Colleen Hoover Finding Cinderella

(292)

Lovelybooks Bewertung

  • 248 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 6 Leser
  • 58 Rezensionen
(152)
(99)
(30)
(7)
(4)

Inhaltsangabe zu „Finding Cinderella“ von Colleen Hoover

Nachschub für die Colleen Hoover Fangemeinde! Das mitreißende Spin-Off zur ›Hope‹-Reihe!
Nur ein einziges Mal sind sie sich begegnet, doch Daniel kann sie nicht vergessen: die Unbekannte, die nach einer mehr als romantischen Stunde vor ihm davonlief wie Cinderella vor dem Prinzen. Seither redet Daniel sich erfolgreich ein, dass es die große Liebe ohnehin nur im Märchen gibt. Bis er bei seinem Freund Dean Holder auf Six trifft, die beste Freundin von Sky – und es ihn trifft wie einen Blitzschlag.

Schöne Fortsetzung von Looking for Hope. Definitiv eines meiner Favoriten

— Everydayslove

Trotz der Kürze des Buches konnte mich colleen Hoover voll von sich über zeugen.

— janasbuecherblog

Wieder einmal ein überwältigendes Buch! 💕

— Sternenstaub_Buchblog

Ein sehr dünnes aber auch sehr schönes Buch

— xannaslifex

Gefühlvolle und unterhaltsame Kurzgeschichte ala Colleen Hoover mit 2 super Protagonisten!

— dreamily1

Diese Geschichte ist sehr emotional und steckt voller lustiger Momente. Ein mehr als gelungenes Spin - Off zu "Hope Forever"!

— kleinebuecherwelt

Kann man sich in jemanden verlieben, ohne die Person je gesehen zu haben?

— RomanceNewsboard

Als Standalone gelesen und herzlich wenig begeistert

— knicklichtregen

Ich liebe Bücher von dieser Autorin

— Simi_Nat

Sehr schöne, lustige, traurige, warmherzige Kurzgeschichte.

— Finchen411

Stöbern in Jugendbücher

Der Himmel in deinen Worten

Weil ein Buch nicht perfekt sein muss, um für dich perfekt zu sein <3

ReginaMeissner

Iskari - Der Sturm naht

Fazit: Eine richtig spannende Drachengeschichte, die an keiner Stelle langweilig war.

YvisLeseecke

Wolkenschloss

Sehr kurzweilige Unterhaltsame Geschichte, die mir tolle witzige Lesestunden beschert hat.

corbie

Einzig

Am Anfang nervte die Protagonistin einfach nur, hat sich aber zum Glück im Laufe des Buches erledigt. Nicht mein Favorit, aber lesenswert.

Miriam-Anna

Snow

Der Anfang war zwar zäh und langweilig, dafür hat mir das Ende aber um so besser gefallen (:

SarahKrug

ColourLess – Lilien im Meer

Leise und unaufdringlich. Regt zum nachdenken an

asprengel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gefühlvolle Kurzgeschichte

    Finding Cinderella

    dreamily1

    06. October 2017 um 15:56

    Worum geht’s?Daniel hat das Glück das der Schulleitung ein Fehler unterlaufen ist und er so jede Woche eine Schulstunde sozusagen „frei“ hat. Diese Freistunde hält er immer in der Abstellkammer ab, zum einen fällt es nicht unnötigerweise auf, zum anderen für ihn eine gute Gelegenheit ein kleines Nickerchen zu halten. Eines Tages jedoch betritt ein weinendes Mädchen die Kammer und stolpert regelrecht über Daniel. Sie sehen und kennen sich nicht, es werden keine Namen genannt, sie können sich nur hören und fühlen, aber beide spüren das es irgendwie eine gewisse besondere Verbindung zwischen ihnen gibt. Es kommt zu dem Tag als sich das Mädchen für immer verabschiedet. Ein ganzes Jahr lang hält Daniel nach seiner „Cinderella“ ausschau, leider vergebens. Sie Hoffnung und den Glauben an die wahre Liebe verliert er...zumindest bis er bei seinem Kumpel Holder auf Six trifft und Six ist alles andere wie andere Mädchen, sie ist was besonderes. Und beiden trifft es wie ein Blitzschlag...gibt es etwa die große Liebe doch?Wie ist mein Eindruck?Finding Cinderella ist eine Kurzgeschichte, die gewissermaßen zur Sky & Holder Reihe gehört, aber ich finde es ist kein zwingendes muss Hope Forever gelesen zu haben. Ansonsten kennen wir Daniel und Six ja schon aus der Sky & Holder Reihe. Six lernen wir als beste Freundin von Sky kennen und Daniel als besten Freund von Holder. Wenn Six auch fast nur eher eine Randerscheinung war mochte ich sie damals schon und freute mich mehr über sie erfahren zu dürfen. Erzählt wird die Geschichte jedoch aus Daniel's Sicht, der auch gar nicht so von schlechten Eltern ist mit seiner einerseits charmanten und witzigen Art und doch auch diese weiche Seite besitzt und zeigt. Beide zusammen harmonieren wirklich sehr gut miteinander und auch der Schreibstil ist einfach wieder typisch Colleen Hoover, gibt es nichts auszusetzen. Schon bereits beim Titel denkt man an Aschenputtel und ähnlich ist es ja auch, im Märchen hat der Prinz wenigstens noch den Schuh, Daniel dagegen hat sein Aschenputtel bisher „nur“ hören, spüren und riechen dürfen. Ja die Geschichte ist irgendwie schon vorhersehbar, wenn ich auch nicht zu viel verraten möchte aber so wild finde ich das nicht. Diese mega Gefühle, das man beinahe am Abgrund steht als Lesern, was man alles einerseits von vielen Büchern von Colleen Hoover gewohnt ist, die bleiben, finde ich, schon etwas aus, trotzdem ist sie gefühlvoll und unterhält den Leser. Von mir bekommt Finding Cinderella 4 Sterne :-)

    Mehr
  • Finding Cinderella

    Finding Cinderella

    kleinebuecherwelt

    26. September 2017 um 17:56

    Auch in diesem Kurzroman zeigt Colleen Hoover in Sachen Schreibstil und Gefühle ihr Können. "Finding Cinderella" ist super geschrieben, steckt voller witziger Momente und echten Personen, die genau so existieren könnten. Und natürlich ist auch dieser Roman wie alle andere Colleen Hoover - Werke hoch emotional.Da es sich hierbei nur um einen Kurzroman handelt, kann man natürlich keine große lang erzählte Liebesgeschichte erwarten, sondern muss sich mit einer kurzen zufrieden geben, der nicht viel Zeit für Tiefe bleibt.Daniel und Six funktionieren großartig zusammen und die Chemie zwischen beiden stimmt. Vor allem die Dialoge zwischen beiden sind mehr als witzig und lassen einen sofort zuhause in diesem Buch fühlen. Natürlich entwickelt sich zwischen beiden alles zu schnell, aber darüber kann man leicht hinweg sehen, wenn man akzeptiert, dass Colleen Hoover hier nur einen Kurzroman schaffen wollte, der zu Beginn eigentlich als Dankeschön in Form einer kostenlosen Geschichte für ihre Fans gedacht war.Gut unterhalten wird man hier also auf jeden Fall. Trotzdem muss ich zugeben, dass ich es etwas schade finde, dass hier vieles aufgrund der Kürze so oberflächlich bleibt. Vor allem im Bezug auf Sky und Holder, die in "Finding Cinderella" plötzlich so farblos wirken während sie in "Hope Forever" und "Looking for Hope" noch wirklichen Charakter besaßen.Etwas, das ich auch nicht ganz so gut und zu einfach und unrealistisch gelöst fand, war die ganze Wende des Romans. Da ich nicht spoilern möchte, werde ich hier nicht verraten was man da über Six erfährt, sondern kann nur sagen, dass ich das etwas zu weit weg von der Realität fand und meiner Meinung die Geschichte auch ohne diesen Punkt super, wenn nicht sogar besser gelöst worden wäre. Alles in allem kann man jedoch leicht über diesen Punkt hinweg sehen und wird als Colleen Hoover - Fan sicher auch seinen Spaß mit "Finding Cinderella" haben.Fazit: Eine emotionale, witzige Geschichte, die Spaß beim Lesen macht. Typisch Colleen Hoover einfach

    Mehr
  • Kann man sich in jemanden verlieben, ohne die Person je gesehen zu haben?

    Finding Cinderella

    RomanceNewsboard

    05. September 2017 um 08:17

    Kann man sich in jemanden verlieben, ohne die Person je gesehen zu haben? Und was passiert, wenn man diese Person unbedingt wiederfinden will? Die Suche nach Cinderella, bei der der Prinz wenigstens noch einen Schuh von ihr als Hinweis hatte, war dagegen ein echtes Kinderspiel …Daniel ist eigentlich kein Typ, den man einfach so übersieht. Er sieht ziemlich gut aus, ist charmant und überaus beliebt in der Frauenwelt. Doch durch einen Fehler im Stundenplan hat man vergessen, ihn in die tägliche fünfte Stunde einzuteilen, weswegen er sich jeden Tag in der stockdunklen Putzkammer der Schule versteckt, um seine unverhoffte Freistunde nicht doch noch einer sinnlosen Unterrichtseinheit opfern zu müssen.Als Daniel in seinem Versteck eines Tages von einem Mädchen überrascht wird, ist nichts mehr wie es war: Obwohl sich die beiden auf Grund der Dunkelheit nicht sehen können, funkt es sofort. Ein heißer Kuss und das Märchen beginnt …Doch so schnell das Mädchen auch aufgetaucht ist, so schnell verschwindet es auch wieder. Erst nach einer Woche lässt sich „Cinderella“ wieder blicken, doch es wird zugleich ihr letzter Besuch in der Putzkammer sein. Bevor die beiden wissen, wie ihnen geschieht, werden sie von ihren Gefühlen übermannt, und es kommt zu einem romantisch-erotischem Feuerwerk …Ein Jahr später. Daniel hat in fast jedem Mädchen seine Cinderella gesucht, sie aber nie gefunden. Nachdem er die Jagd aufgegeben hatte, war er mit Val zusammengekommen. Doch dass die beiden überhaupt nicht zueinander passen, merkt Daniel spätestens, als er durch seinen besten Freund Six kennenlernt. Sie ist das ultimativ coolste Mädchen, das er je getroffen hat! Es könnte kaum besser laufen, bis Six aus Versehen einen Satz von sich gibt, der vergangene Zeiten wieder aufleben lässt. Könnte es sein, dass Six seine Cinderella war? Als Daniel sie mit seiner Vermutung konfrontiert, begeht er einen folgenschweren Fehler, der seine Beziehung zu Six auf eine harte Probe stellt …"Finding Cinderella" ist ein Kurz-Roman, den Colleen Hoover als eine Art Spin-Off zu ihrem bereits erschienenen Werk "Hope Forever" verfasst hat. Die Story um Six und Daniel ist eine der typischen High-School-Liebesgeschichten, die aber trotz einiger Klischees nur so vor Charme sprüht. Der unkomplizierte, jugendliche Schreibstil wirft uns mitten ins High-School-Leben, wo wir in chaotisch-coole Teenager-Welten eintauchen dürfen.Wir hatten sehr viel Spaß beim Lesen, wobei uns ziemlich gut gefallen hat, dass die Geschichte aus männlicher Sicht erzählt wird. So wurde uns Daniel fast schon sympathischer als Six. ;) Etwas schade fanden wir allerdings, dass die Probleme, die im Laufe der Story auftauchen, nur oberflächlich angeschnitten wurden, was dem Buch etwas an Tiefe genommen hat. Trotzdem gibt es 3,5 von 5 Sternen für den lockeren Kurz-Roman für Zwischendurch. (SL)

    Mehr
  • Hab meine Zeit schon besser verschwendet

    Finding Cinderella

    knicklichtregen

    24. August 2017 um 18:30

    Ich weiß nicht, mich hat's nicht umgehauen, ging mir um zu viel Sex und pseudo Verbindungen, die anscheinend zwischen den Charakteren bestanden und um zu wenig Tiefgang und echte Konflikte, die nicht nach 3 Seiten gegessen sind und echte Charaktere und Persönlichkeiten, denen ich ihre Probleme und Struggles echt abnehmen kann und die mir nicht eigentlich total egal sind. Auch die Romantik lässt in meinen Augen zu wünschen übrig. Ja, die beiden sind ein ganz nettes Paar, aber ihre Dates, die mir hier als total special und romantisch verkauft werden sollen, weil sie einfach mal miteinander reden anstatt sich pausenlos abzuschlabbern und zu befummeln, erachte ich halt als alltäglich und normal und eher weniger als ultra romantisch. Aber vielleicht bin ich ja auch einfach nur ein komischer Mensch mit Ansprüchen an die Person, die mir bei einem Date gegenüber sitzt, sodass ich nie in eine Situation kommen könnte, in der das was Besonderes und Romantisches ist. Hätte ich gestern Nacht schlafen können oder ein anderes Buch gehabt, hätte ich es nicht mal zu Ende gelesen, ich glaub das sagt, insbesondere wenn man mich persönlich kennt und weiß, dass ich immer alles zu Ende lese, einiges.(Vielleicht fand ich es auch so blöd, weil ich eine leichte Vorbelastung habe, was den Namen Daniel betrifft... :D)

    Mehr
  • Daniel muss man einfach lieben

    Finding Cinderella

    My_book_moments

    11. July 2017 um 15:58

    Nachdem die Geschichte zwischen Daniel und seiner Cinderella in Looking for hope angeschnitten wurde, musste ich unbedingt diese Kurzgeschichte lesen und ich habe es nicht bereut. Schreibstil: Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, finde ich Colleen Hoovers Schreibstil großartig und auch hier kommt man in den Genuss von diesem großartigen Schreibstil, der so viel  Gefühl und Humor rüberbringt und sich so schnell lesen lässt. Story: Finding Cinderella ist ein kleines Spin- off zu der Hopeless Reihe und erzählt die Liebesgeschichte zwischen Daniel und Six. Diese war auch echt schön erzählt und sie hatte auch echt viel Humor, so das ich beim lesen gefühlt ein Dauerngrinsen im Gesicht hatte. Auf jeden Fall hat mich die Story sehr gut unterhalten. Ich liebe einfach Daniels Humor und dieser kommt hier definitiv nicht zu kurz! Jedoch hätte ich mir gewünscht, dass das Buch gute 100 Seiten länger gewesen wäre, denn das Drama was in diesem Buch vorkommt, hatte echt Potenzial noch tiefer behandelt zu werden. Auch hatte ich das Gefühl, dass man mit mehr Seiten auch mehr aus der Geschichte hätte herausholen können. So blieb das Drama doch recht oberflächlich behandelt und die Gedankengänge von Daniel gingen auch ziemlich schnell, was ich doch recht schade fand. Auch fand ich das Ende nicht wirklich perfekt für diese, da es doch recht langatemig war und ein neues "Problem" aufgeworfen hat. Charaktere: Kommen wir nun zu den Charakteren. Im Fokus standen Daniel und Six, diese hatten auch beide einen tiefen Charakter entwickelt, wenn man die Länge des Buches dabei berücksichtig.  Wer sich an  Six aus Hope forever erinnert, wird beim lesen überrascht sein, denn Six hat sich komplett geändert (jedenfalls bei ein paar Sachen) und Daniel ist und bleibt der Scherzbold. Besonders Daniels Humor spürt man auf jeder Seite und ich habe das Buch schon deshalb geliebt. Auch lernt man Daniels Familie kennen, die ich unglaublich sympathisch fand.  Allerdings hätte ich auch hier mir an manchen Stellen gewünscht, dass das Buch länger gewesen wäre, da Daniel und vor allem Six das Potenzial haben, einen noch tiefgründigeren Charakter zu entwickeln. Auch waren die Nebencharaktere ziemlich oberflächlich, wobei man hier manche auch hatte besser ausarbeiten können.                                  Fazit: Finding Cinderella ist ein sehr schönes Spin-off zur Hopeless Reihe, was echt Potenzial hatte. Leider hat Colleen Hoover diese nicht genug  genutzt, sodass das Buch an manchen Stellen ziemlich oberflächlich war. wer jedoch die Hopeless Reihe geliebt hat, der wird sicherlich dieses Buch auch lieben und sollte es unbedingt lesen.

    Mehr
  • Finding Cinderella von Colleen Hoover

    Finding Cinderella

    Rose98

    09. July 2017 um 21:05

    Zum Inhalt:Es geht um Daniel und die Charaktere, die man aus Hoping forever kennt.Daniel hat sich in eine geheimissvolle Fremde verliebt, nach einiger Zeit gibt er die Schue auf.und ein Jahr später lernt er Six kennen und verliebt sich Hals über Kopf in sie..Beide scheinen eine Verbindung zu haben und sich zu ergänzen...Doch was belastet Six so sehr von ihrer Italienreise??Meine Meinung:Das Buch ist wieder eimal super toll geschieben worden, und lässt keine Emotionen aus,... doch meine Spekulation was Six in Italien passiert ist haben sich als falsch erwiesen... Der Spannungsbogen und die Art wie Daniel und Six miteinander umgehen ist sarkastisch, humorvoll und herzerwärmend...Ich würde mir eine Fortsetzung sehr wünschen, da das Buch, meiner Meinung nach, einige Fragen offen lässt. Trotzdem ein toles Buch :)

    Mehr
  • Tolles Buch mit einem tollen Ende

    Finding Cinderella

    Julie_02

    25. June 2017 um 15:18

    Ich wusste schon am Anfang der Story wer 'Cinderella' ist bzw. konnte es schon erraten aber ich wollte es trotzdem lesen. Und es war keine schlechte Entscheidung, denn das Buch hat mich gefesselt. Schon während ich 'Hope forever' gelesen habe dachte ich mir das es schön wäre auch über die beiden eine Liebesgeschichte zu lesen. Das es letztendlich eine gab wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Umso mehr habe ich mich gefreut als ich es in der Buchhandlung gefunden habe. Ich empfehle diese Buch auf jedenfall allen die, die gerne Liebesgeschichten lesen.

    Mehr
  • Finding Cinderella ❤

    Finding Cinderella

    jureni

    10. June 2017 um 15:29

    Ich muss vorab sagen das ich Colleens Bücher wirklich liebe..,und das jedes einzelne.Auch das hier auf gewisse Art und Weise....!!Daniel hat mir schon sehr in Hope Forever/Looking for Hope gefallen.Seine witzige Art ist toll,liebevoll und dennoch sehr verspielt.Auch Six,die Ihr Mundwerk ist am rechten Fleck und auch Sie schwach werden lässt wenn der richtige plötzlich über den Weg läuft.Aber und jetzt kommt wirklich das aber...,bin ich von dem Ende echt enttäuscht und an sowas gar nicht zu denken (zumindest von meiner Seite aus) und eigentlich auch nicht von Colleen,so wie ich Sie von den Büchern aus kenne!!Man hätte die Geschichte wirklich so genial ausbauen können...,man hätte für das was man weggegeben hat,kämpfen können...!Sowas kann man doch einfach nicht aus dem Leben löschen,weil man damit immer verbunden sein wird!!Der Schluss ist für mich so unbegreiflich..,das ich damit irgenwie nicht klar komme...,für mich kommt das so herzlos rüber das es mich einfach nicht loslässt!Insgeheim hoffe ich irgendwie das vielleicht doch nochmal was von Six und Daniel kommt..,den das hier ist für mich kein Happy End!!Von mir gibt es diesmal auch nur vier Sterne..,auch wenn es wirklich eine tolle Autorin ist.❤

    Mehr
  • Superschöne Geschichte!

    Finding Cinderella

    Kristja

    02. June 2017 um 20:00

    Finding Cinderella - Mona KastenInhaltsangabe:Nachschub für die Colleen Hoover Fangemeinde! Das mitreißende Spin-Off zur ›Hope‹-Reihe!Nur ein einziges Mal sind sie sich begegnet, doch Daniel kann sie nicht vergessen: die Unbekannte, die nach einer mehr als romantischen Stunde vor ihm davonlief wie Cinderella vor dem Prinzen. Seither redet Daniel sich erfolgreich ein, dass es die große Liebe ohnehin nur im Märchen gibt. Bis er bei seinem Freund Dean Holder auf Six trifft, die beste Freundin von Sky – und es ihn trifft wie einen Blitzschlag.Meinung:Es geht in dieser Geschichte um Daniel und wie er auf der Suche nach seiner Cinderella ist. Daniel war schon in den ersten beiden Büchern "Hope forever" und "Looking for Hope" super sympathisch. Er zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass er allen Leuten einen Spitznamen gibt und diesen dann auch konsequent benutzt. Außerdem ist er für seine offene und schlagfertige Art bekannt. Ich fand ihn einfach nur toll. ;)Daniel scheint ein ziemlicher Frauenheld zu sein, wobei er stets treu ist. Irgendwann stürzt eine Unbekannte in die dunke Putzkammer, in der Daniel seine, nicht geplante, Freistunde verbringt. Die beiden flirten ungehemmt miteinander und reden über die Liebe.Doch diese Person hat er nur einmal wieder in der Putzkammer getroffen, da sie sich entschieden hat, dass sie sich nie sehen sollten.Daniel sucht verzweifelt nach seiner Cinderella, wie er das Mädchen taufte und gibt dann doch irgendwann auf. Wie soll man auch irgendwen finden, den man nie gesehen hat? Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt, würde ich mal sagen. :DUnd dann traf er Six, die beste Freundin von Sky, und verliebte sich in sie. Six war mir auch schon immer sympathisch, trotz der vielen Typen, die sie ständig wegen Kleinigkeiten abgewiesen hatte. Irgendwann findet Daniel heraus, dass das seine Cinderella ist. (Was allerdings vorauszusehen war, durch die starke Verbindung der beiden, was an sich nicht schlimm ist, aber ich finde es hat die Überraschung und die Spannung genommen, ob er seine Cinderella je findet.) Er ist total glücklich, sie nicht.Und genau hier kommt die Wendung, die ich niemals erwartet hätte. Respekt für diese Idee. Six war schwanger von Daniel und hat das Kind abgegeben als sie in Italien war.Krass! Aber die beiden sind verbundener als je zuvor.Super schönes Ende, trotz der krassen Wende.Fazit:Ich kann das Buch, und natürlich die Vorgänger, nur empfehlen. Mona hat die Gefühle immer auf den Punkt gebracht und hatte immer wieder Überraschungen parat. Tolles Buch!

    Mehr
  • CoHo at her best

    Finding Cinderella

    ReaderButterfly

    30. May 2017 um 21:07

    Colleen Hoovers Können auf 170 Seiten, einfach genial. hat mir gut gefallen

  • Schöne Liebesgeschichte mit Überraschung

    Finding Cinderella

    MayasBuchwelt

    26. May 2017 um 08:46

    „Finding Cinderella“ war das erste Colleen-Hoover-Buch, das ich gelesen habe und ich bin nicht enttäuscht worden.   POSITIV: Der Einstieg in die Geschichte wurde sehr angenehm gestaltet. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Man mag eigentlich alle Charaktere auf Anhieb (außer Val vielleicht) und hofft so mit Daniel, dass er seine Cinderella endlich findet. Gegen Ende hin passiert das natürlich und hier hat die Autorin mich doch sehr überrascht! Mit dieser Reaktion hätte ich nicht gerechnet. Das Ende fand ich wiederum sehr süß gestaltet. Ein wahres Traumpaar.   NEGATIV (Vorsicht, Spoiler!): Unter der Putzkammer-Szene, die ja schon im Klappentext schildert wird, hätte ich mir etwas romantischeres vorgestellt. Eigentlich habe ich an der Geschichte sonst nicht viel zu kritisieren, nur fand ich die Darstellung der ungewollten Schwangerschaft irgendwie merkwürdig. An sich ist diese natürlich plausibel und bringt eine überraschende Wendung in die Story, allerdings wird das Thema nach ein paar Seiten einfach herunter gespielt. Keine Überlegungen, das Kind in Italien zu besuchen oder der verzweifelte Wunsch, es zurück adoptieren zu können? Außerdem scheint keiner was davon mitbekommen zu haben. Auch wenn man das Kind in einem anderen Land zur Welt bringt - so mir nichts, dir nichts versteckt man sowas doch nicht. Das hinterlässt nicht nur in der Seele, sondern auch am Körper seine Spuren und die will niemand bemerkt haben? Ich hätte mich gefreut, wenn die Handlung an der Stelle etwas ausgereifter gewesen wäre.   FAZIT: Eine kurze, locker-leichte Lektüre, durch deren Seiten man nur so fliegt.

    Mehr
  • Eine Novelle mit Drama, Tiefgang und viel Herz!

    Finding Cinderella

    JeannasBuechertraum

    10. May 2017 um 15:27

    Die Novelle gehört inhaltlich zu den Büchern -Hope forever (Hopeless) Band 1 aus Sky's Sicht erzählt und-Looking for Hope (Losing Hope) Band 2 aus Holders Sicht erzählt (inkl Ergänzungen)Hier gehts es nun um Six (Sky's Beste Freundin) die man v.a. im ersten Band kennenlernt und um Daniel (Holder's besten Freund) den man im zweiten Band kennenlernt. Man sollte die Bücher also in der vorgegebenen Reihenfolge lesen. Die Geschichte die hier folgt wurde im zweiten Band auch bereits angedeutet. Ich war aber überrascht wie gut sie hier in den 176 Seiten umgesetzt wurde. Man bekommt auf ein paar Seiten eine überraschende Tiefe und viel mehr Drama als ich es einer Novelle zugetraut hatte. Zu den Charakteren hat der schnelle Verlauf der Geschichte aber gepasst. Daniel ist so witzig - und seine Familie erst: Ich hab so viel und so laut lachen müssen!! Ich konnte wie oft gar nicht mehr aufhören vor mich hin zu grinzen :D Ich hätte übrigens nicht gedacht das mir Daniel doch noch so sympatisch werden würde. Aber auch Six fand ich als Charakter sehr überzeugend. Sie ist einfach mal was anderes. Mich hat die Geschichte der zwei sehr überzeugt. Über den Verlauf des Ende könnte man streiten, einige wenige Sachen fand ich etwas "überfahren" weil sie so fix abgehandelt wurden, dennoch würd ich sie mir auch nicht wegwünschen. Es hat der absolut tollen Geschichte einen schönen Abschluss geschenkt. Jetzt sind wirklich keine Fragen mehr offen und ich kann mich zufrieden an alles zurückerinnern. Von mir gibts für alle drei Teile eine klare Kaufempfehlung!! =)

    Mehr
  • Wo ist Cinderella

    Finding Cinderella

    Larimaya

    30. April 2017 um 21:34

    Liebe auf Coho-Art.
    Das Buch ist nicht schlecht aber es hat keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.
    Es ist ein schnell vergessener Fastfood Snack, kein Gourmet-Gericht.

    Die Geschichte ist recht kurzweilig, leider etwas platt und sehr vorhersehbar.
    Dennoch ganz amüsant.
    Wer Colleen Hoovers Bücher mag, wird  Finding Cinderella gerne lesen.

  • Highlight des Jahres!

    Finding Cinderella

    Medusay

    28. April 2017 um 12:07

    Die Geschichte fängt irgendwie gleich süß an. Dieser Schreibstil bringt mich um. Ich bin so verliebt in diesen Schreibstil! Den Protagonisten Daniel finde ich irgendwie wirklich toll. Auch in ihn habe ich mich leicht verliebt. Wahrscheinlich finden Daniel viele zu kitschig und zu ... Klischeehaft. Aber gerade das fand ich an diesem Buch so toll. Das alles ein bisschen zu schnell ging und gleichzeitig zu kitschig war. Es ist schließlich ein Buch. Man kann man in eine ganz andere Welt abtauchen.Nun ja, aber mir ging es trotzdem vielleicht ein wenig zu schnell zwischen Daniel und Cinderella. Das war ein wenig unlogisch aber auch der einzige Kritikpunkt. Und es wird oft von Daniel erwähnt das er es kaum fassen kann, wie schnell es alles geht. Deshalb ist das zu verzeihen.Man darf ja auch nicht vergessen das dieses Buch nur 170 Seiten hat.Und es ist immerhin "nur" ein spin-off zu der "Hope"-Reihe.

    Mehr
  • Wo ist Cinderella?

    Finding Cinderella

    _mylittlebigbookworld_

    23. April 2017 um 11:18

    Von Anfang an lockere Stimmung!Die Geschichte samt Charaktere hatten keinen Kritikpunkt! Was mich nicht sonderlich überrascht hat, da der gute Schreibstil & das Cover auf ein typisches Colleen Hoover Buch aufmerksam machten. Es war einfach zu verstehen & man konnte es entspannt und flüssig lesen. :)Dieser glückliche Zufall mehrerer Freistunden beschehren Daniel unvergessliche Momente mit ihm ein noch unbekannten Mädchen. Als sie erwähnt, dass sie umzieht, wird eins sofort klar: Er kann sie nicht einfach so gehen lassen & muss sie unbedingt finden. Als sein Freund Dean und deren Freundin Hope sich wiedersehen, kann er nicht glauben, wen Hope ihm als ihre Beste Freundin vorstellt. Nun ist die Frage: Kann es tatsächlich sein?Er wagt es und geht offen auf sie zu und versucht sie kennenzulernen. Nach öfteren Treffen und Gesprächen, kommt ihm ein Verdacht: Wie kann es sein, dass sie um die Vergangenheit so schweigt & mehr dahinter steckt als sie zu verstecken versucht. Er ist sich dessen sicher & kommt immer näher an die Wahrheit, als er alle Puzzleteile zusammenfügt, trifft es ihm wie einen Schlag! Es mögen bloß 200 Seiten sein, Gefühle bleiben jedoch nicht aus! Absolut empfehlenswert! :)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks