Colleen Hoover This Girl

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 6 Rezensionen
(15)
(9)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „This Girl“ von Colleen Hoover

The final instalment of the much loved Slammed series

Unglaublich rührend und lesenswert <3

— PetraPan

Ein typisches Colleen Hoover Buch, das ich sowohl hasse als auch liebe :-)

— traumrealistin

Der traumhafte Abschluss einer traumhaften Reihe, zählt längst zu meinen Lieblingsbüchern. So berührend, so wunderschön. Lake & Will! <3

— DieFuechsin
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nett, aber unnötig

    This Girl

    sally1383

    07. August 2017 um 22:15

    https://lesenundhoeren.wordpress.com/2017/08/09/buch-review-colleen-hoovers-this-girl-3-slammed-nett-aber-unnoetig/ Kritik: Cover: Es passt zur Serie, keine Frage. Aber auch dieses Cover ist nicht besonders auffällig öde besonders. Eindrücke/Inhalt: Zur Handlung gibt es nicht viel zu sagen. Es gibt dieses Mal zwei Zeitebenen. Zunächst befinden wir uns im Hier und Jetzt mit Will und Layken nach ihrer Hochzeit. Und zum anderen erfahren wir mittels Erinnerungen, wie Will die Geschichte ihres Zusammenkommens erlebt hat. Das gibt ein paar neue Einblicke, aber im Grunde auch nichts Neues. Deshalb wollte für mich auch nicht immer die nötige Spannung aufkommen. Charaktere: Die Charaktere sind die gleichen wie in den Vorgängern. Viel gibt es daher nicht zu sagen. Will und Layken mochte ich, aber ich erfahre hier nicht viel Neues über sie.  Auch unseren anderen bekannten Figuren, die zwei Brüder, Kirsten, ihre Freunde bleiben unsere Wegbegleiter. Die Figuren sind auch hier wieder sympathisch, können aber über die Belanglosigkeit der Geschichte auch nicht hinweg täuschen. Stil/Gliederung: Auch bei diesem Buch kann ich daran nichts kritisieren. Es bleibt ein angenehmer Schreibstil. Fazit: Hier fällt mir das Fazit wirklich nicht schwer. Ich habe das Buch gelesen, weil es zur Reihe gehört. Allerdings fand ich es völlig unnötig. Es gibt nur wenig Neues zu erzählen. Wir wissen, dass die beiden verliebt sind und wir wissen, wie sie zusammen gekommen sind. Hier bekommen wir zwar noch mal Wills Seite der Geschichte berichtet, aber wie gesagt, es gibt mir nicht wirklich viel. Dafür sind 5 Punkte noch gutmütig.

    Mehr
  • Then this girl…

    This Girl

    Lonechastesoul

    05. August 2016 um 00:34

    "I dreamed about this girl last night. Wow. This girl. This girl completely shatters the window to my soul and crawls inside." This Girl is the final chapter to a great series. In this book , Will tells us the story of how he and Layken first meet, and how they fell seriously, deeply, madly, incredibly, and undeniably in love... Basically, it’s a retelling of Slammed from Will’s POV. At the same time, this story also gives us a glimpse of the future Will and Lake share. It constantly switches from the present to the past, allowing us a complete view of Will and Lake's story. It actually takes place after Point of Retreat and is a continuation of their story in that respect. But, a major part of the book, is Lake asking Will what his perspective was on a lot of the things they went through together, and asking him things about himself that she didn't know. And then, finally, after the alternate story of Slammed has been caught up, Will and Lake’s story progresses even farther, including an absolutely perfect, utterly beautiful, heartwarming epilogue that literally left me smiling. Colleen Hoover really ties all the loose ends together and manages to wrap the story together in a beautiful way. There are so many things I'll forever remember about this series, the beautiful slams, the inspiring music of The Avett Brothers and the wonderful epilogue with Will's last poem: 'My Final Piece'! It was beautiful, and it closes the series perfectly.

    Mehr
  • Let's read in English 2015

    TinaLiest

    New year, new reading challenge: Let's read in English 2015! You love reading in English and you would like to read more English books? We have the perfect reading challenge for you: our Let’s read in English Challenge! No matter how good your English skills are - don't be shy, join the fun and read some thrilling books in the original! Every month you have the chance to join a reading group for a funny, thrilling or romantic novel published by Penguin Random House UK, to discuss it with other readers in German or English and to earn points for writing a review. Also, you can earn points for every review you write about an English book (either in German or English). Thereby, you're totally free in your choice of books: there are no restrictions concerning author, genre, publisher or publishing date. You can find further information on the challenge and the prices here! Every month we will count your points and update the ranking on the website Let's read in English Challenge. It is important that you post the links to your reviews here. Reviews that aren't linked here will not be counted. Of course you can also chat with others, recommend books and ask questions in this topic. If you have specific questions about the challenge, feel free to write me a message! Now everything that is left to say: Ready, set, go! Let's start a year full of books and English and literature! Have fun! :)

    Mehr
    • 1047
  • Tolles Ende mit zauberhaftem Happy-End

    This Girl

    PetraPan

    02. April 2015 um 11:01

    Mit "This Girl" erschuf Colleen Hoover einen perfekten Abschluss der "Slammed"-Reihe und ein bezauberndes Happy-End für die tragisch-verliebten Protagonisten Layken und Will. Der dritte Teil beginnt, wo der zweite endet: Layken und Will genießen ihre Flitterwochen und denken zurück an den gefühlgeladenen, traurigen, chaotischen, aber auch schönen Weg, den sie als Liebende gehen mussten und der sie trotz allem  in ihren Gefühlen nur bestärkte. Diesmal hören wir ihre Geschichte wieder aus Wills Sicht, was mir sehr gut gefiel. In ständigen Rückblicken erzählt er Lake, was er während ihrer gemeinsamen Erlebnisse in der Vergangenheit - beginnend mit der ersten Begegnung - gefühlt und gedacht hat. Wenn man die vorhergehenden Teile der Reihe bereits gelesen hat - was ich wirklich empfehle, da der dritte Teil stark darauf aufbaut - ist es wirklich aufregend und teils sogar rührend, Lake und Wills Gefühlschaos aus seiner Perspektive zu erleben und somit auch die ein oder andere seiner Handlungen besser zu verstehen. Die ständigen Sprünge zwischen dem "Jetzt" in den Flitterwochen und dem Rückblick in die Geschehnisse des ersten Teils sorgen dafür, dass es wirklich schwierig ist, das Buch beiseite zu legen :-) Auch im dritten Teil der "Slammed"-Reihe darf der Leser einige Poetry-Slams (teils neu, teils bereits bekannt) miterleben, was mich persönlich sehr gefreut und inspiriert hat. In diesem Band schafft es Colleen Hoover ihre wirklich liebenswürdigen und tollen Charaktere dem Leser noch mehr ans Herz zu legen und man freut sich am Ende sogar selbst, dass Lake und Will eine schöne gemeinsame Zukunft vor sich haben. Nachdem ich das Buch fertig gelesen hatte, war ich in Gedanken noch lange danach bei diesen einzigartigen Buchfiguren und ihren leidenschaftlichen Gefühlen. Dieses Buch lässt einen definitiv nicht mehr so schnell los, weil Colleen Hoover eine Welt erschafft, von der jeder gerne ein Teil wäre und die einem schnell ein Lächeln ins Gesicht zaubert. "This Girl" in Englisch zu lesen war und ist eine wirklich gute Entscheidung, da es vom Vokabular her nicht allzu anpruchsvoll ist und so der tolle Schreibstil der Autorin und die einzigartigen Poetry-Slams unverfälscht bleiben. In Deutsch erscheint dieser spektakuläre Abschluss - soweit ich weiß - im Sommer diesen Jahres, bis wohin es ja doch noch einige Wochen dauert. Deshalb kann ich euch nur empfehlen, über euren Schatten zu springen und es in Englisch zu versuchen - verlieren kann man bei diesem unglaublich schönen Buch definitiv nichts!  

    Mehr
  • Eine Hassliebe ;-)

    This Girl

    traumrealistin

    12. January 2015 um 17:02

    Zuerst einmal zu meiner Meinung zu der Autorin allgemein, denn so sehr ich Colleen Hoover als Autorin ab und an auch hasse, ich liebe ihre Bücher gleichzeitig auch, was mit jedem Buch mehr strange wird, weil ich mir einfach keine richtige Meinung darüber bilden kann. Die beiden bisher auf deutsch erschienenen Bände um Will & Layken mochte ich beim Lesen, beim Nachdenken darüber mochte ich sie wieder nicht und irgendwie habe ich dennoch auch Hope Forever zur Hand genommen, das ich zwar gut fand, aber andererseits auch wieder so... Ich weiß einfach nicht, was ich von diesen Büchern halten soll. Abgesehen von Ugly Love! Ugly Love fand ich wirklich, wirklich super. Und da ich gerade eine absolute Leseflaute habe und gefühlt andauernd neue Bücher anfange und nicht beende, dachte ich, dass ich mal wieder etwas leichtes lesen muss. Da fiel die Wahl eben auf This Girl, den letzten Teil um Will und Layken, der eigentlich nur den ersten Band noch einmal aus Will's Sicht erzählt, abgesehen davon, dass es am Ende ein wenig darüber hinaus geht und dass man mit total kitschigen Flitterwochen-Szenen regelrecht bombardiert wurde zwischen den einzelnen Kapiteln. Einerseits war es irgendwie interessant die Dinge auch aus Will's Sicht zu erleben, allerdings muss man das Buch nicht lesen, wenn man den ersten Band gelesen hat, finde ich. Aber ich glaube ich mochte diesen dritten Teil sogar besser als den ersten Band, weil es nicht ganz so dramatisch war irgendwie. Oder man hat sich mittlerweile einfach an das viele Drama gewöhnt, das kann natürlich auch sein... Wie auch immer, im Gegensatz zum zweiten Band, den ich nicht so wirklich mochte, wurde Will mir in diesem Buch hier wieder sehr viel sympathischer und für mich war es sehr viel angenehmer aus seiner Sicht zu lesen. Zu der Handlung muss ich glaube ich nichts sagen, da es sich halt wirklich zu einem Großteil nur um die Ereignisse aus dem ersten Band dreht, die allerdings gut und prägnant zusammengefasst wurden. Wie immer war es sehr bewegend und ich würde jedem der nahe am Wasser gebaut ist empfehlen sich gleich eine Packung Taschentücher parat zu legen. Mir kamen jedenfalls an der einen oder anderen Stelle die Tränen.Schreiben kann Colleen Hoover auch, zu dem Schreibstil brauche ich denke ich also auch nicht allzu viel zu sagen, außer, dass man dadurch wirklich zügig voran kam und ich This Girl innerhalb kürzester Zeit durch hatte. Wer die Autorin gerne mag, der wird also denke ich auch von diesem Buch keinesfalls enttäuscht werden :-)

    Mehr
  • für alle die nicht genug von Layken und Will bekommen

    This Girl

    Keksisbaby

    10. November 2014 um 13:24

    Und sie lebten glücklich bis an ihr Ende. Als ich „Weil ich Will liebe“ zuschlug war ich traurig, dass ich Layken und Will zurücklassen musste. Natürlich hatte ich nun die Gewissheit, dass die Story der beiden ein Happy End hatte, aber vermisst habe ich die beiden trotzdem. Wie gut das Colleen Hoover mir mit „This girl“ noch einmal eine Chance gab am Leben der beiden teil zu haben. Während der Flitterwochen bittet Layken Will ihr ihre Liebesgeschichte aus seiner Sicht zu erzählen. Daher ist der Neuigkeitsgrad dieser Story eher gering und ich habe mir jetzt einfach mal eine inhaltliche Zusammenfassung erspart. Aber wer jetzt glaubt, dass es langweilig ist, das erste Buch noch einmal erzählt zu bekommen, der irrt. Ich konnte mich noch einmal verzaubern lassen, von einer Liebesgeschichte, die sich Höhen und Tiefen des Lebens stellen musst und in der zwei junge Menschen durch die Gegebenheiten dazu gezwungen sind, vor ihrer Zeit erwachsen zu werden. Dabei das ganze noch einmal aus männlicher Sicht erzählt zu bekommen, zeigt alles aus einem anderen Blickwinkel. Vor allem bringt „This Girl“ Will dem Leser näher und mir ist er jetzt noch sympathischer als schon nach meiner Lektüre von „Weil ich Will liebe“, wenn das überhaupt noch möglich ist. Die Poesie kommt natürlich nicht zu kurz und der Leser bekommt noch ein paar neue Poetry Slam Ergüsse geliefert. Hach einfach nur eine tolle Liebesgeschichte, die ich immer und immer wieder lesen könnte.   Wer sich absolut nicht von Layken und Will trennen kann, der wird diese Geschichte ebenso lieben wie ich. Wer den ersten Teil schon zu schnulzig und unrealistisch fand, sollte die Finger hiervon lassen, denn er wird das Buch lediglich als lauwarmen Aufguss einer schon erzählten Geschichte empfinden.

    Mehr
  • This Girl

    This Girl

    lara111

    25. September 2014 um 20:11

    This Girl ist ein wirklich sehr gelungener Abschluss der slammed Reihe. Sehr schön ist, dass immer ein Teil aus Wills Vergangenheit erzählt wird und dann wieder etwas aus den Flitterwochen von Will und Layken.  

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks