Nur noch ein einziges Mal

von Colleen Hoover 
4,6 Sterne bei493 Bewertungen
Nur noch ein einziges Mal
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (467):
channikas avatar

"Nur noch ein einziges Mal" hat meine Erwartungen meilenweit übertroffen und zählt definitiv zu meinen Jahreshighlights. Empfehlung!

Kritisch (6):
elaines_beautys avatar

Das erste Buch von Colleen Hoover, das mich wirklich enttäuscht hat :(

Alle 493 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Nur noch ein einziges Mal"

Eine Achterbahn der Gefühle

Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423740302
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:10.11.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 28.06.2018 bei Silberfisch erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne349
  • 4 Sterne118
  • 3 Sterne20
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    channikas avatar
    channikavor 2 Tagen
    Kurzmeinung: "Nur noch ein einziges Mal" hat meine Erwartungen meilenweit übertroffen und zählt definitiv zu meinen Jahreshighlights. Empfehlung!
    Sehr hohe Erwartungen wurden noch übertroffen

    "Nur noch ein einziges Mal" von Colleen Hoover ist am 10. November 2017 bei dtv erschienen. Der englische Originaltitel lautet "It ends with us". Ich bin ein großer Colleen Hoover Fan und habe dieses Buch schon lange im Schrank stehen gehabt, jetzt frage ich mich, warum ich es nicht schon viel früher gelesen habe. 

    Als ich den Klappentext gelesen habe und angefangen habe zu lesen, habe ich ja mit allem gerechnet, aber nicht DAMIT. Die Geschichte fängt locker leicht an, wie eine typische Liebesgeschichte eben. Lily und Ryle lernen sich kennen, kommen sich mit der Zeit immer näher und alles scheint perfekt zu sein. Ich habe schon mit einer typischen 0815 New Adult Story gerechnet. Je weiter man jedoch in die Geschichte vordringt, umso mehr beginnt Ryles perfekte Fassade zu bröckeln und Lily wird in ihre Kindheit zurück katapultiert.

    Ich möchte nicht weiter darüber schreiben, warum und was mit Lily und Ryle passiert, da ich denke, dass jeder, der dieses Buch noch vor sich hat, genau so überrascht und geschockt sein wird wie ich. 

    Die Geschichte hat mich mitgerissen und ich habe das Buch innerhalb einer Nacht zu Ende gelesen. Als am nächsten Tag der Wecker geklingelt hat, war das zwar hart, aber es hat sich gelohnt. Bisher haben es nicht viele Bücher geschafft, derart viele Emotionen in mir auszulösen wie "Nur noch ein einziges Mal". Ich habe gelacht, geweint, geflucht, gebetet. Manche von Lilys Entscheidungen konnte ich absolut nicht nachvollziehen, aber das kann man wohl nie, wenn man nicht in genau dieser Situation steckt - wie Lily selbst auch erfahren musste. 

    "Nur noch ein einziges Mal" macht auf ein sehr wichtiges Thema aufmerksam und beleuchtet dieses auch von einem anderen Blickwinkel. Es hat Verständnis in mir hervor gerufen, für eine Sache, für die ich vorher niemals Verständnis gehabt hätte. Ich möchte an dieser Stelle nicht genauer darauf eingehen, denn das würde das ganze Buch spoilern. Ich muss zugeben, dass ich lange Zeit nicht wusste, was für ein Ende ich mir wünschen würde, da ich zwischendrin immer wieder Mitleid mit Ryle hatte und Entschuldigungen und Ausflüchte für sein Verhalten gesucht habe. 

    Colleen Hoovers Schreibstil ist wie gewohnt großartig. Kaum ein anderer Autor schafft es immer wieder, mich so mitzureißen. Ich liebe einfach Hoovers Art zu schreiben und Gefühle auszudrücken, mit einer Eindringlichkeit, die es in sich hat, trotzdem schafft die Autorin es, dabei locker und leicht zu bleiben. Auch die Protagonisten sind wie immer toll ausgearbeitet und schaffen es, zu überzeugen. Grade Lilys Entwicklung finde ich faszinierend.

    Das Buch steckt voller Überraschungen, einem Tabuthema, Emotionen und schafft es, die eigene Denkweise zu bestimmten Themen zu überdenken. Das Ende hat noch einmal alles übertroffen und ich persönlich bin letztendlich sehr, sehr froh über Lilys Entscheidung. Als ich das Buch zugeklappt hatte, war ich erleichtert, endlich zu wissen wie die Geschichte endet, aber auch traurig dass dieses grandiose Buch nun zu Ende ist. Ich habe zwar noch nicht alle Bücher von Colleen Hoover gelesen, würde aber jetzt schon so weit gehen und sagen dass es - meiner Meinung nach - ihr Bestes ist. Auf jeden fall ist es aber ihr persönlichstes Werk und dabei so schonungslos offen und ehrlich, und davor zolle ich ihr gegenüber wirklich meinen Respekt. Warum, erfahrt ihr im Nachwort und der Danksagung. 

    "Nur noch ein einziges Mal" hat meine Erwartungen meilenweit übertroffen und zählt definitiv zu meinen Jahreshighlights. Allein Colleen Hoovers schonungslos ehrliches Nachwort würde nochmal 5 Sterne verdienen. Absolute Leseempfehlung! 

    Für mehr Rezensionen von mir schaut gerne auf meinem Blog vorbei: https://woerter-diebin.blogspot.com

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nicito5684s avatar
    Nicito5684vor 23 Tagen
    Kurzmeinung: einfach grandios...
    Schwimm weiter und kämpfe, bis du angekommen bist!

    Nur noch ein einziges Mal von Colleen Hoover aus dem dtv Verlag. 

    Zum Inhalt:

    Eine Achterbahn der Gefühle 

    Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle - überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete - bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht …


    Meine Meinung: 

    Puh das Buch ist einfach grandios mitreißend, traurig, gefühlvoll und auch ein Stück weit an manchen Stellen zum lachen. Es ist für mich der beste Roman den Colleen bisher geschrieben hat. Ich liebe all ihre Bücher, aber dieses hier ganz besonders. Es ist so ganz anders, einfach ein Must-Read für alle. 

    Das Thema, um was sich die Geschichte dreht, ist kein einfaches und hat mich mehr als einmal mitgenommen. Auch jetzt, Tage danach, muss ich oft an Lily und Ryle zurück denken. 

    Lily erfährt durch die Ehe ihrer Eltern, dass manche Männer nicht so sind wie sie eigentlich eine Frau zu behandeln haben. Sie versteht ihre Mutter nicht, die nach allem schrecklichen immer noch zu ihrem Mann und Lily´s Vater hält. Lily selbst möchte nie so enden.

    In Boston lernt sie Ryle kennen. Zwischen den Beiden herrschen immer lustige aber auch ernste Gespräche. Es harmoniert sofort und nach Monaten beginnt sich eine zaghafte Liebe zu entwickeln. Ryle ist zuvorkommend, liebt Lily über alles und legt ihr die Welt zu Füßen. Jedoch gibt es auch dunkle Momente, die dieses junge Glück überschatten und Lily an ihrer Beziehung zu Ryle zweifeln lassen. 

    Als sie ihre Jugendliebe Atlas wiedertrifft, passiert ein großes Unglück und Lily muss erkennen was ihr selbst wichtig ist und wie sie ihre Zukunft weiterleben will. 

    Atlas war schon als Jugendlicher stark und einfühlsam. Sein Leben kein leichtes und Lily hatte ihn damals gerettet. Verliebte Jugendliche die sich versprachen wieder zu finden, wenn er gut genug für sie ist. 

    Das Ende der Geschichte hat mich mehr als mitgenommen. Es ist ein so ganz anderes Ende, als das was man erwartet. So schlimm wie Ryle war, so leid tat er mir an manchen Stellen auch. Ich konnte Lily vollkommen nachempfinden und hätte mich an ihrer Stelle genau so entschieden. 

    Fazit: 

    Eine wunderschöne Geschichte, die von den Gefühlen her nicht einfach zu lesen ist. Colleen´s Nachwort hat mich auch noch einmal sehr berührt. Ich kann die Geschichte um Lily und Ryle und auch um Atlas jedem nur nahe legen. Legt euch Taschentücher bereit und lacht und leidet mit. Für mich zählt „Nur noch ein einziges Mal“ zu meinen Highlights aus 2018. 


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    L
    LiRavor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Einen Roman über so ein ernstes Thema zu verfassen und dabei die Geschichte dabei nicht schlecht ausgehen zu lassen, einfach einzigartig.
    Besondere an dem Buch

    Colleen, Hoover "Nur noch ein einziges mal", S.292 

    >> Es tut mir so leid. Oh Gott, Lily, bitte, es tut mir leid.<<
    [...]
    >>Lily, ich liebe dich. Ich wollte das nicht<<

    In "Nur noch ein einziges mal" geht es um die Beziehung von Lily und Ryle welche im Ersten Teil des Buches wie im Traum verläuft, im zweiten Teil der Geschichte aber immer mehr Ryles gut versteckte, verdrängte, zweite Seite zeigt.

    Hier greift Collen Hoover im Nachwort auch drauf zu, mit einer ganz privaten Stellungsnahme, die zeigt das es starke Frauen wie Colleen Hoover sie beschriebt auch wirklich im Alltag gibt.

    " Ich will du sein, wenn ich mal groß bin" (C.Hoover in Gedanken an ihre Mutter)
     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jani182s avatar
    Jani182vor einem Monat
    Kurzmeinung: Realitätsnah und authentisch! Überhaupt nicht überzogen
    Nur noch ein einziges Mal

    Lily und Rayle haben beide eine Vergangenheit.  Als sie sich begegenen versuchen sie von Anfang an ehrlich miteinander zu sein indem sie die "nackte Wahrheit" aussprechen. Alles scheint wie perfekt zu verlaufen, doch dann wird ihnen klar, dass ihre Vergangenheit sehr viel mit ihrer Zukunft zu tun hat.

    Rayle rutscht die Hand aus...

    Total realistisch geschrieben, man merkt dass die Autorin weiss wovon sie da schreibt. In jedem Moment konnte ich die Protagonistin verstehen und hab mit ihr mitgelitten. Ein Roman den man gelesen haben sollte!

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    Stella106s avatar
    Stella106vor einem Monat
    Kurzmeinung: Ernstes Thema, mit viel Hintergrund, Humor, Angst und Liebe...
    Lesenswert, aber nichts für schwache Nerven!

    Klappentext: Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht … Als ich hier Rezensionen gelesen habe, dachte ich mir: okay, so schlimm kann es nicht sein, ich werde es mal lesen. Doch schnell wurde klar, dass das Buch ein ernsthaftes tiefgründiges Thema hat. Ich habe gelacht, geweint und mitgefiebert, ich war so erschrocken und hatte nicht so ein Thema erwartet! Also an alle, die schwache Nerven haben oder nicht mit schwierigen Situationen klar kommen: nicht lesen! Ansonsten ein Mega gutes Buch!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cece_Darlings avatar
    Cece_Darlingvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Hat es mir gefallen? Nein. Müsst ihr es lesen? Ja, unbedingt!
    Hat es mir gefallen? Nein. Müsst ihr es lesen? Unbedingt!

    Ich möchte eins vorab sagen: Mir hat dieses Buch nicht wirklich gefallen. Aber jeder da draußen sollte sich die Zeit nehmen, es zu lesen. Die Geschichte um Lily und Ryle hat mich die letzten Tage nonstop gedanklich begleitet, sie hat meine Laune maßgeblich beeinflusst und ich muss sagen, dass ich das Buch oftmals lieber nicht zur Hand genommen habe. Es stimmt nachdenklich, es setzt einem zu...und ich muss sagen, so ging es mir bereits in den ersten Kapiteln. Schon da habe ich am Schreibstil gemerkt: dieses Buch ist anders. Kein typisches "Hoover-Buch", ganz im Gegenteil. Ich habe es nicht gern gelesen, es hat mir keinen Spaß gemacht. Aber es hat mir vieles mitgegeben, was ich zwar eigentlich wusste, was mir aber nie wirklich bewusst war. Ich denke nicht gerne an die Geschichte zurück, aber ich bereue nicht es gelesen zu haben. Meine Gedanken kreisen auch jetzt noch, weshalb meine Rezension sehr kurz und eher unkonventionell ausfällt. Ich wollte einfach ein paar Gedanken zum Buch loswerden, auch wenn mir noch so viele andere durch den Kopf spuken... Ein sehr lesenswertes Buch. Die wenigstens werden es mögen, doch alle werden mir in diesem Buch zustimmen, da bin ich mir sehr sicher.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    J
    jessica_nguyvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Was für eine Geschichte
    Achterbahn der Gefühle

    Inhalt:
    Eine Achterbahn der Gefühle
    Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht
    Meine Meinung:
    "Ich will du sein, wenn ich groß bin"  mit diesen Satz endet diese dramatische und emotionale Geschichte von Colleen Hoover. Und ich muss sagen, der Wahnsinn, es geht einfach unter die Haut.
    Es ist ihr 2. Buch von der lieben Colleen Hoover das ist lese und ich werde mit jeder Geschichte mitgerissen und verstehe nun auch den großen Wow und Hip um sie und ihre Bücher.
    Ich will nicht zu viel verraten, um was es hier in der Geschichte geht, da verweise ich zu einen auf den Inhalt und lege euch ans Herz, die Geschichte zu lesen. Diese Thematik und die Gefühle dahinter, so erdrückend und emotional, dass man wahrscheinlich einige Tage braucht, die Geschichte zu verdauen. Auch ich brauchte einige Stunden, um auf den Boden der Tatensachen zu kommen nachdem ich die Geschichte fertig gelesen hatte.
    Der Schreibstil, die Figuren, die Geschichte. Alles!
    Rundum einfach perfekt, einfach immer wieder bezaubernd und mitreißend wie Colleen Hoover alles beschreibt und ihr Schreibstil super gut zu lesen.
    Fazit:
    Auch dieses Buch von Colleen Hoover hat mich voll und ganz überzeugt und in seinen Bann gezogen. Und ich werde natürlich auch die anderen Geschichten von ihr mir holen bzw lesen, da liegen bei mir noch 2 Titel von ihr auf den Sub.
    Für mich einfach rundum gelungene, emotionale, berührende und romantische schöne Geschichte.
    Vielen Dank für die Geschichte Colleen Hoover.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    isasbuecherblogs avatar
    isasbuecherblogvor 2 Monaten
    Nur noch ein einziges Mal - Colleen Hoover

    Nur noch ein einziges Mal war mein erstes Buch von Colleen Hoover und ich muss gestehen, dass ich mit einer einfachen Lektüre über die Liebe und einem klassischen Happy-End gerechnet habe. Die Story hat mich absolut unvorbereitet getroffen. Ich hätte niemals mit solch einer Thematik und Impulsivität gerechnet – da hätte vorab informieren durchaus geholfen.

    Zur Autorin:

    Colleen Hoover ist vermutlich vielen ein Begriff. Manch einer liebt ihre Geschichten, aber es gibt auch viele, die den Hype um ihre Person nicht verstehen können. Nur noch ein einziges Mal ist mittlerweile ihr dreizehntes Buch! In Deutschland ist es erstmalig 2016 im dtv-Verlag erschienen.


    Zum Inhalt:

    „Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht …“

     

    Meine Meinung:

    Unter dem Titel konnte ich mir zunächst nichts Besonderes vorstellen, doch jetzt wird mir klar, dass der Titel nicht nur wahllos gewählt wurde, sondern mit dem nötigen Hintergrundwissen sehr viel vorwegnimmt.

    Anfangs war ich von ihrem Schreibstil wirklich genervt, vor allem Lilys kindlichen Briefe an Ellen DeGeneres gingen mir wahnsinnig auf die Nerven, fast so sehr, dass ich das Buch weggelegt hätte – zum Glück habe ich es nicht getan! Rückblickend muss ich mir selbst eingestehen, dass sie für die Handlung absolut notwendig waren und definitiv nicht fehlen durften.

    Ich finde es wirklich faszinierend, wie es Colleen Hoover gelingt, die Gefühle der einzelnen Charaktere im Laufe der Handlung zu verändern. Anfangs war ich absolut überzeugt von Ryle – klassischer Fall von Bookishboyfriend – aber mit der Zeit wurde mir bewusst, dass er doch nicht der tolle Mann ist, für den sie ihn uns ausgegeben hat.

     

    ACHTUNG SPOILER!

    Ich finde es sehr gelungen, dass sie mit ihrem Buch die Wege der häuslichen Gewalt darstellt – man erfährt am eigenen Leib, wie blind man für manche Eigenschaften eines Menschens sein kann. Als Leser/in findet wahrscheinlich jeder Ryle anfangs total toll und außergewöhnlich liebevoll – die rosarote Brille setzt sie einem gekonnt auf – bis zum großem Knall: Ryle wird das erste Mal handgreiflich und die Fassade der heilen und schönen Welt zerbricht. An diesem Punkt entsteht die große Frage: War es ein Ausrutscher oder war es Absicht? Spätestens ab diesem Zeitpunkt trennen sich die Wege von der Figur Lily und den Lesern.
    Das Buch zeigt deutlich die Problematik, wie schwer es für Frauen zm Teil ist, aus solch einer Beziehung auszubrechen (bestes Beispiel ist Lilys Mutter – finanziell wäre es für sie nur schwer machbar gewesen, alleine ein Kind groß zu ziehen). Das Buch vermittelt einfach perfekt die Gedankengänge, die vielleicht eine Person in eben dieser Situation hat.

    Anfangs hat mich die Danksagung sehr mitgenommen. Die Tatsache, dass es nicht eine reinfiktive Handlung ist, sondern zum Teil aus ihrem eigenen Leben besteht (sie ist Lily im Buch) hat mich sehr mitgenommen. So etwas sollte niemandem wiederfahren. Und genau aus dem Grund ist genau richtig, dass sie darüber geschrieben hat, denn sowas darf einfach nicht verschwiegen werden. Ich fand es wirklich schön zu lesen, dass ihre Mutter den Mut hatte, ihren Mann zu verlassen und ein neues Leben beginnen konnte.

    Mir hat Nur noch ein einziges Mal so gut gefallen, dass ich 5/5 vergebe! Ich MUSS eine absulte Leseempfehlung ausprechen, also kauft und lest es, ihr werdet es lieben!

    Abschließend würde ich euch noch gerne eine Stelle aus dem Buch zitieren, die mich im tiefsten Herzen berührt hat:

    „Verhaltensmuster existieren deswegen, weil es qualvoll ist, sich aus ihnen zu befreien. Es erfordert enormen Mut und Unerschrockenheit, ein vertrautes Muster zu durchbrechen. Oft erscheint es einfacher, den gewohnten Weg weiterzugehen, auch wenn er dornig ist, als sich der Angst zu stellen, ins Unbekannte zu springen, ohne zu wissen, ob man auf den Füßen landen wird.“

    Ich denke, diese Aussage hat auf jeden schon ein Mal zugetroffen und solche Situationen werden wohl immer mal wieder vorkommen.

    Eure Isa.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    buecher-traeumerin_s avatar
    buecher-traeumerin_vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Genial!
    Rezesion zu Nur noch ein einziges Mal von Colleen Hoover

    Meine eigene Meinung:
    Ich kann Nur noch ein einziges Mal wirklich nur jedem empfehlen! Dadurch das Colleen Hoover über ihre eigene Kindheit geschrieben hat, ist es einem noch mehr unter die Haut gegangen, als ohne hin. 
    ich hatte oft Gänsehaut, es ist zwar ein sehr trauriges und ernstes Thema, dennoch hat Colleen Hoover es toll und spannend umgesetzt, auch die ein oder andere witzige Szene steckte in ihrem Buch drin. Das Buch war einfach toll!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    LilaOrchid33vor 2 Monaten
    Nur noch ein einziges Mal ColeenC Hoover

    Nur noch ein einziges Mal ist tatsächlich das 

    Erste Mal dass ich ein Buch von Colleen Hoover beendet habe. Die Geschichte von Ryle und Lilly hat mich tief berührt. Die Herangehensweise an ein eher schwieriges Thema hat sie gut gemeistert. Ich habe jetzt verstanden dass keine schwarz weiß Sache ist sondern ein großer Graubereich. Ich kann das Buch nur weitetweiteremphelen da es sehr gut ist für 5 Sterne hat mir leider irgendwas gefehlt aber ja es ist ein tolles und gutes Buch.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks