Colleen Hoover Point of Retreat

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(19)
(8)
(6)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Point of Retreat“ von Colleen Hoover

From the bestselling author of Slammed, comes Colleen Hoover's next big hit. (Quelle:'Flexibler Einband/14.02.2013')

I really enjoyed it. It is filled to the brim with humor and heart.

— Lonechastesoul

Die wunderbare Liebesgeschichte von Will & Lake geht weiter - ich bin verliebt ♥

— Luna16
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Point of Retreat - Colleen Hoover

    Point of Retreat

    booksworldbylaura

    10. March 2017 um 21:38

    Und das ist meine zweite Rezension und zwar zu "Point of Retreat" von Colleen Hoover,den zweiten Teil der "Weil ich Layken liebe.." Reihe auf Englisch.Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und ich freue mich über eure Meinung!Laura♥ Allgemeines QuelleTitel:Point of retreatAutor/in:Colleen HooverVerlag:Simon & Schuster LtdGenre:LiebeISBN:978-1471125683Preis:8,99 EuroSeiten:400 Kaufen? Handlung Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation. Meine Meinung Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut,da ich es bisher schon auf Deutsch gelesen habe und es gehört eindeutig auch zu meinen Lieblingsbücher - aber diese Reihe nochmal auf Englisch zu lesen und es war ein unglaublich tolles Erlebnis!In dem Buch geht es um die Liebesgeschichte von Will und Layken.Inzwischen ist ihre Mutter gestorben und sie leben nun offiziell zusammen.Sie erleben ihren normalen Alltag,als seine Ex bei ihm im Kurs auftaucht und wieder was von ihm will,aber Will will es nicht,den er liebt Layken über alles.So erzählt er ihr nichts davon,als sie eines Tages bei ihm auftaucht und der Stress vorprogrammiert ist...In das Buch hinein zu kommen,war wie zurück nach Hause kommen.Zwar ist ein bisschen Zeit vergangen aber es war echt ein tolles Gefühl zurück zu kommen.Ich war einfach wieder gleich wieder im ganzen Geschehen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen,den es war wieder so eine faszinierende Mischung aus Liebe,Drama und Spannung.Es war mal wieder eine echt tolle Liebesgeschichte wo ich wieder von Anfang an mitgefiebert hat,auch wenn ich die Geschichte schon kenne und weiß wie es endet.Aber ich liebe an dieser Geschichte einfach dieses Hin und Her und das "Drama" was alles passiert,aber besonders liebe ich die Liebesgeschichte zwischen Lake und Will - den sie beweisen immer wieder das wenn es die wahre Liebe ist sie alles überstehen kann.Das besondere an diesen Büchern sind auch die Poetry Slams,den die sind immer so wunderschön und süß das ich mir auch jedes Mal wünsche das mir auch mal jemand einen schreibt.Besonders toll fand ich auch das diesmal aus Wills Sicht geschrieben wurde,den so konnte man endlich seine Gedanken lesen und ich kann nur sagen es war ein sehr tolles Erlebnis! Ich liebe die Idee der Reihe,den soviel Liebe und auch Leidenschaft ohne Erotik findet man selten in einem Buch.Es war ein grandioses Leserlebnis,den man fiebert mit beiden Protagonisten mit und hofft nur das es ein Happy End gibt!Ich liebe den Protagonisten Will,den er ist ein so sympathischer und auch netter Kerl in dem ich mich auch etwas verliebt hat.Ich konnte mich von Anfang an mit ihm identifizieren und will auch selber einen Will Cooper hier haben,den er kommt mir vor wie der perfekte Mann der alles für seine wahre Liebe tun würde und zwar wirklich alles!Den Schreibstil von Colleen Hoover liebe ich,den sie ist nicht umsonst meine Lieblingsautorin.Sie beschreibt Personen und auch Landschaften so genau das man es sich vorstellen konnte und besonders beschreibt sie auch präzise die Gedanken das man sich immer mit der Person identifizieren kann.Ihre Bücher lassen sich auch immer sehr schnell lesen,da die Seiten einfach nur dahin fliegen. Bewertung Ich gebe dem Buch verdiente 5/5 Sterne,den es war eine wahnsinnig tolle Liebesgeschichte die einem zeigt was wahre Liebe ist!★★★★★

    Mehr
  • Points are not the point; the point is poetry.

    Point of Retreat

    Lonechastesoul

    27. July 2016 um 21:38

    "Love is the most beautiful thing in the world. Unfortunately, it’s also one of the hardest things in the world to hold on to, and one of the easiest things to throw away." This sequel makes a smooth transition into Will's perspective, and I truly enjoyed getting the chance to experience the story through his eyes. His gentle voice and thoughtful character made me fall even further in love with him. Will and Lake are again faced with difficult trials and obstacles to overcome. Point of Retreat continues to carry the concept of Slamming and never have I ever thought I would love poetry as much as I did - actually probably even more than I did in the first book. I have to say, I found Lake incredibly frustrating in this one, as did Will on occasion, and wanted to shake some sense into her more than once. I think that if Colleen Hoover wouldn't have spent so many pages on their fighting and instead spending more pages on the ending I would have given this book 5 stars. But I do like how it all wrapped up and tied together in the end. It was beautiful and breathtaking. All in all I wasn't disappointed by this book and I really enjoyed it. It is filled to the brim with humor and heart. A sure fire combination to win me over. I can’t wait to see what Hoover shares with us next. I’m a fan… that I am…

    Mehr
  • Ein toller zweiter Teil

    Point of Retreat

    Luna16

    21. February 2016 um 09:34

    Ich habe mich nach dem ersten Teil entschlossen die Reihe auf Englisch weiter zu lesen. Aus dem Grund, dass mir die Gedichte in der Deutschen Übersetzung nicht so gut gefallen haben. Zum Inhalt möchte ich eigentlich nicht all zu viel verraten um keinen zu spoilern. Nur soviel: Das Buch beginnt 1 Jahr nach dem Ende des Letzen. Mittlerweile ist Lakens Mutter gestorben und die zwei führen weiterhin eine glückliche Beziehung.  Doch der jungen Beziehung werden Steine in den Weg gelegt. Ob sie es schaffen die Hindernisse gemeinsam zu überwinden? Ich habe das Buch geliebt, genauso wie schon seinen Vorgänger. Zu Beginn war es etwas ungewohnt auf Englisch zu lesen doch nach etwa 30 Seiten hab ich die andere Sprache kaum mehr wahrgenommen (Als Hintergrund Information - ich bin nicht besonders gut in Englisch). Ich habe mich von Anfang an wieder wie zuhause gefühlt. Kennt ihr das? Zugegeben, ich war erst ziemlich irritiert da dieses Buch aus der Sicht von Will geschrieben wurde doch auch daran gewöhnt man sich schnell. Ich bin sehr froh, dass Colleen diese Sicht gewählt hat, da sie für die Ereignisse doch günstiger sind. Bei anderen Reihen bin ich nicht sehr begeistert wenn sich die Sichtweise ändert (Ausnahme: Das Tal). Auch Emotional, ähnlich wie der 1. Teil, blieb ich beim Lesen nicht verschont, aber da will ich nicht zu viel verraten. Ich geb diesem Buch, wie auch seinem Vorgänger, 5 Sterne. Es ist ein ebendso starker Teil und einfach wunderbar. Wer den ersten Band schon mochte kann ich den zweiten nur empfehlen. Viel Spaßbeim Lesen ♥

    Mehr
  • Leserunde zum Filmstart von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green am 12. Juni 2014

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter

    Daniliesing

    2012 habe ich wahrscheinlich jedem hier von meinem absoluten Lieblingsbuch in diesem Jahr vorgeschwärmt - und dieses ganz besondere Buch war "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Nicht nur ich, sondern auch ganz viele andere Leser waren und sind begeistert von der außergewöhnlichen Liebesgeschichte um Hazel Grace und Augustus Waters. Am 12. Juni ist es nun endlich soweit und wir dürfen uns auf die Verfilmung von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" in den deutschen Kinos freuen. In der Leinwandversion verkörpern Shailene Woodley und Ansel Elgort die beiden Hauptfiguren aus dem Roman. Seid ihr auch schon so neugierig wie ich? Passend dazu bieten wir hier noch einmal eine Leserunde zum Buch an, für die uns John Green sogar extra ein kleines Video gedreht hat. Schaut doch gleich mal rein! Jeder, der das Buch gern gemeinsam zum ersten mal oder noch einmal lesen möchte, ist hier herzlich eingeladen. Ihr möchtet euch einfach so über das Buch oder den Film austauschen? Dann macht doch ebenfalls gern hier mit! Wer das Buch noch nicht hat, kann jetzt seine Chance nutzen und eins von 15 Exemplaren des Jugendromans in der Filmausgabe gewinnen! Zusätzlich verlosen wir drei Fanpakete, jeweils bestehend aus: einem Filmplakat, zwei Kinotickets, einem Buch und einem Shirt zum Film! Wenn ihr euch hier bewerbt, gebt bitte an, ob ihr ein einzelnes Buch oder eines der Fanpakete gewinnen möchtet bzw. ob ihr an beidem interessiert wärt. Für eure Gewinnchance beantwortet bitte außerdem die folgende Frage bis zum 5. Juni 2014: Welches Buch und / oder welcher Film konnte euch bisher am meisten berühren und wieso? (Und vielleicht habt ihr ja schon bald mit "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" eine neue Nr. 1 in dieser Hinsicht :-)) Im Gewinnfall solltet ihr euch dann natürlich auch am Austausch hier in der Leserunde über das Buch beteiligen und eine Rezension schreiben. Hier noch etwas mehr zum Inhalt des Films / Buches: Hazel (Shailene Woodley) und Gus (Ansel Elgort) sind zwei außergewöhnliche junge Menschen, die den gleichen Humor und die Abneigung gegen Konventionelles teilen und sich ‚unsterblich‘ ineinander verlieben. Ihre Beziehung ist so einzigartig und wundervoll, dass die beiden es furchtlos mit ihrem gemeinsamen schonungslosen Schicksal aufnehmen. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten (Willem Dafoe) zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Eine Reise, die das Leben der beiden entscheidend verändern wird. Eine faszinierende, poetische und zutiefst bewegende Liebesgeschichte über den Mut zu leben und zu lieben und die Kunst das Schicksal zu meistern. Und hier gibt es noch einen Blick in den Filmtrailer:

    Mehr
    • 839
  • Nicht so gut wie der Vorgänger, aber lesenswert

    Point of Retreat

    JuliaKStein

    02. February 2014 um 09:46

    Ich fürchte meine Erwartungen waren etwas hoch. Das erste Buch fand ich großartig. Ich werde zwar immer noch auf das nächste Buch lesen, weil ich neugierig bin, aber vielleicht waren meine Erwartungen zu diesem Buch einfach zu hoch. Diese Geschichte erzählt Will, was ich an sich sehr gut fand, immer wieder ist es interessant in eine andere Figur hereinzuschauen und sein Erzählstil war auch maskuliner als der von Layken im ersten Buch. Aber, was bei mir im ersten Buch stellenweise der Fall war, fand ich hier dominanter: das Tempo war einfach sehr schnell. Der Plot drängte nach vorn, gleichzeitig schien es manchmal hauptsächlich darum zu gehen, eine Dauer-Suspense vor dem "ersten Mal" aufzubauen. Das war mir gelegentlich zu simpel. Aber trotzdem: wenn man die Liebesgeschichte des ersten Bandes mochte, wird man bestimmt weiterlesen wollen. ich hätte gern mehr Gedichte von Will gehört, wenn ich auch insgesamt wieder gut fand, dass Hoover viele Gedichte eingebaut hat, das ist bei ihr wirklich etwas besonderes.

    Mehr
  • keine gebührende Fortsetzung

    Point of Retreat

    summi686

    25. November 2013 um 14:07

    "Point of retreat" ist der englischsprachige zweite Teil zu "Weil ich Layken liebe" (im Original: "Slammed"). Er wird im Mai 2014 in deutsch unter dem Titel "Weil ich Will liebe" erscheinen. Da "Weil ich Layken liebe" mit Abstand das Beste Buch war, was ich in diesem Jahr gelesen habe, konnte ich mich von Will und Layken nicht trennen und musste mir daher den zweiten Teil in englisch genehmigen (was ich schon ewig nicht mehr gemacht habe). ich möchte hierzu keine klassische Rezension schreiben, sondern einfach nur einen ersten Eindruck niederschreiben. Ich finde der englische Stil ist nicht mit dem deutschen vergleichbar. Es ist zwar auch locker geschrieben, aber die Worte konnten mich nicht so fesseln, wie es der erste deutsche Band getan hatte. Auch die Story an sich fand ich eher enttäuschend. Ich hatte das Gefühl, Will und Layken sind nicht mehr die selben Personen. Die haben nicht mehr gehandelt wie sie. Irgendwie ist das Gefühl auf der Strecke geblieben. Es zog sich unsagbar in die Länge. Ob das nur an der Sprache und deren Stil lag? Da werde ich mich wohl überraschen lassen, denn natürlich steht "weil ich Will liebe" schon auf der Liste meiner Vorbestellungen :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks