Colleen Hoover Weil wir uns lieben

(863)

Lovelybooks Bewertung

  • 660 Bibliotheken
  • 92 Follower
  • 21 Leser
  • 131 Rezensionen
(278)
(231)
(218)
(93)
(43)

Inhaltsangabe zu „Weil wir uns lieben“ von Colleen Hoover

Ein Auf und Ab der Gefühle – das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen. Erst jetzt, nach ihrer Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein – wäre da nicht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht . . .

Entspricht praktisch dem ersten Teil, nur aus Wills Sicht. Nur das Ende war wirklich neu, dafür umso schöner... :)

— Schokoladenteddy

Einfach schön!

— DeansImpala

Ein toller Abschluss der Reihe! Schön, nochmal alles aus Wills Sicht zu erleben...

— leasbooks

Das Schwächste der Trilogie

— Traumlesen

Das Buch ist nur was, wenn man sich in Will und Layken verliebt hat, man erhält ein paar Zusatzinformationen, es ist aber kein Must have

— Ines_Jansen

Enttäuschend gegenüber den andere Bänden, kaum neues, nur die letzten Seiten sind wieder spannend.

— Maybeangle

schöne Geschichte!

— sabrinadam1

Gerade jetzt im letzten Teil fällt mir auf wie kitdchig und absurd diese ganze Story ist, wenn man sie sich mal genau vor Augen führt

— STERNENFUNKELN

Für mich war die Reihe nach dem zweiten Band zu Ende ein dritter hätte nicht gemusst

— Honeybear294

Vollkommen unnötige Fortsetzung

— booksalive97

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Noch sehr viel besser als der erste Band!

Miriam0611

New York zu verschenken

Glaubhafte Figure, witzige Kommentare, große Gefühle und nebenbei der ganz normale Wahnsinn.

nadineherrmann

Morgen lieb ich dich für immer

Alles in allem ein tolles Buch! Ein Paar Längen hatte es für mich aber und deswegen nur 4 Sterne.

vanessareads

Scherben der Dunkelheit

Jahreshighlight !

cosisbookworld

Let's disco

Ein schönes, aktuelles Jugendbuch, das kleine Botschaften vermittelt.

Diana182

Moon Chosen

Eine gewaltige Welt, die mir nicht immer gefallen hat!

Buchfreundin70

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Weil wir uns Lieben

    Weil wir uns lieben

    Traumlesen

    01. October 2017 um 14:03

    Der Dritte und damit Letzte Teil der Trilogie von Will und Layken hat mich ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Ich hatte mir etwas ganz anderes davon erhofft und mir wurde etwas anderes geliefert. Das Buch ist fast so etwas wie ein Rückblick auf die ersten beiden Teile. Man erfährt bestimmte Stellen der Vorgänge nochmals, nur aus der Sicht des jeweilig anderen Hauptprotagonisten. Für jemand der sich in Will und Layken verliebt hat ist es ganz interessant, aber keinesfalls ein muss.  Schade. Leider das schlechteste Buch, dass ich von der Autorin bis jetzt gelesen habe.

    Mehr
  • Eine Fortsetzung die echt rührt!

    Weil wir uns lieben

    sabrinadam1

    16. September 2017 um 21:46

    Klappentext: Ein Auf und Ab der Gefühle- das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen. Erst jetzt, nach ihrer Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein- wäre da nicht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht...Das Cover sieht wie bei den anderen Teilen hübsch aus. Der Schreibstil ist wieder leicht und flüssig, so dass es sich angenehm zu lesen sind. Meiner Meinung sind es nur Rückblenden vom ersten Teil, nur aber von Wills Sicht, denn der Blickwinkel im 1. Teil ist von Laykens. Außerdem gibt es Stellen, wo man erfahren hat wie es nach der Hochzeit mit dem Paar weiterging. Trotzdem war die Geschichte spannend und ich würde es sehr empfehlen, der wissen will wie es mit Will und Layken weitergeht! :)

    Mehr
  • Leider nicht vergleichbar mit den anderen Bänden

    Weil wir uns lieben

    Maybeangle

    15. September 2017 um 12:47

    Ich habe die zwei ersten Bände der Reihe innerhalb weniger Tage verschlungen und genossen. Leider erfährt man in diesem Teil der Reihe aber kaum etwas neues, sondern der erste Teil wird aus Wills Sicht erzählt. Ich hätte mich noch gefreut, wenn auch Teile des zweiten Bandes in Lakes Sicht erzählt worden wären - als sie gedacht hat, Will geht fremd zum Bespiel. So dass nur einzelne Highlights der beiden Bücher noch einmal aus der Sicht des anderen gezeigt worden wären. So habe ich leider die meisten Seiten überblättert. Das Ende des Buches ist dafür aber sehr schön und rundet die gesamte Reihe ab. 

    Mehr
  • Wirklich top

    Weil wir uns lieben

    Becky_loves_books

    01. September 2017 um 19:53

    Cover:  Das Cover gefällt mir ebenso wie die beiden voherigen Bände. Zu dem gelungenen bunten Farbklecks ist also nicht mehr viel zu sagen. Meinung: Nach den ersten beiden Teilen, die ich geradezu verschlungen habe, wollte ich natürlich wissen, wie es mit Layken und Will nach der Hochzeit weitergeht. Allerdings erfährt man das in diesem finalen Band nicht wirklich, da hier fast ausschließlich Rückblenden zu den Geschehnissen des ersten Teils zu finden sind. Trotzdem habe ich die Story genossen, besonders die Stellen, die nur Will betrafen. Will ist es auch, der diese Rückenblenden erzählt. Das ist definitiv ein Pluspunkt, da ja Band 1 aus Laykens Sicht erzählt wurde. Der Schreibstil ist gewohnt locker und flüssig und die Wechsel zwischen Gegenwart und Rückblenden ließ mich das Buch kaum zur Seite legen. Viel Neues war zwar nicht dabei, aber es war trotzdem schön, da man mehr über Wills Gedanken zum Kennenlernen der beiden erfahren hat. Der Klappentext hat mich im Nachhinein aber doch etwas verwirrt. Wo war das Problem, dass einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht? Entweder war das nichts so dramatisches oder ich habe es nur nicht so empfunden... Fazit:  "Weil wir uns lieben" ist ein schöner Abschluß der Liebesgeschichte um Will und Layken. Ich konnte mich wieder richtig fallenlassen. Insgesamt haben mir die 3 Bände sehr gut gefallen, auch wenn der letzte nicht zwingend notwendig gewesen wäre. Colleen Hoover hat mich auf jeden Fall überzeugt und ich werde in Zukunft sicher noch mehr von ihr lesen.

    Mehr
  • Vollkommen unnötige Fortsetzung :(

    Weil wir uns lieben

    booksalive97

    13. August 2017 um 00:47

    Hier der Link zur Rezension auf meinem Blog:
    https://2bookmarks.wordpress.com/2017/03/12/colleen-hoover-weil-wir-uns-lieben-3/

  • Rezension zu "Weil wir uns lieben" von Colleen Hoover

    Weil wir uns lieben

    sarahs_buecher_universum

    06. August 2017 um 13:27

    Klappentext:Ein Auf und Ab der Gefühle – das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen. Erst jetzt, nach ihrer Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein – wäre da nicht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht . . .Charaktere:Layken und Will kennt man natürlich schon aus den vorigen Bänden und auch diesmal sind sie die Protagonisten. Als sie in ihren Flitterwochen sind, möchte Layken wissen wie Will damals ihre Liebesgeschichte empfunden hat. Somit wird Band 1 nochmals aus Wills Sicht erzählt. In diesem Buch merkt man eindeutig wie sehr die beiden sich lieben. Besonders Wills Liebe zu Layken wird deutlich. Ständig denkt er was für ein Glück er hat, wie hübsch sie ist usw. Das Buch beinhaltet sehr viel Liebe und das bis zum Schluss. Wirklich viel neues erfährt man von Will und Layken nicht. Layken erfährt nur, dass es damals Will auch ziemlich schlecht gegangen ist, als sie sich trennen mussten. Sie dachte die ganze Zeit, dass es ihm nicht so schwer gefallen ist wie ihr. Dem Leser war dies aber schon vorher aufgefallen, als Band 1 gelesen wurde. Die Charaktere sind somit wie in Band 1 und Band 2 und haben sich nicht großartig verändert. Lediglich sind sie jetzt verheiratet und sind jetzt eine kleine Familie.Meine Meinung:Es war für mich ein wenig langweilig dieses Buch zu lesen, weil es einfach Band 1 aus Wills Sicht war. Für mich waren seine Gefühle und Gedanken dazu nichts Neues und das Meiste hatte ich mir auch schon vorher gedacht. Manchmal war etwas neu und dann wurde das Buch auch interessanter. Wie auch in den vorigen Büchern haben mir die Poetry Slam Texte wahnsinnig gut gefallen und ich könnte definitiv noch mehr davon lesen. Mir war es an manchen Stellen etwas zu kitschig, aber das sieht jeder anders. Meiner Meinung nach muss man den letzten Teil der Reihe nicht unbedingt lesen. Der Schreibstil war sehr angenehm und deswegen konnte ich das Buch auch sehr schnell lesen, auch wenn es für mich langweilig war. Das Ende des Buches war definitiv süß und hat noch vieles rausgerissen. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne Bücher nochmal aus einer anderen Perspektive liest. Wer das eher nicht so mag, dem würde ich von diesem Buch abraten. Bewertung:3 von 5 Sternen

    Mehr
  • Enttäuschend

    Weil wir uns lieben

    november2014

    04. August 2017 um 10:05

    Inhalt: Will und Layken haben endlich geheiratet und befinden sich in den Flitterwochen. Dort schwelgen die beiden in gemeinsamen Erinnerungen und lassen ihre Liebesgeschichte Revue passieren. Meinung: Ich habe den ersten und den zweiten Band über Will und Layken sehr gerne gelesen. Leider hat mich der dritte und letzte Teil sehr enttäuscht. Eigentlich ist es so, als ob man den ersten Band nochmal aus Wills Sicht liest. Der Teil wäre meiner Meinung nach nicht nötig gewesen. Zwischen viel Sex und diesen in Erinnerung schwelgen, erfährt man leider nicht viel Neues. Somit ist bei mir keine Spannung aufgekommen und das Buch hat sich einfach nur gezogen. Der Schreibstil von Colleen Hoover war wieder super und auch mit viel Gefühl. Daran lag es auch definitiv nicht. Das einzige Highlight war das Ende und das hat bei mir nochmal mächtig Pluspunkte gesammelt. Dort hat die Autorin es wirklich nochmal geschafft mir Tränen in die Augen zu treiben Fazit: Ich hätte diesen Teil nicht wirklich gebraucht. Wenn man aber wie ich eine Reihe gerne abschließen möchte, würde ich empfehlen etwas Abstand zu den ersten beiden Teilen zulassen.

    Mehr
  • REZENSION: WEIL WIR UNS LIEBEN

    Weil wir uns lieben

    juleisreading

    20. July 2017 um 15:07

    Cover: Auch hier ist das Cover wirklich wunderschön, genau wie bei den ersten Teilen. Die Cover der ganzen Reihe harmonieren wirklich perfekt miteinander. Jedoch muss ich sagen, dass ich die Farben beim dritten Band etwas schöner finde, als die Farben von den vorherigen Bänden.Schreibstil: Ich denke ich brauche eigentlich gar nicht so viel dazu sagen. Colleen Hoover schreibt einfach gute Bücher und ihr Schreibstil ist so flüssig und gut zu lesen, sodass man ihre Bücher in nur ein paar Tagen gelesen hat. Ganz toller Schreibstil!Charaktere: Da es immer noch die gleichen Charaktere waren, wie bei den vorherigen Bänden, muss ich eigentlich nicht viel dazu sagen. Ich mochte sie immer noch alle wirklich sehr gerne, auch wenn in dem Band hauptsächlich nur Will und Layken vorkamen.Inhalt: Ich hatte mir von dem Buch was anderes erwartet. Als ich das Buch dann gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass dieses Buch einfach der erste Band ist, nur aus Wills Sicht. Also wie er sich gefühlt hat, als er Layken gesehen hat und wie er dieses ganze hin und her aufgefasst hat. Ich weiß nicht wirklich wie ich das fand.. Einerseits fand ich es gut, da ich den ersten Band echt geliebt habe und es interessant war zu wissen, was Will so dachte. Andererseits war es echt ein wenig langweilig, das ganze nochmal zu lesen, da ich ja wusste was passiert.

    Mehr
  • Weil wir uns lieben

    Weil wir uns lieben

    enchantedletters

    02. July 2017 um 21:44

    Inhalt:  Will und Layken haben endlich Ja gesagt und befinden sich in ihren Flitterwochen. Dort lassen sie ihre gemeinsame Vergangenheit nochmal Revue passieren und blicken auf ihre gemeinsamen Erlebnisse zurück. Zum Buch:  Das Buch ist das Finale der Reihe und als solches für mich überflüssig. Ich war vom ersten Band hellauf begeistert, das zweite war etwas schwächer und den dritten Band fand ich wirklich enttäuschend. Die Geschichte wird aus Wills Sicht erzählt. Es gibt kurze Szenen aus den Flitterwochen der beiden, welche sich mit Wills Erzählungen aus der Vergangenheit abwechseln. Er berichtet, wie er die Momente und Begegnungen mit Layken erlebt hat, insofern erfährt man nichts neues. Von der Handlung her, ist lediglich der Epilog neu. Die Geschichte finde ich ziemlich kitschig. Ich habe nichts gegen etwas Kitsch und Romantik, aber hier war es dann doch etwas zu viel des Guten. Die Charaktere machen keine Wandlung oder Entwicklung durch. Man erfährt lernt keine neuen Charakterzüge oder Eigenschaften von ihnen kennen. Es wirkt eher langweilig und ich hätte mir gewünscht, dass die beiden noch irgendwas interessantes zusammen erlebt hätten. Fazit:  Ich denke, es wäre das Beste gewesen diesen Band wegzulassen. Er hat die Reihe runter gezogen. Es war schlicht überflüssig und uninteressant. Wirklich schade, nach dem herausragendem ersten Teil.

    Mehr
  • Eher Überflüssiger Letzter Teil einer super Reihe!

    Weil wir uns lieben

    mrs-br

    13. June 2017 um 11:12

    Hier geht es ausschließlich um Erinnerungen aus den vorherigen Teilen, deswegen für mich leider ein überflüssiger letzter Teil!
    Der Rest der Reihe war super !
    Mehr auf www.mrs-br.blogspot.de

  • Leider enttäuschend...

    Weil wir uns lieben

    dreamily1

    02. May 2017 um 16:29

    Worum geht es?In "Weil wir uns lieben" sind Will und Layken verheiratet, sie sind in ihrer Honeymoon, also Flitterwochen und lassen zwischen sich lieben einfach ihre ganze Liebesgeschichte Revue passieren. Will erzählt aus seiner Sicht wie er alles erlebt hat, was er gefühlt hat... Wie ist mein Eindruck?Viel mehr als siehe bei "Worum geht es?" lässt sich leider nicht sagen, ja ich bin etwas enttäuscht. Ich meine es ist nachwievor eine schöne, turbulente und dramatische Liebesgeschichte der beiden, die einen als Leser in den Bann gezogen hat, aber ich habe mich wirklich auch gefragt ob dieser 3. Band sein musste oder zumindest  in dieser Art. Leider erfährt man nicht wirklich was neues, wie auch so in den Flitterwochen in denen man das Bett wohl kaum verlässt, sich sagt wie sehr man sich liebt und  höchstens noch den Pool testet *g* Ich hätte mir gewünscht das da mehr kommt, denn das einzigste neue war eher am Ende und das hatte ich mir ja irgendwie schon gedacht gehabt, nachdem was Eddie und Gavin "passiert" ist. Auch die Szenen in denen sie sich lieben kommen zu kurz, sie werden erwähnt, man weiß wie nahe sich die beiden sind, aber ich persönlich hätte mir da etwas mehr gewünscht. Ok, eben mehr Jugendroman hier.Was mir am Ende des Buches noch eingefallen ist, ist: Man sollte aufhören wenn es am schönsten ist. Glaube das passt ganz gut, daher nur 3 Sterne.

    Mehr
  • Colleen Hoover - Weil wir uns lieben

    Weil wir uns lieben

    Chrissy87

    14. April 2017 um 10:30

    Von dem letzten Teil bin ich richtig enttäuscht. Es ist wieder aus Wills Sicht geschrieben und man erfährt auch ein paar neue Sachen über ihn, aber eigentlich ist dieser letzte Teil nocheinmal der erste Teil nur aus seiner Sicht. Für mich wirkt es so als wollte die Autorin mit diesem Teil nochmal ordentlich abkassieren. Und mich hat es auch wahnsinnig genervt, das mehrfach pro Seite "Ich liebe dich" stand. Das war für meinen Geschmack einfach zu viel. Das Buch ist kitschig und einfallslos. Und das Ende ist soooo typisch amerikanisch. Wenn ich an diese Reihe zurückdenke, wird es für mich immer nur das erste Buch geben, das war nämlich richtig gut.

    Mehr
  • Hätte nicht sein müssen...

    Weil wir uns lieben

    Shellysbookshelf

    11. April 2017 um 21:27

    Inhalt:Ein Auf und Ab der Gefühle - das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen. Erst jetzt, nach ihrer Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein - wäre da nicht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht...Schreibstil:Dieser Teil ist wieder aus Wills Sicht geschrieben, was angenehm ist, da man sich durch den zweiten Teil daran gewöhnt hat. Colleen Hoover hat weiterhin einen sehr angenehmen Schreibstil, der sich gut lesen lässt und nur deswegen (und ein bisschen wegen des Epilogs) hat das Buch die 3 Sterne von mir bekommen.Handlung:Ehrlich gesagt habe ich (obwohl ich das Buch erst vor 3 Tagen beendet habe) keine Ahnung, auf welche Vergangenheit der Klappentext anspielen will. Das Buch hat 380 Seiten. Auf den ersten 310 Seiten befinden sich Will und Layken im Hotel in den Flitterwochen. Layken ist sehr neugierig und fragt Will über einiges aus, wie er was erlebt hat. Damit wird fast der gesamte erste Band nochmal aus Wills Sicht wiedergegeben und zwischendurch kommen dann die bis zu 5 Seiten langen Kapitel im "Jetzt" also im Hotel, die ganz niedlich sind.Nach Seite 310 wurden noch ein paar Sachen erzählt, die in dem einjährigen Zeitsprung zwischen Band 1 und 2 passiert sind, was ich okay fand, aber war jetzt nicht unbedingt nötig.Kurz vor Schluss ging es dann wieder ins Jetzt und die Story ging weiter, indem die beiden aus den Flitterwochen kamen. Ab dann war es wieder ganz cool und es folgte ein Epilog, der drei Jahre später spielte und mega süß war!Meinung & Fazit:Definitiv Geldmacherei und man hätte es sich sparen können. Man hätte die Infos für den Zeitsprung in Teil 1 sowie das Ende nach den Flitterwochen und den Epilog einfach noch in den 2. packen können und den dann eben noch 100 Seiten dicker machen. Ich habe fast zwei Wochen gebraucht, um dieses doch recht dünne Buch zu lesen und habe mich lange Zeit echt durchgequält, weil es extremst langweilig ist, da man die ganze Story ja schon kennt. An einzelnen Stellen ist es ganz interessant zu erfahren, warum Will wie gehandelt hat und wie es für ihn war, ja. Aber dennoch hätte man es nicht gebraucht. Die Reihe wäre besser ein Zweiteiler gewesen.Dennoch muss ich sagen, dass der Epilog die Gesamtstory echt schön abrundet. :)Aber das Buch kommt leider nichtmal mit großem Abstand an die ersten beiden Teile ran.

    Mehr
    • 2
  • Enttäuschung

    Weil wir uns lieben

    Amber144

    04. April 2017 um 11:43

    Die ersten beiden Bücher habe ich verschlungen und sehr gerne gelesen.
    Dieses Buch liest sich für mich einfach nach Geldmacherei.
    Die Bücher haben so eingeschlagen, da muss geschaut werden, wie man noch mehr aus der Geschichte bekommen kann.

    Das Buch ist für mich schlecht umgesetzt und langweilig geschrieben. Es kommt nicht mal ansatzweise an die beiden Vorgänger heran, die wirklich klasse sind.

  • Das große FInale... oder auch nicht

    Weil wir uns lieben

    booksarealive_

    26. March 2017 um 18:29

    Die Personen Layken ist in diesem Band sehr neugierig und harmoniebedürftig. Sie lässt sich von Will alles erzählen und hört mehr als aufmerksam zu. Außerdem genießt sie - wie Will auch - in diesem Buch besonders die intimen Momente. Wer die ersten beiden Bücher gelesen hat, weiß, dass die beiden bis zu diesem Buch noch nicht miteinander geschlafen haben und für beide ist das ein besonders intensiver Moment.   Will genießt neben diesen Momenten auch, Layken alles zu erzählen und ist besonders rührend zu ihr, wenn seine Geschichten sie etwas aus der Fassung bringen. Er trägt sie immer noch auf Händen und ist total süß ^^ Der Schreibstil Wie auch schon der zweite Teil ist dieses Buch komplett aus Wills Sicht geschrieben. In den Kapiteln gibt es relativ am Anfang immer einen Zeitsprung zwischen dem Flitterwochenende und der Vergangenheit. Der Sprung ist immer mit einer Überschrift gekennzeichnet, was sich nochmal von den anderen Büchern abhebt. Es gibt dieses Mal keine Tagebuchausschnitte oder Zitate am Anfang des Kapitels, sondern mit den Flitterwochen. Und auch die Überschriften haben sich geändert. Es sind jetzt nicht mehr nur Zahlen, sondern auch Sätze, wie "Das Kennenlernen", oder "Total Verknallt". Was geblieben ist, sind Poetry Slam Texte, die auch inhaltlich eine große Rolle spielen.   Alle Szenen, die von dem Buch aus in der Vergangenheit spielen, sind Szenen aus dem ersten Teil ("Weil ich Layken liebe"). Colleen Hoover hat, wenn man es so will, einfach den ersten Teil nochmal geschrieben, nur aus einer anderen Sicht. Fazit Um ehrlich zu sein: Mich hat das Buch enttäuscht. Die ersten beiden Bände waren echt richtig, richtig gut und ich liebe diese Reihe, aber im dritten Teil hat es mir irgendwie an Inhalt gefehlt. Man kennt ja schon die gesamte Handlung, nur halt aus einer anderen Sicht. Außerdem hatte der zweite Teil ein wirklich rundes Ende, und es hätte nichts gefehlt, wenn der Teil nie gekommen wäre. Trotzdem war es angenehm zu lesen, entspannend und der Epilog ist ein großes Highlight - nicht nur von dem Buch, sondern von der ganzen Reihe. Ich würde es mir wieder kaufen, aber nur, weil es zu der Reihe gehört.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks