässt. Satire ist es immer, dann aber schlagen die Geschichten unterschiedliche Richtungen ein, mal schwarze Komödie, dann ein wenig Thriller, Horror, Erotik und Bizarro. Das Nachwort empfiehlt sich besonders zu lesen, da jede Story noch einmal erläutert wird und dadurch in einem anderen Licht erscheint.
    ABER ACHTUNG!!! Hier gibt es eine gehörige Dosis an Gewalt und Sex, wer das nicht lesen will, der macht lieber einen großen Bogen um Jingle Bowels (und überschlägt besonders Furries). Wobei, wenn ich ehrlich bin, gibt es nur wenige wirklich extrem brutale Szenen, es ist eher die Art wie der Autor seine Figuren aufbaut, einem sympatisch macht und sie dann ein grausames Schicksal erleiden lässt, das einem als Leser richtig weh tut.  Das ist glaube ich die Stärke dieser Anthologie, diese Mischung aus Lachen und Schock, wie eine Gefühlsachterbahn. Verrückt!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    S
    SCHiNKiWiNKivor 3 Monaten
    S
    SolRedvor 6 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks