Colleen Hoover Finding Cinderella

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 62 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(35)
(18)
(8)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Finding Cinderella“ von Colleen Hoover

A chance encounter in the dark leads eighteen-year-old Daniel and the girl who stumbles across him to profess their love for each other. But this love has conditions: they agree it will last only one hour, and it will be only make-believe. When their hour is up and the girl rushes off like Cinderella, Daniel tries to convince himself that what happened between them seemed perfect only because they were pretending it was. Moments like that happen only in fairy tales. One year and one bad relationship later, his disbelief in love-at-first-sight is stripped away the day he meets Six: a girl with a strange name and an even stranger personality. Unfortunately for Daniel, finding true love doesn¡¯t guarantee a happily ever after . . . it only further threatens it. Will an unbearable secret from the past jeopardize Daniel and Six¡¯s only chance at saving each other? (Quelle:'07.07.2015')

Das Buch ist zwar humor- und gefühlvoll aber insgesamt nicht so gut, wie die eigentliche Reihe.

— buecher_ueber_buecher

Das Beste Buch der gesamten reihe mit Berührenden Hintergründen!

— Anki2002

Süße Geschichte für Zwischendurch :) Mir gefiel es, Six, Sky und Holder wieder zu treffen :)

— Bosni

This story was as close to perfection as they come. It was beautiful, heart warming, funny, and kept a smile on my face.

— Lonechastesoul

Stöbern in Jugendbücher

Was uns bleibt ist jetzt

Nette Idee, aber die Ausarbeitung war nicht überzeugend

X-tine

Time School - Auf ewig dein

Auf ewig dein ist der erste Band der Fortsetzung der Zeitenzauber-Trilogie.Das Buch hat mir genauso gefallen, wie die die drei Bände vorher

HEIDIZ

Lieber Daddy-Long-Legs

Ein Gute-Laune-Buch, einfach ein Muss für die dunkle Jahreszeit.

4Mephistopheles

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Ich liebe diese Reihe! Ich könnte weinen, dass sie nach diesem grandiosen Finale schon vorbei ist. Meinen höchsten Respekt vor dem Autoren!

_hellomybook_

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Wunderschöne Zitate und Zeilen in diesem Buch, jedoch eine recht flache Story

Zelia2000

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Finding Cinderella

    Finding Cinderella

    Lupina15

    18. June 2017 um 13:32

    What is it about?A chance encounter in the dark leads eighteen-year-old Daniel and the girl who stumbles across him to profess their love for each other. But this love has conditions: they agree it will last only one hour, and it will be only make-believe. When their hour is up and the girl rushes off like Cinderella, Daniel tries to convince himself that what happened between them seemed perfect only because they were pretending it was. Moments like that happen only in fairy tales. One year and one bad relationship later, his disbelief in love-at-first-sight is stripped away the day he meets Six: a girl with a strange name and an even stranger personality. Unfortunately for Daniel, finding true love doesn't guarantee a happily ever after . . . it only further threatens it. Will an unbearable secret from the past jeopardize Daniel and Six's only chance at saving each other?My opinion:A quick read for summer I think. And I would suggest reading ist AFTER the Hopeless-duology! Otherwise there may be spoilers.The book is about Dean's best friend Daniel, who was the most funny side-character in Hopeless. And it follows Sky's best friend Six and how their paths intertwine.As always, this CoHo book breaks your heart and makes it whole again. It is short but well written and provides tension. There are unexpected twists and turns, you get to meet Dean and Sky again, and you get to know Daniel and Six al lot better.If you have enjoyed Hopeless than you should definitely pick up this novella!

    Mehr
  • Who' s that girl?

    Finding Cinderella

    Keksisbaby

    12. October 2016 um 15:16

    Eigentlich verkriecht er sich in seiner Freistunde in der Abstellkammer um zu schlafen, nie hätte er erwartet die Frau seines Lebens zu treffen. Doch die schöne Unbekannte entschwindet so schnell wie sie gekommen ist und Daniel versucht sie in jeder Frau, die er wieder trifft zu finden. Doch dann begegnet er Six und endlich scheint er von der Suche nach Miss Perfect geheilt zu sein, bis unerwarteter Weise Cinderella wieder in sein Leben tritt und nichts mehr ist wie zuvor.   Ein Kurzroman den ich mir kostenlos heruntergeladen habe und bei dem ich erst nach dem Lesen festgestellt habe, dass er Teil einer Serie ist. Aber man kann ihn auch getrost ohne Vorkenntnisse lesen. Colleen Hoover hat mich mit ihrem Schreibstil ohnehin verzaubert, obwohl ich kein echter Freund von Liebesromanen bin, gelingt es dieser Autorin mich zu bekehren und jedem ihrer Werke entgegenzufiebern. Normalerweise mag ich auch Novellas nicht, denn ich versinke lieber in einer Geschichte, als in unbefriedigenden episodischen Erzählungen. Aber auch hier wurde ich eines besseren belehrt.  Ich freue mich jetzt schon auf die dazugehörigen Geschichten, denn das was ich bisher gelesen habe, ist vielversprechend. Aber eigentlich habe ich von Frau Hoover auch nichts anderes erwartet.   Einfach nur eine süße Geschichte um eine Zufallsbekanntschaft, die das Leben verändert.

    Mehr
  • Niedliches Spin-Off, für mich besser als die Hauptgeschichte

    Finding Cinderella

    Bosni

    02. September 2016 um 17:05

    A chance encounter in the dark leads eighteen-year-old Daniel and the girl who stumbles across him to profess their love for each other. But this love has conditions: they agree it will last only one hour, and it will be only make-believe. When their hour is up and the girl rushes off like Cinderella, Daniel tries to convince himself that what happened between them seemed perfect only because they were pretending it was. Moments like that happen only in fairy tales. One year and one bad relationship later, his disbelief in love-at-first-sight is stripped away the day he meets Six: a girl with a strange name and an even stranger personality. Unfortunately for Daniel, finding true love doesn't guarantee a happily ever after . . . it only further threatens it. Will an unbearable secret from the past jeopardize Daniel and Six's only chance at saving each other? (Klappentext) "Finding Cinderella" ist ein Spin-Off zur Dilogie rund um Sky und Dean Holder ("Hope Forever" & Looking for Hope") von Colleen Hoover. In "Finding Cinderella" trifft man auf Six & Daniel, die besten Freunde von Sky & Holder, welche bereits aus den vorigen Bänden bekannt sind. Ich fand es toll, die 4 wiederzutreffen, denn besonders Six gefiel mir in "Hope Forever" sehr und ich fand es schade, das sie nur so eine kleine Rolle spielt. Mit nur knapp 180 Seiten ist die Story eher kurzweilig, liest sich daher aber sehr gut in einem Rutsch durch und ist auch mit Schulenglisch gut verständlich :) Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und mit viel Dramatik. Auch in "Finding Cinderella" gibt es Szenen, in denen man mit den Protagonisten lachen oder weinen kann. Der Titel "Finding Cinderella" klingt nach einem Märchen. Und genau das ist dieses Buch auch. Ein kleines, süßes, modernes Märchen, denn realistisch ist an dem Buch gar nichts. Besonders das Ende empfand ich dann doch als zu schnell abgehandelt und irgendwie zu krass. Insgesamt gefiel mir "Finding Cinderella" viel besser als "Hope Forever" ("Looking for Hope" kenne ich nicht). Für Fans von Colleen Hoover ist die kleine Geschichte super für Zwischendurch, aber ich denke, wenn man die Geschichte rund um Sky & Dean gar nicht kennt, ist das Buch eher ungeeignet.

    Mehr
  • Truly, the perfect novella ♥

    Finding Cinderella

    Lonechastesoul

    25. July 2016 um 17:40

    "Maybe she can be like Cinderella and I’ll be her Prince Charming." Six and Daniel meet in a closet, although it’s dark and they don’t know one another, they connect. I loved reading them fall in love. They had such an intense connection from the beginning and it was a true joy to read. There is even some surprises along the way that will completely shock you. I'm going to avoid saying too much on that subject as I don't want to spoil anything for anyone. This story was as close to perfection as they come. It was beautiful, heart warming, funny, and kept a smile on my face. Colleen Hoover’s writing is magical. It’s flawless. Suffice it to say that I absolutely adored every word of the story – it was fun, quirky and unique. It was short enough to read in one sitting but long enough to never feel rushed and give you that feeling of reading a ‘complete’ story. I finished it with a huge smile on my face and the happiest feeling in my heart. If you read the previous books Hopeless and Losing Hope you will LOVE this novella. If you haven’t… what the hell are you waiting for?!

    Mehr
  • Finding Cinderella

    Finding Cinderella

    AnnetteH

    19. July 2016 um 13:41

    In der Kurzgeschichte bekommen wir einen Einblick wie sich Daniel und Six kennenlernt haben. Six und Daniel, die viele schon aus Hope Forever und Looking for Hope kennen sind hier die Haupt-Protagonisten. Colleen Hoover hat eine wunderbare leichte Art zu schreiben, sie fesselt ihre Leser mit jedem Satz. Es ist sehr schwer das Buch überhaupt mal aus der Hand zu legen.     Und dann BÄÄHHHMMM...... Schafft es Colleen dem Leser einfach den Boden unter den Füßen wegzureißen. Diese Art zu schreiben ist eine Kunst die so nur Colleen Hoover beherrscht. Das Cover ist denen von Hope Forever und Looking for Hope sehr ähnlich. Rund um gelungen. Und gut auf die Geschichte und die Serie abgestimmt. Mehr will ich nicht verraten, denn wenn ihr die anderen zwei Bücher gern gelesen habt. Werdet ihr das auch lieben.    Aneta

    Mehr
  • Typisch Colleen Hoover

    Finding Cinderella

    nemo91

    31. December 2015 um 14:55

    Auch dieses Buch von Colleen Hoover konnte mich überzeugen :-) Ich bin und bleibe ein Colleen Hoover Fan. Dies ist das erste von ihr das ich auf englisch gelesen habe und ich überlege ihre Bücher nur noch auf englisch zu lesen. Es lässt sich leicht und flüssig lesen und versetzt einen sofort in die Welt der Protagonisten. Man trifft hier auf die bekannten Charaktäre Sky und Holder was mich sehr gefreut hat. Gleichzeitig bin ich traurig, dass das das letzte Buch ist indem ich was über diese Charaktäre lesen kann. Aber mehr über Skys beste Freundin und Holders besten Freund zu erfahren war auch toll. Außerdem hätte ich nicht mit diesem Geheimnis gerechnet, dass einen hier erwartet. Ich habe mir alles ausgemalt, aber auf die Idee bin ich nicht gekommen, obwohl es wirklich logisch war und nahe lag :-D Also an alle Colleen Hoover Fans: Ihr solltet das Buch unbedingt lesen =)

    Mehr
  • Ganz nett für zwischendurch, mehr aber auch nicht

    Finding Cinderella

    JuliaSchu

    25. November 2015 um 14:45

    Normalerweise lese ich nicht auf Englisch. Allerdings hatte sich die Novelle von Colleen Hoover irgendwie auf meinen Kindle geschlichen und im Vertrauen auf mein Schulenglisch, griff ich zu der märchenhaften Geschichte „Finding Cinderella“. Eine niedliche und kurzweilige Story, die den Leser unterhält, die aber über die Marke „ganz nett“ nicht hinauskommt. Klappentext: A chance encounter in the dark leads eighteen-year-old Daniel and the girl who stumbles across him to profess their love for each other. But this love has conditions: they agree it will last only one hour, and it will be only make-believe. When their hour is up and the girl rushes off like Cinderella, Daniel tries to convince himself that what happened between them seemed perfect only because they were pretending it was. Moments like that happen only in fairy tales. One year and one bad relationship later, his disbelief in love-at-first-sight is stripped away the day he meets Six: a girl with a strange name and an even stranger personality. Unfortunately for Daniel, finding true love doesn't guarantee a happily ever after ...it only further threatens it. Will an unbearable secret from the past jeopardize Daniel and Six's only chance at saving each other? Meinung: Colleen Hoovers Geschichten sind bekannt für ihre Romantik und ihre quirligen und verrückten Charaktere. All dies ist auch in der Novelle „Finding Cinderella“ zu finden. Daniel ist ein typischer Kerl im letzten Highschool Jahr. Etwas rebellisch, absolut cool und natürlich charmant und lustig. Er ist auf der Suche nach seiner Cinderella, die er (wie der Titel ja schon mal vermuten lässt) auch finden wird. Six ist eine wunderschöne, junge Frau, die sehr viel Humor hat. Zusammen sind sie die Verkörperung junger Liebe. Und wenn ich das so sage, dann meine ich das auch so. Die beiden sind verrückt nacheinander. Sie lieben sich. Aber so richtig. Es gibt nichts Wichtigeres für die beiden, als der jeweils andere. Und das binnen drei Tagen…ach, ist die Liebe schön. Wie man vielleicht merkt, klingt hier ein wenig Kritik durch. Ich mochte beide Charaktere wirklich gern. Sie sind süß und märchenhaft. Dadurch aber auch absolut fiktional und realitätsfern. Ich bin den beiden gern durch ihre Geschichte gefolgt, diese wiederum empfand ich als ähnlich unlogisch. Man verstehe mich bitte nicht falsch. Die Story ist wirklich niedlich und man möchte auch weiterlesen, um herauszufinden, was zwischen ihnen stehen kann, aber teilweise erschien sie mir doch etwas undurchdacht. So abstrus…So absolut fiktiv.  Ich suche gern Romantik in der Literatur und hier (generell bei Colleen Hoover) finde ich sie schnell. Aber man zeige mir mal bitte einen Jungen, der so über seine Gefühle spricht wie Daniel. Ach ja…beide sehen natürlich auch super toll aus. Hm…Was allerdings wirklich gelungen ist, ist der Humor der Story. „It feels kind of euphoric, like we’re in some sort of fairytale. Like she’s Tinkerbell ans I’m Peter Pan.No, wait. I don’t want tob e Peter Pan. Maybe she can be like Cinderella and I’ll be her Prince Charming.“ Das Englisch ist übrigens wirklich simpel und leicht zu verstehen. Also, keinesfalls deshalb zurückschrecken! Der Stil ist flüssig und passend! Die Novelle gehört soweit ich weiß zum Buch „Hopeless“, welches ich noch nicht gelesen habe. Ich werde vielleicht noch dazu greifen, auch da es tolle Bewertungen bekommen hat. So schlecht war die Novelle also nicht ;) Alles in allem ist „Finding Cinderella“ eine schöne Liebesgeschichte mit niedlichen Charakteren im Highschool-Ambiente. Ganz nett für zwischendurch, um der Realität zu entkommen und wieder ein bisschen zu träumen. Mehr aber auch nicht. Für mich gab es zu viele Schwachstellen und das Ende kam etwas plötzlich. Aber naja. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann tanzen sie sich mit drei Sternen weiter durch ihr Märchen.

    Mehr
  • Finding Cinderella - genauso magisch wie das Märchen"

    Finding Cinderella

    NinaBookLove

    23. November 2015 um 22:07

    Ich habe das Buch gerade durchgelesen. - Immer wenn ich in diese Buchhandlung kam... Es ist einfach fantastisch! In dem Buch "Finding Cinderella" von Colleen Hoover geht es zuerst einmal um eine Bekanntschaft zwischen einem Jungen und einem Mädchen - was an sich ja nichts Ungewöhnliches ist -, die sich aber in einem Abstellraum (oder zumindest einer winzigen Kammer) in ihrer Schule kennenlernen. Das Licht ist aus und um sich den Spaß nicht zu verderben versuchen sie auch gar nicht herauszufinden, wie der andere heißt! Sie unterhalten sich ganz nett und der junge Mann - aus dessen Sicht das Buch auch geschrieben wurde - findet sie auf Anhieb sympathisch. Er nennt sie daraufhin - da er ihren Namen ja nicht kennt - Cinderella. Wie auch sonst. Doch zu allem Unglück erzählt sie ihm, dass sie bald wegzieht und dass sie sich nicht mehr sehen können... Kurz darauf - etwa ein Jahr später - trifft Daniel auf Six. Six heißt eigentlich Seven ( ;-) ) und ist die Freundin von der Freundin von Daniels bestem Kumpel Holder. Daniel findet Six sofort heiß und ansprechend und verliebt sich in dem Moment in sie, als er sie das erste Mal sieht. Die beiden kommen zusammen und sind die nächsten paar Monate ein glückliches Paar. Doch... tief in seinen Gedanken denkt Daniel manchmal doch noch an Cinderella und dann entwickelt sich das Ganze zu einem schrecklichen Albtraum, der sich schlussendlich allerdings als nur halb so schlimm herausstellt. ... Ich hoffe, ich habe jetzt nicht zu viel verraten. Das Buch ist ja jetzt nicht sonderlich dick - einer der Gründe dafür, dass ich es so schnell durch hatte - und sonderlich viel kann man zu dem Inhalt wirklich nicht sagen. ... Außer, dass er toll ist! Eigentlich ist das ein 2,5 Buch. Also ein Teil aus einer ganz anderen Reihe, in der es um Sky und Holder geht, und auf die ich mich jetzt bald auch schon riesig freue (sobald ich "Liebe auf Schamanisch" durch habe!). Ich bin jedoch in die ganze Geschichte auch so als Unbeteiligte hineingekommen. Es ist einfach spannend und lustig geschrieben. Die Gedankengänge von Daniel sind wirklich toll und lustig formuliert und dann wird das Ganze noch durch die Erwartung angetrieben, dass er endlich Cinderella findet. - was den Titel erklärt! In dem Büchlein ist alles drin, wie die Liebe zwischen Six und Daniel, die Freundschaft zwischen Daniel und Holder oder die zwischen Six und Sky. Auch an Spannung fehlt es dem Buch nicht, deshalb gebe ich für alles in allem 5 Sterne! Allerdings - und das soll jetzt überhaupt nicht als negativ dargestellt werden - sind auch traurige und überhaupt nicht lustige, ja, schockende Szenen dabei. Es ändert nichts an der Spannung - eher im Gegenteil - aber man ist schon überrascht. Ich glaube zu erahnen, was ihr jetzt denkt; Ist doch total vorhersehbar, das Ganze! Ja, schon, manchmal. Aber eindeutig nicht immer und ich wette, dass ihr mir zustimmen werdet, sobald ihr das Buch gelesen habt!

    Mehr
  • Let's read in English 2015

    TinaLiest

    New year, new reading challenge: Let's read in English 2015! You love reading in English and you would like to read more English books? We have the perfect reading challenge for you: our Let’s read in English Challenge! No matter how good your English skills are - don't be shy, join the fun and read some thrilling books in the original! Every month you have the chance to join a reading group for a funny, thrilling or romantic novel published by Penguin Random House UK, to discuss it with other readers in German or English and to earn points for writing a review. Also, you can earn points for every review you write about an English book (either in German or English). Thereby, you're totally free in your choice of books: there are no restrictions concerning author, genre, publisher or publishing date. You can find further information on the challenge and the prices here! Every month we will count your points and update the ranking on the website Let's read in English Challenge. It is important that you post the links to your reviews here. Reviews that aren't linked here will not be counted. Of course you can also chat with others, recommend books and ask questions in this topic. If you have specific questions about the challenge, feel free to write me a message! Now everything that is left to say: Ready, set, go! Let's start a year full of books and English and literature! Have fun! :)

    Mehr
    • 1047
  • Das rundet die Geschichte ab

    Finding Cinderella

    sally1383

    03. July 2015 um 20:59

    Kritik: Cover: Passend zu den Vorgängern ist auch dieses Cover in pastellenen Blautönen gehalten. Darauf sehen wir Six und Daniel. Wunderschön. Eindrücke/Inhalt: Anders als der zweite Teil, bekommen wir hier noch einmal neue Einblicke. Mir hat es gefallen, die Liebesgeschichte von Daniel und Six zu lesen, zwei, die vorher nie Liebe empfunden haben. Ich fand es schön, wie die Geschichte sich in die anderen beiden Teile einfügt. Hinweise darauf gab es auch schon vorher (Daniel hatte von seiner Abstellkammer-Begegnung schon in einem der vorherigen Teile erzählt). Und ich ich fand gut, dass Six mehr Facetten zu ihrer Figur bekommen hat und wir erfahren haben, was in Italien passiert ist. Beide Figuren sind gereift und das in nur 100 Seiten :-). Charaktere: Es kommen keine neuen Figuren dazu. Daniel und Six kennen wir schon von den vorherigen Teilen. Doch hier lernen wir sie noch mal von einer anderen Seite kennen. Wie sagt man, der erste Eindruck täuscht. Six wirkte eher oberflächlich, Daniel wie ein Hitzkopf. Doch beide haben einen ganz sensiblen Kern und das war einfach schön zu lesen. Dass Six ein sehr tragisches Jahr hatte, fand ich dann manchmal echt traurig zu lesen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es mir in ihrer Lage ginge. Daniels Familie ist einfach herrlich. Eigentlich Eltern wie man sie sich wünscht :-) Stil/Gliederung: Colleen Hoover wird eindeutig auf meine Beobachtungsliste gesetzt. Ihre Bücher lesen sich einfach weg. Fazit: Dies war ein kostenloses Buch, das uns Einblicke in die Charaktere Six und Daniel gibt. Aber ein absolut lohnenswerte Buch. Für mich rundet das die Reihe ab. Für Leser der ersten beide Teile ein Muss. https://lesenundhoeren.wordpress.com/2015/07/04/buch-review-colleen-hoovers-finding-cinderella-25-hopeless-das-rundet-die-geschichte-ab

    Mehr
  • Cinderella gesucht! - Six gefunden ;)

    Finding Cinderella

    Haveny

    09. April 2015 um 00:21

    Inhalt: Daniel verbringt jede Woche eine seiner Schulstunden versteckt in einer Abstellkammer, da der Schulleitung ein Fehler unterlaufen ist und er deshalb keinen Unterricht hat. Eine gute Möglichkeit für ihn ein Nickerchen zu machen, bis eines Tages ein weinendes Mädchen über ihn stolpert. Er kennt sie nicht und doch kommt es irgendwie dazu, dass sie miteinander schlafen. Er hofft auf ein Wiedersehen, da er das Mädchen einfach nicht aus dem Kopf bekommt. Ein Jahr lang hält er vergeblich Ausschau nach ihr, während er sich mit seiner Immer-mal-wieder-Freundin Val herumschlägt, doch er findet sie nicht und gibt langsam die Hoffnung auf. Er verliert den Glauben an die eine große Liebe. Doch als er eines Tages mit seinem besten Kumpel Holder, bei dessen Freundin Sky abhängt, trifft er Six. Und Six ist nicht wie alle anderen Mädchen. Six ist einzigartig, das merkt er sofort. Vielleicht gibt es diese eine große Liebe also doch ... Meine Meinung: WOW.... Diese Bonusgeschichte war einfach unglaublich gut. Noch in meiner Rezi zu Hope Forever habe ich mich "beschwert", dass ich gerne noch mehr von Skys bester Freundin Six erfahren hätte, da mir sie von der ersten Sekunde an sympathisch war und was entdecke ich kurz darauf: Eine Bonusgeschichte, in der Six zusammen mit Daniel die Hauptrolle spielt ♥ Ich habe diese Geschichte wirklich verschlungen und das OBWOHL sie englisch war! Und das will bei mir wirklich etwas heißen!  Die Geschichte wird aus Daniels Sicht erzählt und dieser Typ bringt einen wirklich um den Verstand. Man weiß langsam gar nicht mehr ob, man ihn oder Holder besser finden soll :D Man kann Daniel schlecht in ein paar Worte quetschen, da er so viel mehr ist. Einerseits ist da sein unglaublicher Humor, er kann aber auch charamant sein und seine weiche, unsichere  Seite zeigen, die Jungen in Jugendbüchern öfters leider gar nicht mehr zu besitzen scheinen. Daniel hat mich verzaubert und man wünscht ihm einfach nur das Beste, denn er hat es wirklich verdient, die große Liebe zu finden! Und dann ist da noch Six. Selten hat mich ein Mädchen in einem Buch so begeistert! Ich war bereits von den ersten Seiten von Hope Forever an absoluter Six-Fan :) Allein ihr Name und wieso genau sie Six genannt wird (Nein, ich werde hier nicht spoilern xd), ist genial. Ich habe mich wirklich sofort mit ihr verstanden und hat man sie in Hope Forever eher als Randerscheinung wahrgenommen, blüht sie hier auf und man lernt nicht nur ihre witzige, unbesorgte Seite kennen, sondern auch die Seite, die verletzt wurde und ihren ganz eigenen Ballast mit sich herumschleppt. Wenn man Six und Daniel dann zusammen erlebt, ist das wie ein leuchtend buntes Feuerwerk. Immer neue Facetten der beiden blitzen auf und hinterlassen ihre Spuren und auch wenn sie zeitweise weiter als je zuvor voneinander entfernt scheinen, werden sie doch immer wieder von einander angezogen. Man fiebert mit den bieden mit und kann gar nicht anders als auf ein Happy End zu hoffen, denn diese beiden dürfen einfach nicht getrennt werden.    Wie auch bei den beiden Büchern von Colleen Hoover, die ich auf Deutsch gelesen habe, konnte sie mich auch im englischen Original mit ihrem Schreibstil überzeugen. Sie schaffte es einfach mit diesem Buch mir immer und immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern, jedoch  ließ sie mich auch in einen Abgrund stürzen. Es war wieder einmal einfach eine Achterbahnfahrt der Gefühle! Jedoch habe ich leider einen kleinen Kritkipunkt, den ich am liebsten gar nicht nennen würde, um den guten Gesamteindruck nicht zu zerstören, aber dieses Sache hat mich einfach etwas sehr genervt ... Ich habe das Buch nämlich auf meinem Kindle gelesen und nach 60% der Seiten ist es plötzlich zu Ende!! Das lag sicher nicht an der Autorin, aber ich war tendenziell leicht angepisst, da ich mich auf weitere 40% Daniel & Six gefreut hatte und dann: Zack. Bumm. Das Ende. Und danach NUR eine Leseprobe zu einem weiteren Colleen Hoover Buch ... TIPP: Dieses Buch ist ja eine Bonusgeschichte zu "Hope Forever" und "Losing Hope" aus diesem Grund würde ich empfehlen MINDESTENS den ersten Band ("Hope Forever") gelesen zu haben, um schon einmal ein paar Backgroundinfos zu haben!!     Mein Fazit: Diese Bonusstory kann ich jedem nur absolut ans Herz legen! Wenn man Liebesgeschichten mit Herzschmerz und absolut einzigartigen Charakteren mag: PERFEKT! Auch wenn es diese Bonusgeschichte nur auf Englisch gibt, lässt sich der Schreibstil der Autorin super leicht lesen und auch ihr Humor schaffte es ein Lächeln in mein Gesicht zu zaubern. Lediglich dieser plötzliche Übergang in die Leseprobe ihres Buches am Ende hat mich gestört und dass mir das Ende dann doch etwas zu schnell kam und ich gerne noch mehr über die beiden gelesen hätte, selbst rund 110 Seiten sind immer noch zu wenig :) Aus diesem Grund gibt es leider einen kleinen Punkt Abzug und somit bekommt dieses Buch noch 5 Sterne von mir ;)

    Mehr
  • Drama und Romantik pur

    Finding Cinderella

    restlessheart

    24. March 2015 um 15:15

    "Finding Cinderella" ist eine Kurzgeschichte von Colleen Hoover, in der die beiden besten Freunde der Protagonisten aus "Hope Forever" zu den Hauptcharakteren werden: Skys beste Freundin Six, die ein wichtiger Nebencharakter in "Hope Forever" ist, und Holders bester Freund Daniel, der in "Hope Forever" nur einmal ganz kurz erwähnt wird. Worum es geht? Daniel hält regelmäßig ein Nickerchen in einer Art Abstellkammer der Schule, da man vergessen hat, ihn für ein bestimmtes Unterrichtsfach anzumelden. Keinem fällt also auf, dass er fehlt. Als Six wortwörtlich über ihn stolpert, ist es stockdunkel im Raum. Six und Daniel beschließen, dass sie - die beide noch niemals wahre Liebe empfunden haben - für eine Stunde lang so tun, als ob sie einander aufrichtig lieben würden. Kurz gesagt: Es kommt zu einem "Stelldichein". Die beiden wissen nicht, wer der jeweils andere ist, können einander im folgenden Jahr aber auch nicht vergessen. Daniel gibt Six den Spitznamen "Cinderella" (eine witzige Eigenart von ihm ist es, niemanden bei seinem echten Namen zu nennen). Ein Jahr später sind Sky und Holder ein Paar und Daniel trifft die eben aus Italien zurückgekehrte Six. Holder verbietet Schürzenjäger Daniel sofort, etwas mit Six anzufangen, doch die beiden halten sich natürlich nicht daran. Sie verlieben sich und alles scheint perfekt, bis Daniel eines Tages merkt, wer Six tatsächlich ist. Er freut sich, dass er endlich seine "Cinderella" gefunden hat, doch Six reagiert stattdessen geschockt und traurig. Wieso? Das verrate ich hier nicht ;) Meinung: Die Idee, Six und Daniel hier zu den Protagonisten werden zu lassen, ist wirklich nett. Allerdings hätte ich die ganze Sache auch wahnsinnig gerne aus Six´ Sicht gelesen! C. Hoovers Schreibstil ist wie immer toll, flüssig und leicht. Trotzdem erscheint mir diese Geschichte einfach zu unrealistisch. Süß ist sie aber allemal! Das Ende hätte meiner Meinung nach ein wenig ausführlicher beschrieben werden können. Ich hätte einfach gerne mehr Details erfahren, z.B. was Sky und Holder jeweils wissen, wie es weitergeht, etc. Aber die Geschichte hat mich wunderbar unterhalten und lebt von ihren tollen Dialogen und gut beschriebenen Charakteren. Fazit: Für Fans von "Hope Forever" auf jeden Fall nett zu lesen. Aber es ist nun mal kein Roman, sondern eine Art Kurzgeschichte. Wer mit nicht allzu hohen Erwartungen an die Geschichte herantritt, der wird, denke ich, nicht enttäuscht :)

    Mehr
  • Hope in the Sky

    Hope Forever

    YvesShakur

    Ein Buch mit so vielen Gefühlen und Eindrücken, das man abtauchen muss, um sie alle zulassen zu können. Taucht ihr mit? Sky ist ein starkes, selbstbewusstes 17jähriges Mädchen, das in einer gut behüteten Welt mit ihrer Mutter Karen und ihrer besten Freundin Six (die Seven heißt, und sich aus trotz Six nennt) lebt. Linden Sky Davis hat ein freches und gleichzeitig reifes Verhalten an sich, sie wirkt so natürlich und so real für einen. Man merkt ihr ihre Stärke an, und diese begleitet einen durch das ganze Buch, sowie Sky ihre Gedanken mit uns teilt. Eines Tages trifft Sky auf den charmanten und hübschen Dean Holder, der von allen anderen nur "Holder" genannt wird. Sein Verhalten ist eigenartig, aber anziehend für Sky, die sonst keinerlei Gefühle für Jungs empfindet. Sie wird zunächst stutzig, was dieser Junge hat, das er solche Gefühle in ihr auslöst? Zumal er sich so komisch verhält und von einem Gefühlsausbrauch zum Nächsten springt. Was verbirgt er? Und was steckt hinter seinen Ausbrüchen und seinen Sätzen, die Sky so verwirren? Doch schon bald lässt sie es einfach geschehen und fragt nicht mehr großartig nach, was sein Verhalten auf sich hat und findet Antworten für sich alleine. Alles sieht nach einem harmonischen "Happy End" aus, aber das ist noch lange nicht das Ende. Nicht für Sky und auch nicht für Holder... Man fragt sich, was wird jetzt wohl als Nächstes geschehen? Was passiert? Und was verbirgt Holder? Man denkt ehrlich zunächst, das sich um Holder eine düstere Geschichte umgibt, doch man bemerkt schnell, das es um viel, viel mehr geht als das. Und auf dieses Ende würde man zu hundert Prozent nicht tippen (außer vielleicht ein ganz kleines Detail), denn es ist schlüssig, sowie nervenaufreibend! Und trotzdem hat man das Gefühl, das keines dieser Dinge zum Ende hin geplant waren von der Autorin, sondern wirklich einfach passiert sind. "Das ist auch das Einzige, was ich brauche -- Na ja, und die Lampe. Und den Aschenbecher. Und die Fernbedienung. Und mein Lieblingsspiel. Und dich, Dean Holder. Aber das ist dann echt alles, was ich brauche." Die Geschichte springt von Liebe zu Humor, von Humor zu Angst, von Angst zu Wut und so weiter und so fort. Es ist das reinste Wellenbad der Gefühle, denn man weiß nicht was als Nächstes geschieht, und man hat zwischendurch einen dicken Kloß im Hals, weil man Angst davor hat was kommen wird, genau wie unsere Sky, die man als Leser mit Adlersaugen bewacht. Die Geschichte rund um Sie, ist so knifflig und gut geschrieben, das man einfach nur abschalten und abtauchen kann - man möchte mehr und mehr und mehr. Man hat wirklich das Gefühl mittendrin zu sein und als Außenstehende neben Sky zu stehen und ihr die Hand zu halten. Ich könnte jetzt schreiben, das die Dialoge zwischen Sky und Holder, besonders lustig sind, aber es sind nicht alleine diese Dialoge. Es sind alle Protagonisten dieses Buches, die einen Hauch von Witz und Ernsthaftigkeit mitbringen, und diese Geschichte zu dem macht, was sie ist. Ein wirkliches Auf und Ab, zwischen sämtlichen Gefühlen des menschlichen Körpers. >> Lasst euch verzaubern von Linden Sky Hope Davis und findet heraus, was es mit ihr und dieser Geschichte und vorallem mit Holder aufsich hat! Dieses Buch ist ein toller Abschluss für mein Jahr 2014. Es ist einfach mehr als eine Liebegeschichte, und es macht Spaß mit Sky zu gehen, sowie man mit ihr fühlt und mittendrin im Geschehen ist. Absolut Top!

    Mehr
    • 10
  • Wie fühlt sich der Prinz?

    Finding Cinderella

    Lelana

    26. October 2014 um 18:33

    Inhalt: Daniel verbringt einige Schulstunden in einem Schrank, damit den Lehrern nicht auffällt, dass sie vergessen haben, ihm eine Stunde zuzuteilen. Während er im dunklen Schrank ein Nickerchen hält, fällt ein Mädchen über ihn. das eigentlich auf dem Weg zur Toilette war. Die beiden kommen ins Gespräch und stellen schnell fest, dass sie beide noch nie eine ernsthafte, von Liebe geprägte Beziehung geführt haben. Um einmal zu fühlen, wie es wäre aus Liebe Sex zu haben, tun sie beide für ein kurzes Stelldichein so, als würden sie sich lieben. Ein Jahr und eine weitere enttäuschende Beziehung später, hat Daniel die Begegnung mit dem Mädchen ohne Gesicht nicht vergessen, als er bei Freunden Six trifft... Meinung: Diese Kurzgeschichte (obwohl sie mit 176 ebook-Seiten eigentlich gar nicht sooo kurz ist) von Colleen Hoover hat mir durchweg gut gefallen. Es war das erste englischsprachige Buch, das ich seit langem mal wieder gelesen habe - trotzdem kam ich recht gut und schnell in die Geschichte hinein. Zuerst war ich zwar etwas verwirrt, warum Daniel in irgendeinem Schulschrank ein Nickerchen halten will - bis ich es dann verstanden habe und letztlich spielt das doch eigentlich auch keine Rolle. Viel wichtiger ist es doch, dass Hoover es mal wieder mit ihren bezaubernden Charakteren schafft, mir ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Wie schon bei Will und Layken besitzen auch hier die Charaktere besondere Eigenheiten oder untereinander eine spezielle Dynamik, die sie einen schnell ins Herz schließen lässt und einem einfach gute Laune macht. Oftmals konnte ich mir ein Kichern nicht verkneifen. Auch typisch für Hoover-Bücher sind auch hier die Charaktere fest in ihren Gedanken verankert - will sagen: Sie denken viel über ihre Emotionen und ihr Handeln nach. Ich kenne kaum ein Buch, in dem die Personen sich selbst so gut reflektieren. Den Kritikpunkt, den ich in anderen Rezensionen gelesen habe, dass diese Geschichte unrealistisch sei, kann ich nicht nachvollziehen. Dass zwei Jugendliche Sex in einem dunklen Raum haben, ohne sich zu kennen, ist doch eigentlich genauso wahrscheinlich, wie dass sie mit 12 schwanger werden oder Nacktfotos an Unbekannte verschicken.... Fazit: Finding Cinderella ist eine schöne, gemüterheiternde Geschichte zum Thema Liebe und erfüllende Partnerschaft.

    Mehr
  • Rezension zu Finding Cinderella von Colleen Hoover

    Finding Cinderella

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    >>Der Inhalt<< A chance encounter in the dark leads eighteen-year-old Daniel and the girl who stumbles across him to profess their love for each other. But this love has conditions: they agree it will only last one hour and it will only be make-believe. When their hour is up and the girl rushes off like Cinderella, Daniel tries to convince himself that what happened between them only seemed perfect because they were pretending it was perfect. Moments like that with girls like her don’t happen outside of fairytales. One year and one bad relationship later, his disbelief in insta-love is stripped away the day he meets Six: a girl with a strange name and an even stranger personality. But Daniel soon realizes that fairytales don’t exist, and unfortunately for Daniel, finding Cinderella doesn’t guarantee their happily ever after…it only further threatens it. [Eine zufällige Begegnung im Dunkeln bringt den 18-jährigen Daniel und das Mädchen, das über ihn stolpert, dazu ihre Liebe zueinander zu bekennen. Aber diese Liebe hat Bedingungen: Sie wird nur eine Stunde anhalten und soll nur den Anschein haben, Liebe zu sein. Als ihre Stunde rum ist und das Mädchen, wie Cinderella, verschwindet, versucht Daniel sich davon zu überzeugen, dass das was zwischen den beiden passiert ist nur perfekt schien, weil sie so getan haben als sei es perfekt. Denn solche Momente, mit Mädchen wie diesem, gibt es nur in Märchen. Ein Jahr und eine schreckliche Beziehung später, ist seine Ungläubigkeit für die Liebe auf den ersten Blick wie weggeblasen als er Six trifft: Ein Mädchen mit einem speziellen Namen und einer speziellen Persönlichkeit. Schnell realisiert Daniel, dass Märchen nicht existieren und Cinderella zu finden nicht unbedingt ein glückliches Ende garantiert.. es stellt eher eine Bedrohung dar.] >>Der erste Satz<< „You got a tattoo?“ [„Du hast dir ein Tattoo stechen lassen?“] >>Süß aber teilweise unrealistisch<< Eine Kurzgeschichte von Colleen Hoover klang verlockend. Dazu kam dass sie für den Kindle nichts kosten sollte. Doch dieser geringe oder eher gar kein Preis, hatte seinen Preis. Teilweise war die Lovestory ja ganz nett, aber vor allem der Anfang war unrealistisch. Ich meine, wie wahrscheinlich ist es, dass 18-jährige in einem Wandschrank in der Schule mit jemandem, den sie noch nie gesehen haben weil es dunkel ist, schlafen?!.. >>Mein Fazit<< Das Buch hat mich nach „Weil ich Layken liebe“ eher enttäuscht. Es war zwar ganz nett und vor allem kurzweilig aber eben auch sehr unrealistisch und vor allem das Ende, welches zu abrupt war, hat die Story kaputt gemacht! „Hopeless“ und „Losing Hope“ die zwei „umarmenden Bände“ zu „Finding Cinderella“ muss ich mir glaube ich gar nicht erst kaufen.. ♥♥ - schwache Leistung!

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks