Colleen Hoover Nächstes Jahr am selben Tag

(472)

Lovelybooks Bewertung

  • 345 Bibliotheken
  • 21 Follower
  • 19 Leser
  • 127 Rezensionen
(358)
(86)
(27)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Nächstes Jahr am selben Tag“ von Colleen Hoover

New York – Los Angeles, und dazwischen die große LiebeAusgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahre jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend. Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …

Ein Pageturner schlechthin mit viel Gefühl und einer Colleen Hoover typischen Wendung.

— jujumaus

Das gewisse Etwas hat mir hier leider gefehlt.

— Jessica_Stephens

Wunderschöne Geschichte, die mich sogar ein paar Tränen gekostet haben.

— -happy99-

Absolut fantastisch!!! 😍😍

— Buchstaub

Leider enttäuschend

— mii94

Potential zu meinem neuen Lieblingsbuch!

— PaulinaterS

Meine Lieblingsautorin hat mal wieder einen unglaublichen Liebesroman geschrieben!

— Traumlesen

Typisch Colleen Hoover, aber teilweise zu viel Drama und zu viel Zufall.

— AhernRowlingAusten

wunderschön!!!!

— beatbabe

Ein Buch an dem Taschentücher unbedingt daneben liegen sollten

— ashgrey

Stöbern in Jugendbücher

AMANI - Verräterin des Throns

Genauso grandios und mitreißend wie der erste Teil, mit spannender und actionreicher Handlung und einer tollen Protagonistin.

CallieWonderwood

Jungs verstehen das nicht

Auch wenn ich aus dem Teeniealter schon drei mal raus bin, hat mir das Buch sehr gut gefallen.

Die_Zeilenfluesterin

Glücksspuren im Sand

Regt zum Nachdenken an

Minchens_buecherwelt

Die Königinnen der Würstchen

ging sehr cool los, hat dann aber abgebaut

ju_theTrue

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

Nette Protagonisten mit schwächen im Weltenbau und wenig Details

MonkeyMoon

Weißzeit

Eine Geschichte, die nichts beschönigt und deshalb in ihren Bann zieht!

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Seiten fliegen nur so dahin

    Nächstes Jahr am selben Tag

    jujumaus

    21. October 2017 um 13:21

    Mit "Nächstes Jahr am selben Tag" hat Colleen Hoover mal wieder einen Pagetruner geschaffen, der von der ersten Seite an fesselnd ist. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und dadurch, dass das Buch immer nur den 9. November jeden nächsten Jahres behandelt, liest man sich vor Neugierde von einem Kapitel in das nächste und ehe man sich versieht, ist das Buch zuende. Die Protagonisten Fallon und Ben sind unglaublich sympathisch und die Entwicklung ihrer Beziehung ist hautnah dargestellt und sehr gut nachvollziehbar. Natürlich überrascht uns die Autorin am Ende auch wieder mit einer Wendung, mit der ich persönlich überhaupt nicht gerechnet hatte. Das einzige Manko ist in meinen Augen der Titel. Mittlerweile werden so viele Titel nicht mehr übersetzt, aber aus „Novermber 9“, was in meinen Augen der perfekte Titel überhaupt ist, macht man dann „Nächstes Jahr am selben Tag“. Alles in allem also mal wieder ein sehr gelungenes Buch, dem ich 5 von 5 Sterne gebe.

    Mehr
  • Nächstes Jahr am selben Tag

    Nächstes Jahr am selben Tag

    Sweetybeanie

    17. October 2017 um 14:45

    Zum Inhalt: Das Leben war für Fallon nicht leicht in den letzten Jahren. Fallon erlitt vor zwei Jahren bei einem Brand schlimmste Verbrennungen und musste ihre Schauspielkarriere an den Nagel hängen. Nun will die 18jährige Los Angeles endgültig verlassen und in New York ein neues Leben beginnen. Kurz vor ihrem Abflug begegnet sie Ben. Beide fühlen sich sofort zueinander hingezogen, doch ihnen bleiben nur wenige Stunden, bis Fallon in den Flieger steigen muss. Beide beschließen, sich die nächsten fünf Jahre immer am 9. November zu treffen und dazwischen keinen Kontakt zueinander zu haben…. Meine Meinung: Ich liebe die Bücher von Colleen Hoover – jedes einzelne. Also war ich auch unheimlich gespannt auf „Nächstes Jahr am selben Tag“. Die Idee, die Geschichte über fünf Jahre lang mit nur je einem Tag zu erzählen, fand ich ziemlich spannend. Der Schreibstil ist wie immer super. Fallon und Ben sind beide überrascht davon, wie viel sie füreinander zu empfinden, obwohl sie doch eigentlich überhaupt nichts voneinander wissen. Und dadurch, dass sie beide absolut keinen Kontakt zueinander haben das ganze Jahr über bis zum nächsten Treffen, ist es ungewiss, ob die Anziehungskraft die lange Zeit der Trennung übersteht. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass es wirklich funktioniert – aber ich bin, was sowas angeht, vermutlich auch eine hoffnungslose Romantikerin. *seufz* Die Bücher von Colleen Hoover haben alles, was ein gutes Young Adult Buch braucht: jede Menge Liebe, Drama, Trauer, Abschied, Neubeginn ... Die ganze Gefühlspalette ist vertreten. Genauso wie ich es mag. Dazu ihr wunderbares Talent die einzelnen Wörter in eine berührende Geschichte zu umzuwandeln – ich brauche eigentlich nichts weiter zu sagen. Einmal angefangen, möchte man es in einem Rutsch auslesen. Meine Rezension findet Ihr auch unter www.buchspinat.wordpress.com

    Mehr
  • Wundervolles Buch ! <3

    Nächstes Jahr am selben Tag

    LightNightST

    06. October 2017 um 12:03

    "Nächstes Jahr am selben Tag" ist ein unglaublich berührendes und tiefgründiges Buch, welches unglaublich viele Gefühle und Emotionen übermittelt.Meiner Meinung nach, kann man sehr gut mit den Protagonisten fühlen und dadurch die ganze Handlungsweise besser nachvollziehen.Den Wechsel der Sichtweisen ist meines Erachtens nach sehr gut umgesetzt worden, dadurch erhält das Buch umso mehr Spannung.Alles in Allem ein wundervoller Roman über schicksalhafte Begegnungen und Vergangenheiten. :)

    Mehr
  • Enttäuschend

    Nächstes Jahr am selben Tag

    mii94

    03. October 2017 um 20:57

    InhaltNew York - Los Angeles, und dazwischen die große LiebeAusgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen ...CharaktereFallon ist eine sehr verletzliche junge Frau. Sie ist voller Zweifel und möchte sich und ihren Körper am liebsten vollkommen verstecken. Sie leidet sehr unter einem Unfall und hat deswegen auch nicht so viel Selbstbewusstsein. Aber Fallon entwickelt sich, sie wird taff, stark und die Meinung der Anderen ist ihr egal. Ben gibt vor der starke und taffe Macker zu sein, dabei ist er innerlich zerbrochen und voller Zweifel. Aber auch er entwickelt sich. Ben wird ein sehr starker und ehrlicher junger Mann. Er ist sehr beschützend, liebevoll und fürsorglich. Meine MeinungDer Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen. Ich bin auch schnell in meinen gewohnten Lesefluss gekommen und ich finde die Verwendung verschiedener Schriftarten sehr gelungen. Trotzdem muss ich sagen, dass es zwischen mir und dem Buch nicht gefunkt hat. Der Inhalt ist mal etwas anderes. Die verwendeten Ideen gefallen mir sehr gut und auch die Charakterentwicklung ist gelungen. Aber ich konnte ziemlich schnell sagen, was als nächstes passiert und das hat mir echt den Spaß an dem Buch genommen. Zur AutorinColleen Hoover stand mit ihrem Debüt >Weil ich Layken liebe<, das sie zunächst als eBook veröffentlichte, sofort auf der Bestsellerliste der >New York Times<. Mittlerweile hat sie auch in Deutschland die SPIEGEL-Bestsellerliste erobert. Mit ihren zahlreichen Romanen, die alle zu internationalen Megasellern wurden, verfügt Colleen Hoover weltweit über eine riesengroße Fangemeinde. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.EmpfehlungWenn ihr ein tolles Buch sucht, welches sehr auf die Entwicklung der Charaktere fixiert ist, dann solltet ihr es unbedingt lesen. 

    Mehr
  • Colleen Hoover bringt mich immer wieder zum weinen!

    Nächstes Jahr am selben Tag

    Anna_andthebooks

    01. October 2017 um 13:49

    Inhalt: Ben und Fallon sind achtzehn,als sie sich in Los Angeles kennenlernen- und das ausgerechnet am Abend,bevor Fallon nach New York zieht. Die beiden beschließen,sich von  nun an fünf Jahre lang immer am selben Tag im November zu treffen. Doch dann geschieht etwas Unerwartetes...Verlag: dtv Cover: Wieder mal ein Wunderschönes Cover, wo man sich die Protagonisten besser vorstellen kann.Meine Meinung:Fallon hat eine harte Vergangenheit hinter sich ,versucht sich aber gegen Ihren Schauspieler Vater durchzusetzen und will Ihm beweisen das sie nach dem Brand und Ihren Verletztungen noch eine Chance in der Branche hat.Aber natürlich kommt alles anders als man denkt und sie lernt 'zufällig' Benton James Kessler (Ben) kennen,die sich vom ersten Tag an,am 09. November in einander verlieben und sich immer wieder sehen wollen. Ich finde es eine sehr gute Idee von Colleen Hoover mal eine etwas 'andere' Gesichte zu schreiben,aber das kennt man ja von ihr. Ben und Fallon schaffen es,sich wirklich jeden 09. November wieder zu sehen,ohne die Telefon Nummern auszutauschen und egal was sie durch machen sind sie füreinander da. Es gibt Höhen und Tiefen und ich fand es so toll das 'Miles und Tate' von 'Zurück ins Leben geliebt' auch kurz als neben Charaktere aufgetaucht sind! Da das Buch über 5 jahre spielt,wirkt es nicht überzogen das die beiden ihre Gefühle  immer nur an einem Tag des Jahres ausleben können. Darüber hinaus vermissen sich die beiden an jedem Tag im Jahr. Die beiden Charaktere werden sehr gut beschrieben und erst am Ende bekommt man eine 'richtige' Auflösung die 'Ben' in einem Manuskript nur für Fallon festgehalten hat!Bei mir sind mal wieder viele Tränchen gekullert und die Geschichte hat mich einfach nur mitgerissen! Insgesamt mal wieder ein tolles Buch von C.H und ich werde aufjedenfall auch alle anderen Bücher lesen!Man kriegt einfach nie genug von den traurigen Geschichten!

    Mehr
  • Ausergewöhnlich

    Nächstes Jahr am selben Tag

    Traumlesen

    01. October 2017 um 13:45

    Eine wirklich schöne, außergewöhnliche Liebesgeschichte von Collen Hoover. Ich liebe ihren Schreibstil und die Leichtigkeit wie sie ihre Geschichten beschreibt. Die Hauptprotagonisten sind mir von Anfang an sympathisch gewesen und das Buch war von Anfang bis Ende spannend!
     Eine Geschichte die man gelesen haben sollte!

  • Absolute Leseempfehlung!!!

    Nächstes Jahr am selben Tag

    Nachtschattenmaedchen

    28. September 2017 um 14:06

    Endlich wieder ein neues Colleen Hoover Buch, ich hab mich schon lange auf dieses Buch gefreut (bin aber erst jetzt dazu gekommen). Und dieses Buch hat meine Erwartungen absolut nicht enttäuscht! Aber jetzt erst mal etwas mehr zum Inhalt. Ben und Fallon lernen sich am 9. November in Los Angeles kennen. Ein Tag bevor Fallon nach New York zieht um einen Versuch zu starten ihren Traum doch noch zu verwirklichen. Aber auch ben ist durch sein Studium an Los Angeles gebunden. Deswegen vereinbaren sie, sich in jedem Jahr am 9. November zu treffen und sonst auf jeglichen Kontakt zu verzichten. So können beide ihr Leben leben ohne von dem anderen abgelenkt zu werden… Für mich hat an diesem Buch einfach alles gestimmt. Ich bin durch die Seiten gerauscht und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Das Buch spielt über 5 Jahre hinweg an jedem 9. November im Jahr, der Tag an dem sich Fallon und Ben treffen. Trotz der „kurzen“ Zeit im Jahr über die man die Charaktere im Buch begleitet hab ich beide sofort in mein Herz geschlossen und mit ihnen mitgefiebert. Die Beidem werden toll beschrieben und auch alle Nebencharaktere kommen nicht zu kurz. Ich liebe den Schreibstil der Autorin. Sie schafft es jedes Mal mich mit ihrer Art zu schreiben mitzureißen, während des Lesens zum Lachen, Schmunzeln oder aber auch zum weinen zu bringen. Es ist humorvoll geschrieben und trotzdem werden auch ernstere Themen angesprochen und das in einem Wechsel und Übergang ineinander, der einfach nur toll ist. Ich denke man hat gemerkt, dass ich dieses Buch liebe und es deswegen eine ganz klare LESEEMPFEHLUNG von mir ist. Meiner Meinung nach kann man mit diesem Buch nichts falsch machen (es ist nie ein Fehler ein Buch von Colleen Hoover zu lesen ;)).

    Mehr
  • Wie immer eine Gefühlsachterbahn

    Nächstes Jahr am selben Tag

    janinchens.buecherwelt

    23. September 2017 um 18:57

    Ich habe mittlerweile das Gefühl, alle meine Rezensionen zu Büchern von Colleen Hoover lesen sich gleich. Das mag vielleicht daran liegen, dass die Geschichten an sich zwar nicht immer die gleichen sind, es aber ein Muster erkennbar ist, welches Hoover in all ihren Büchern strikt durchzuziehen scheint. Manche Leser mag das stören, weil sie das Gefühl haben, hier wird mit der immer gleichen Idee, jedes Mal eine Menge Geld gescheffelt. Ich kann diese Vermutung einerseits verstehen, andererseits finde ich es faszinierend, dass eine Autorin das schafft. Auch in "Nächstes Jahr am selben Tag" zeichnet sich das übliche Muster einer Liebesgeschichte ab. Und dennoch ist sie nicht so, wie eine bereits vorher erschienen Story von Colleen Hoover. Mit Fallon und Ben hat sie zwei eigenständige Charakter inszeniert, die ihre ganz eigene Liebesgeschichte schreiben und dabei einen ungewöhnlichen Weg gehen. Sich nach bloß einem Treffen zu entscheiden, sich über die nächsten fünf Jahre nur einmal im Jahr zu sehen und sich dabei trotzdem verlieben wollen, scheint mir erstmal total Banane. Aber so hat jeder die Möglichkeit sich ungebunden ein eigenes Leben aufzubauen und zu sehen, ob es für sie die Liebe auf den ersten Blick wirklich gibt und vor allem, ob man sie über die Zeit und die Distanz aufbauen und erhalten kann. Sie machen sich quasi selbst zu ihren Testpersonen, die sich gleichzeitig gegenseitig die Aufgabe geben, im Leben bestimmte Dinge zu erreichen. Sie setzen sich gegenseitig Ziele, die sie anspornen sollen, etwas aus ihrem Leben zu machen. Colleen Hoover setzt auch in diesem Buch wieder auf große Gefühle und dramatische Plottwists, an Romantik ist das Buch kaum zu überbieten. Wir steuern die ganze Zeit über auf diese Wendung hinzu und sind dann doch überrascht, dass Hoover uns damit überraschen kann. Versteht ihr, was ich damit meine? Gefühle transportieren ist einfach ihr Ding und ich finde, sie macht das großartig.Ich jedenfalls bin begeistert von "Nächstes Jahr am selben Tag". Ich finde die deutsche Titelwahl genauso geeignet wie die amerikanische, wo das Buch "November 9" heißt. Die ewige Coverdiskussion bin ich leid, deswegen gehe ich darauf auch nicht ein. Mir gefällt der Inhalt, darauf kommt es mir an. Und wenn ich in mein Regal schaue, fügt es sich prima neben den anderen Hoover-Büchern ein. Wieder einmal hat Colleen Hoover bewiesen, dass sie mit einer vermeintlich locker leichten Liebesgeschichte, ein wahres Gefühlschaos hervorrufen kann. Ihre Geschichten faszinieren mich einfach und wecken die unterschiedlichsten Gefühle in mir. Ich danke der Autorin, dass sie es schafft, das Lesen zu solch einem Vergnügen zu machen. Im November erscheint "Nur noch ein einziges Mal" und der Klappentext weckt jetzt schon mein Interesse und steigert die Vorfreude darauf ungemein.

    Mehr
  • Gefangen in einer Geschichte! Romantisch und Bezaubernd!

    Nächstes Jahr am selben Tag

    Lesezirkel

    22. September 2017 um 19:27

    Das war mein erstes Buch von Colleen Hoover und ich muss sagen ich bin jetzt ein Fan von ihr geworden. Das Buch hat mich völlig überzeugt! Das Buch hat 376 Seiten und ist im dtv Verlag erschienen. Autorin: Colleen Hoovers Erfolgsgeschichte ist beinahe unglaublich: Eigentlich schrieb sie ›Weil ich Layken liebe‹ als Weihnachtsgeschenk für ihre Mutter, aufgrund der guten Resonanz in ihrem Umfeld veröffentlichte sie es dann aber selbst als E-Book - und verkaufte zwei Monate später bereits 200 Bücher am Tag. ›Weil ich Layken liebe‹ landete noch vor ›50 Shades of Grey‹ auf der New-York-Times-Bestsellerliste! Mittlerweile hat sie drei Romane publiziert, die alle Bestseller wurden. 2014 erscheint bei dtv der Folgeband ›Weil ich Will liebe‹. Inhaltsangabe/Klappentext: Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend. Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen … Fazit: Mich hat das Buch total in seinen Bann gezogen. Ich mag den Schreibstil der Autorin. Locker und leicht, spannend und romantisch und vorallem leidenschaftlich. Es gab auch vieles zu lachen. Humor in Verbindung mit Romantik, einfach genial ausgearbeitet. Es ist weit mehr als eine Liebesgeschichte, eine Geschichte über das Erwachsenwerden, erste Liebe....Die Autorin hat mich mit ihrer Liebesgeschichte völlig überzeugt. Man merkt das die Autroin diese Geschichte mit Leidenschaft und Gefühlen geschrieben hat. Die Charaktere sind überzeugend dargestellt, besonders und jeder auf seine Art anders. Ben und Fallon lernen sich per Zufall kennen, aber Fallon beginnt am nächsten Tag ihr neues Leben in New York. Beiden merken das ihre Gefühle stark füreinander sind, Liebe auf den ersten Blick? Beide beschliessen sich 5 Jahre lang am selben Tag, am selben Ort zu treffen. Von Jahr zu Jahr merken die zwei, ihre Gefühle werden stärker, aber warum nur machen sie so weiter? Eine unglaubliche Vorstellung, klappt dies oder klappt dies nicht? Man erfährt auch einiges aus ihrer Vergangenheit. Das war sehr interessant und gefühlvoll. Einiges unerwartetes geschieht womit der Leser nicht rechnet. Werden Sie am Ende zueinander finden? Fragen die man beantwortet bekommt wenn man das Buch selber liest. Es lohnt sich. Der Leser kommt voll auf seine Kosten. Spannung pur, man will immer mehr wissen. Durch die tollen Beschreibungen konnte man mit jedem einzelnen Charakter mitfühlen. Alles wurde so real beschrieben, als würde man alles selbst miterleben. Minuten und Stunden die ein ganzes Leben verändern können. Das Cover ist romantisch und bezaubernd. Man erkennt gleich das es sich um eine Liebesgeschichte handelt.

    Mehr
  • Ein sehr gefühlvoller Roman! Definitiv das bisher beste Buch von Colleen Hoover!

    Nächstes Jahr am selben Tag

    Emmy29

    16. September 2017 um 19:56

    Titel: Nächstes Jahr am selben Tag Autorin: Colleen HooverVerlag: dtv Seitenzahl: 375Preis: 14,95 EuroFallons größter Traum ist es Schauspielerin zu werden. Doch einen Tag, bevor sie nach New York zieht, lernt sie durch einen Zufall Ben kennen. Sie beschließen sich fünf Jahre lang immer am selben Tag zu treffen. Dem neunten November. Doch dieser Tag verbirgt mehr, als sie anfangs erwarten..Ich muss sagen, dass ich bereits schon relativ viele Bücher von Colleen Hoover gelesen habe und "Maybe Someday" gefiel mir bis zu diesem Roman am Besten. Was mich an diesem Buch bereits an den ersten Seiten an gefallen hat, war, dass hier viel Humor drin enthalten ist. Ich musste echt oft lachen und gerade das ist einzigartig. Die Idee ist, wie man es schon am Klappentext erkennen kann, auch einzigartig. Klar ist auch etwas Kitsch und Drama enthalten, aber keinesfalls so extrem, wie man es sich vorstellt. Es gab die ein oder andere Überraschung, was mir oft etwas übertrieben vorkam, jedoch im Nachhinein ganz realistisch ist. Teilweise regt es auch zum nachdenken an, was bei Storys von Colleen Hoover schon außergewöhnlich ist.Ich konnte mich sehr in den Charakteren hinein versetzen, obwohl ihre Handlungen nicht unbedingt die Besten waren, hat es Drama erzeugt und davon leben ja Liebesromane :)Man darf es keinesfalls unterschätzen, denn ein Roman "für zwischendurch" ist es auf keinen Fall. Ich habe es in zwei Tagen verschlungen. Es kommen nicht gerade viele Personen vor, was aber den Fokus immer auf Ben und Fallon wirft. Außerdem haben sie in den Jahren ja auch nicht viel Zeit, einen Person vorzustellen. Im Laufe der Jahre sieht man Veränderungen und ich kam mir manchmal schon wie eine kleine Mutter vor, die sich für die Beiden freut. Über das Ende will ich nichts vorwegnehmen, aber ich kann nur sagen, dass es mich sprachlos zurückgelassen hat und man echt mit vielen Überraschungen zu rechnen hat. Ich freue mich über viele, weiterhin so wundervolle und tiefsinnige Bücher von ihr. Fazit: Dieser Roman von Colleen Hoover ist mal etwas anders von dieser Autorin und etwas tiefsinniger, aber trotzdem sehr humorvoll und emotional. Ein echter Buchtipp von mir. 

    Mehr
  • Dieses Buch hat mein Herz gestohlen. Immer und immer wieder...

    Nächstes Jahr am selben Tag

    Kunterbuntestagebuch

    14. September 2017 um 16:25

    Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten 5 Jahre jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Doch 5 Jahre sind eine lange Zeit - und so nimmt das Leben trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, einen ungeahnten Verlauf ... Fazit: Welche Worte können beschreiben, was man beim lesen dieses Romans fühlt? Wie kann man erklären, welche Emotionen durch einen hindurch geflossen sind, während man sich in dieser Geschichte verloren hat? Ich befürchte fast, dass das unmöglich ist. Und trotzdem werde ich es versuchen. Ich liebe den Schreibstil von Colleen Hoover, obwohl ich bisher nur ein einziges anderes Buch von ihr gelesen habe. Sie schafft es, mit ihren Worten - ihren detailreichen Beschreibungen der jeweiligen Situation - dass man sich vorkommt, selbst eine Romanfigur aus ihrer Feder zu sein. Das schaffen nicht viele Autoren. Und ich sage: zum Glück. Denn wenn diese Eigenschaft, Worte lebendig werden zu lassen, jeder beherrschen würde - wie würden wir dann diese Rohdiamanten finden? Sie hat es wieder einmal geschafft, mich nach einem Buch sprachlos darüber zu sein, was ich gerade eben gelesen habe. Fallon und Ben - zwei Menschen, deren Schicksal auf unglaubliche Weise miteinander verknüpft ist. Beiden waren mir von der ersten Seite an mehr als nur symphatisch. Ich habe mit Fallon mitgelitten, weil sie sich wegen ihrer Narben so schämt. Wobei es keinerlei Grund dafür gibt. Umso glücklicher war ich, das Ben ihr genau das gesagt hat, was sie in dem Moment hören musste. Er hat es geschafft, sie ein Stück weit aus ihrem Schneckenhaus zu holen. Jedes weitere Treffen zwischen den beiden bringt so viele verschiedene Facetten ans Tageslicht - die zwei sind einfach füreinander bestimmt. Doch was geschieht, wenn Fallon herausfindet, dass Ben mehr mit ihren Narben zu tun hat, als sie jemals für möglich gehalten hat? Kann ihre junge Liebe das aushalten? Oder zebricht sie an etwas, an dem Ben schon vor langer Zeit innerlich zebrochen ist? Das müsst ihr natürlich selbst herausfinden. Dieser Roman bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung. Steffi G.

    Mehr
  • Eine sehr schöne, aber auch sehr kitschige Liebesgeschichte.

    Nächstes Jahr am selben Tag

    Schnudl

    10. September 2017 um 18:37

    Colleen Hoover ist eine der wenigen Autoren, wo ich bis jetzt alle Bücher gelesen habe. Ich war bei jedem Buch total begeistert. Ihr Schreibstil gefällt mir einfach unglaublich gut und auch was sie aus den einzelnen Charakteren macht. Nächstes Jahr am selben Tag, war der letzte Roman von ihr der auf meiner Liste stand (ausgenommen die, die noch kommen :P). Ich bin ganz froh, dass ich mir dieses Buch bis zum Schluss aufgehoben habe, da ich es tatsächlich nicht ganz so toll fand wie die anderen.Es sind wieder mal sehr gute starke Charaktere und die Geschichte gefällt mir eigentlich schon ganz gut. Aber ich musste tatsächlich ein paar Seiten überspringen, da mir sonst der Kitsch aus den Ohren gekommen wäre. :DNichtsdestotrotz 4 Sterne, da es trotzdem eine wundervolle Geschichte war und ich das Buch auch flüssig lesen konnte. Aber wie gesagt, das nächste Mal bitte etwas weniger Kitsch! :) 

    Mehr
  • Eine Geschichte die mich Tag und Nacht begleitet hat. Solche Storys brauche ich wie die Luft zum Atm

    Nächstes Jahr am selben Tag

    Katis-Buecherwelt

    06. September 2017 um 14:48

    Klappentext:New York – Los Angeles, und dazwischen die große LiebeAusgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …Zum Buch:Die Broschüre zeigt ein junges Paar, was sich verträumt anschaut. Sie wirken glücklich und vertraut. Die Farbgestaltung des Covers ist frisch und es wirkt ein wenig wie durch einen Schleier gesehen. Sehr oft habe ich beim Lesen das Paar auf dem Bild angesehen und träumte vor mich hin.Erster Satz:"Was es wohl für ein Geräusch machen würde, wenn ich ihm einfach mein Glas an den Kopf werfen würde?"Meine Meinung:Colleen Hoover schrieb sich mit "Nächstes Jahr am selben Tag" in mein Leserherz und bescherte mir eine lange Lesenacht voller Romantik und Gefühlen. Colleen Hover: Bitte höre niemals auf solche Geschichten zu schreiben.Fallon sitzt mit ihrem Vater in einem Lokal, der mal wieder nur Vorwürfe für sie übrig hat, als sich auf einmal ein Junge neben sie setzt und sich als ihr Freund ausgibt.Ben beobachtet Fallon und hört das Gespräch zwischen Vater und Tochter. Er eilt ihr zur Hilfe und die Dinge nehmen ihren Lauf. Fallon reist jedoch am Abend aus Los Angeles ab, um sich in New York ein neues Leben aufzubauen. Doch Ben sieht mehr in ihrem Zusammentreffen und sie beschließen, sich jedes Jahr an genau demselben Tag wiederzusehen.Colleen Hoover hat mich mit ihrem Schreibstil verzaubert. Sie warf mich in das Buch und ich griff nach ihrem Anker, der mich rettete bis zur letzten Seite.Ihre frische und flüssige Art zu Schreiben versetzte mich in einen Sog voller Gefühle und bildhaften Szenen. Ich las bis spät in die Nacht hinein, weil ich es nicht übers Herz brachte die Charaktere zu verlassen.Das Buch ist unterteilt in den jeweiligen Jahren des 9. Novembers, worin ausschließlich über diesen einen Tag und der Vergangenheit berichtet wird. Geschrieben ist die Erzählung aus der Sicht von Fallon und Ben, was mir sehr gut gefallen hat.Die Charaktere wurden authentisch und tiefgründig beschrieben. Fallon und Ben haben einiges hinter sich gebracht, und kämpfen mit den Narben der Vergangenheit.Ich konnte die Gefühle der Protagonisten am eigenem Leib erleben und es gab einige Szenen, in denen ich mit den Tränen kämpfte oder ich sie einfach fließen ließ.Ich durchlebte ein Auf und Ab der Emotionen. In dem einen Moment klopfte mir das Herz bis zum Hals, um anschließend in einem Herzstillstand zu erstarren oder ich zerfloss nur so vor Romantik.Die Geschichte blieb permanent spannend bis zur letzten Seite, was ich so nicht erwartet hätte. Teilweise gab es vorausschaubare Handlungen, die mich jedoch in keinster Weise gestört haben, weil es einfach so toll geschrieben war und mein Innerstes dadurch umsomehr Achterbahn fuhr.Fazit:Mit "Nächstes Jahr am selben Tag" schreibt Colleen Hoover eine romantische Gefühlsexplosion mit authentischen Charakteren. Eine Geschichte die mich Tag und Nacht begleitet hat. Solche Storys brauche ich wie die Luft zum Atmen. ~ romantisch ~ eine Achterbahnfahrt der Gefühle ~ tragisch 

    Mehr
  • Nicht ihr Bestes Buch

    Nächstes Jahr am selben Tag

    SandraLikesBooks

    01. September 2017 um 17:48

    Meinung: Die Grundidee von Buch gefällt mir eigentlich richtig gut, jedoch die Umsetzung nicht. Der Charakter von Ben gefällt mir richtig gut. Er so liebenswert, fürsorglich und humorvoll. Man muss ihn einfach gern haben. Fallon hingegen ging mir irgendwann nur noch auf die Nerven. Ich hatte so das Gefühl, dass sie bei jeder Kleinigkeit einfach nur davon läuft. Ich konnte auch ihre Handlungen teilweise nicht so ganz nachvollziehen. In einem Moment liebt sie ihn und keine zwei Minuten später empfindet sie nur noch pure Wut für ihn. Auch so gefühlsmäßig konnte mich dieses Buch nicht so packen. Klar gab es Szenen (vor allem am Schluss) wo ich echt kurz davor war zu heulen, aber nicht so wie in anderen Büchern von Colleen Hoover wo ich teileweise schon Herzschmerz hatte, weil mich die Story so mitgenommen hat. Der Schreibstil ist sehr flüssig und bildhaft, so wie man es von Colleen Hoover kennt. Fazit: Jemand der die vorherigen Bücher von der Autorin nicht kennt wird das Buch liebe. Ich als absoluter Colleen Hoover-Fan, der die vorherigen Bücher schon kennt, fand dieses Buch nur okay. Jedoch kann ich es jedem ans Herz legen es zu lesen, da es trotzdem ein tolles Buch ist.

    Mehr
  • zu Recht gehyped

    Nächstes Jahr am selben Tag

    Buchstabenschatz

    28. August 2017 um 12:40

    zum Inhalt New York – Los Angeles, und dazwischen die große Liebe Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahre, jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend. Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …  >>Wir sehen uns entweder am 9. November oder gar nicht . . . Fünf Jahre Jahre lang. Bis wir dreundzwanzig sind.<< meine Meinung Das war mein erstes Buch von Colleen Hoover, von der ich schon so viel Gutes gehört habe. Bisher habe ich ihre Bücher elegant umgangen, da sie erstens gar nicht meinem Hauptgenre entsprechen und zweitens lasse ich Hypes gerne so lange wie möglich an mir vorübergehen, um irgendwie unvoreingenommen zu sein. Colleen Hoover ist nun eine meiner Lieblingsautoren ! Trotz des Herz zereissenden Verlaufes der Story, empfinde ich das Buch nicht als  Schmachtfetzen. Das liegt vielleicht auch daran, dass in der Geschichte selbst, so genannte Liebesromane mit all ihren Klischees, eine kleine Rolle spielen. Das Buch ist aufgeteilt in den ersten und die 5 bevorstehenden 9.November und abwechselnd aus Fallon's und Ben's Sicht erzählt. Es geht also um ganze 6 Tage! Es kommt keine Langeweile auf, denn jedes Jahr passiert etwas anderes , unvorhergesehenes. Manchmal Gutes, manchmal Schlechtes, oft Unerwartetes. Ich konnte zu beiden Protagonisten guten Zugang finden, wobei mir Ben mit seiner lockeren und frechen Art, um einiges sympatischer war. JEDER will so einen Ben haben ! Der Schreibstil ist wunderbar, schnell und einfach zu lesen. Manchmal habe ich mich über die Sprache der Leute gewundert, weil einfach niemand so redet, aber das hat dem Buch und der Geschichte absolut keinen Abbruch getan. Das Cover ist okay, reisst mich jetzt nicht vom Hocker, aber es spiegelt den Inhalt korrekt wieder und ist farblich schön abgestimmt. Alles in allem hat mich dieses Buch aus meiner Leseflaute gerissen und die nächsten Hoover Bücher habe ich schon im Regal . Der Hype ist auf jeden Fall gerechtfertigt. Verdiente 5  ★★★★★

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks