Colleen Hoover Weil ich Layken liebe

(3.161)

Lovelybooks Bewertung

  • 1795 Bibliotheken
  • 152 Follower
  • 30 Leser
  • 533 Rezensionen
(2216)
(695)
(199)
(39)
(12)

Inhaltsangabe zu „Weil ich Layken liebe“ von Colleen Hoover

Vor sechs Monaten ist der Vater von der 18-jährigen Layken gestorben. Jetzt müssen Layken, ihre Mutter und ihr kleiner Bruder umziehen. Sie leben in den USA und ziehen von Texas nach Michigan. Dort lernt Layken gleich am ersten Tag Will kennen. Er wohnt gegenüber und ist echt süß. Ein richtig toller Typ. Sie verliebt sich sofort in ihn. Und er sich in sie. Es ist die große Liebe. Das große Glück. Aber nur für drei Tage. Dann kommt alles anders... Ich nehme seine Hand, küsse sie und schaue ihm dabei in die Augen. Alles um mich herum ist vergessen ... Will legt die Hand an meine Wange und beugt sich langsam zu mir vor. „ Jetzt!“, denke ich. „ Jetzt küsst er mich!“ Ich schließe die Augen. Und lasse es geschehen. Weil ich Layken liebe. Die spannende Geschichte über die Liebe und das Leben als Kurz-Fassung in Einfacher Sprache! Von Andreas Lindemann. Nach dem erfolgreichen Roman von Colleen Hoover (ins Deutsche übersetzt von Katarina Ganslandt).

Wunderschön, humorvoll und traurig zugleich. Wills und Laykens Liebesgeschichte mit allen Auf's und Ab's. Eine Achterbahn der Gefühle!

— Schokoladenteddy

Sehr gute Story, gute Handlung und tolle Charakteren. Hab auch zwischendurch mal ein, zwei Tränchen verdrückt.

— Buchstaub

Colleen Hoover weiß wie man seine Leser in die Geschichte entführt.

— TheHippiehoppie

Einfach rührend!

— bandmaedchen

Drame auf Drama auf Drama

— ELSHA

Konnte fesseln. Gutes Buch!

— booklover_Vani

Coleen Hoover weiß zu faszinieren und zu fesseln. Wahnsinnig gutes Buch!

— VonDerZeitBeseelt

Einfach nur WOW!!!!

— Rose98

Hoovers Erstwerk nimmt einen mit auf eine Berg- und Talfahrt der Gefühle

— ShalimaMoon

Überraschend andere Liebesgeschichte

— Jani182

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Noch sehr viel besser als der erste Band!

Miriam0611

New York zu verschenken

Glaubhafte Figure, witzige Kommentare, große Gefühle und nebenbei der ganz normale Wahnsinn.

nadineherrmann

Morgen lieb ich dich für immer

Alles in allem ein tolles Buch! Ein Paar Längen hatte es für mich aber und deswegen nur 4 Sterne.

vanessareads

Scherben der Dunkelheit

Jahreshighlight !

cosisbookworld

Let's disco

Ein schönes, aktuelles Jugendbuch, das kleine Botschaften vermittelt.

Diana182

Moon Chosen

Eine gewaltige Welt, die mir nicht immer gefallen hat!

Buchfreundin70

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine berührende Geschichte

    Weil ich Layken liebe

    bekkxx

    02. October 2017 um 19:30

    Inhalt: Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Zuerst noch skeptisch und eher unwillig, findet sie nach und nach doch am Umzug Gefallen. Denn sie verliebt sich Hals über Kopf in ihren Nachbarn Will. Alles scheint perfekt – bis sich das Leben ihnen in den Weg stellt. Meine Meinung: Ich bin schon lange um das Buch herum geschlichen und habe nun endlich zugegriffen. Und ich muss sagen, es hat sich gelohnt. Die Autorin schafft es mit ihrem lockeren Schreibstil zu fesseln. Zwar war ich im ersten Moment irritiert, denn die Entwicklung der Liebesgeschichte erschien mir ein bisschen schnell und daher etwas unrealistisch. Aber die Charaktere sind so toll herausgearbeitet und kommen auf Anhieb sympathisch und ehrlich herüber. Vor allem Layken hat mir sehr gut gefallen, die trotz aller Rückschläge, die sie in der letzten Zeit einstecken musste, ihren Witz nicht verloren hat. Und auch die Slams waren genial. Ich liebe Poetry Slams und gerade das hat das Buch für mich rund gemacht. Des weiteren hat mich das Buch unfassbar berührt. Man konnte zwischen Freude, Wut und auch Trauer alles durchleben, auch richtige Gänsehautmomente waren dabei. Fazit: Für mich eine absolute Leseempfehlung. Allerdings bin ich mir noch nicht sicher, ob ich die Reihe weiter verfolgen werde. Denn für mich hat das Buch perfekt geendet und ursprünglich wollte es Colleen Hoover ja auch bei einem Band belassen.

    Mehr
  • Liebe ohne Grenzen

    Weil ich Layken liebe

    bandmaedchen

    14. September 2017 um 19:36

    meine Meinung:Ich habe schon lange keine so romantische Geschichte mehr gelesen!Mir wurde dieses Buch schon oft empfohlen und ich habe es jetzt endlich lesen können und ich habe bittere Tränen geweint und mit Will und Layken mitgefühlt!Die Story an sich ist einfach total süss, mit natürlich einigen sehr traurigen Stellen (kein Spoiler ;) ) und ich konnte nicht anders, als das Buch in einem Mal durchzulesen!Was mir am allerbesten gefallen hat, sind die Charaktere. Sie sind so eigen und liebevoll gestaltet, dass ich sie als total real empfunden habe und einfach nur schwärmen kann!Dass Will eine Schwäche für Poetry-Slam hat, finde ich einfach unglaublich cool, denn diese Texte zwischendurch gaben dem Buch noch einmal eine ganz eigene Richtung.Es bleibt auch nicht viel mehr zu sagen als: Lest es und lasst euren Gefühlen freien Lauf, denn diese Geschichte wird jeden mitreissen!

    Mehr
  • Eine wirklich emotionale Geschichte!

    Weil ich Layken liebe

    MosquitoDiao

    14. September 2017 um 10:41

    Vorweg muss ich wohl einwerfen, dass es durchaus nicht zu meinen liebsten Genres zählt, ich solche Geschichten für Zwischendurch aber immer mal ganz erfrischend finde. Hier jedoch waren die Erwartungen schon gleich ein klein wenig höher, gehört diese Reihe ja schließlich auch mit zu den Lieblingsbüchern der meisten Fans. Und jaaaa….. Der Einstieg ist mir leider nicht ganz so leicht gefallen, vielleicht hat mir aber auch nur ein kleiner Drache gefehlt, der einmal durchs Bild fliegt 😉 Nach und nach bin ich aber immer mehr in Fahrt gekommen, so dass ich das Buch tatsächlich in einem Schwung gelesen habe. Layken hat mir gefallen, auch wenn ich sonst wohl eher genervt von diesen Charakterzügen gewesen wäre, fand ich ihre störrische Art und teilweise „kindischen“ Reaktionen ganz passend. Gerade im Übergang zwischen Teenager und Erwachsen werden, dann noch eine schwierige Umstellung…da führt das eine schon mal zum anderen. Außerdem war sie sich dessen selbst bewusst, was das Ganze noch zusätzlich unterhaltsamer gemacht hat. Will hingegen wird jetzt nicht unbedingt mein nächster Bookboyfriend, auch wenn ich ihn dennoch nett fand. Nett…*hust* Nein, aber hier hat mir ein wenig die Sicht aus seiner Perspektive gefehlt, aber das erwartet die Leser ja dann im zweiten Band. Die Nebencharaktere haben mir eigentlich mit am besten gefallen, ob es nun die kleinen Geschwister der beiden waren oder Lakens neue Freunde. Hier konnte man immer wieder erkennen, wie viel Emotionen Colleen Hoover in ihre Geschichten und Charaktere steckt, nicht nur einmal sind bei mir die Tränen geflossen. Ich liebe solche Momente einfach, wenn ich all die Gefühle selbst zu durchleben scheine und mit den Charakteren mit fiebern und leiden kann. Die Story war dann gar nicht so klischeehaft, wie ich am Anfang vermutet hätte. Wenn man nicht vorher schon mehr über die Geschichte liest, oder wie ich gerne auch, sogar den Klappentext weglässt, wird relativ schnell von den Ereignissen überrollt und weiß dann selbst nicht mehr, wie man wohl gehandelt hätte – zumindest ging es mir so. Danach war es mir leider ein bisschen viel hin und her, aber das gehört zu einer typischen Lovestory wohl mit dazu. Allerdings waren die Charakterentwicklungen, wie erwähnt auch von vielen kleinen Rollen, einfach schön mit zu erleben. Gerade zum Schluss hin dachte ich mir des Öfteren, dass es einfach „to much“ ist, der Bogen wurde für meinen Geschmack ziemlich oft überspannt und so viele Zufälle kann es einfach nicht geben – NEIN! FAZIT Auch wenn ich zum Schluss hin gerade mit meinen Kritikpunkten ein bisschen ausschweifender geworden bin, möchte ich nichtsdestotrotz hervorheben, dass es eine wirklich tolle Geschichte mit unglaublich viel Emotionen – Liebe, Freundschaft, Verlust – dem Erwachsenwerden und umwerfendem Poetry Slam ist. Zwar wird die Reihe nicht zu meinen Herzensbüchern gehören, aber ich freue mich schon unglaublich doll auf den weiteren Band, auch wenn ich mir damit wohl noch ein bisschen Zeit lassen werde.

    Mehr
  • Ein sehr intensiver Roman der anderen Art

    Weil ich Layken liebe

    VonDerZeitBeseelt

    08. September 2017 um 07:38

    InhaltLayken, die gerade erst mit ihrer Familie nach Michigan gezogen ist, und Will verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und durchleben intensive drei Tage des Kennenlernens. Ihr Gefühl sagt ihnen, dass sie füreinander geschaffen sind. Und dann kommt das Leben dazwischen. Plötzlich sehen sich Layken und Will damit konfrontiert, dass ihre kurze aber intensive Liebe keine Zukunft hat. Sie müssen Abstand voneinander nehmen. Das gelingt den beiden nur mäßig und immer wieder stößt der vernünftige Will Layken von sich. Als Layken, endlich nach langer Leidensphase akzeptiert hat, dass sie nicht mehr als Freunde sein können, schlägt das Leben wieder einmal erbarmungslos zu. Meine MeinungColleen Hoover weiß zu faszinieren und zu fesseln. Ihr Schreibstil lässt sich so flüssig lesen, dass die Seiten nur so dahin blättern und man nicht merkt, wie die Zeit vergeht. Mit Will und Layken hat sie eine großartige Story geschaffen, die mich sprachlos zurück lässt. Das sensible Thema „Tod“ wir hervorragend aufgegriffen und man durchlebt mit den Protagonisten die vier Phasen der Trauer, die sich allerdings nicht nur auf den Tod projizieren lassen. Obwohl es offensichtlich hauptsächlich um die Liebesbeziehung geht, war sie durch die Realität, durch das harte Leben, nicht aufdringlich oder zu kitschig – was mir besonders gut gefallen hat und das die Protagonisten entgegen der üblichen Liebesromanen gehandelt haben.   FazitEin wirklich hervorragendes Buch, welches mich mit einer Menge Gefühle zurücklies, die mich daran hinderten, einzuschlafen. Obwohl mir das Buch sehr viel Spaß gemacht hat zu lesen und ich deswegen fast die Arbeit verschlafen hätte, belasse ich es bei diesem Band und werde nicht das Zweite lesen. Für mich ist die Story mit einem Happy-End abgeschlossen und ein weiteres Buch mit künstlich erzeugtem Drama verkrafte ich nicht. Nicht bei diesen tollen Charakteren, die ich mir nicht madig machen lassen möchte!Die ausführliche Rezension kann demnächst auf meinem Blog gelesen werden.

    Mehr
  • toll geschrieben aber nicht mein thema

    Weil ich Layken liebe

    dreameriin

    04. September 2017 um 19:07

    An sich ist das Buch gut geschrieben aber ich wusste vor dem Lesen nicht dass das eine Lehrer - Schüler Lovestory ist. Ich mag solche Geschichten an sich nicht deswegen hat es mich nicht ganz überzeugt.

  • Weil ich Layken liebe

    Weil ich Layken liebe

    smil3everyday

    31. August 2017 um 12:38

    Inhalt Sechs Monate nachdem Laykens Vater gestorben ist ziehen sie, ihre Mutter und ihr kleiner Bruder Kel nach Michigan. Ihr bisheriges Leben in Texas muss Layken aufgeben. Für sie heißt es eine neue Stadt und eine neue Schule. Doch ihre Vorfreude hält sich in Grenzen. Nach der dreitägigen Fahrt von Texas nach Michigan kommt Layken endlich in ihrem neuen Zuhause an und ist alles andere als begeistert, doch ihre Meinung ändert sich schnell. Ihr Bruder findet keine Minute nach der Ankunft bereits einen neuen Freund und Layken trifft auf dessen großen Bruder Will. Die Chemie und die Anziehungskraft zwischen den beiden spürt man sofort, man könnte sagen es ist Liebe auf den ersten Blick. Doch womit keiner der Beiden gerechnet hat ist das Leben, welches sich ihnen in den Weg stellt und scheinbar keinen Ausweg gelassen hat.Fazit Ein Buch von Colleen Hoover. Was soll man da noch schreiben? Ich liebe ihre Bücher einfach und die Sicherheit und Überzeugung, mit der sie sich auch an sensible Themen heranwagt ist einfach unglaublich. Dieses Mal geht es um das Thema Tod und einen geliebten Menschen gehen zu lassen. Wie immer hat die Autorin auch einen Überraschungseffekt in ihren Büchern. Dieses Mal ist es das Leben, das dazwischen funkt, ein Umstand mit dem ich so nicht gerechnet hätte, denn die Liebesgeschichte beginnt gleich am Anfang des Buches und kommt schön ins Rollen. Naja bis besagtes Leben, die Realität, auftaucht. Ich hatte das Buch mal wieder sehr schnell durch, was wohl alles in Bezug auf Spannung aussagt :D. Besonders gut hat mir auch gefallen, dass Poetry Slam eine wichtige Rolle gespielt hat. Ich hatte zuvor noch nicht wirklich viel Kontakt zu dieser Form von Lyrik, aber ich bewundere jeden Menschen der dadurch seine Gefühle ausrückt und den Mut findet dies auf einer Bühne vor lauter Zuschauern vorzutragen. Ich freu mich schon auf den zweiten Band „Weil ich Will liebe“, den ich jetzt gleich im Anschluss lesen werde :).Die ganze Rezension wie immer auf meinem Blog :)

    Mehr
  • Rezension "Weil Ich Layken liebe" von Colleen Hoover

    Weil ich Layken liebe

    Rose98

    30. August 2017 um 12:39

    Zum Inhalt:Layken zieht nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder von Texas nach Michigan. Ihr Bruder findet es von Anfang an total toll und freundet sich sofort mit dem Nachbarsjungen an. Layken jedoch hat große Probleme sich an Michigan und den Schnee zu gewöhnen. Will, mit dessem kleinem Bruder Laykens Bruder befreundet ist,hilft Layken sich etwas besser zurecht zu finden. Doch als Layken plötzlich vor Will in der Schule steht, wird alles einfach nur kompliziert und das Leben scheint sich gegen Layken zu wenden....Meine Meinung:Das Buch ist wirklich einfach nur toll! Die Handlung ist fesselnd und mitreißend und man kann sich total in die Lage von Layken herein fühlen. Der Schreibstil ist, wie immer bei Colleen Hoover brilliant und hat trotz traurigen Themen immer Humor! Trotzdessen hat mich das Buch wirklich berührt und wieder einmal aufgezeigt, was wirklich wichtig im Leben ist.Ein wirklich tolles, emotional und berührendes Buch!!!

    Mehr
  • Überraschend schön!

    Weil ich Layken liebe

    Jani182

    13. August 2017 um 18:24

    Als Layken umzieht scheint für sie die Welt zusammen zubrechen, genauso wie für ihren kleinen Bruder. Doch als sie ihren für sie so perfekten Nachbarn Will kennen lernt, und sie sich in ihn verliebt, scheint die Welt wieder in Ordnung; Bis sich eine Sache zwischen ihre Liebe stellt, die kaum zu überweltigen scheint. Mich hat das Buch sehr überrascht.  Ich hab es mit dem Gedanken gelesen, dass es eine ganz gewöhnliche Teenager- Schnulze wird. Doch als sie sich direkt am Anfang in Will verliebt,  er  total süß ist -mit ihr zum Poetry Slam geht etc.- hab ich mich gefragt  was da noch kommen soll. Und das, was sich zwischen die Liebe von Will und Layken stellt hat mich echt umgehauen, denn dies hätte ich nie erwartet!  Eine wunderschöne Triologie von Colleen Hoover.

    Mehr
  • Eine Liebe wie keine andere

    Weil ich Layken liebe

    booksalive97

    13. August 2017 um 00:44

    Hier der Link zur Rezension auf meinem Blog:
    https://2bookmarks.wordpress.com/2017/02/12/colleen-hoover-weil-ich-layken-liebe-1/

  • Einfach nur schön <3

    Weil ich Layken liebe

    alinapfffr

    02. August 2017 um 11:57

    Eine wunderschöne Liebesgeschichte! "Weil ich Layken liebe" ist nun eines meiner Lieblingsbücher. Die Geschichte ist schlicht herzergreifend und lässt einen beim Lesen direkt in das Geschehen hineinschweben. Ich habe mitgefühlt, mitgelacht und verstanden. Und das ist meiner Meinung nach das Wichtigste bei einem guten Buch: Das man in der Lage ist, die Realität zu vergessen, in das fiktive Geschehen einzutauchen und in den Charakteren aufgeht. Ich habe das Buch ebenso aus Wills Sicht gelesen ("Weil ich Will liebe") und kann das Gesagte hier nur wiederholen. Absolute Leseempfehlung, nicht nur für Jugendliche!

    Mehr
  • Liebe auf den ersten Blick

    Weil ich Layken liebe

    november2014

    26. July 2017 um 13:36

    Inhalt: Nachdem Tod ihres Vaters ziehen Layken, ihre Mutter und ihr 9-jähriger Bruder Kel von Texas in das beschauliche Städtchen Ypsilanti im Bundesstaat Michigan. Layken ist gar nicht begeistert aber schon kurz nach ihrer Ankunft lernt sie ihren Nachbarn Will kennen. Hals über Kopf verliebt Layken sich und verbringt 3 wunderschöne Tage mit Will. Doch das Glück ist nicht von Dauer, denn das Leben stellt sich mit voller Macht zwischen die beiden. Meinung: Das ist das zweite Buch von Colleen Hoover was ich lese und ich kann es immer noch nicht glauben, wie lange ich damit gewartet habe. Das Buch hat mich total in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil ist sehr gefühlvoll, authentisch und hat mich einfach mitgerissen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Auch die beiden Protagonisten Layken und Will fand ich richtig toll. Ich mochte beide von Anfang an und habe so mitgefiebert und gehofft das es eine gemeinsame Zukunft gibt. In vielen Rezessionen liest man, dass alles viel zu schnell ging und man sich nicht innerhalb von 3 Tagen unsterblich verlieben kann aber da bin ich anderer Meinung, denn es war definitiv Liebe auf den ersten Blick zwischen den beiden. Umso mehr war ich schockiert wie ungerecht das Leben manchmal sein kann und die beide auf gar keinen Fall zusammen sein können. Hier will ich aber nicht zuviel verraten. Layken, wie auch Will haben so schreckliche Schicksalsschläge hinter sich, dass ich nur gehofft habe das sie ihr Glück gemeinsam finden dürfen. Mein absolutes Highlight des Buches ist, das Colleen Hoover hier das Thema des Poetry Slam aufgreift. Es war sehr schön zu lesen und die Gedichte haben mir oft Tränen in die Augen getrieben. Es war für mich mit eine der schönsten Liebesgeschichten die ich je gelesen habe und somit von mir absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Ein echt süßes und gefühlvolles Buch!

    Weil ich Layken liebe

    Emmy29

    12. July 2017 um 20:26

    Die 18-jährige Layken muss von Texas nach Michigan ziehen und lernt dort Will kennen, der gegenüber von ihr wohnt. Sie verlieben sich sofort in einander, doch nach drei Tagen kommt alles anders...Ich habe die gekürzte Ausgabe in einfacher Sprache mit knapp 60 Seiten gelesen. Ich war in kurzer Zeit fertig und trotzdem hat es mir sehr gefallen. Der Schreibstil war flüssig und auch das bisschen Drama, was dort spielte, war doch sehr unterhaltsam.Obwohl diese Bände sehr beliebt sind, war ich mir nicht sicher, ob es nicht zu kitschig für mich sein würde. Deshalb habe ich nur die die gekürzte Ausgabe gelesen und bin damit auch zufrieden. Es war, wie erwartet etwas kitschig, aber es hat mir merkwürdigerweise trotzdem gefallen. Das lag wahrscheinlich daran, dass es trotzdem eine realistische Geschichte ist und nicht zu viel Klischee in im Buch vorhanden war. Dies ist nicht mein erstes Buch von ihr, sondern bestimmt schon das Vierte. Ich muss sagen, dass ich "Maybe Someday" etwas besser fand.  ;)Auch das Cover finde ich auf dem "normalen" Cover besser. Die Hauptcharaktere, besonders Layken war mir sehr sympathisch. Fazit: Ich mochte die Geschichte sehr und ich kann jedem die gekürzte Ausgabe empfehlen, der vielleicht nicht das Original lesen möchte. Mir hat es gefallen :)

    Mehr
  • Der zweite Teil ist schon gekauft!

    Weil ich Layken liebe

    shellydvs

    09. July 2017 um 17:12

    Das Buch hat mir fast genauso gut gefallen wie mein erstes Buch von Colleen Hoover. Die Story ist realistisch und nachzuvollziehen und die Protagonisten sind einem verbunden... habe den zweiten Teil direkt gekauft und bin gespannt wie es weiter geht. Bin ein echter Colleen Hoover Fan geworden :)

  • schön und traurig

    Weil ich Layken liebe

    janaunko

    02. July 2017 um 23:41

    Diese Reihe war wirklich viele viele Jahre auf meiner Wunschliste und irgendwann hat mein Freund mir den ersten Band geschenkt und dann habe ich die gesamte Reihe verschlungen! Es handelt um eine wunderschöne Liebesgeschichte bei der der Leser mit feiert, mit weint und sich mit den Figuren freut. Das schöne ist, dass die Geschichte sehr realistisch gehalten wurde und somit auch interessanter zu lesen ist. Man sieht in diesem Buch auch super, dass es sich nicht immer nur um einen selbst dreht, sondern dass man selber auch die Verantwortung für andere tragen muss sowie die Verantwortung über sein Handeln trägt. Aber ich möchte ungern mehr vorwegnehmen für die Leute, die es noch nicht gelesen haben.Fazit:Eine wirklich sehr schöne und dramatische Liebesgeschichte die den Ernst des Lebens sehr gut verdeutlicht. Nicht alles läuft immer perfekt - jeder kann von Schicksalsschlägen betroffen sein - oder auch nur von kleinen Problemen. Das Leben ist nie einfach und man muss viel Geduld mit sich bringen. Alles in einem: wunderschön und traurig zu gleich ❤.

    Mehr
  • Einfach nur wow...

    Weil ich Layken liebe

    -Luna

    02. July 2017 um 18:56

    Endlich habe ich es geschafft ein Buch von Colleen Hoover zu lesen. „Weil ich Layken liebe“ stand schon seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste. Aufgrund der vielen positiven Bewertungen waren meine Erwartungen sehr hoch und wurden dennoch übertroffen. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und die Ich-Erzählung fand ich sehr passend.Layken hat viel zu früh ihren Vater verloren. Gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder zieht sie nach Michigan, was ihr so überhaupt nicht in den Kram passt. Als sie ihren neuen attraktiven und süßen Nachbarn Will kennen lernt, ist sie nicht mehr ganz so unglücklich. Zwischen den beiden funkt es auf Anhieb. Alles könnte so perfekt sein, doch leider läuft es im Leben nicht immer so wie man es gerne hätte…Die Charaktere sind sehr gelungen. Beide sind sehr sympathisch und wirken wie aus dem echten Leben. Ihre Handlungen sind sehr verständlich und nachvollziehbar. Layken ist eine junge, taffe Frau die viel zu früh mit einem Verlust klarkommen muss. Die Familie die ihr geblieben ist, ist für sie das Wichtigste auf der Welt und sie würde alles für ihre Mutter und ihren kleinen Bruder tun. Will ist ihr in dieser Sache sehr ähnlich, auch er tut alles in seiner Macht stehende, damit es seinem kleinen Bruder an nichts fehlt. Er ist sehr reif für sein Alter und setzt die Bedürfnisse anderer vor seine eigenen.Neben den Hauptcharakteren sind mir auch die Nebencharaktere sehr ans Herz gewachsen, allen voran die Brüder von Layken und Will.Da ich schon viele Rezensionen über das Buch gelesen hatte, wusste ich einigermaßen worum es geht und doch hat mich die Geschichte immer wieder überrascht. Mit einer solchen Tiefe hätte ich nicht gerechnet und auch nicht mit der tragischen Wendung. Immer wieder schlägt das Schicksal bei den beiden zu und sie müssen mit neuen Herausforderungen kämpfen. Neben der ganz großen Liebe werden auch die Themen Verlust und Hoffnung aufgegriffen.Die Umsetzung fand ich klasse, die Geschichte ist sehr berührend. Ich muss gestehen, es ist schon das ein oder andere Tränchen geflossen. Ab der ersten Seite hat mich das Buch in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Es gehört definitiv ab sofort zu meinen Lieblingsbüchern. FazitColleen Hoover hat eine Geschichte erschaffen die Mitten ins Herz trifft und kein Auge trocken lässt. Mit viel Gefühl erzählt die Autorin die tiefgehende Story zweier wunderbarer, einzigartiger Charaktere die immer wieder mit Schicksalsschlägen und neuen Herausforderungen kämpfen müssen. Ich kann euch dieses Buch wirklich ans Herz legen. 5 Sterne sind fast zu wenig.  

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks