Colum McCann

(342)

Lovelybooks Bewertung

  • 475 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 10 Leser
  • 62 Rezensionen
(159)
(121)
(51)
(8)
(3)
Colum McCann

Lebenslauf von Colum McCann

Der Autor Colum McCann wurde 1965 in Dublin geboren. Bevor er zu schreiben begann hat er lange als Journalist, Farmarbeiter und auch Lehrer gearbeitet. Colum McCann ist viel durch Asien, Europa und Amerika gereist. Colum McCann ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt mit seiner Familie in New York. Der internationale Durchbruch als Autor gelang ihm durch seine Bücher „Der Tänzer“, einer Biographie über Rudolf Nurejew, und dem Roman „Zoli“. Colum McCann ist auch vielfach für seine Romane und Erzählungen ausgezeichnet worden. So erhielt McCann unter anderem den Hennessy Award for Irish Literature und den Rooney Prize. Im Mai 2017 sind seine aktuellsten Werke "Briefe an junge Autoren" und "Wie spät ist es jetzt dort, wo du bist?" erschienen.

Bekannteste Bücher

Briefe an junge Autoren

Bei diesen Partnern bestellen:

Verschwunden

Bei diesen Partnern bestellen:

Transatlantik

Bei diesen Partnern bestellen:

Zoli

Bei diesen Partnern bestellen:

Die große Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Zoli

Bei diesen Partnern bestellen:

Wie alles in diesem Land

Bei diesen Partnern bestellen:

Fischen im tiefschwarzen Fluß

Bei diesen Partnern bestellen:

Gesang der Kojoten

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tänzer

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Himmel unter der Stadt

Bei diesen Partnern bestellen:

Hungerstreik

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Himmel unter der Stadt

Bei diesen Partnern bestellen:

Thirteen Ways of Looking

Bei diesen Partnern bestellen:

TransAtlantic

Bei diesen Partnern bestellen:

Dancer

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Großartig

    Transatlantik

    Giselle74

    03. October 2017 um 11:03 Rezension zu "Transatlantik" von Colum McCann

    Dieser Roman ist eine weitgespannte irisch-amerikanische Familiengeschichte, die von 1845 bis in die Neuzeit reicht. Dabei mäandert McCann durch die Zeiten, entfernt sich von seinem Hauptthema, verfolgt andere Wege und Leben, verliert dabei aber nie den roten Faden. Man erfährt viel über irische Geschichte, über die große Hungersnot durch die Kartoffelfäule beispielsweise oder über die schwierigen Verhandlungen zwischen England und Irland. Es sind die großen Werte, mit denen der Autor sich in diesem Buch beschäftigt: Freiheit, ...

    Mehr
  • Colum McCann | DIE GROSSE WELT

    Die große Welt

    Bookster_HRO

    26. September 2017 um 09:14 Rezension zu "Die große Welt" von Colum McCann

    INHALT: Jetzt weiß ich Bescheid: Die Welt ist groß, der Mensch ist klein, die Bronx ist dreckig und das Leben ist ungerecht. DIE GROSSE WELT ist ein Episodenroman, der die Geschichten von einem Dutzend Menschen erzählt, deren Wege sich im August 1974 schneiden. (Fast) alle Figuren bekommen ihr eigenes Kapitel, in dem sie in der Ich-Form schreiben, wie sie diese Tage erlebt haben. Und zwar auf ganz unterschiedlichem Niveau: Eine Nutte aus der Bronx schreibt anders als eine wohlhabende Frau aus der Upper East Side, und diese ...

    Mehr
  • Drei Erzählungen und eine Novelle

    Wie spät ist es jetzt dort, wo du bist?

    Buecherschmaus

    19. June 2017 um 12:09 Rezension zu "Wie spät ist es jetzt dort, wo du bist?" von Colum McCann

    Drei Erzählungen und eine Novelle des aus Irland stammenden, schon lange in New York lebenden Autors Colum McCann sind in dem nach einer der kürzeren Geschichten benannten Band „Wie spät ist es jetzt dort, wo du bist?“ veröffentlicht.Bei einer solchen Sammlung kann es sich immer entweder um eine recht beliebige Zusammenstellung von Texten handeln, die in einer bestimmten Zeitspanne entstanden sind, oder aber auch um inhaltlich auf die eine oder andere Weise miteinander verknüpfte Stories. Diese Verflechtung kann so weit reichen, ...

    Mehr
    • 4
  • Ehrlich, abenteuerlich und wahr!

    Der Himmel unter der Stadt

    kassandra1010

    04. August 2016 um 22:17 Rezension zu "Der Himmel unter der Stadt" von Colum McCann

    Ein Roman über das Überleben in einer riesigen Stadt. In den Tunneln unter dem East River fahren nicht nur U-Bahnen, sondern hier leben auch Menschen, die es an der Oberfläche nicht geschafft haben. Das Erbe der Menschheit hat nicht für alle Reichtum mit sich gebracht und so erzählt und McCann die Geschichte dieser Gruppe im Untergrund lebender Menschen....Ehrlich, abenteuerlich und wahr!

  • Vielschichtige Short Story

    Verschwunden

    Himmelfarb

    Rezension zu "Verschwunden" von Colum McCann

    Jetzt weiß ich wieder, warum Colum McCann einer meiner absoluten Lieblingsautoren ist! Keiner schreibt, wie er! Auf gerade mal 66 Seiten entwickelt er einen Mikrokosmos, und erzählt eine Geschichte, die für einen ganzen Roman reichen würde. Das ist meisterhaft und herzzerreißend, ein Können, das ich bei manch deutschem Autor schmerzlich vermisse. Es geht um eine Mutter und ihren behinderten Sohn, der es liebt in der irischen See zu schwimmen. Eines Tages ist der Sohn mit seinem Neoprenanzug verschwunden... Auf diesen wenigen ...

    Mehr
    • 3
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    zu Buchtitel "Regenbogentänzer" von Nicole Walter

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, ...

    Mehr
    • 1392
  • Geschichten vom Meer

    Verschwunden

    Bri

    18. February 2016 um 12:18 Rezension zu "Verschwunden" von Colum McCann

    Spätestens seit dem großen Erfolg der Romanbiographie über den großen Rudolf Nurejew ist der Autor Colum McCann nicht mehr aus meinem Bücherregal wegzudenken. Der Grund dafür ist ein ganz einfacher: McCann schafft es, wie kaum ein anderer Autor, Menschen zu zeichnen, sie in ihrer Gänze und ihren unterschiedlichsten Facetten zu erfassen und uns Lesern nahezubringen. Manchmal sind seine Geschichten, oder sollte es besser heißen, die Lebensgeschichten seiner Protagonisten, die im übrigen meist aus realen Hintergründen entstehen, so ...

    Mehr
  • Toll!

    Transatlantik

    MariaAlexandra

    23. January 2016 um 13:10 Rezension zu "Transatlantik" von Colum McCann

    Das war ein absoluter Zufallskauf. Den Titel fand ich langweilig, den Klappentext nichtssagend, aber ich brauchte spontan irgendwas für die Zugfahrt und es schien mir, als würde ich durch das Buch nicht dümmer werden. Im schlimmsten Fall reicht mir das ;) Und nach der Lektüre bin ich völlig begeistert. Ein Brief wird geschrieben und dem ersten Transatlantik-Überflieger mitgegeben. Sein Ziel erreicht er erst viel Jahrzehnte später und niemand traut sich, ihn zu öffnen. Schon allein wegen dieses Briefgeheimnisses, den verschiedenen ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Dich tanzen zu sehen" von Maggie Shipstead

    Dich tanzen zu sehen

    aba

    zu Buchtitel "Dich tanzen zu sehen" von Maggie Shipstead

    Eine bravouröse Performance! Chassé, pas de bourrée, grand jeté: Ein furioses Drama um große Gefühle präsentiert uns die US-amerikanische Bestseller-Autorin Maggie Shipstead in ihrem neuesten Buch "Dich tanzen zu sehen". In ihrem Roman dringt Maggie Shipstead in die komplexe, kräftezehrende und leidenschaftliche Welt des Balletts ein und enthüllt die Geheimnisse und unausgesprochenen Hoffnungen und Enttäuschungen ihrer Protagonisten. "Dich tanzen zu sehen" ist ein Buch über die Suche nach Perfektion - nicht nur im Ballett ... ...

    Mehr
    • 660
  • Colum McCann - Thirteen Ways of Looking

    Thirteen Ways of Looking

    miss_mesmerized

    27. October 2015 um 20:26 Rezension zu "Thirteen Ways of Looking" von Colum McCann

    A collection of very different short stories all narrating a decisive moment in the protagonist’s life. The longest and for me most impressing is “Thirteen ways of looking” where we are in the middle of a murder investigation which parallels what has happened immediately before the old man was knocked down. From different angle the detectives look at cameras and the case and dig out well-hidden secrets. “Treaty” is the emotionally most difficult one since we have the perspective of a rape victim who finds her molester and decides ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks