Conakry Embé Bauxit

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bauxit“ von Conakry Embé

Die Länder der Dritten Welt sind sich einig und verhängen ein komplettes Rohstoffembargo über den Rest der Welt – so komplett, dass die nächsten Bundestagswahlen gefährdet sind, weil Kaffee und Bananen fehlen.

So schickt die Bundesregierung den letzten in Deutschland verbliebenen Afrikanisten Robert Engel in ein kleines Land in Afrika, um dort unauffällig Kaffee und Bananen zu besorgen. Was keiner weiß – Robert Engel ist ein Schläfer der Afrikaner und zudem hat er noch ganz eigene Interessen.

Aber nicht nur Robert Engel allein führt uns in diesem Roman durch ein Afrika, wie es weder Hilfsorganisationen oder noch der Länderspiegel darstellt. Wir begegnen Gregori Lomonossow, einem russischen Geologen, der unter Männern aufwuchs und in Afrika sein heterosexuelles Coming-Out hat, Omar Ndiaye, einem senegalischen Hardrocker auf geheimer Mission in Europa und Kevin Stumpf, einem deutschen Neonazi, den das Schicksal auf ganz besondere Weise nach Afrika befördert.

Mysteriös sind die Frauen: Rika, die verheiratete Freundin-Plus, Pandora Heimler-Eberhardt, die Bundespräsidentin und Vanessa, Vivienne, Mandy, die Robert bei der Verwirklichung seines Lebenstraumes auf die eine oder andere Art zur Seite stehen.

Außerdem erfahren wir in „Bauxit“, warum zum ersten Mal ein US-amerikanischer Trägerverband abdreht, wie lecker afrikanisches Essen ist, was Oberst Baba im Keller tut, wer gesagt hat, dass Freiheit in Armut dem Reichtum in Ketten vorzuziehen sei, wann es sich schickt, die Augen zu senken und wo es die beste Blättersoße gibt.

Am Ende wird alles gut – Afrika geht es besser und in Europa wird fleißig „afrikanisiert“, wobei keiner genau weiß, was das wirklich bedeutet.

Stöbern in Romane

Die Geschichte des Wassers

Fesselnd und erschütternd!

Alina97

Libellenschwestern

Ein wundervolles Buch. Fesselnd, erschütternd, spannend.

MimisLandbuecherei

Wie die Stille unter Wasser

Wunderschön

Sapunce

Tyll

Durchaus lesenswert. Ich halte" Die Vermessung der Welt" aber für den deutlich besseren Roman.

Stiesel

So enden wir

"The internet is for porn."

Raine

Call Me by Your Name Ruf mich bei deinem Namen

Wirklich schöne Sprache, aber auch einige sehr seltsame Szenen in meinen Augen.

Somaya

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks