Concrafter

 3.8 Sterne bei 11 Bewertungen

Alle Bücher von Concrafter

ConcrafterHallo, mein Name ist Luca
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hallo, mein Name ist Luca
Hallo, mein Name ist Luca
 (7)
Erschienen am 14.12.2017
ConcrafterConCrafter – Neue Minecraft-Facts und Commands
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
ConCrafter – Neue Minecraft-Facts und Commands

Neue Rezensionen zu Concrafter

Neu
toobusybeingyourss avatar

Rezension zu "Hallo, mein Name ist Luca" von Concrafter

Schöne Hintergrundinformationen!
toobusybeingyoursvor 11 Tagen

Ich mag Lucas Videos auf YouTube sehr und fand es super, ein paar Geschichten aus seiner Zeit vor YouTube und der Reaktion seiner Eltern auf seinen Channel zu lesen. 

Das Buch ist toll gestaltet, geschrieben von seiner Mama und ihre Texte von Luca überarbeitet und kommentiert. 
Außerdem sieht man sehr viele Bilder von der Säuglingszeit bis heute. 
So nah kommt man an eine "öffentliche Person" sonst nicht ran. Kann es jedem Mitglied der Lucrew nur empfehlen. :)

Kommentieren0
1
Teilen
Hellomymedias avatar

Rezension zu "Hallo, mein Name ist Luca" von Concrafter

Amüsant und sehr sympathisch!
Hellomymediavor 7 Monaten

Gelb, Smiley, und ein Satz, der in zahlreichen Videos auftaucht – alles Erkennungszeichen des berühmten deutschen YouTubers ConCrafter aka Luca, der vor kurzem die 3-Millionen-Abonnenten-Marke überschritten hat. All diese Zeichen sind nun auch auf dem Cover seines zweiten Buches, „Hallo, mein Name ist Luca“, zu finden. Ob sich dieses Buch lohnt, das wird sich im Laufe dieser Rezension herausstellen.





„Hallo, mein Name ist … nicht Luca.“

(„Hallo, mein Name ist Luca“, Seite 12)





Lebensgeschichte ist nicht aus der eigenen Sicht erzählt

Der oben genannte Satz ist auch der erste, mit dem das Werk beginnt. Richtig gehört, das vorliegende Buch ist nicht aus der Sicht von Luca selbst geschrieben, zumindest der Großteil. Derjenige, der uns die Geschichte des Social-Media-Stars näherbringen möchte, ist Lucas eigene Mutter. Jedoch sind diese Erzählungen mit kleinen, witzigen Kommentaren in roter Handschrift von ihm ergänzt. Auch deshalb gibt sich das Buch als die „unautorisierteste autorisierte Biographie, die es jemals gegeben haben wird“ aus.



Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Das Buch hat man innerhalb kurzer Zeit komplett durchgelesen, auch deshalb, weil viele Seiten einfach nur mit Fotographien oder auch mal mit vollständig durchgestrichenen Textpassagen gefüllt sind. Lucas Mutter schreibt humorvoll und durch die Kommentare, die Luca ergänzt, ergibt sich tatsächlich ein typisches Mutter-Sohn-Gespräch, das mir mehrere Male ein Schmunzeln ins Gesicht getrieben hat.




Trotz einer Biographie viele Themen zu privat

Hier soll keineswegs eine Debatte angezettelt werden, wie viel YouTuber in ihren Videos und ggf. in ihren Büchern von sich selbst preisgeben möchten. Ich respektiere es, wenn sie von sich aus klar und deutlich sagen, dass ausgewählte Themen zu privat sind, sie öffentlich zu stellen. Privatsphäre ist okay. Aber in vorliegendem Buch ist es mehr als nur einmal aufgetreten, dass Lucas Mutter einige Situationen erzählen möchte, und diese nachträglich von Luca komplett durchgestrichen bzw. unleserlich gemacht worden sind. Das soll wahrscheinlich auch eine Art Gag sein, die ich aber unnötig finde.



Entweder man spricht gegebene Themen nicht an, die seiner Meinung nach die Privatsphäre übertreten, oder man tut es. Aber dem Leser auf die Nase zu binden, dass es Themen gibt, die noch nicht erzählt wurden und hier auch nicht werden, finde ich in einer Biographie unangemessen.



Tolles Design, witzige Geschichten

Das Design in vorliegendem Buch finde ich hervorragend. Modern, übersichtlich, kreativ – diese drei Schlagwörter würde ich nennen, wenn ich das Design kurz und bündig zusammenfassen müsste. In chronologischer Reihenfolge erzählt die Autorin amüsante und unterhaltsame Anekdoten aus dem Leben ihres Sohnes.



Die witzigen und abwechslungsreichen Fotos tun dabei ihr Übriges. Man kann innerhalb des Buches viel zu entdecken und es fühlt sich wirklich so an, als würde man Luca besser kennenlernen. Für alle Fans dieses YouTubers ist dieses Buch also ein unbedingtes Muss.



Generationen treffen aufeinander

Dabei ist es zudem sehr interessant, zu beobachten, wie hier zwei Generationen – Mutter und Sohn – aufeinander treffen und über die Entwicklung von sozialen Medien nachdenken. Dabei haben beide komplett verschiedene Herangehens- und Denkweisen, was das Thema „YouTube“ angeht. Dieser Generationenkonflikt wird hierbei zwar künstlich etwas angespitzt, indem die Mutter zahlreiche Male „GameBoy“ falsch schreibt und Luca sie sehr oft darauf hinweist, aber ein interessanter Gedankengang ist allenfalls vorhanden.



Sympathisch und warmherzig

Wenn man mich fragt, was ich nachträglich über „Hallo, mein Name ist Luca“ denke, dann kommen mir bis auf ein kleines Gegenargument nur positive Argumente in den Sinn. Trotz kurzer Buchlänge lernt man den Protagonisten auf eine unterhaltsame und amüsante Art und Weise kennen. Dabei wirken alle Figuren sympathisch, man kann sich mit ihnen identifizieren.





Letztendlich lässt sich sagen, dass…

„Hallo, mein Name ist Luca“ ist ein empfehlenswertes Buch, das das Herz eines jeden Fans höher schlagen lassen sollte.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Concrafter?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks