Collien Ulmen-Fernandes

 4.3 Sterne bei 27 Bewertungen
Autor von Lotti und Otto, Ich bin dann mal Mama und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Collien Ulmen-Fernandes

Lotti und Otto

Lotti und Otto

 (20)
Erschienen am 07.09.2018
Ich bin dann mal Mama

Ich bin dann mal Mama

 (7)
Erschienen am 26.05.2014
Lotti & Otto

Lotti & Otto

 (0)
Erschienen am 15.03.2019

Neue Rezensionen zu Collien Ulmen-Fernandes

Neu
MamiAusLiebes avatar

Rezension zu "Lotti und Otto" von Collien Ulmen-Fernandes

Oberotterspitzenhammermäßig!
MamiAusLiebevor einem Tag

Als Mama einer Tochter und eines Sohnes sind mir die Unterschiede von Mädchen- und Jungs"kram" sehr vertraut. Man kommt nicht drum herum fast nur rosa Sachen für Mädchen, oder blaue Sachen für Jungs zu finden. Ganz genauso ist es mit Unternehmungen und Hobbies. Vieles wird aufgrund des Geschlechts einfach vorausgesetzt.
Dieses entzückende Buch wehrt sich gegen diese Vorurteile, und zwar auf eine lustige und niedliche Art.

Lotti und Otto sind zwei Otter, die sich im Ferienlager kennenlernen und sich erstaunlich ähnlich sehen. Otto mag keinen Jungskram und Lotti keine Mädchensachen. Leider wird dies aber vorausgesetzt und so hecken die beiden einen Plan aus, der alle glücklich macht.

Die Geschichte ist süß und doch sehr aussagekräftig. Ich persönlich unterstütze die Vielfalt und finde es wichtig dass Kinder das machen, was ihnen gefällt und sich nicht nur unterordnen.
Die Zeichnungen sind wunderschön. Die Tiere sind weich gezeichnet und die Farben sind bunt und warm. Auf jedem Bild gibt es einiges zu entdecken und so wird das Lesen zum richtigen Spaß.

Wir finden das Buch richtig schön und können es wärmstens empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
YaBiaLinas avatar

Rezension zu "Lotti und Otto" von Collien Ulmen-Fernandes

Wundervolle Geschichte über das Entfalten,sowie die Kinder es wollen
YaBiaLinavor 2 Tagen

Ich nehme an,jede Mutter und/oder jeder Vater haben schon mal die Erfahrung gemacht,das darüber diskutiert wurde,das ein bestimmtes Spielzeug doch eher für Jungs oder dieses Spielzeug eher für ein Mädchen ist,als andersrum.Rosa tragen Mädchen und blau Jungs....aber warum?! Warum sollte ein Junge nicht mit einer Puppe spielen und ein Mädchen gerne Fußball mögen?! Was ist daran verwerflich?!

Genau dieses Thema hat Collien Ulmen-Fernandes aufgegriffen und in einem Kinderbuch wunderbar verpackt.Die Otterkinder Lotti und Otto treffen in einem Zeltlager das erste mal aufeinander und werden direkt strikt nach Mädchen und Jungen getrennt . die Mädchen sollen basteln und backen und die Jungen mit Pfeil und Bogen schießen und Angeln.Aber Otto würde viel lieber gerne Dinge machen,die die Mädchen tun und Lotti möchte Abenteuer erleben.Aber wie können die beiden das erreichen?!

Ich finde es sehr schade,das es in der heutigen Zeit,das Schubladen denken immer noch so präsent ist.Ich bin selbst Mutter von 4 Kindern und hier spielt jeder mit allem,was ihm/ihr Spaß macht.Auch wenn die Mädels überwiegend "Mädchenkram" machen,spielen sie auch mal mit ihrem Bruder Autos oder toben im Garten rum,bauen sich Höhlen und vieles mehr.Genau so spielt mein Sohn mit den Mädels auch mal Barbie oder "Mutter,Vater,Kind".Warum auch nicht?! Sie sollen sich so entfalten wie sie es wollen und sie sollen mit dem Spielzeug spielen,was ihnen Freude bereitet.Dieses klischeedenken mag ich nicht und davon halte ich auch nicht viel.Denn so wird dieses Thema nie ein Ende nehmen und unsere Enkel und Urenkel werden diese Probleme noch haben.

Die Umsetzung ist der Autorin sehr gut gelungen.Der Schreibstil war liebevoll und altersgerecht und hat das vermittelt,was es sollte - nämlich das jedes Kind das Recht hat,so zu sein wie es will,auch wenn es damit mal aus der Reihe springt.Die Otterkinder mussten zwar erst die Rollen tauschen um das anderen zu beweisen,aber zum Ende hin ist es ihnen gelungen.
Die Illustrationen finde ich ganz fantastisch.Sie sind farbenfroh,detailreich und liebevoll gestaltet worden.Sie sind eine perfekte Ergänzung zu der Geschichte und spiegelt das Geschehen in dieser wieder.

Fazit:
Ein tolles Kinderbuch über " Jungssachen und Mädchenkram",was Kindern,die evtl davon betroffen sind,aber auch Eltern,die noch im klischeehaften Denken festsitzen,eine gute Lektüre sein kann.

Kommentieren0
8
Teilen
bookfox2s avatar

Rezension zu "Lotti und Otto" von Collien Ulmen-Fernandes

Relevantes Thema
bookfox2vor 3 Tagen

Das Buch gefällt mir von den Illustrationen her einfach mega! Es ist mega süß gemacht, der Text ist in verschiedenen Arten in die Seiten eingebunden und die ganzen Orte sind toll vorstellbar.

Auch das Thema finde ich sehr wichtig und die Idee, dass zwei so unterschiedlich orientierte Otter dann einfach tauschen können und was dann alles passiert ist wirklich süß!

Ich finde lediglich, dass das Ende dann ein bisschen zu plötzlich kommt. Vielleicht ist das für KInder kein Problem, aber es war ein bisschen vorhersehrbar, was sie vorhaben und dann viel zu schnell aufgelöst.

Aber jetzt werde ich es erst mal mit einer Schulklasse machen und dann darüber berichten.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Edel_Kids_Bookss avatar

Raus aus den typischen Rollen

Das erste Bilderbuch von Collien Ulmen-Fernandes

Als sich Lotti und Otto im Ferienlager begegnen, ist das Erstaunen groß: Die beiden Otterkinder gleichen sich wie ein Ei dem anderen! Und doch sind sie ganz verschieden: Lotti ist ein Mädchen und Otto ein Junge. Otto backt und näht gerne, während Lotti am liebsten draußen herumtollt und Fische fängt. Aber Backen ist doch Mädchenkram und Fische fangen Jungssache – oder? Mit viel Witz und Herz führen Lotti und Otto allen vor Augen, wie tief verankert Rollenbilder und Geschlechterklischees in der Gesellschaft sind – und dass es sich lohnt, sie zu hinterfragen.

DAS IST LOTTI!
Lotti ist ein lautes, freches Ottermädchen. Sie schreit manchmal, obwohl sie einem gegenübersteht. Wenn sie wegrennt, kann nicht mal ein Haifisch oder Monster sie fangen, und wenn sie sich versteckt, verschwindet sie in den Dingen. Sie liebt es, in der Natur zu sein und Abenteuer zu erleben, am liebsten mit viel Gefahr und Nervenkitzel. Aber man sollte keine Angst vor ihr haben. Auch wenn sie laut ist und frech, hat sie ein großes Herz und kann richtig nett sein. Außerdem ist sie eine Meisterin im Fischefangen.

DAS IST OTTO!
Otto kann sich zehn Zutaten auf einmal merken und weiß, wie weit der Mond von der Sonne entfernt ist, aber er sagt nur sehr leise »Tag«, wenn man ihn trifft. Er liebt es, zu Hause zu sein. Er liebt es, dort herumzuhängen und aus ein paar kleinen Dingen ein großes Neues zu schaffen, wie aus ein paar Bahnen Stoff ein Zelt zu nähen. Ein Zelt, in dem man sich Geschichten erzählen kann. Aber das Beste an Otto sind die Ottofees. Das sind Kuchen, die er selbst erfunden hat und die er backt, mit so viel Zucker, dass man Sterne sieht.

Neugierig geworden? Unter den Bildern findet Ihr unten zwei Innenseiten. 

Über die Autorin

Collien Ulmen-Fernandes ist Schauspielerin, Moderatorin und Kolumnistin. Die Mutter einer 5-jährigen Tochter ist Teil des wöchentlich erscheinenden »Familientrios« der Süddeutschen Zeitung und veröffentlicht regelmäßig Texte zum Thema Elternsein.

Über die Illustratorin

Carola Sieverding wurde 1989 in Dinklage geboren. Sie studierte Illustration an der FH Münster und arbeitet seitdem als freie Illustratorin. Am liebsten zeichnet sie wilde Kinder und freche Tiere. Als Kind fand man sie oft in der höchsten Baumkrone – manchmal auch im Sonntagskleidchen.

Die Bewerbung

Hier könnt ihr 30 Bücher von „Lotti und Otto“ gewinnen. Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet uns einfach bis 23. November folgende Frage: 

Ist das für euch ein relevantes Thema?

Wir freuen uns auf ein aufregendes Bilderbuchabenteuer mit euch. Hoffentlich schließt ihr die beiden Otter auch so schnell ins Herz wie wir.

Euer Edel:Kids Books Team



* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Falls ihr eure Rezension noch auf anderen Plattformen veröffentlicht, verwendet bitte nicht das Wort "Rezensionsexemplar" in der Bewertung, da eure Rezension dann eventuell gelöscht wird.  
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks