Colleen Oakley

 4.7 Sterne bei 15 Bewertungen

Alle Bücher von Colleen Oakley

Colleen OakleyDie kuriosen Symptome der Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die kuriosen Symptome der Liebe
Die kuriosen Symptome der Liebe
 (16)
Erschienen am 28.08.2017
Colleen OakleyBefore I Go
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Before I Go
Before I Go
 (0)
Erschienen am 01.02.2015

Neue Rezensionen zu Colleen Oakley

Neu
Buechertraeumes avatar

Rezension zu "Die kuriosen Symptome der Liebe" von Colleen Oakley

Eine Geschichte, die mich berührt hat!
Buechertraeumevor 3 Monaten

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Colleen Oakley war einfach nur wunderschön. Durch ihre flüssig-lockere Art zu schreiben schaffte es die Autorin einfach ziemlich schnell, dass ich dem Buch verfallen war. Colleen Oakley schreibt auch mit einer intensivität, die auf mich als Leser übergeschwappt ist und ich dieses Buch einfach verschlungen habe und diesem vollkommen verfallen war. Mit ihrem Stil schrieb sich die Autorin aber auch in mein Herz, denn sie findet stets die passenden Worte die ans Herz gehen und es erbeben liesen.

Als ich auf die Charaktere des Buches getroffen bin wurde mir schnell klar, dass Colleen diese sehr gut gezeichnet hat. Zum einen waren diese authentisch und gleichzeitig auch noch unheimlich sympathisch, dass ich keine andere Wahl hatte als diese in mein Herz zu schließen. Jubilee war eine Protagonistin, welche mir anfangs leid tat, mit der ich mitgefühlt habe und ich habe sie auch ins Herz geschlossen. Sie war zwar nicht die typisch starke Frau zu Beginn wie man sie kennt aber sie war mehr als nur sympathisch oder liebevoll, sie war perfekt. Eric, den Mann den Jubilee kennenlernt, war mir auch auf anhieb sympathisch und einfach authentisch. Alles in einem gesehen waren es perfekte Charaktere die Colleen Oakley in die Geschichte gebracht hat, welche ich so geliebt habe.

Die Story in der Story war klar und deutlich zu verstehen. Colleen Oakley setzt damit ein Statement, welches mir einfach gefällt und welches mir stets im Gedächtnis bleiben wird. Die Autorin möchte mit dieser Geschichte einfach sagen, dass die Liebe stärker ist als Krankheit und in diesem Fall war dies auch so. Die Geschichte rund um Jubilee war einfach sehr sehr stark und auch sehr gut gezeichnet mit klaren Linien, welche ich greifen konnte. Auch die Storyline zog sich richtig toll von Beginn bis Ende und verlieh mir ein wohlfühl Gefühl.

Die Handlung in "Die kuriosen Sympthome der Liebe" war ergreifend, gefühlvoll und für mich auch durchaus emotional. Kaum hatte ich dieses Buch aufgeschlagen, war ich auch schon in der Handlung und was für mich dann noch das i-Tüpfelchen war, war, dass ich sofort in dieser Handlung gefangen war und einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Selbst der Handlungsstrang war saumäßig stark und ich lebte die Geschichte regelrecht.

Auch beim Setting merkte ich doch sehr schnell, dass sich die Autorin ein klares Bild vorgestellt hat welches sie übermitteln möchte und ich kann aus Überzeugung sagen, dass ihr dies mehr als gelungen ist. Durch ihren Stil zu schreiben schaffte es die Autorin sogar, die Geschichte nicht wie eine Geschichte wirken zu lassen sondern erschuf für mich eine Welt, die Mut machen sollte.

Mein Fazit:

Für dieses Buch fällt mir einfach kein Fazit ein, welches diesem gerecht werden würde. Ich bin der Meinung, dass sich jeder selbst ein Urteil über dieses Buch machen sollte. Mir persönlich hat dieses Buch mehr als nur gefallen, ich habe es geliebt. Es ist ein Buch, welches von der Thematik her einfach berührt und welches mir einfach zeigte, dass Liebe stärker ist als irgendeine Krankheit. Ich kann nun einfach sagen, dieses Buch ist definitiv mein Liebstes aus dem Wunderraum Verlag und DANKE an den Verlag für's veröffentlichen dieser unheimlich ernsten, schönen und einzigartigen Story!

Kommentieren0
2
Teilen
GlitasticBookss avatar

Rezension zu "Die kuriosen Symptome der Liebe" von Colleen Oakley

Eine Geschichte und Charaktere, die berühren
GlitasticBooksvor 6 Monaten

Der Klappentext von Die kuriosen Symptome der Liebe versprach eine Geschichte genau nach meinem Geschmack und ich kann euch sagen, dass ich gerade jetzt, in diesem Moment, in dem ich die Rezension schreibe, immer noch Jubilees Geschichte verdaue.
Aber zunächst mal zum Inhalt: Jubilee ist die Protagonistin des Buches und allergisch gegen Menschen. Kein Scherz – sobald sie jemanden berührt bekommt sie einen Ausschlag, einen Schock oder bangt sogar um ihr Leben. Sie kapselt sich immer mehr ab und verbringt einen Großteil ihres Lebens zuhause. Bis ein Schicksalsschlag zurück in die Welt holt und sie allen Mut zusammennimmt, um vor die Haustür zu treten. Nie hätte sie gedacht, jemanden zu treffen, bei dem sie das Bedürfnis hat, ihn zu berühren. Doch genau das hat sie bei Eric…

“Die Einsamkeit. Wie sehr wir das Leben anderer Leute verklären. Die Sehnsucht danach, akzeptiert zu werden. Gesehen zu werden.”
Seite 183

Ich weiß gar nicht genau, wo ich anfangen soll. Denn dieses Buch hat mich schwer beeindruckt, mich sprachlos und nachdenklich gemacht. Allein Jubilees Schicksal, allergisch gegen Menschen zu sein, ist außergewöhnlich. Dadurch, dass sie sich aber jahrelang zurückzieht und keinerlei soziale Kontakte hat, entwickelt sie eine Angststörung. Sie kann nicht einen Schritt vor die Haustür wagen, ohne schwitzige Hände zu bekommen. Irgendwann jedoch scheint diese Hürde unausweichlich und sie muss sich all den alltäglichen Dingen stellen, die ihr Angst bereiten.
Jubilee ist eine Protagonistin, die sehr zerbrechlich wirkt und doch habe ich während des Lesen gemerkt, wie sie auf jeder Seite stärker wird. Ich habe mit Jubilee mitgefühlt und ihr all das Glück gewünscht, das ihr über die Zeit verwehrt wurde.

“Ist die Kindheit nicht die Zeit für Idealismus? Die Zeit der Träume?”
Seite 278

Das Buch ist aus zwei Perspektiven geschrieben, nämlich aus der von Jubilee und von Eric, auf den die Protagonistin im Laufe der Geschichte trifft. Eric hat ebenso wie Jubilee einige Schicksalsschläge hinter sich, an denen sowohl er als auch sein Adoptivsohn Aja zu knabbern haben. Jubilees Perspektive hat mir etwas besser gefallen, da die Autorin auf sehr faszinierende und gleichzeitig authentische Art ihr Leben und Denken beschrieben hat.
Die kuriosen Symptome der Liebe ist so viel mehr als eine Liebesgeschichte. In diesen 470 Seiten werden Themen behandelt, die wohl jeder von uns kennt – Probleme in der Familie, das Gefühl, anders zu sein, trauern zu wollen, aber nicht zu können. Es ist keine kitschige Geschichte, die von Klischees lebt, ganz im Gegenteil. Mit einer Prise Humor und Selbstironie schafft Colleen Oakley eine Geschichte, die unter die Haut geht.
Bis zum Ende habe ich gehofft, dass Jubilee ihr Glück findet. Mir gingen Gedanken durch den Kopf wie: Nein, das kann die Autorin nicht machen! Das gibt es doch nicht! Und in den letzten Seiten hat sie das Ruder wieder völlig herumgerissen und mir wurde warm ums Herz.
Die kuriosen Symptome der Liebe ist ein Buch, bei dem ich so viele Post-Its an Stellen geklebt habe, weil sie so wahr und weise sind. Ich könnten noch so viel mehr über dieses wunderbare Buch schreiben, aber dann sitze ich noch überübermorgen hier.
Fazit: Eine Geschichte, die unter die Haut geht und die mich wehmütig hinterlassen hat, als ich mich von den Charakteren verabschieden musste. Ich vergebe 5 von 5 Herzen!

Kommentieren0
0
Teilen
BeaSwissgirls avatar

Rezension zu "Die kuriosen Symptome der Liebe" von Colleen Oakley

Die kuriosen Symptome der Liebe
BeaSwissgirlvor 7 Monaten

Mein Leseeindruck subjektiv aber spoilerfrei ;)

Durch eine begeisterte Rezension einer lieben Bloggerin bin ich auf diese Buch aufmerksam geworden, weshalb es spontan bei mir einziehen durfte ;)

Der Schreibstil ist einfach, flüssig und sehr angenehm zu lesen.
Erzählt wird abwechslungsweise aus zwei Sichten in der ICH- Form immer am Anfang des Kapitels mit dem jeweiligen Namen deklariert.

Ich mochte Jubilee so wie auch Eric eigentlich gleichermassen, obwohl mich die Sichtweise von ihr doch etwas mehr interessiert und fasziniert hat. Man erhält aber einen recht guten Einblick in die Gefühls- und oder Gedankenwelt beider Charaktere. 
Irgendwie wirkten beide auf mich süss, knuddelig  gerade auch im Umgang miteinander, obwohl es ja erwachsene Personen sind ;)
Aja, Erics Sohn war mir soweit auch sympathisch komischerweise verspürte ich ihm gegenüber aber auch eine gewisse Distanz, was vielleicht aber einfach auch an seiner speziellen Art liegt.

Auch wenn es sich hier um eine nicht existierende Krankheit geht, fühlte es sich für mich alles sehr authentisch an. Besonders gut gefallen haben mir auch die Dialoge oder die Auseinandersetzung mit verschiedenen Büchern, vor allem gerade bei denen, die ich selber auch gelesen habe. Oder ich wurde neugierig und habe mir das ein oder andere genannte Buch näher angeguckt ;) 
Wie oben schon erwähnt mochte ich auch diese schüchterne, leise, herzige Annäherung von Jubilee und Eric.
Allgemein hat mir diese Geschichte viele herzerwärmende aber auch schmunzelnde Momente geschenkt.
Gegen Ende gibt es einen ordentlichen Zeitsprung, eine Entwicklung oder einen Verlauf, mit dem ich nicht so ganz warm wurde und einen Abschluss der eigentlich vieles offen lässt......
Von daher bin ich mir immer noch nicht ganz schlüssig was ich von diesem Ausklang halten soll.....

" Ich glaube, das ist es, was ich an Büchern liebe- die grossen Gefühle, die sie in uns auslösen können. Und es ist meine grösste Hoffnung als Schriftstellerin, dass meine Bücher es schaffen, Sie ebenso tief zu berühren" 

Diesem Zitat im Nachwort kann ich mich nur anschliessen <3

Ich vergebe hiermit sehr gute vier Sterne  

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 31 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks