Neuer Beitrag

Insider2199

vor 9 Monaten

Wir haben beschlossen in der Insider Top-3-Voting-Challenge zusammen "Underground Railroad" von Colson Whitehead zu lesen. 

Wir beginnen jetzt und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 1 Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)

Autor: Colson Whitehead
Buch: Underground Railroad

StefanieFreigericht

vor 9 Monaten

Plauderecke

Ich bin dabei...ich hatte mir das Buch letztes Jahr für die englischsprachige Leserunde gekauft, es aber zeitlich nicht hinbekommen https://www.lovelybooks.de/autor/Colson-Whitehead/The-Underground-Railroad-Winner-of-the-Pulitzer-Prize-for-Fiction-2017-1486072764-w/leserunde/1500560836/

Ich habe vor, als erstes mit dem doch recht umfangreichen 1813 - Kriegsfeuer zu beginnen, würde als gerne so ab der zweiten Kalenderwoche dabei sein - ich würde mich aber nach den anderen richten.

killerprincess

vor 9 Monaten

Plauderecke
@StefanieFreigericht

Wir starten so, wie es jedem individuell passt :)

Yolande

vor 9 Monaten

Plauderecke

Ich habe mein Exemplar jetzt bei medimops bestellt, es kommt dann nächste Woche. Die zweite Woche wäre also auch okay für mich. Ich finde, es macht am meisten Spaß, wenn man es irgendwie zeitgleich liest. Sonst schreibt der Erste so alleine vor sich hin und beim Letzten kommen keine großen Reaktionen mehr, weil man ja auch nicht spoilern möchte ;o)

Waschbaerin

vor 9 Monaten

Plauderecke

Wir haben es in der Ausleihe unserer Bücherei und ich habe schon länger ein Auge darauf geworfen. Aber die Mitglieder kommen zuerst bei der Ausleihe zum Zug. Wir Mitarbeiterinnen halten uns meist bei den Büchern, die so begehrt sind zurück.

Falls es nach dem 10. Jan. nächsten Jahres nicht ausgeliehen ist, werde ich dabei sein. (Am 11. habe ich wieder Dienst!)

Yolande

vor 8 Monaten

1. Ajarry bis Ridgeway
Beitrag einblenden

Wow, was für ein beeindruckendes Buch.
Wenn man so liest, wie die Sklaven oder überhaupt die farbige Bevölkerung damals behandelt wurde, bekommt man eine Gänsehaut. Das Schlimme ist ja, dass die Menschen dachten, dass alles wäre gottgewollt und sie waren so fromm und gottesfürchtig, hatten aber andererseits kein Problem damit, Menschen auszuspeitschen, zu vergewaltigen oder zu töten. Gruselig!!
Ein bisschen verwirrt war ich, dass die Underground Railroad als echter Zug mit Schienen beschrieben wurde. Ich habe natürlich gleich mal gegoogelt, weil mir das doch sehr unwahrscheinlich vorkam. Eine interessante erzählerische Variante der echten Railroad.
Cora ist ein sehr interessanter Charakter und ich bin gespannt, ob es zu einem Showdown mit diesem echt fiesen und widerlichen Ridgeway kommt.
Ich bin froh, dass ich mir dieses Buch für die Challenge ausgewählt habe :)

Yolande

vor 8 Monaten

2. South Carolina bis Ethel
Beitrag einblenden

Ein erschütternder Bericht. Als Cora und Caesar in South Carolina unterkamen, war ich zunächst überrascht, wie fortschrittlich dieser Staat ist. Aber im Grunde waren sie genauso rassistisch wie die anderen. Sie haben sich nur ein anderes Deckmäntelchen umgehängt.
Der Bericht aus North Carolina ist schwer zu ertragen. Was für eine unvorstellbare Brutalität und Gleichgültigkeit gegenüber anderen Lebewesen. Und auch hier wieder dieses angeblich Gottgewollte. Mir schaudert es :/.
Total entsetzt bin ich darüber, dass Cora jetzt gefangen worden ist. Ich war der festen Überzeugung, dass sie es irgendwie aus diesem "Gefängnis" schaffen würde.
Sehr nachdenklich machten mich Coras Überlegungen, dass sie als noch Sklavin auf der Farm, wenigstens die Freiheit von draußen hatte und jetzt wo sie "die Freiheit des Herzens" besaß, in diesem Verschlag hocken musste. Fragt sich, was besser ist :/.
Mich würde noch interessieren, was nun aus Caesar geworden ist. Ich hoffe, dass wir später noch etwas von ihm hören werden und dass es wenigstens einer der beiden schafft, die wahre Freiheit zu erreichen.

Yolande

vor 8 Monaten

3. Tennessee bis Der Norden
Beitrag einblenden

Das Buch hat mich wirklich erschüttert und manches Mal musste ich mich wirklich zwingen, weiterzulesen, zu grausam waren teilweise die Schilderungen. Das Schlimme ist halt, dass es keine "erfundenen" Geschichten sind, sondern dass die farbige Bevölkerung damals wirklich so behandelt wurde.
Ich muss jetzt alles erst einmal sacken lassen und melde mich, wenn noch ein paar Beiträge dazugekommen sind.

Ro_Ke

vor 8 Monaten

2. South Carolina bis Ethel
Beitrag einblenden

Mich hat die Idee, "Underground Railroad" als einen fiktionalen, durch Amerika fahrenden Zug darzustellen, anfangs noch etwas irritiert aber mittlerweile finde ich es sehr gelungen und dem Autor gelingt es auf diese Weise, ein vielschichtiges rassistisches Bild zu zeichnen.

Mich überrascht aber die eigene Distanz zu den Charakteren, die er geschaffen hat. Es fällt mir sehr schwer, Nähe zu Cora aufzubauen. Sie wirkt so wenig von innen heraus, sondern man begleitet ihr Handeln hauptsächlich von außen betrachtet.

Was man dann aber als Leser zu sehen bekommt, ist erschreckend und bei Sätzen wie:

"Wenn Gott nicht gewollt hätte, dass die Afrikaner versklavt wurden, lägen sie nicht in Ketten."

steigt ungeheure Wut in mir auf, über eine solche, mit dem Glauben gerechtfertigte, Anschauung.

StefanieFreigericht

vor 8 Monaten

1. Ajarry bis Ridgeway

Bei mir kommen die echten Schienen, die es ja nicht gab, erst auf S. 67 (ich lese die englische Version) - da ich so meine Probleme habe mit Irrealem in Büchern, ist das für mich gut.
Bislang ist es schwerer zu ertragen als "Homegoing"/"Heimkehren" von Yaa Gyasi, dort gab es wenigstens gelegentlich etwas hm Frieden.

Ach, die Frauen in der Hütte von Cora - was meint ihr. Tourette und Epilepsie?

StefanieFreigericht

vor 8 Monaten

2. South Carolina bis Ethel

Versteht jemand den Sinn von dem eingeschobenen Part mit Doktor Stevens für die Geschichte?

Yolande

vor 8 Monaten

2. South Carolina bis Ethel
@StefanieFreigericht

Nein, das hat sich mir auch nicht erschlossen. Ich dachte zuerst noch, dass er vielleicht irgendwann noch mal wichtig wird für die Geschichte , aber dem ist nicht so :/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.