Colleen Houck Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe

(414)

Lovelybooks Bewertung

  • 424 Bibliotheken
  • 33 Follower
  • 12 Leser
  • 100 Rezensionen
(240)
(106)
(41)
(23)
(4)

Inhaltsangabe zu „Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe“ von Colleen Houck

'Colleen Houck ist eine exzellente Geschichtenerzählerin!' Los Angeles Times Ihr Ferienjob im Zirkus Maurizio verändert das Leben der 18-jährigen Kelsey ein für alle Mal, denn dort begegnet sie Ren, einem majestätischen weißen Tiger. Sofort spürt sie, dass zwischen ihr und dem Tiger eine ganz besondere Verbindung besteht. Als sie gebeten wird, Ren nach Indien zu bringen, um ihn dort auszuwildern, zögert Kelsey keine Sekunde. Noch ahnt sie freilich nicht, welch tragisches Geheimnis Ren verbirgt: Er ist ein verwunschener indischer Prinz, der einst von einem mächtigen Magier dazu verdammt wurde, sein Leben als Tiger zu verbringen. Wird Kelsey ihn erlösen können?

Gutes Buch und spanend geschrieben

— lexilein-98
lexilein-98

Fantastischer Anfang einer spannenden Buchreihe

— marianne31
marianne31

Super Buch! Liebe Kelsey und Ren... So romantisch. Bin aber eher Team Kishan. :)

— Booklove_1708
Booklove_1708

Liebe, das mysthische Indien und ein stattlicher Tiger

— Sturmherz
Sturmherz

Super Buch! Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen bis ich fertig war mit lesen.

— asiL96
asiL96

Absolut fantastisch! Abenteuer, Fantasy, Romantik ... mein Lieblingsbuch!

— tinkerbellx
tinkerbellx

Mein absolutes Lieblingsbuch, ich könnte es immer und immer wieder lesen und es wird mir dabei nie langweilig.

— leliicupcake
leliicupcake

Mal was anderes, sehr viele Fakten über Indien. Nur zu empfehlen.

— Karina2211
Karina2211

Colleen Houck begeistert einen mit einer grandiosen Story über Liebe, Myhstic und Abenteuern.

— RedJenny
RedJenny

Ich könnte dieses Buch gleich noch einmal lesen! Wunderschöne, romantische und mystische Geschichte, die zum grössten Teil in Indien spielt.

— Schokoladenteddy
Schokoladenteddy

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Einfach nur toll. Freue mich riesig auf Teil 2 =)

Brine

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine zauberhafte Geschichte <3

TuffyDrops

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Das Buch hat alles was es braucht: Humor, Spannung, Freundschaft und Verrat. Eine klare Leseempfehlung!

luv_books

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Suchtgefahr bleibt - Spannung steigt! Das Buch ist genauso hervorragend und doch ganz anders als der erste Teil - sehr ermpfehlenswert :-)

JolanthaMueller

Piper Perish

Hat mir Leider gar nicht gefallen

weinlachgummi

GötterFunke - Liebe mich nicht

Vorsicht Suchtgefahr! Dieses Buch ist spannend, lustig, voller feingezeichneter Charaktäre. Vielleicht das beste von Marah Woolf

JolanthaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein weisser Tiger, das farbige Indien und eine zarte Liebesgeschichte

    Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
    Sturmherz

    Sturmherz

    25. July 2017 um 11:48

    Kelsey, eine junge Frau arbeitet in einem Zirkus. Dort hat es ihr besonders ein wunderschöner, weisser Tiger angetan. Sie verbringt viel Zeit bei ihm, und es entsteht eine enge Bindung zwischen Mensch und Tier. Als Ren, der Tiger nach Indien verschifft werden soll um dort ausgewildert zu werden ist Kelsey Feuer und Flamme und begleitet den Tiger.Im wunderschönen Indien lernt Kelsey nicht nur die Mythen der Indischen Geschichte, deren Märchenwelt und die Natur kennen, nein, sie findet auch noch heraus das Ren ein verzauberter Prinz ist auf dem ein Fluch liegt. Es scheint als wäre es eine unmögliche Liebe... Wird Kelsey Ren vom Fluch befreien können?

    Mehr
  • Eine gelungene Mischung aus Abenteuer und Mythlogie

    Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
    asiL96

    asiL96

    12. July 2017 um 16:36

    Das Buch „Kuss des Tigers“ erzählt von Kelsey, die eigentlich nur auf der Suche nach einem neuen Ferienjob ist, den sie dann in einem Zirkus findet. Doch schon bald taucht Kelsey in die indische Religion und Mythologie ab, um ihrem Tiger Dhiren zu helfen sich in seinem neuen Reservat zurecht zu finden. Doch nichts scheint zu sein wie es anfangs scheint…   Das Buch ist anfangs relativ ruhig geschrieben, ohne irgendwelche großen unerwarteten Wendungen. Doch schon bald kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus, wie detailgetreu die Geschichte von Kelsey und ihrem Tiger Dhiren ausgeschmückt ist. Mir hat der ruhige Anfang des Buches sehr gefallen, denn dann kommt man richtig gut in die Geschichte rein und versteht besser warum Kelsey so handelt wie sie handelt. Die Spannung kommt dann gerade zum rechten Zeitpunkt und mitten im indischen Dschungel fängt die Geschichte so richtig an Fahrt aufzunehmen. Und darum ging es mir so, dass ich das Buch beim ersten Lesen nicht mehr aus der Hand legen konnte. Jedoch auch beim zweiten und dritten Lesen findet man immer noch neue Details die einem zuvor gar nicht aufgefallen sind.   Kelsey war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist sehr hilfsbereit, jedoch auch ein bisschen gutgläubig. Denn wer geht schon ohne großes Zögern sofort mit nach Indien um einen Tiger auszuwildern. Dhiren oder auch später Ren, ist ein sehr liebevoll gestallteter vielschichtiger Charakter. Ich würde ihn als großen Krieger beschreiben. Auf der einen Seite sehr humorvoll und sehr auf Kelsey bedacht, auf der anderen Seite jedoch der knallharte Tiger, dem sich nichts ungestraft in den Weg stellt. Aber genau das mach die Geschichte so spannend. Die Harmonie zwischen Kelsey und Ren ist von der ersten Sekunde an zu spühren.   Mr. Kadam kommt vor allem durch sein riesiges Wissen zur Geltung. Auch wenn er zu Anfang nicht ganz ehrlich zu Kelsey ist, war er für mich sofort eine Person der man vertrauen kann. Mr. Kadam ist sehr vertrauenswürdig und macht die kleine anfängliche Lüge dann auch durch seinen Charm wieder weg. Durch sein riesiges Wissen ist er eine wichtige Stütze für Kelsey und Ren, wenn es darum geht die nächsten Abenteuer und Reisen zu planen.   Kishan ist der kleine Bruder von Ren, den man auch in der Geschichte kennen lernt. Jedoch schleicht er sich mehr oder weniger in das Leben von Kelsey und Ängstigt sie anfangs schon ganz schön. Ich würde Kishan als einen Spitzbuben bezeichnen, der auch seinen Bruder übers Ohr haut um an sein Ziel zu kommen. Im Verlauf der Geschichte hört man aber auch Dinge aus seiner und Rens Vergangenheit, die Kishan für mich zu dem eher unsympathischen Bruder gemacht hat.   Fazit: Wer kein Problem damit hat in eine andere Kultur einzutauchen und etwas über diese zu lernen ist mit diesem Buch mehr als gut dran. Die Mischung aus Abenteuer und indischer Mythologie macht dieses Buch zu einem, das man nicht mehr aus der Hand legen kann. Ich würde es jedem sofort weiter empfehlen.

    Mehr
  • Abenteuer, Fantasy, Romantik - einfach fantastisch!

    Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
    tinkerbellx

    tinkerbellx

    02. July 2017 um 18:43

    Dieses Buch hat alles, was ich mir von einem Buch wünschen könnte.Umwerfende Protagonisten, Herzschmerz und Romantik sowie exotische Abenteuer, verpackt in eine mitreißende Geschichte, die mit vielen Fakten über Indien und mythischen Elementen absolut überzeugt. Colleen Houck hat einen flüssigen Schreibstil und die Fähigkeit dem Leser durch ihre großartigen Beschreibungen der indischen Szenerie das Gefühl zu geben, selbst mitten durch den Dschungel zu spazieren. Die Ich- Perspektive hat dafür gesorgt, dass ich mich total in Protagonistin Kelsey reinfühlen konnte. Ich konnte mich super mit ihr identifizieren und habe mit ihr gelitten und gelacht. Das I - Tüpfelchen ist meiner Meinung nach definitiv Ren, in den ich mich sogar selbst ein bisschen verliebt habe. Charmant, klug, poetisch ... ein wahrer Traumprinz.Klare 5 Sterne!

    Mehr
  • Eine tolle Mischung aus Romantik & Indiana Jones-Abenteuer

    Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
    JuliaSchu

    JuliaSchu

    01. May 2017 um 20:58

    Vor Jahren wurde mir das Buch „Kuss des Tigers“ empfohlen. Also besorgte ich es mir und stellte es ins Regal. Dort verweilte es eine ganze Weile (,schließlich ist es verdammt dick). In meinem Urlaub griff ich nun zu dieser magischen Geschichte und ließ mich von seiner Länge nicht abschrecken: zum Glück! Denn das Buch ist einfach zauberhaft! Eine tolle Mischung aus actiongeladener Indiana-Jones-Mission und romantischer Liebesgeschichte. Für mich das Highlight in meinem Urlaub!KlappentextIhr Ferienjob im Zirkus Maurizio verändert das Leben der 18-jährigen Kelsey ein für alle Mal, denn dort begegnet sie Ren, einem majestätischen weißen Tiger. Sofort spürt sie, dass zwischen ihr und dem Tiger eine ganz besondere Verbindung besteht. Als sie gebeten wird, Ren nach Indien zu bringen, um ihn dort auszuwildern, zögert Kelsey keine Sekunde. Noch ahnt sie nicht, welch tragisches Geheimnis Ren verbirgt: Er ist ein verwunschener indischer Prinz, der einst von einem mächtigen Magier dazu verdammt wurde, sein Leben als Tiger zu verbringen. Wird Kelsey ihn erlösen können?MeinungDas erste, das man an diesem Buch loben muss, ist die Bildgewalt. Schon als Kelsey noch im Zirkus arbeitet, schafft Colleen Houck es, die bunten Bilder im Kopf des Lesers festzusetzen. Man ist Teil der Geschichte, denn alles wird so authentisch und nah erzählt. So richtig kommt dies aber erst zum Tragen, wenn sich die Handlung nach Indien verlagert. Die Kulisse ist einfach traumhaft und gewaltig. Ich konnte mich sofort in diesem Dschungel verlieren. Aber nicht nur die Kulisse macht dieses Buch so unglaublich gut.Man kennt ihn: diesen Zwang weiterlesen zu müssen. Eigentlich passiert anfangs gar nicht so viel, aber irgendwie konnte mich die Geschichte schon auf den ersten Seiten mitnehmen. Ich begab mich auf eine Reise, die mich tief in den indischen Dschungel führte und auf der ich viel erleben konnte. Aber genug von meinen „Erfahrungen“. „Kuss des Tigers“ ist anfangs geheimnisvoll und mystisch. Ein wenig werden hier die Genres Märchen, Romantik und Fantasy gekoppelt. Der Fokus liegt ganz klar auf der Geschichte von Ren – dem weißen Tiger/indischen Prinzen. Wenn Ren ein Tiger ist, ist er so unglaublich niedlich. Als Mann hingegen ist er der wahre Traumtyp. Er ist charmant und entspringt einer ganz anderen Zeit. Außerdem ist er elegant und altmodisch, gleichzeitig weiß er aber ganz genau was er will. Er untersteht einem Fluch und erst durch Kelsey konnte dieser zum Teil gebannt werden. So ist es Ren möglich 24 Minuten am Tag ein Mensch zu sein. Aber es gibt einen Ausweg. Die beiden müssen Abenteuer bestehen, die sie von einer indischen Göttin bekommen und mit jeder erfüllten Aufgabe wächst das Zeitfenster, das Ren ein Mensch sein kann. Klingt jetzt ein bisschen abgefahren, wird in der Geschichte aber sehr gut und authentisch erklärt. Durch die Dicke des Buches bleibt im Allgemeinen viel Raum für Tiefgründigkeit und gute Beschreibungen. Dadurch kommen gleichzeitig ein paar Längen zu Stande, die nicht unbedingt nötig gewesen wären, die aber viel zur Kulisse beitragen. Kelsey ist ein ganz normales Mädchen, wie wir es aus diversen Jugendbüchern kennen. Sie ist zwar naiv und lässt sich auch blenden, glaubt aber immer an das Gute im Menschen. Sie ist sehr stark und bildet mit Ren ein fantastisches Team. Die Beziehung der beiden ist interessant. Schließlich lernt Kelsey Ren als Tiger kennen und der Tiger entspricht nicht unbedingt dem Mann. Diese Entwicklung ist toll zu beobachten und ich konnte Kelseys Gedankenwelt da absolut nachvollziehen. Nichtsdestotrotz ist die Liebesgeschichte einfach nur schön. Sie kommt erst langsam zu Stande und riss mich mit. Ich fieberte auf einen Kuss der beiden und feierte jeden innigen Moment. Doch natürlich bleibt Ren nicht der einzige Mann in Kelseys Leben. Denn neben Ren ist auch sein Bruder verflucht. Kishan verwirrt Kelsey. Er ist der typische Macho, der jeder Frau ein Lächeln auf die Lippen zaubern kann. Natürlich trägt auch er seinen Teil zur Handlung bei. Neben diesen drei Figuren gibt es noch Mr. Kadam – Rens Mädchen für alles. Er ist ein toller Kerl und hat ebenso etwas Magisches wie die anderen männlichen Figuren des Buches.Neben der tollen Liebesgeschichte gibt es auch eine tolle Actiongeschichte. Kelsey und Ren müssen in Städte, die es nur in Mythen gibt, um Dinge zu holen, die selbst eine Legende sind. Das Ganze ist sehr magisch und geheimnisvoll. Man fühlt sich wie in einem Indiana Jones Film, was ein absolutes Kompliment ist. Die Geschichte ist spannend und aufregend und absolut romantisch. Mich konnte das Buch einfach gefangen nehmen. Den tollen Stil habe ich schon ein wenig erwähnt. Man fliegt durchs Buch, wenn man die Zeit findet. Die Beschreibungen sind sehr bildlich. Einzig etwas blöd waren die unglaublich verschiedenen Längen der Kapitel. Manche Kapitel gehen nur sechs Seiten, während andere 40 Seiten lang sind. Außerdem ist das Ende wirklich gemein. Mir gefiel es nicht und ich erachte es als unnötig, bin aber gespannt, wie es nun weitergehen wird.Fazit„Kuss des Tigers“ ist eine tolle und vielfältige Geschichte. Ich habe die Liebesgeschichte geliebt und konnte in den Actionszenen mitfiebern. Ich habe mich unglaublich gern mit Ren und Kelsey auf die Reise begeben und hoffe sehr, dass die Reihe so gut weitergeht. Mystik, Geheimnisse, Action und Liebe – all dies sind Themen, die das Buch aufgreift. Ich kann es uneingeschränkt empfehlen und vergebe daher  5 Spitzenschuhe.

    Mehr
  • Neue Einblicke in die Indische fremde Welt...

    Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
    RedJenny

    RedJenny

    31. March 2017 um 21:44

    Kelsey lernt durch einen Ferienjob den Tiger Dhiren kennen und reist zusammen mit diesem und Herr Kadam (ihr werdet diesen Mann lieben ♥ ♥ ) nach Indien. Sie muss Abenteuer beschreiten, Rätsel lösen, Kämpfe vollbringen und gleichzeitig auch dem Ruf ihres Herzens folgen. Zuerst muss ich erwähnen, dass allein die Rahmenhandlung an sich schon sehr interessant ist und mich persönlich von anfang an überzeugt hat. Dieses Buch ist eine Mischung aus Liebe, Mythologie und Abenteuer und hat dadurch auch einen Ehrenplatz in meinem Regal verdient. Auch der Schreibstil hat mir sehr gefallen und ich wollte das Buch gar nicht weglegen, so spannend war doch jede Seite. Man konnte sich schnell mit Kelsey und ihrer Gefühls- und Gedankenwelt identifizieren, so dass ich teils quietschend vor Freude, weinend vor Trauer und wütend voller Ärger vor dem Buch saß, da mich doch so manche Stellen sehr mit nahmen. Ich finde gerade, dass das schon beweist, was für ein schönes Buch dieser Roman doch ist und es ist nur der Anfang einer grandiosen Triologie, welche ich jedem empfehle, der Liebesgeschichten mit etwas mehr Spannung bevorzugt.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Paper Princess" von Erin Watt

    Paper Princess
    TanjaMaFi

    TanjaMaFi

    Sie sind reich, mächtig und verdammt heiß. Kannst Du ihnen widerstehen?  Im Märchen bekommt die Prinzessin meistens ein Happy End. Das Königreich ist gerettet, der Prinz erobert und dem "glücklich bis ans Ende ihrer Tage" steht nichts mehr im Weg. Doch Ellas Leben ist keine Cinderella-Story – noch nicht ... Als ihre Mutter stirbt, scheint das Happy End für die Paper Princess Ella weit entfernt. Dann trifft sie auf den Milliardär Callum Royal, der behauptet, ihr Vormund zu sein, und auf seine fünf heißen, aber abweisenden Söhne. Im Haus der Royals beginnt für Ella eine Zeit der Herausforderungen, aber auch der Liebe und Leidenschaft. Wird sie am Ende ihr Happy End bekommen? Finde es heraus und gewinne ein einmaliges Reihen-Abo des Erfolgsautorenduos Erin Watt bestehend aus "Paper Princess", "Paper Prince" und "Paper Palace"! Mehr zur Reihe Paper PrincessEllas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen … Paper PrinceSeit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann er echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können? Paper PalaceKaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie schon wieder getrennt – und Reeds Leben steht auf dem Spiel. Ist er dieses Mal zu weit gegangen? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen, und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Sie muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Werden die Royals sie am Ende doch ruinieren? Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben? Mehr zum AutorenduoErin Watt ist ein Pseudonym, das für zwei amerikanische Bestsellerautorinnen steht. Sie verbindet ihre Liebe zu Büchern und zum Schreiben. Die "Paper"-Reihe ist ihr erstes gemeinsames Projekt, das im Sturm die Bestsellerlisten der USA eroberte. Gemeinsam mit dem PIPER Verlag verlosen wir einmalige Lesestunden mit Ella und den Royals. Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button*, löst bis zum 26.02.2017 folgende Aufgabe und zeigt, dass ihr das Zeug zu einer echten Paper Princess habt: Seid ihr eine Paper Princess und dazu gemacht, um im Hause der Royals zu bestehen? Dann zeigt es uns mit einem Bild. Setzt euch, eure Freundin, eurer Haustier etc. in Szene und schießt ein Foto von euch. Veröffentlicht ein Bild von euch auf euren Social Media Kanälen mit dem Hashtag #paperprincess und postet den Link in eurer Bewerbung! Der Link zu eurem Bild erhöht eure Chance auf den Gewinn!Ihr verwendet keine Social Media Kanäle? Kein Problem, hängt das Foto von euch einfach an euren Bewerbungsbeitrag an. Ich drücke euch die Daumen! Ihr könnt nicht genug bekommen von den Royals? Dann schaut doch gleich auf unserer Aktionsseite vorbei und macht gleich mit bei unserer "Paper Princess"-Leserunde! Mit ein bisschen Glück erhaltet ihr ein einzigartiges Reihen-Abo bestehend aus allen drei Teilen!  * Bitte beachtet unsere Richtlinien zur Teilname an Leserunden und Buchverlosungen.

    Mehr
    • 158
  • der verwunschene Prinz

    Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
    ban-aislingeach

    ban-aislingeach

    12. January 2017 um 17:48

    „Kuss des Tigers – eine unsterbliche Liebe“ ist der erste Band der Tiger Saga und wurde von der amerikanischen Schriftstellerin Colleen Houck geschrieben. Das Buch ist am 23.01.2012 auf Deutsch beim Heyne Verlag erschienen und umfasst 544 Seiten. Durch Zufall bekommt die 18jährige Kelsey einen Ferienjob im Zirkus Maurizio. Vom ersten Augenblick an ist sie von dem weißen Tiger Ren fasziniert, zwischen den Beiden besteht eine ganz besondere Verbindung, welche auch der Tiger zu spüren scheint. Kurz vor dem Ende ihres Ferienjobs wird Kelsey angeboten Ren bei seiner Reise nach Indien zu begleiten, wo dieser ausgewildert werden soll. Sie sagt natürlich zu, denn solch ein Abenteuer lässt man sich einfach nicht entgehen und zudem will sie sich noch nicht von Ren verabschieden. Was sie jedoch nicht weiß ist, dass Ren eigentlich ein indischer Prinz ist, welcher einst von einem mächtigen Magier verzaubert wurde. Seitdem muss er sein Leben als Tiger verbringen und erst seitdem er Kelsey getroffen hat, kann er sich für 24 Minuten in einen Menschen verwandeln. Kann Kelsey ihm von dem Fluch erlösen und was wird sie dafür tun müssen? Kelsey habe ich vom ersten Augenblick sehr gemocht, was auch sehr praktisch war, denn schließlich ist das Buch in der ersten Person Singular aus ihrer Sicht geschrieben. In jungen Jahren hat sie ihre Eltern verloren, aber wenigstens hatte sie das Glück ihre Pflegeeltern schon ihr Leben zu kennen. Doch seitdem tragischen Unfall hat sie Angst sich anderen Menschen zu öffnen und somit hat sie viele Freunde, aber keine engen und ganz besonders Angst vor der Liebe. Schließlich will sie nicht noch einmal einen geliebten Menschen verlieren. Ihre Entwicklung fand ich sehr interessant. Denn sie entdeckt, dass sie mutiger ist als sie dachte und sie hat eine sehr wunderbare hilfsbereite und mitfühlende Art. Am Ende des Buches war sie mir nur leider ein wenig zu zickig, aber ich konnte ihr Verhalten dennoch verstehen. Ren ist ein armer Kerl, den ich sofort ins Herz geschlossen habe. Er stammt aus einer Zeit wo die Eltern einem noch die Frau aussuchten und dies nicht nur in Indien. Demenstprechend ist er mit der modernen Welt anfangs ein wenig überfordert. Vor allem seine Geschichte hat mir leid getan, denn er hat nichts böses verbrochen, sondern wurde einfach verflucht, weil er im Weg stand. Nun will er mutig den Fluch unbedingt bezwingen und seine Freiheit endlich zurück gewinnen. Nach etlichen Jahrhunderten hat er dank Kelsey endlich wieder Hoffnung geschöpft. Er ist ein sehr sympathischer, hilfsbereiter junger Mann, wenn auch Jahrhunderte alt, welcher einen großen Beschützerinstinkt gegenüber Kelsey hegt. Auch er entwickelt sich interessant weiter. Überraschend fand ich, dass man bis auf wenige Momente nur auf sympathische Nebencharaktere trifft, das habe ich bisher in noch keinem Buch erlebt. Es war trotzdem interessant, denn manche Charaktere habe ich ersten Moment falsch eingeschätzt und mit ihrer Veränung hätte ich nie gerechnet. Colleen Houck hat einen wundervolles Schreibstil, welcher sich sehr flüssig lesen lässt. Zudem schreibt sie sehr plastisch, so dass man sich alles sehr gut vorstellen kann, sowohl den Zirkus wie auch Indien. Sehr schön fand ich das wir die indische Großstadt wie auch den Dschungel zusammen mit Kelsey erleben durften. Auch die Abenteuer, welche Kelsey und Ren erleben, sind sehr bildhaft beschrieben. Die indische Götterwelt und deren Sagen fließen sehr interessant in die Geschichte ein und die Fantasie der Autorin ist einfach umwerfend. Grandios fand ich auch, dass man die Küche Indiens kennen lernen durfte und oftmals hätte ich es am liebsten selbst probiert. Schade fand ich nur, dass es manchmal Wörter auf Hindi gab, die nicht übersetzt wurden und mich in meinem Lesefluss gestört haben, weil ich diese im Internet erst einmal übersetzen lassen musste. Ich bin einfach zu neugierig. Das Buch empfehle ich liebend gern weiter. Es ist der wundervolle Beginn einer fantasievollen und interessanten Fantasiegeschichte mit einer sehr großen Liebe. Also vor allem für Leser geeignet die solche Bücher lieben.

    Mehr
  • für jeden Fan von Liebesromanen in Kombination mit einem Abenteuer

    Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
    Wortspielerei

    Wortspielerei

    30. November 2016 um 19:16

    Ich glaube, zu der Geschichte an sich muss ich nicht mehr viel Schreiben, denn das haben meine Vorredner bereits übernommen ;)Ich bin inzwischen ein Großer Fan von gut geschriebenen Fanatsy Romanen. Durch die Vermischung von Indischen Mythen, der Einbringung von indischer Geschichte und dem Fanatsy Aspekt der grundsätzlichen Geschichte, bin ich einfach nur restlos begeistert. Die Spannung hat mich von der ersten Seite gepackt und nicht mehr losgelassen. Ich musste das Buch fast in einem durchlesen, denn die Liebesgeschichte hat so viel Drama, Herzschmerz, Ängste und dennoch eine tiefe und innige Liebe, dass sie einen förmlich in ihren Bann zieht. Eine frische junge Liebe, die vor großen Hürden steht und versucht zu überleben, auch wenn die Ausgangssituation nicht die Beste ist. Zwar nimmt sie am Ende eine „traurige“ Wendung (was sich im zweiten Teil teils wieder ändert), aber dennoch bleibt es spannend, wie es weitergeht, denn an sich in das Ende „offen“. Sie schaffen es zwar gemeinsam, den ersten Teil des Bannes zu brechen und die Tigerbrüder können 6 Stunden am Tag Mensch sein, aber wie wird es weitergehen, nachdem Kelsey überstürzt zurück nach Oregon flieht.

    Mehr
  • Eine meienr Lieblingsreihen!

    Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
    Lissyly

    Lissyly

    19. November 2016 um 17:05

    Anfangs holprig aber man bereut es definitv nicht!
    Eine fantasivelle Reise durch Indien voller Abenteuer, Gefahren und Gefühle!

  • Fesselnd

    Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
    DDDracooo

    DDDracooo

    11. September 2016 um 10:06

    Kuss des Tigers Klappentext: Ihr Ferienjob im Zirkus Maurizio verändert das Leben der 18-jährigen Kelsey ein für alle Mal, denn dort begegnet sie Ren, einem majestätischen weißen Tiger. Sofort spürt sie, dass zwischen ihr und dem Tiger eine ganz besondere Verbindung besteht. Als sie gebeten wird, Ren nach Indien zu bringen, um ihn dort auszuwildern, zögert Kelsey keine Sekunde. Noch ahnt sie freilich nicht, welch tragisches Geheimnis Ren verbirgt: Er ist ein verwunschener indischer Prinz, der einst von einem mächtigen Magier dazu verdammt wurde, sein Leben als Tiger zu verbringen. Wird Kelsey ihn erlösen können? Dieses Buch konnte mich ziemlich schnell verzaubern. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Da ich auf Fantasy Romane mit einer Spur Romantik stehe, ist es einfach genau nach meinem Geschmack. Es gibt eine sehr gut erzählte Liebesgeschichte, dazu noch jede Menge Abenteuer und man lernt noch etwas über die Kultur Indiens. Teilweise haben mich die Abenteuer etwas an Indianer Jones erinnert. Das Buch endet mit einem richtig fiesen Cliffhanger und man ist einfach gezwungen die restlichen drei Teile der Reihe zu lesen. Das einzige Manko ist, dass der Klappentext etwas zu viel verrät. Ich hätte es besser gefunden nicht sofort zu wissen, dass es sich bei Ren um einen indischen Prinzen handelt. Auch in den folgenden drei Teilen der Reihe konnte mich die Autorin überzeugen. Das Ende kam für mich überraschend aber ich war damit nicht unzufrieden, auch wenn ich die ein oder andere Träne vergossen habe. Kaufempfehlung? → Absolut ja!

    Mehr
  • Fantasy ohne Tiefgründigkeit

    Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
    Ally91

    Ally91

    24. July 2016 um 12:11

    Es klingt nach einer Liebesgeschichte, die fernöstliche Sinne und romantische Gefühle verspricht. Doch leider merkt man beim Lesen sehr schnell, dass es an Tiefgründigkeit und einer (für mich) ausgefeilten Story hapert (sorry, aber welche 18 Jährige soll einen Tiger nach Indien begleiten???? Ohne Ahnung?) Hätte sich die Autorin etwas mehr Zeit mit der Umschreibung der Protagonisten und der jeweiligen Umstände gelassen, so hätte ich mir vorstellen können, dass die Geschichte eine wunderbare Liebesgeschichte hätte werden können. Aber die Story wirkt flach und zu gewollt. Einzig die Umschreibung des Tigers fand ich schön.

    Mehr
  • Der perfekte Auftakt für diese Reihe ohne Frage =) Süchtig machende Reihe.

    Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
    Darkwonderland

    Darkwonderland

    26. June 2016 um 19:26

    In dem Buch geht es um dem Indischen verzauberten Prinzen Dhiren. Kurz gesagt Ren....er wurde von seiner Verlobten und seinem Brunder verraten und hintergangen. Nun fristet er ein leben als Tiger. Und das seit 320 Jharen. Sein Brunder ereilte dieses Schicksal ebenfalls und muss nun mit seiner Schuld leben.....um welche Schuld es geht lest es selbst ;)Desweitern übernimmt die zweite Rolle das junge Mädchen Kelsy...wie kann es auch anders sein, ein schüchternes Mädel das einen Sommerjob sucht um sich etwas Geld zu verdienen dafür nimmt sie denn Job in dem Zirkus an und nun nimmt die Geschichte ihren lauf. Denn dort lernt sie den Tiger Ren kennen nichts ahnent das er eigentlich ein Prinz ist. Sie fühlt sich direkt zu ihm hingezogen..das macht sie stuzig den er ist ja kein Mensch sondern nur ein Tiger =) Als ein indischer Herr in dem Zirkus auftaucht und absichten hat den Tiger zu kaufen und dies auch tut soll Kelsy ihn und den Tiger nach Indien begleiten. Komsich für Kelsy den der Mann kommt ihr auch etwas mehr als vertraut vor. Und so nimmt die indische Geschichte ihren lauf.....denn der Tiger ist mehr als zauberhaft =))))Eine völlig neue Liebesgesichte die es so noch nicht gegeben hat. Man kennt ja die meisten Geschichten mit Drachen oder mit Wölfen. Aber Tiger sind eher selten. Das Buch ist leicht geschreiben und lässt sich flüssig lesen. Das Cover macht schon sehr viel her....das ist ein echter Augenmagnet. Schön Detailreich wie ich es mag tolle Infos rund um Indien und desen Geschichte. Ein tolles Buch Daumen doppel hoch. Also schnappt euch dieses tolle Buch nehmt es mit auf das Sofa oder mit in den Urlaub und los gelesen. Aber VORSICHT dieses Buch bzw. diese Reihe macht tierisch Süchtig.

    Mehr
  • Eine einfach unglaubliche Geschichte!

    Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
    Kriegsfeder

    Kriegsfeder

    18. June 2016 um 18:47

    Rezension "Kuss des Tiegers"  Das Buch „ Kuss des Tigers Eine unsterbliche Liebe“ geschrieben von Colleen Houck, ist am 23.01.2012 als Hardcover (543 Seiten) im Heyne Verlag erschienen. Mittlerweile gibt es dieses Buch auch als Taschenbuch (544 Seiten).   Aussehen Der Einband ist dunkel Blau, mit einem Stich ins Lila. Die Ecken sind Silber und mit einem schwarzen Muster verziert. Auf der Mitte des Einbands befindet sich ein weißer Tigerkopf mit blauen Augen. Die Schrift ist in Silber und Pink gehalten.   Inhalt: Im Buch geht es um ein siebzehnjähriges Mädchen namens Kelsey Hayes. Sie lebt bei der Familie Neilson, da ihre Eltern bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind. In den Sommerferien nimmt sie einen Aushilfsjob beim Zirkus Maurizio an um etwas Geld fürs Collage beizusteuern… Im Zirkus trifft sie dann auf den Indischen Tiger Dhiren, der sie in seinen Bann zieht. Dann taucht auch noch ein seltsamer Mann auf, der dem Zirkus den Tiger abkaufen will, um ihn nach Indien in einen Reservat zu bringen und das ist noch nicht alles, denn der Mann will das Kelsey ihn und den Tiger begleitet. Wie es das Schicksal will fliegt Kelsey mit nach Indien und schon bald findet sie heraus das mehr hinter ‚ihrem‘ Tiger steckt als sie geahnt hat, denn Ren ist in Wahrheit ein verwunschener indischer Prinz und nur Kelsey kann ihn von seinem Fluch erlösen.   Doch wird Kelsey es schaffen ihren geliebten Tiger von diesem Bann zu befreien? Und wie sollen sie ihm überhaupt helfen?   Bewertung Ich finde das ist ein sehr tolles Buch! Ich konnte es beim Lesen gar nicht mehr aus den Händen legen. Ich glaube mittlerweile habe ich es schon drei bis vier Mal durchgelesen. Es ist spannend und man kann sich sehr gut in die Charakter hineinversetzen. Außerdem finde ich es gut dass man auch etwas über die Kultur Indiens erfährt. Ich freue mich auf die weiteren Bände und bin gespannt wie es mit Kelsey und Ren weitergeht.   Insgesamt gebe ich dem Buch 9 von 10 Tiegertatzen  

    Mehr
  • habe es abgebrochen

    Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
    DieZeitlose

    DieZeitlose

    17. June 2016 um 19:50

    Ich hatte das Buch schon eine Weile und kam eigentlich nur dazu es zu lesen, weil ich momentan nichts weiteres hatte.
    Zu Beginn hat es Spaß zu lesen, allerdings würde es dann doch etwas langatmig und auch langweilig.

  • Ein perfektes Buch fürs Herz. Liebe, Freundschaft, Herzschmerz

    Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
    Griinsekatze

    Griinsekatze

    28. March 2016 um 15:54

    Wer Indien mag und Tiger liebt hat die besten Voraussetzungen um dieses Buch ebenfalls zu lieben. "Der Kuss des Tigers" hat einen ruhigen Einstieg, der zwar nicht spannend ist aber inhaltlich schnell voranschreitet. Man wird nicht erst mit unwichtigen oder langweiligen Fakten bombardiert und für mich war das somit ein wunderbarer Einstieg.Wir lernen Kelsey kennen, ein einfaches Mädchen, was bei einer Pflegefamilie lebt und einen Sommerjob in einem Zirkus bekommt. Kelsey ist ein sehr liebenswerter Charakter, der im Laufe der Geschichte sich charakterlich wunderbar stärkt. Ihre Faszination für den weißen Tiger ist deutlich spürbar, ihre Handlungen und Beweggründe waren für mich auch immer nachvollziehbar und besonders ihre Anziehung zu Ren, egal ob Tiger oder Mann war, magisch. Ich mochte es sehr, wie sie mit dem Tiger umgeht und sich auf ein Abenteuer in Indien einlässt. Ein großartiger Charakter, auch wenn sie gegen Ende ein wenig anstrengend wird.Ren ist nicht nur ein weißer Zirkustiger, sondern in Wirklichkeit ein verwunschener indischer Prinz. Warum Kelsey dem gut aussehenden, charmanten und charismatischen jungen Mann verfällt ist mehr als deutlich und auch mein Herz schlug bei dem Prinzen schneller. Er ist atemberaubend und zum Schmachten. Ich hatte richtig Freude dabei, den Beziehungsaufbau zwischen Ren und Kelsey zu beobachten und auch seine charakterliche Entwicklung zu verfolgen.Es sind alles Herzenscharaktere aber wer mir sehr ans Herz gewachsen ist ist Mr. Kadam. Als Drahtzieher hinter der ganzen Aktion, als Figur des Vaters, Großvaters und Freundes ... er ist so liebenswert, freundlich, klug und hilfsbereit, dass er einfach keinen Fehler hat. Kishan ist ein weiterer Charakter aber über ihn weiß man noch nicht so viel aber er wird mit Sicherheit noch eine große Rolle spielen. Außerdem ist er nicht nur Rens Bruder, sondern auch ein sehr charmanter, dunkler indischer Prinz. Im Vordergrund der Handlung in "Kuss des Tigers" steht die unsterbliche Liebe zwischen einem einfachen Mädchen aus Oregon und einem indischen Prinzen. Kelsey ist auserwählt um Ren von dem Fluch zu befreien und innerhalb der 540 Seiten passiert eine Menge und das teilweise ziemlich schnell aber ohne zu langatmig zu werden. Ein besonderes Augenmerk legt die Autorin auf die Beschreibung der Umgebung, der Kleidung und des Essens. Das Buch steckt voller detailreicher Kleinigkeiten, die aber nie überladen sind oder den Lesefluss unterbrechen, weil es einfach zu viel wird. Die Autorin hat den Dreh raus diese Details super einzubauen. Außerdem endet das Buch ganz fies, sodass man unbedingt Band 2 anfangen muss. Fazit"Der Kuss des Tigers" ist ein perfektes Buch fürs Herz. Liebe, Freundschaft, Herzschmerz. Man kann den beiden Prinzen hinterherschmachten, Kelsey verfluchen und mit jeder Seite mitfiebern. Ich bin infiziert und freue mich darauf weiterzulesen. Ein Herzbuch für mich!

    Mehr
  • weitere