Colleen Hoover Maybe Someday / Maybe Not

(934)

Lovelybooks Bewertung

  • 700 Bibliotheken
  • 79 Follower
  • 33 Leser
  • 199 Rezensionen
(650)
(209)
(59)
(11)
(5)

Inhaltsangabe zu „Maybe Someday / Maybe Not“ von Colleen Hoover

Colleen Hoovers neue Achterbahn der Gefühle Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren eine feste Freundin: Maggie – hübsch, sympathisch, klug, witzig. Und dann passiert es doch. Als Sydney beginnt, Ridge beim Songschreiben zu helfen, kommen sie sich näher als erwartet. Auch wenn beide die Stopptaste drücken, bevor wirklich etwas passiert, können sie nichts gegen die immer intensivere Anziehung ausrichten, die sie zu unterdrücken versuchen – vergeblich.

Tolle Und emotionale Geschichte. Jedoch spielt alles nur an einem Ort.

— booksbyvika
booksbyvika

Dieses Buch ist eine absolute Empfehlung für alle Young Adult Fans!

— Adorablebooks
Adorablebooks

Absolutes Highlight! Ich liebe, liebe, liebe es!

— lonelynightbooks
lonelynightbooks

Wunderschöne Liebesgeschichte, die mich wie jedes Buch von Colleen Hoover einfach nur verzaubert und verschlungen hat!

— kathisbookparadise
kathisbookparadise

es war ein sehr schönes buch :) mein erstes von ihr mal gucken wie die anderen sind

— jassmin
jassmin

Ich hatte noch nie so einen schönen Roman gelesen. Ich mochte alle Charaktere und ich konnte alle Handlungen gut nachvollziehen!

— buecherwind2
buecherwind2

Aus einem Handicap das viele betrifft so eine beührende und einfühlsame Geschichte zu zaubern ist grroßartig. Dieses Buch ist ein Highlight.

— Honeybear294
Honeybear294

Sollte man unbedingt lesen!

— Tschulsto
Tschulsto

Super geschrieben. Eines der beste Bücher Colleens😊

— fangirl17
fangirl17

Tolles Buch, aber sehr viel künstliches Drama

— mii94
mii94

Stöbern in Jugendbücher

PS: Ich mag dich

"PS: Ich mag dich" ist witzig, turbulent, berührend, ergreifend, dramatisch und vie zu süß, als dass ich es in Worte fassen könnte <3.

DisasterRecovery

Harry Potter und das verwunschene Kind

Recht gute Fortsetzung auch wenn ich den gewohnten Schreibstil von J. K. Rowling vermisse, weil alles scriptartig ist. Von mir 4,5 Sterne. ☺

Lily911

Romina. Tochter der Liebe

Eine originelle und mitreißende Idee, Figuren, die man ins Herz schließen muss, und eine richtig süße Geschichte zum Wohlfühlen.

Lila-Buecherwelten

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Unfassbar schlecht und langatmig! Diesen Teil hätte man einfach weg lassen können.

PaulinaterS

The Cage - Gejagt

Gute Fortsetzung mit neuem Setting!

Tine_1980

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine wundervolle neue Liebesgeschichte von Colleen Hoover

    Maybe Someday / Maybe Not
    kathisbookparadise

    kathisbookparadise

    19. July 2017 um 16:30

    Inhalt: Das einzige das Sydney wollte, war eine Wohnung. Das einzige das Ridge wollte, war eine Mitbewohnerin, die ihm beim Songschreiben hilft. Was beide nicht wollten, war jemand in den sie sich verlieben könnten. Meine Meinung: Der Klappentext des Buches gab zunächst nicht sehr viel zu der Geschichte Preis, jedoch machte es mich trotzdem neugierig, sodass ich es mir kaufte, noch dazu weil es ein Buch von Colleen Hoover war und auch dieses mal wurde ich von der Autorin nicht enttäuscht.Ihr Schreibstil ist wundervoll, man kam sehr leicht in einen Lesefluss, der sich nicht so leicht unterbrechen ließ, sodass ich das Buch innerhalb von wenigen Tagen zu Ende gelesen hatte. Auch die Charaktere waren mir von Anfang an sehr sympathisch und man konnte sich nur in sie verlieben.Die Liebesgeschichte ist - mal wieder - einfach nur bezaubernd. Man fühlt von Anfang an mit den beiden Protagonisten mit, sodass das Buch nie an Spannung verliert. Da das Buch aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben wurde, nämlich aus der Sicht von Ridge und von Sydney, bekommt man hinter beide Fassaden einen Einblick in deren Gefühlswelt, was das Buch nur noch sympathischer machte.Auch das Cover ist sehr schön und passt sehr zu der Geschichte. Fazit: Abrundend kann man sagen, das Colleen Hoover mal wieder ein grandioses Buch auf den Markt gebracht hat, dass man einfach gelesen haben muss. Dieser Roman muss von alles Colleen Hoover Fans unbedingt gelesen werden und wer noch Fan von ihr werden will, sollte mit dieser Geschichte beginnen, denn das ist ein guter Anfang.

    Mehr
  • Tolles Buch - aber viel künstliches Drama

    Maybe Someday / Maybe Not
    mii94

    mii94

    06. July 2017 um 10:24

    Inhalt Colleen Hoovers neue Achterbahn der GefühleDas Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren eine feste Freundin: Maggie - hübsch, sympathisch, klug, witzig. Und dann passiert es doch. Als Sydney beginnt, Ridge beim Songschreiben zu helfen, kommen sie sich näher als erwartet. Auch wenn beide die Stopptaste drücken, bevor wirklich etwas passiert, können sie nichts gegen die immer intensivere Anziehung ausrichten, die sie zu unterdrücken versuchen - vergeblich.CharaktereSydney ist eine sehr liebevolle junge Frau. Sie ist etwas naiv und neugierig. Des Weiteren ist sie sehr süße und offen. Außerdem ist Sydney sehr fürsorglich und künstlerisch. Ridge ist ein sehr fürsorglicher junger Mann. Des Weiteren ist er sehr beschützend und etwas verschlossen. Ridge ist auch sehr versteift und ehrlich. Außerdem ist er sehr direkt und ein richtiger Gefühlsmensch. Warren ist ein sehr loyaler junger Mann. Außerdem ist er sehr parteiisch und doch liebevoll. Warren ist auch sehr beschützend und ein super Freund. Er ist auch fast immer für seine Freunde da. Meine MeinungDer Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker. Außerdem ist es klar ersichtlich, wann Briefe / Nachrichten geschrieben werden. Die Geschichte ist sehr abwechslungsreich erzählt. Es wird auch nie langweilig. Aber ich sie schreibt jetzt nicht soooo toll, wie überall erzählt wird und ich hab mich teilweise gefühlt, als würde sie absichtlich noch mehr Drama einbauen müssen. Der Inhalt ist sehr abwechslungsreich. Es geht um Betrug und darum, dass Musik verbindet. Außerdem geht es um das Leben in einer WG, das Studium und auch Freundschaft spielt eine große Rolle. Und man bekommt die Geschichten von gefühlt allen Charakteren erzählt.Zur AutorinColleen Hoover stand mit ihrem Debüt ›Weil ich Layken liebe‹, das sie zunächst als eBook veröffentlichte, sofort auf der Bestsellerliste der ›New York Times‹. Mittlerweile hat sie auch in Deutschland die SPIEGEL-Bestsellerliste erobert. Mit ihren zahlreichen Romanen, die alle zu internationalen Megasellern wurden, verfügt Colleen Hoover weltweit über eine riesengroße Fangemeinde. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.EmpfehlungDas Buch war durchschnittlich. Also wenn es euch interessiert, dann lest es gerne! Ich hab mich mega dafür interessiert und wurde aber leider sehr enttäuscht, da ich mir eben mehr von dem Buch erwartet hatte. Es ist in keinster Weise schlecht oder so, aber ich hatte zu viel erwartet.

    Mehr
  • Eine herzzerreißende Liebesgeschichte mit Tiefgang!

    Maybe Someday / Maybe Not
    -Luna

    -Luna

    03. July 2017 um 18:41

    Ich habe schon so viel Gutes über das Buch gelesen, mit dementsprechenden Erwartungen bin ich dann auch an dieses Buch herangegangen und ich war wirklich positiv überrascht. Schon ab dem Prolog war ich an die Geschichte gefesselt.Colleen Hoover hat zwei sehr besondere und einzigartige Charaktere erschaffen, die sehr echt und natürlich wirken. Sydney ist eine junge, taffe Frau der das Herz gebrochen wurde und die plötzlich nicht mehr weiß wohin mit sich. Ridge, der attraktive und symphytische Gitarrist von Nebenan, rettet sie, indem er sie bei sich aufnimmt. Von Beginn an ist da diese Anziehung zwischen ihnen, der sie auf keinen Fall erliegen dürfen, den Ridge hat schon seit Jahren eine Freundin die er über alles liebt…Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, das Buch ist einfach nur Wow. Niemals hätte ich eine solche Story erwartet, die so tief geht und immer wieder überraschende Wendungen parat hat. Das Buch ist voller Gefühl und Emotionen, des Öfteren sind bei mir die Tränchen geflossen. Aufgelockert wurde das Ganze aber durch die humorvollen Szenen und die wunderbaren Gespräche zwischen Sydney und Ridge.Es war so schön und gleichzeitig herzzerreißend, die Liebesgeschichte zwischen den beiden mitzuverfolgen. Ich habe mitgelacht, mitgelitten und mitgefühlt. Dank dem wunderbaren Schreibstil der Autorin verfliegen die Seiten wie im Flug und im Nu ist das Buch durchgelesen. Liegt vielleicht aber auch daran, dass ich es kaum aus der Hand legen wollte.Auch wenn ich zum Ende hin fast nicht mehr damit gerechnet habe, gab es doch ein wunderbares Happy End, was mich dahin schmelzen lies. Musikfans kommen besonders auf ihre Kosten, immer wieder bekommt man Einblicke in die Songtexte die die beiden schreiben. In welchen sie die Gefühle ausdrücken, die sie nicht laut aussprechen dürfen. FazitColleen Hoovers Geschichten sind einfach einzigartig, so auch diese hier. Man darf sich auf eine herzzereissende Liebesgeschichte mit Tiefgang freuen und auf zwei sehr besondere Charaktere. Das Buch hat mich emotional sehr berührt und wirklich von den Socken gehauen, da die Story ganz anders war als erwartet. Ich kann euch nur eines empfehlen: Lest das Buch!!!

    Mehr
  • Hold on to you

    Maybe Someday / Maybe Not
    dreamily1

    dreamily1

    22. June 2017 um 15:26

    Worum geht's?Sydney ist seit 2 Jahren mit ihrem Freund Hunter zusammen, aber ausgerechnet an ihrem 22. Geburtstag erfährt sie von ihrem Nachbarn Ridge das er sie mit ihrer besten Freundin und Mitbewohnerin Tori betrügt. In einer unüberlegten Aktion packt sie statt ihre 7 Sachen nur ihre 6, denn blöderweise vergisst sie ihre Handtasche und hat somit kein Geld für ein Hotel, geschweige denn ein Taxi. Ihr stellt sich die frage, wohin ohne Geld? Ridge der alles mitbekommt, nimmt sie bei sich auf. Die beiden kennen sich eigentlich nur von ihren abendlichen Stunden draußen auf dem Balkon, wenn Ridge da sitzt und auf seiner Gitarre spielt. Sidney fühlt sich dem magisch angezogen und Ridge ertappt sie eines Abends auch dabei als sie zu seinen Melodien singt. Ridge bittet Sydney um ihren Text zu einer seiner Melodien, er ist direkt von ihrem Talent begeistert.Sydney hat keine andere Wahl als sein Angebot bei sich zu wohnen anzunehmen, im Tausch das sie ihm beim Texteschreiben hilft darf sie sogar umsonst dort wohnen. Eigentlich ist alles super, wenn da nicht nur ihr Herz wäre, denn sie möchte sich auf gar keinen Fall und unter gar keinen Umständen in Ridge verlieben, denn da ist ja auch noch Maggie, seine große Liebe...Wie ist mein Eindruck?Es ist kein Geheimnis das ich ein echter Fan von Colleen Hoover bin. Sie hat meiner Meinung wirklich Talent, sie schreibt sehr gefühlvoll und man kann sich sehr gut auch in ihre Geschichten einfinden. Ich mag einfach ihre Bücher, aber mit diesem hat sie wirklich noch eines draufgesetzt und sogar eines meiner Wünsche die ich schon lange hege erfüllt. Ich mag auch Romane in denen die Musik eine große Rolle spielt. Zu diesem Roman gibt es Songs, genau die aus dem Buch. Es ist beinahe schon wie wenn du live dabei bist, den Melodien lauscht wie es Sidney immer getan hat auf ihrem Balkon aus, obwohl sie offiziell ja eigentlich nur "lernen" wollte. Und die Songs hören sich wirklich noch gut aus, ich mag die Stimme von Griffin Peterson, hat was besonderes, so wie es dieses Buch ist.Es ist nicht einfach eine Rezension zu diesem Buch zu schreiben, damit man nicht zuviel verrät *g*Das Buch ist vom Muster her wie ihre anderen, eine Liebe die eigentlich nicht sein sollte, nicht sein darf. Einerseits denkt man vielleicht er ist ja nur in festen Händen, aber nur das ist es nicht ;-) Alleine Ridge hat sich in Sekunden in das Herz von mir geschlichen, er ist einfach etwas besonderes. Da er ja Gitarrist ist könnte man mich beinahe schon als "Fan-Girl" betiteln, aber so what? Colleen Hoover hat wirklch wieder ein so tolles Buch erschaffen, meiner Meinung ihr bestes von denen ich bisher von ihr gelesen habe und das meine ich nicht nur weil sie noch das Tüpfelchen auf dem i draufgesetzt hat mit den Songs. Locker leicht zu lesen, toller Schreibstil, wie immer. Man möchte es nicht aus der Hand legen. Eine schöne Liebesgeschichte, eine besondere, die aber auch wiederum weh tut...aber eine die 5 Sterne, eigentlich noch mehr, verdient hat!

    Mehr
  • MAYBE SOMEDAY REZENSION 😶

    Maybe Someday / Maybe Not
    _Fabi_

    _Fabi_

    21. June 2017 um 20:17

    Heute habe ich für euch meine Rezension zu Maybe Someday von Colleen Hoover.Ich weiss momentan kam nicht viel auf diesem Blog das wird sich jetzt aber wieder ändern.Ich hoffe ihr freut euch darauf.Es werden jetzt alle Rezensionen von denn Büchern erscheinen die ich in der letzten Zeit gelesen habe.Ich werde aber auch über andere Themen auf dem Blog schreiben ausser Bücher das habe ich euch versprochen. Fakten über das Buch Verlag: dtv Verlag                                                                        ISBN: 978-3-423-74018-0                                                       Seitenanzahl: 432 Seiten                                                            Lesezeitraum: 1.März-6.März Cover Ich finde das Cover sehr schön das finde ich schon seid ich es das erste mal gesehen habe.Die Farben auf dem Cover finde ich sind sehr stimmig und machen gute Laune.Außerdem finde ich es auch schön das man sofort ein  Bild davon bekommt wie Sydney aussieht.Einen kleinen Kritikpunkt habe ich und der wäre das mir am englischen Cover besser gefällt,das dieses Buch etwas mit Musik zu tuen hat was man auf dem deutschen Cover,schlecht erahnen kann. Klapptext   Colleen Hoovers neue Achterbahn der Gefühle Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren eine feste Freundin: Maggie – hübsch, sympathisch, klug, witzig. Und dann passiert es doch. Als Sydney beginnt, Ridge beim Songschreiben zu helfen, kommen sie sich näher als erwartet. Auch wenn beide die Stopptaste drücken, bevor wirklich etwas passiert, können sie nichts gegen die immer intensivere Anziehung ausrichten, die sie zu unterdrücken versuchen – vergeblich. Handlung Sydney wird von ihrem Ex betrogen und verlässt ihn am gleichen Tag,doch das Problem ist wo soll Sydney hin, denn sie hat keinen zweiten Wohnsitz außer den Wohnsitz bei ihrem Ex Freund.Kurz bevor die Geschichte richtig anfängt spielt sie nochmal 3 Monate zurück wie sich Ridge kennengelernt hat.Sydney lernte Ridge zufällig kennen da er jeden Abend draußen auf der Terasse Gitarre spielte.Da die Geschichte in Ridge und Sydneys Sicht geschrieben wurde konnte man von Ridge Seite bemerken das er momentan eine Schreibblockade hat ihm keine Songtexte für das neue Album einfallen.Eines Tages merkte Ridge das er von Sydney beobachtet wird und schrieb auf einen Zettel die Nummer von sich die sich Sydney sofort aufschreibte.Die beiden schrieben über SMS und Ridge findet raus das Sydney gute Songtexte schreibt und sie blieben in Kontakt.Eines Tages schrieb Ridge,Sydney das ihr dahmaliger Freund sie Betrug und daraufhin machte sie mir ihrem Ex Freund Schluss. Wie die Geschichte weiter verläuft und wieso die Beziehung zwiechen Ridge und Sydney besonders ist erfahrt wenn ihr das Buch lest. Schreibstil Ich finde den Schreibstil sehr schön zu lesen da er sehr leicht und locker geschrieben ist.DieGeschichte ist in abwechslung in der Sicht von Ridge und Sydney geschrieben.Diesen Sichtwechsel finde ich sehr schön da man von beiden Seiten die Gedanken sehen kann. Charaktere Ridge Ridge ist ein sehr einfühlsamer Mensch und macht sich auch immer viele Sorgen was er alles falsch macht.Zudem macht er sich auch um seine Mitmenschen viele Gedanken und möchte demendsprechend niemanden verletzten.Gerade die Beziehung zwiechen ihm und Sydney finde ich sehr besonders da er ja taub ist und sie eher mit ihren Gefühlen kommunizieren. Sydney Sydney ist ein sehr gefühlsamer Mensch und fröhlicher Mensch.Sie ist aber auch nachdenklich und weiss nicht genau wie sie das mit ihrem Ex Freund verarbeiten soll.Ich finde die Beziehung zwiechen den beiden so besonders was ich noch nie gelesen habe. Meine Meinung Da ich ein sehr großer Fan von Colleen Hoovers Bücher bin kann ich euch die Bücher von ihr immer sehr weiteremfphelen.Dieses Buch hat mir so gut gefallen da ich mich so gut in die beiden reinversetzen konnte.Ich kann euch das Buch sehr ans Herz raten wenn ihr gerne in diesem Genre liest oder wenn ihr gerne die Serie Switched at Birth schaut.An diese Serie hat mich das Buch an vielen Stellen erinnert. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag. Eure _Fabi_

    Mehr
  • Konnte es kaum aus der Hand legen

    Maybe Someday / Maybe Not
    Tintenklex

    Tintenklex

    17. June 2017 um 15:08

    "Maybe someday" erzählt die unglaublich romantische und gleichzeitig herzzereißende Geschichte von Sydney und Ridge. Aber dieses Buch erzählt noch so viel mehr! Über Beziehungen. Darüber wie es ist, anders zu sein und sich in einer Welt zurecht zu finden in der man auch in einer Menge isoliert ist. Über Treue, Liebe, Hass, Eifersucht und den Kampf mit dem eigenen Herzen ... Ich kann es gar nicht beschreiben, was dieses Buch alles in mir ausgelöst hat. Es ist so unglaublich bewegend - man leidet richtig mit den Figuren! Aber man lacht auch mit ihnen, denn egal wie ernst das eigentliche Thema manchmal ist: Die Wortgefechte (oder einfach Szenen) sind einfach zu köstlich! Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen!!

    Mehr
  • Eine perfekte Liebesgeschichte

    Maybe Someday / Maybe Not
    My_book_moments

    My_book_moments

    09. June 2017 um 11:39

    Ich war schon von dem Klappentext sehr angetan und nachdem ich von Colleen Hoover Hope forever und Looking for hope gelesen habe, wollte ich unbedingt mehr von der Autorin lesen. Dabei fiel mir dieses Buch in die Hände und ich war schon von dem Klappentext sehr angetan. Der Schreibstil war einfach fanastisch. Er hat so wunderbar die Gefühle der Charaktere in allen Situationen übermittelt. Auch kam man sofort in die Geschichte hinein. Auch, dass das Buch abwechselnd aus den Sichten von Ridge und Sydney erzählt wurde hatte in keiner Weise den Lesefluss gestört, sondern sich schön in die Story eingefügt. Auch fand ich die Charaktere einfach nur wunderbar. Sydney war selbstlos, aber dennoch hatte man einen gewissen Egoismus herauslesen können, was sie einfach nur authentisch wirken ließ. Man merkte auch wie vielsichtig die Charaktere sind. Auch Ridge Charakter fand ich super. Zwar hatte er einen ähnlichen Charakter wie Sydney, aber dennoch war sein Charakter durch viele kleine Einzelheiten dennoch komplett unterschiedlich zu Sydneys. Besonders an diesem Buch haben mir die Dialoge zwischen Ridge und Sydney gefallen, die mir einfach nur das Herz erwärmt haben und auch die Songs, die im Buch geschrieben wurden (und die auch vertont wurden) waren einfach nur zum dahinschmelzen. Ich habe dieses Buch geliebt und Maybe Someday gehört jetzt zu einem meiner Lieblingsbücher. Dieses Buch geht einfach unter die Haut und berührt einfach einem im Herzen.

    Mehr
  • Keine 0815 Liebesgeschichte! Wirklich toll!

    Maybe Someday / Maybe Not
    bienchens_books08

    bienchens_books08

    29. May 2017 um 21:03

    -- Maybe Someday ---Colleen Hoover-Roman-dtv-427 Seiten♥-Klappentext:Er würde bis ans Ende der Welt gehen. Aber nicht für sie, sondern für eine Andere...Alles, was Sydney will, ist eine neue Wohnung. Alles, was Ridge will, ist eine Mitbewohnerin, die ihm beim Songschreiben hilft.Alles, was sie nicht wollen,ist, sich ineinander zu verlieben. Und dann passiert es doch..-Inhalt:Sydney, die sich gerade getrennt hat, kommt kurzfristig bei ihrem Nachbarn Ridge unter. Ridge sucht zufällig eine neue Mitbewohnerin die ihm beim Songschreiben hilft. Solange Sydney bei Ridge wohnen kann, hilfst sie ihm beim Songschreiben. Doch was beide nicht wissen, dass sie schnell Gefühle für einander entwickeln. Denn sie wollen ja auch eigentlich nichts für einander empfinden, denn Ridge hat eine Freundin: Maggie -hübsch, klug, nett, witzig. Doch irgendwie passiert es doch, und auch wenn beide die Stoptaste drücken, können sie einfach nicht aufhören. Doch was dann passiert, ändert alles schlagartig, und Sydney muss ausziehen...-Bewertung:♥ Ich fand das Buch wirklich gut! Was mich sehr gefreut hat ist, dass es nicht so eine 08/15 Love Story oder ,,InstaLove" war. Die Geschichte hat wirklich einen Hintergrund, und ich glaube, genau das, macht die Geschichte so einzigartig und Colleen Hoover so toll. Abgesehen das ich noch nie ein schlechtes Buch von Colleen gelesen habe, gefällt mir das extrem gut! Ich konnte wirklich alle Entscheidungen der Personen in diesem Buch verstehen und nachvollziehen! Einmal musste ich sogar Weinen, aber das Buch hat mich eher zum lachen gebracht, da Warren, Ridges Mitbewohner einfach zu lustig ist! :DIrgentwie was das Buch euch ein kleiner Cover Kauf, weil naja.. ich finde ja die Cover von Colleen immer richtig schön :P5/5 Wölkchen von mir! ♥ Hab euch Lüüüb meine Bienchen♥ -Magdii ♥

    Mehr
  • Maybe someday

    Maybe Someday / Maybe Not
    alexasbookworld

    alexasbookworld

    19. May 2017 um 20:28

    Ich liebe einfach jedes einzelne Buch von Colleen Hoover. Das Buch ist einfach perfekt. Ihr Schreibstil ist so toll und ihre Geschichten sind kreativ und einzigartig. Bei diesem, und anderen Büchern von ihr, habe ich mich immer wieder gefragt, wie man auf diese Ideen kommt. Die Bücher sind sich alle ähnlich und trotzdem komplett verschieden. Besonders interessant fand ich in dem Buch die Krankheitsgeschichte. Wie Sydney mit Ridge trotzdem relativ normal kommunizieren konnte, obwohl er taub ist. Auch in "das Schicksal ist ein mieser Verräter" fand ich es interessant die Krankheitsgeschichte zu lesen. Die Lovestory zwischen Sydney und Ridge wird so schön beschrieben und auch die Songtexte sind toll. Sydney und Rudge sind mir als Protagonisten echt sympathisch und ich finde es schön ihre Geschichte aus beiden Sichten zu lesen.

    Mehr
  • Maybe Someday?!

    Maybe Someday / Maybe Not
    Brine

    Brine

    07. May 2017 um 20:09

    Alllgemeine Infos: Autor: Colleen HooverVerlag: dtvPreis: 12,95 EURSeitenzahl: 432Inhalt: Der Roman handelt von Sydney und Ridge. Sydney erfährt ausgerechnet an ihrem Geburtstag, dass ihr Freund Hunter sie mit ihrer besten Freundin Tori betrügt. Da sie spontan nirgends anders hin kann, nimmt ihr bis dahin noch wenig bekannter Nachbar Ridge sie bei sich auf. Die beiden hatten bisher nur per SMS Kontakt und Sydney weiß über Ridge eigentlich nur, dass er wundervoll Gitarre spielen kann. Als Ridge Sydney bei sich aufnimmt, ahnt diese daher auch nicht, dass Ridge taub ist. Die Kommunikation der beiden findet von daher ausschließlich schriftlich statt. Sydney und Ridge arbeiten während ihres Zusammenlebens an verschiedenen Songtexten für Ridges Band bzw die Band seines Bruders. Währenddessen kommen beide sich auch näher. Ridge macht Sydney jedoch klar, dass er eine Freundin hat, die er niemals verlassen wird - komme was wolle. Gibt es trotzdem eine Chance für die beiden? Maybe Someday? Meine Meinung: Vor Beginn des Buches wusste ich ja, dass die Autorin sehr emotionale Bücher schreibt. Mit Hope forever und looking for hope habe ich auch bereits Bücher von ihr gelesen. Aber, dass dieses Buch mich so umhauen wird und ich auch Tage danach noch an den Inhalt und die Protagonisten denken würde, hatte ich nicht erwartet. Der Roman wird abwechselnd aus der Sicht von Sydney und Ridge erzählt, wodurch man als Leser natürlich sehr viele Einblicke in die Gefühlswelt von beiden erhält. Am Anfang dachte ich, es würde sich hier um eine recht simple Liebesgeschichte handeln. Sobald jedoch Ridges Taubheit zum Thema wurde, wurde auch das Buch etwas ganz besonderes. Die Momente in denen die beiden Protagonisten zusammen an den Songtexten arbeiten und Ridge versucht Sydneys Stimme zu “hören“ sind einfach überwältigend. Ich hab mich als Leser den beiden in manchen Situationen so nahe gefühlt, dass ich regelrecht mit gelitten hab. Toll fand ich, dass sich hier auch hauptsächlich eine emotionale Nähe entwickelt und auch wenn die beiden sich natürlich  körperlich zueinander hingezogen fühlen, sie dem jedoch nicht nachgeben wollen, weil gerade Sydney erst am eigenen Leib erfahren hat, wie schmerzlich ein solcher Betrug ist. Daher kämpfen sie pausenlos gegen ihre Gefühle an, was auch wirklich sehr gut von der Autorin beschrieben wird. Bedenken hatte ich zwischendurch in moralischer Hinsicht bei Ridges Freundin Maggie, weil man als Leser natürlich den Wunsch hat, dass Sydney und Ridge zueinander finden können - für mich war es jedoch wichtig, dass Maggie hier nicht einfach abserviert wird - vor allem weil es sich bei ihr auch um einen sympathischen Nebencharakter handelt. Im Zusammenhang mit dem Grund für Ridges Loyalität gegenüber Maggie, hat die Autorin jedoch auch hier eine nachvollziehbare Lösung gefunden. Das Buch hat mich sehr berührt und ich hatte mehrfach das Gefühl, dass mein Herz zusammen mit Sydneys Herz dahin schmilzt oder bricht. Ridge verhält sich gegenüber Sydney so offen und ehrlich wie keiner anderen Person gegenüber und tut auch Dinge, die er bisher für keinen anderen Menschen getan hat. Diese Szenen sind einfach nur ergreifend. Als besonderes Extra gibt es am Ende des Buches einen QR Code mit einem Link zu allen im Buch vorkommenden und von Sydney und oder Ridge verfassten Liedern. Die Autorin hat diese von Griffin Peterson singen lassen. Auch dieses Extra führte erneut dazu, dass ich mich den Personen unheimlich nahe fühlte. Ich höre die Songs täglich im Auto und denke daher auch noch sehr oft an den Roman und die Gefühle, die er in mir ausgelöst hat. Insgesamt gibt es natürlich volle 5 Sterne von mir für den Roman und ich bin gespannt, ob die Autorin mich auch mit weiteren Werken umhauen kann :) 

    Mehr
  • Rezension zu Maybe Someday

    Maybe Someday / Maybe Not
    ilaydalovebooks

    ilaydalovebooks

    22. April 2017 um 18:10

    Titel: Maybe Someday Autor: Colleen HooverSeiten: 427Punkte: 5 von 5Verlag: dtvPreis: 12,95€ [D]          13,40€ [A]Klappentext: Er würde bis ans andere Ende der Welt gehen. Aber nicht für sie, sondern für eine andere...Alles, was Sydney will, ist eine neue Wohnung.Alles, was Ridge will, ist eine Mitbewohnerin, die ihm beim Songschreiben hilft.Alles, was sie nicht wollen, ist, sich ineinander zu verlieben. Und dann passiert es doch...Meine Meinung: Zu erst möchte ich sagen, dass ich es super finde das der Klappentext super kurz ist, weil es nicht zu viel verrät. Als ich begonnen habe zu lesen dachte ich das es eine stinknormale Romanze ist, also diese 0815 Liebesgeschichten. Aber sowas sollte man niemals von Colleen Hoover erwarten, meiner Meinung nach. An einer Stelle war ich so geschockt, weil ich das einfach gar nicht erwartet habe aber das hat das ganze so besonders gemacht. Ich habe es so genossen das Buch zu lesen und ich finde auch das man ganz schnell durchkommt was gar nicht schlecht ist, weil ich finde, dass wenn es länger wäre gar nicht mehr so spannend wäre also ist die Länge perfekt.Das Buch enthält auch Bonusmaterial. Songs die für das Buch geschrieben wurden. Wenn man beim Lesen des Buches diese Songs hört ist es einfach perfekt. Diese Songs haben nochmal alles ergänzt. Ich kann euch diese Buch nur ans Herz legen, bitte liest es :)

    Mehr
  • Absolut mitreißend

    Maybe Someday / Maybe Not
    books_by_frauke

    books_by_frauke

    22. April 2017 um 13:35

    Dieses Buch hatte ich schon seit längerer Zeit auf meinem SuB. Und da es mir sehr viele empfohlen haben, habe ich es schließlich zur Hand genommen und angefangen zu lesen. Das Buch fängt mit einem Prolog an, der mir schon sehr gut gefallen hat, weil er noch vor den ersten Kapiteln spielt und man gar nicht richtig weiß um was es geht. Den Schreibstil mochte ich sehr gerne, weil er leicht zu lesen ging und von Zeit zu Zeit auch sehr witzig war. Aber das Beste meine Meinung nach, sind die  Charaktere. Sie sind so detailreich beschrieben und jeder hat so seine kleinen „Macken“ bzw. Probleme.  Auch sehr gut fand ich, dass das Buch in zwei Perspektiven geschrieben ist. Und zwar einmal in Ridges und einmal in Sydneys. Und obwohl das Buch schon sehr dick ist, hat es sich für mich überhaupt nicht gezogen. Eine super  Idee finde ich übrigens auch, dass  die Lieder, die im Buch  vorkommen, wirklich „komponiert“ worden sind. Ich habe mir schon ein paar davon angehört und die fand ich eigentlich ganz gut, obwohl das eigentlich nicht so mein Musikgeschmack ist.  Das Buch war auf jeden Fall sehr mitreißend und am Ende musste ich sogar noch ein bisschen weinen.Dieses Buch hat mich vollkommen überzeugt und ich freue mich schon auf den 2. Teil, Maybe Not, der aus der Perspektive von Ridges Freund, Warren geschrieben ist. Ich vergebe für mein erstes Colleen Hoover Buch 5/5 Sternen.

    Mehr
  • Realitätsbezug?

    Maybe Someday / Maybe Not
    Kleine1984

    Kleine1984

    19. April 2017 um 11:33

    Vielleicht werde ich langsam zu alt für diese Art von Jugendbüchern. Irgendwie konnte das Buch nicht wirklich bei mir landen. Es ist einfach unnatürlich, wie reflektiert die beiden sich mit ihren Gefühlen auseinandersetzen... und schürt bei jungen Mädchen sicherlich völlig überzogene Erwartungen an die Männer. Ich gebe trotzdem drei Sterne, weil Colleen Hoover sich mit diesem Buch getraut hat über eine Behinderung zu schreiben. Zumindest macht dies das Buch doch noch lesenswert.Ganz nett ist der Soundtrack zum Buch. Schade, dass er sich hinten im Bonusmaterial versteckt, sodass ich ihn erst gefunden habe, nachdem ich mit dem Buch durch war. Ich hätte die Musik gerne beim Lesen gehört. Gerade, weil ich mit den Songtexten nicht so viel anfangen konnte.

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 14. - 17. April 2017 bei LovelyBooks

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Hoppel-Hoppel – Mit LovelyBooks durch die Oster-Tage! Endlich ist es wieder soweit! Wir nutzen das lange Wochenende um Ostern, um uns gemeinsam mit euch in den nächsten Lesemarathon zu stürzen! Den Schoko-Osterhasen lassen wir links liegen (obwohl ... vielleicht auch nicht ;)), stattdessen widmen wir uns dem schönsten Zeitvertreib – Lesen! Auf gehts, wir starten in den Lesemarathon zu Ostern! Was ist ein Lesemarathon?Bei unserem Lesemarathon vom 14. - 17. April (Karfreitag bis Ostermontag) möchten wir uns ganz bewusst Zeit dafür nehmen, endlich einmal längere Zeit am Stück zu lesen. Sonst kommt doch immer der Alltag dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können.Wie kann man mitmachen?Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein – wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden.Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele fantastische, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch!

    Mehr
    • 1293
  • Ein Hin und Her von Gefühlen, mit faszinierender Hintergrundgeschichte.

    Maybe Someday / Maybe Not
    Schnudl

    Schnudl

    23. March 2017 um 11:59

    Die drei Bände "Weil ich Layken liebe", "Weil ich Will liebe" und "Weil wir uns lieben", waren die ersten Bücher von der Autorin Colleen Hoover, die ich mir gekauft und gelesen haben. Die Geschichte und der Schreibstil der Autorin, hat mich tatsächlich dazu verleitet, gleich zwei weitere Bücher von ihr zu kaufen.Ja was soll ich sagen, ich liebe diese Frau einfach, die so wahnsinnig tolle Bücher schreibt.Ihre Bücher sind nicht einfach nur Liebesgeschichten, sondern jede hat eine wahnsinnige und unglaubliche Hintergrundgeschichte, die mich jedesmal aufs neue faszinieren. Sie bringt die Themen so gut rüber, sodass man selbst glaubt Teil der Geschichte zu sein und selbst zu grübeln beginnt, was würde man selbst in dieser Situation tun. Gerade weil man glaube ich selbst schon einmal in der Situation war, sich in jemanden zu verlieben, der bereits vergeben war, kann man sich so gut hineinversetzen, in das was Sydney und Ridge empfinden. Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • weitere