Colm Tóibín Die Geschichte der Nacht

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(3)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Geschichte der Nacht“ von Colm Tóibín

»Ein politisch brisanter Roman mit einer humanen Botschaft, der außerdem noch eine ungewöhnliche Liebesgeschichte erzählt.« Brigitte Argentinien zur Zeit der Generäle. Richard, ein einsamer junger Mann, lebt allein mit seiner Mutter in Buenos Aires. Vor ihr wie auch vor dem Rest der Welt verbirgt er sorgfältig seine Homosexualität, während er einem schlechtbezahlten Job als Englischlehrer nachgeht. Erst mit dem Tod der Mutter und dem Ausbruch des Falklandkrieges ändert sich sein Leben. Im Haus eines reichen Schülers lernt er ein amerikanisches Diplomatenpaar kennen, Spione, wie sich herausstellen wird, die sich seiner bedienen. Doch er hat gelernt, die Augen vor dem zu verschließen, was er nicht sehen will. So stolpert er in eine unverhoffte Karriere. Und schließlich begegnet er Pablo: Endlich scheint eine richtige Beziehung möglich.

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Wie geht man mit der Vergangenheit um, wie stellt man sich seiner Verantwortung?

Bibliomarie

Wer hier schlief

Philipp verlässt sein durchschnittliches Leben für Myriam. Doch es kommt ganz anders. Statt mit ihr aufzusteigen fällt er, und fällt er...

Buchstabenliebhaberin

QualityLand

Verrückt und schwarzhumorig. Mit schrulligen Charakteren und einer leicht bedrückenden Stimmung, die trotzdem skurril-komisch ist.

Mlle-Facette

Britt-Marie war hier

Ein echter Backman

Engelmel

Zeit der Schwalben

Emotionaler Familienroman mit traurigem Happy End

Nadine_Teuber

Zartbitter ist das Glück

Eine tiefgründige und zartbittere Geschichte um fünf Frauen, die den Mut aufbringen nochmals neu anzufangen

tinstamp

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen