Colleen Houck (Tiger's Quest) By Houck, Colleen (Author) Hardcover on 07-Jun-2011

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „(Tiger's Quest) By Houck, Colleen (Author) Hardcover on 07-Jun-2011“ von Colleen Houck

Tiger's Quest ist der 2 Teil der "Tiger" Reihe von Colleen Houck. Der dt. Titel erscheint im Juni 2012 unter dem Titel "Pfad des Tigers" :-)

— Die_Buecherfresser
Die_Buecherfresser
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "(Tiger's Quest) By Houck, Colleen (Author) Hardcover on 07-Jun-2011" von Colleen Houck

    (Tiger's Quest) By Houck, Colleen (Author) Hardcover on 07-Jun-2011
    Die_Buecherfresser

    Die_Buecherfresser

    09. February 2012 um 21:56

    "Und da war die Dreiecksbeziehung wieder da …" ** Inhalt: Die Reise um Kelsey und Ren geht weiter! Kelsey versucht wieder ihr normales Schulleben zu bestreiten und sich mit neuen Männern zu treffen, denn sie will Ren vergessen. Sie weiß einfach, dass sie beide keine gemeinsame Zukunft miteinander haben können. Allerdings sieht dies Ren anders, der ihr nach einigen Monaten folgt, weil er es nicht mehr ohne Kelsey erträgt. Endlich sprechen sich beide aus, spreche über ihre wahren Gefühle und finden zueinander. Doch dann greift Lokesh plötzlich an und Kelsey kann nur dank Rens Bruder Kishan entkommen. Nun liegt es an Kelsey und Kishan den Fluch zu brechen, denn Ren befindet sich in Lokesh Gewalt und wird gefoltert. Kelsey weiß, dass sie Rens einzige Chance auf Hoffnung ist und beschließt mitsam Kishan die zweite Prüfung zu bestehen, die sie nur noch tiefer in Mythen und Legenden führt. Aber was tut man mit einer Liebe, die schlagartig nicht mehr erwidert wird? Denn Ren scheint Kelsey plötzlich nicht mehr wieder zuerkennen … Soll Kelsey noch für eine vergessene Liebe kämpfen? Oder empfindet sie mehr für seinen Bruder Kishan? ** Meinung: Der zweite Teil der Tiger Reihe handelt, so wie man es am Cover schon erkennt, vor allem von Kelsey und Kishan. “Tiger’s Quest” ist die Fortsetzung zu “Kuss des Tigers/Tiger’s Curse” von Colleen Houck. Hier geht es zu der Rezension zum deutschen ersten Teil “Kuss des Tigers”. ** Nach “Kuss des Tigers” konnte ich einfach nicht auf die deutsche Fortsetzung warten, da diese erst im Juni 2012 erscheinen soll. Ich war so ungeduldig nach diesem fiesen Cliffhanger am Ende, dass “Tiger’s Quest” ein Muss war und Gott sei dank geht dies via ebook Sekunden schnell. ** Die Geschichte setzt genau da an, wo der erste Teil endet. Kelsey ist zurück in den USA und will ihr Leben wie vorher bestreiten. Sie will zur Schule gehen, andere Jungs daten, um endlich über Ren hinweg zu kommen. Aber dies scheint unmöglich, denn sie denkt dauernd an ihn, bis er plötzlich vor ihrer Tür steht und sie überrascht, denn Ren ist verrückt geworden in Indien, ohne Kelsey in seiner Nähe zu haben. Aber obwohl beide endlich zueinander finden, ist die Situation gefährlicher denn je, denn Lokesh kommt Kelsey auf die Schliche und er will sie, ihr Amulett und ihre Macht. Trotzt Kishan, Rens Bruder als Verstärkung, werden alle drei überrascht und Ren letztendlich entführt. ** Kelsey weiß, dass sie seine einzige Hoffnung ist, dass sie ihn unbedingt retten muss und das heißt zugleich die zweite Prüfung zu bestreiten. Doch dieses Mal ist ein schwarzer Tiger an ihrer Seite, Kishan. Auf dem Weg zwischen Abenteuer, Mythen und Legende wachsen beide immer mehr zueinander, denn sie müssen gefährlichere Aufgaben denn je meistern. Als zum Schluss endlich sich alles zum Positiven entwickelt ist Kelsey glücklich, hofft für Ren, der aber anscheinend unter der qualvollen Folter gelitten hat. Auf einmal erinnert er sich nicht mehr an Kelsey, weder an sie als Person, noch an seiner Liebe zu ihr. Kelseys Leben zerreißt binnen Sekunden und nur Kishan scheint ihr in dieser Situation eine Stütze zu sein … ** Meine Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Ich habe im ersten Band so gehofft, dass es nicht zu einem dieser typischen Dreiecksbeziehungen kommt. Doch im zweiten Band geschieht genau dies. Anstatt das Kelsey weiter mit Ren zusammenrückt und sich beide besser kennen lernen, verbringt Kelsey gezwungenermaßen mehr Zeit mit Kishan. Ren wurde entführt, nun ist der zweite Bruder an der Reihe. Zumindest hatte ich genau dieses Bild. Und natürlich entwickelt Kelsey Gefühle für den zweiten Bruder und natürlich liebt Kishan auch Kelsey. Wieso muss das ständig so sein? Immer gleich, null Spannung, man weiß doch eh, dass Ren und Kelsey zusammengehören und das Kishan nur ein Ersatz ist. Dafür ziehe ich glatt 1 Stern ab, denn dieses zwei Brüder und ein Mädchen Klischee nervt! ** Ansonsten punktet die Geschichte. Durch Kishan kommt mehr Action und Spannung in die Geschichte und all die Aufgaben die beide bestreiten schüren die Spannung nur noch mehr. Mir haben die Mythen, Legenden und Geschichten in der Umsetzung gefallen. Es war richtig phantastisch beim Lesen! Wie auch der erste Band strotzt der zweite mit neuen Ideen, neuen Wesen, auf dem Weg den Fluch zu brechen. Dennoch bleiben viele Fragen übrig. Die Geschichte wächst und man ahnt, dass mehr hinter dem ganzen steckt, als man ahnt. ** Dazu bekommt nun Lokesh eine immer größere Rolle und es wird richtig spannend und actionreich gegen Ende, wenn Lokesh und die Brüder gegeneinander kämpfen. Gut finde ich hier auch wieder Kelsey, die zwar ihre Kräfte hat und auch stark ist, dennoch aber nicht Superwoman darstellt, sondern auf andere Hilfe durchaus angewiesen ist. ** Aber — auch hier, die Geschichte ist wieder zu lang! Wie schon im ersten Band dasselbe Spiel, alles wird sehr detailliert beschrieben. Mich hat es teils gestört, teils auch nicht. Manchmal fand ich die ausführlichen Stellen auch gut, um einfach weiter in die Geschichte einzusinken, aber das ist sicherlich nicht bei jedem Leser der Fall. Man muss einfach wissen, worauf man sich einlässt. Zu der Spannung und dem Abenteuer like Indiana Jones gibt es auch ruhige Textpassagen, in der Geschichten und Legenden erzählt werden, in denen es einfach um die schönes Seite des Abenteuers geht. ** Der englische Schreibstil gefällt mit wesentlich besser, als die deutsche Übersetzung. Der Schreibstil bleibt zwar auch im englischen einfach, aber da wirkt es einfach nicht so stumpf und statisch wie im deutschen. Der zweite Teil wird ebenfalls aus der Sicht von Kelsey erzählt, wodurch man teils recht wenig erfährt. ** Das Cover ist schön! Und ja, wenn man Teil eins gelesen hat, kann man direkt ahnen, wer im zweiten Teil die männliche Hauptrolle spielt. Mir gefällt auch das englische Cover um Längen besser, als das kommende deutsche Cover. ** Die deutsche Übersetzung “Pfad des Tigers” erscheint übrigens schon im Juni 2012! ** Fazit: Ich habe es geahnt. Die Geschichte geht ins Mainstream über, wird mit dem zweiten Teil einer dieser typischen YA Romanen. Allerdings vergebe ich dennoch 4 Sterne, denn die Tiger sind bezaubernd, ebenso wie das ganze Abenteuer, die Recherche um die Mythen und Legenden und natürlich auch Ren an sich, zudem Kishan einfach kein Vergleich ist. 4 Sterne und viel Hoffnung auf wieder bessere Fortsetzungen!

    Mehr