Conn Iggulden Dschingis Khan - Herr der Steppe

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dschingis Khan - Herr der Steppe“ von Conn Iggulden

Er kam aus der Steppe – und erschütterte die Welt! Der packende zweite Roman einer farbenprächtigen Saga um Dschingis Khan! Ein atemberaubendes historisches Lesevergnügen – fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite. Nach jeder gewonnenen Schlacht wächst die Streitmacht des Dschinghis Khan. Er eint die Stämme der Steppe, die sich seit Jahrhunderten bekämpft haben, gegen einen gemeinsamen Feind: das Kaiserreich China. Auf dem Ritt durch die Wüste Gobi muss der junge Feldherr lernen, eine Armee zu befehligen, der tausende Männer unterschiedlicher Rassen und Religionen angehören. Endlich erreicht er die Tore der Hauptstadt Chinas – und der eigentliche Kampf beginnt.

Stöbern in Historische Romane

Abigale Hall

Erst ganz gut, dann leider zunehmend verwirrend, langweilig und schlecht ...

Cellissima

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Ein muss für alle Liebhaber nordischer Geschichte

kessi

Der Lord, der mich verführte

Nicht ganz so, wie erwartet

Bjjordison

Das Fundament der Ewigkeit

Mit Interesse an Europas Geschichte ist "Das Fundament der Ewigkeit" ein großartiges Werk, in dem genau diese Geschichte lebendig wird.

Renken

Die letzten Tage der Nacht

Unterhaltsame Geschichte mit interessantem Hintergrund. Es gab einige unerwartete Wendungen, aber das Ende ist dennoch früh klar.

leucoryx

Die Tochter des Seidenhändlers

Das Buch ist ein richtiger Schmäler und das exotische Setting tut sein übriges. Schmacht ;-)

Caillean79

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dschingis Khan - Herr der Steppe" von Conn Iggulden

    Dschingis Khan - Herr der Steppe
    Lesemaus85

    Lesemaus85

    04. March 2010 um 09:13

    ************** Nachdem Temudschin die Stämme der Mongolei unter sich geeint hat, nennt er sich Dschingis Khan und macht sich für den wahren Kampf bereit. Er führt sein Heer durch die Wüste Gobi nach China um die großen Städte brennen zu lassen...************************************** Dschinigs Khan ist ein Mann voller Mut, Kraft und dem Willen zu siegen. Er ist unbarmherzig und manchmal grausam. Aber auch voller LIebe zu seinen Kindern und Frauen, voller Loyalität zu seinen Brüdern und engen Freunden. Und sein Wort ist wie Eisen. Im zweiten Band geht es vor allem um Kriegsführung, Kämpfe, Blutvergießen und die List, wie man die Städte einnehmen kann. Leider baut man keine so enge Bindung zu den Charakteren mehr auf, das sich die Handlung aus vielen verschiedenden Strängen zusammen setzt. Es wird aus der Sichtweise von Dschingis. seinen Brüdern Khasar und Katschiun, dem chinesischen Herrscher, einem Spion etc. erzählt. Der erste Teil hat mich persönlich einfach mehr berührt und gefangen genommen. Zum Beispiel kommt die Beziehung zwischen Dschingis und seinen Söhnen zu kurz. Daher nur 3 statt 4 Sterne. Aber dennoch ein großes Abenteuer!! Das Lesen lohnt sich und macht Spaß.

    Mehr