Colleen Oakley

 4.3 Sterne bei 29 Bewertungen
Autor von Zeit zu leben, Before I Go und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Colleen Oakley

Colleen Oakley war leitende Redakteurin der Marie Claire und Chefredakteurin der Women’s Health & Fitness. Ihre Artikel wurden in zahlreichen Medien, unter anderem der New York Times, publiziert. Sie lebt mit ihrem Mann, vier Kindern und Bailey, dem größten Schoßhund der Welt, in Atlanta.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Colleen Oakley

Cover des Buches Zeit zu leben9783442486588

Zeit zu leben

 (28)
Erschienen am 19.08.2019
Cover des Buches Before I Go9781743439319

Before I Go

 (1)
Erschienen am 01.02.2015
Cover des Buches You Were There Too (English Edition)B07QPKR9YH

You Were There Too (English Edition)

 (0)
Erschienen am 07.01.2020

Neue Rezensionen zu Colleen Oakley

Neu

Rezension zu "Zeit zu leben" von Colleen Oakley

Eine liebevolle Story, leichte Unterhaltung, regt zum Nachdenken an
MerleBuecherPerlevor 2 Monaten

Die Protagonistin Jubilee ist schnell erklärt bzw. ihr Krankheitsbild und ihre Lebensumstände, auch welche Erfahrungen sie macht. Sie hat es nicht leicht, einmal muss sie mit einer schwer alltagstauglichen  Allergie leben und verliert nach und nach ihre Bezugspersonen. Erst Freunde, dann ihre Mutter.

Jubilee lebt neun Jahre allein in ihrem Haus.
Einige Details werden am Anfang des Buches nicht ausreichend erklärt, was dein weiteren Leseverlauf stört. Geht sie nun aus dem Haus zur Beerdigung ihrer Mutter? Wie verläuft die Beerdigung? Die Beziehung zu ihrer Mutter wird später immer mal wieder konkretisiert, da hätte der Ablauf der Beerdigung bzw wie man sich dort ihr ggü verhält einiges erklärt. So wie ich es aber verstanden habe, konnte sie nicht das Haus verlassen und war demzufolge nicht bei der Beerdigung. Was später leider auch nicht thematisiert wurde. Sie war ihre einzige Bezugsperson und es ist kein Thema im Buch dass sie gebührend Abschied nimmt?! Merkwürdig...

Jubilee ist eine sympathische Person, ich mochte sie durchweg und war immer bei ihr, konnte ihre Entscheidungen nachvollziehen und habe sie bewundert. Eine starke Persönlichkeit, die nicht aufgibt wo ich als Leser vermutlich aufgegeben hätte.

Sie lernt Eric kennen und hier habe ich den Anschluss zu dem Aufbau der Liebesbeziehung verpasst. Es wurde nicht erklärt wie alt Jubilee inzwischen ist, da sie ihrer Schulfreundin wieder begegnet ist, die inzwischen 27 ist, konnte man schlussfolgern, Jubilee ist im gleichen Alter.

Aber bei Eric wird mit keiner Silbe erwähnt oder angedeutet wie alt er ist. Aufgrund seines Lebenslaufes hätte ich ihn für wesentlich älter als Jubilee eingeschätzt und somit hat er meiner Ansicht nach, garnicht zu Jubilee gepasst.

Somit war ich nicht im Fluss dass die beiden sich mal verlieben könnten.

Trotzdem spannend wie nah und fern sie sich gleichzeitig sind.

Eric ist ein bemitleidenswerter Mann, er meint es immer gut, mit allen und hat so viel Pech mit seiner Frau, Tochter und dem Adoptivsohn.

Das Ende vom Buch war für mich ein krönender Abschluss, überraschend und spannend. Ein sehr schönes Buch, mal was anderes, einzigartig! Leseempfehlung

Kommentare: 1
2
Teilen

Rezension zu "Zeit zu leben" von Colleen Oakley

Ein Buch über Freundschaft, Liebe und Familie.
Jamieleesbooksvor 3 Monaten

Cover :


Das Cover mag ich unglaublich gern, es ist leicht und erfrischend. Ein richtiges Frühlingscover.




Buch :


Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Jubilee und Eric in der Ich-Form geschrieben. 




Der Klappentext hat mich direkt in seinen Bann gezogen - Jubilee ist allergisch gegen Menschen. Ich kenne das Gefühl nur zu gut wenn man manchmal keinen Bock hat irgendwelche Menschen zu sehen - "uuuugh Menschen *nerv*". Aber das man allergisch darauf reagiert, ist schon ein ganz anderes Thema.




Nach einem Kuss, den Jubilee fast das Leben kostet, zieht sie sich komplett zurück. Sie verschanzt sich in ihrem Zimmer hinter Bücher und Zeitschriften. Sie ist extrem intelligent und saugt sämtliche Informationen auf wie ein Schwamm. 


Jubilee macht es sich zur Aufgabe, herauszufinden wie man alles bequem von Zuhause aus erledigen kann, damit sie das Haus nie wieder verlassen muss. 9 Jahre lang setzte sie keinen Fuss vor die Tür.




Als ihre Mutter stirbt und Jubilee der Geldhahn zugedreht wird, muss sie sich einen Job suchen. Sie findet einen Job in der örtlichen Bibliothek und trifft da auf den herzlichen Eric und seinen eigensinnigen Adoptivsohn Aja.




Fazit :


Jubilee kämpft sich Schritt für Schritt zurück ins Leben. Ich finde ihre Entwicklung sehr bewundernswert.




Eric ist beschäftigt Aja und seine Tochter, die bei ihrer Mutter lebt, zu verstehen und eine Bindung zu ihnen aufzubauen. In seiner Vater Rolle ist er extrem authentisch und es ist unglaublich süss wie sehr er sich bemüht. 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Zeit zu leben" von Colleen Oakley

Emotionen Pur!
MonaVanRavenvor 7 Monaten

Klapptext:


Jubilee Jenkins leidet an einer höchst seltenen Krankheit: einer Allergie gegen Menschen. 

Nach einem beinahe tödlichen Kuss hat sie sich deshalb vor Jahren mit ihren Büchern zurückgezogen und das Haus nicht mehr verlassen. Als aber ihre Mutter stirbt, muss sie sich der Außenwelt stellen. In der örtlichen Bibliothek findet sie nicht nur einen Job, sondern begegnet auch dem charmanten Eric und seinem eigensinnigen Adoptivsohn. Und zum ersten Mal verspürt Jubilee wieder den Wunsch, jemandem wirklich nahezukommen….



Meine Meinung:


Ich habe das Buch in der Buchhandlung entdeckt und wusste schon, beim Lesen vom Klapptext, das Buch muss ich lesen. Ich hatte dieses Buch auch recht schnell gelesen und konnte es nicht weglegen.


Eine sehr berührende und schöne Liebesstory. 

Der Schreibstil ist schön und leicht zu lesen. 

Das Cover ist schick und farbenfroh gestaltet. 


Die Protagonisten habe ich ins Herz geschlossen. Besonders Jubilee mit ihrer ganzen Art und Weise wie sie mit dem Leben umgeht, trotz ihrer Allergie gegen Menschen. 

Ich finde es einfach bemerkenswert was für eine Kämpferin sie ist. 

Ich kann mir vorstellen das es sehr schwer für sie ist, mit so einer Allergie, aber dennoch meistert sie alles mit bravour. 

Ich würde es ohne sozialen Kontakt womöglich nicht aushalten. 

Aber Jubilee hat Angst berührt zu werden durch ihre Allergie und die Angst war zu groß um berührt zu werden. 

Wie Eric mit ihr umgeht ist auch einfach wahnsinnig süß. 

Er versucht sein bestes zu geben, um Jubilee alles zu ermöglichen und ihr zu helfen. 

Diese Geschichte zeigt uns einfach das man jeden Tag genießen und einfach leben sollte. 


Fazit:


Ich habe viel gelacht, aber auch war mir mal zu weinen zumute. 

Ich hätte gern noch mehr von Jubilee gelesen, da ich sie echt ins Herz geschlossen habe. 

Dieses Buch ist weiterzuempfehlen! 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 53 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Colleen Oakley?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks