Conn Iggulden Imperator - Die Tore von Rom

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(7)
(3)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Imperator - Die Tore von Rom“ von Conn Iggulden

Er kam, sah und siegte! Als vor den Toren Roms ein blutiger Sklavenaufstand ausbricht, gelingt es den Patriziersöhnen Julius und Marcus Brutus gerade noch rechtzeitig, ins Innere der Stadtmauern zu flüchten. Doch damit sind die jungen Männer längst nicht in Sicherheit, denn Rom steht am Rande eines blutigen Bürgerkriegs, der das Weltreich zu zerreißen droht. Inmitten gefährlicher Intrigen und politischer Konflikte werden Julius und Marcus Brutus schon bald selbst in den Kampf um die Macht verwickelt. Doch nur einer der Freunde kann diesen Kampf gewinnen ...

Kindheit, Jugend und erste Jahre als Erwachsener des Julius Gaius Caesar

— Arun
Arun

Historisch recht frei interpretiert. Allerdings spannend und eine lesenswerte Atmosphäre. Sehr gespannt auf den zweiten Teil bin.

— MichaelSterzik
MichaelSterzik

Stöbern in Historische Romane

Das Ohr des Kapitäns

Phenomenal!

KristinSchoellkopf

Die Legion des Raben

Eine geniale Fortsetzung von "Fortunas Rache" - fesselnd bietet das Buch einen Einblick in das Leben von Sklaven im Röm. Reich

Bellis-Perennis

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Rundherum gelungen würde ich zusammenfassend sagen, ich bin schon extrem neugierig, wie die Geschichte weitergeht.

HEIDIZ

Nachtblau

Ein etwas flacher Roman

Melli274

Belgravia

Ich finde das sollten Fans von Downton Abbey gelesen haben

Kerstin_Lohde

Die letzten Tage der Nacht

Hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Ein Werk, das ich nicht so schnell vergessen werde

HarIequin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Imperator - Die Tore von Rom

    Imperator - Die Tore von Rom
    Angel10

    Angel10

    20. December 2016 um 07:40

    - Gaius Julius Caesar und Marcus Brutus verbringen ihre gemeinsame Jugend auf einem Landgut,
    - werden von einem alten Gladiator ausgebildet, gehen nach Sklavenaufstand nach Rom
    - Sulla wird Diktator
    - insgesamt ein  interessanter Roman, manchmal etwas zu ausführlich


  • Leserunde zu "Das dritte Triumvirat- Band 2" von Virginia Bischof Knutti

    Das dritte Triumvirat- Band 2
    Gin

    Gin

    Worum geht’s?„Das Dritte Triumvirat“ ist eine Romanserie. Nach dem Erfolg der gerade über die Bühne gegangenen Leserunde zu Band I „Die Auferstehung“, die mir äußerst ermutigende Rezensionen beschert hat, habe ich mich entschieden, eine neue Leserunde unmittelbar daran anzuschließen und euch Band II „Caesars Gallischer Frieden“ zu empfehlen. Es ist nicht unbedingt notwendig - aber ein Vorteil - Band I  „Die Auferstehung“ gelesen zu haben, um die Story verfolgen zu können. Notfalls steht Euer Diener Julius Caesar zur Verfügung und erzählt euch in einem ausführlichen Vorwort, was im Band I vorgefallen ist. Hier geht’s zu Caesars Vorwort im Buch, „Was bisher geschah…“: http://virginiabischofknutti.jimdo.com/bücher/das-dritte-triumvirat-band-ii-caesars-gallischer-frieden/was-bisher-geschah/Schon der Untertitel von Band II „Caesars Gallischer Frieden“ lässt erahnen, dass Antonius und Cicero in den Hintergrund treten. Caesar, von seinen inneren Dämonen geplagt, sucht nach den Spuren seiner Vergangenheit. Sie führen ihn über die Schweiz, nach Deutschland und Frankreich. Er will wissen, inwiefern er zum Erfolg oder zum Verderben Galliens beigetragen hat. Keine einfache Frage, wie sich herausstellen wird. Diese Reise erschüttert Caesars Weltansicht, lässt ihn aber auch zu neuen Einsichten kommen. In seiner neuen Rolle erscheint er uns als ungewöhnliche, aber durchaus liebenswerte Persönlichkeit, von der wir modernen Menschen noch manches lernen können. Zur Autorin Ich wurde im Jahre 1963 am Genfer See geboren und bin eine Schweizerin französischer Muttersprache. Auf Deutsch zu schreiben, ist für mich eine besondere Herausforderung, der ich mich gerne stelle, umso mehr, als ich seit 1988 in der Deutschen Schweiz wohnhaft bin. Nach zwei längeren Arbeitsphasen, zuerst bei einer Schweizer Grossbank dann bei der Schweizer Luftwaffe als Berufsoffizier, habe ich mich für einen nochmaligen Berufswechsel entschieden und habe mich seit 2008 der Schriftstellerei verschrieben. Mit der Romanserie „Das Dritte Triumvirat“ möchte ich neugierige Leserinnen und Leser nicht nur für die römische Geschichte, sondern auch für brennend aktuelle Themen, mit denen meine Romanfiguren konfrontiert sind, gewinnen, zum Nachdenken anregen und zu unterhalten.Hier geht es zur Leseprobe: http://virginiabischofknutti.jimdo.com/bücher/das-dritte-triumvirat-band-ii-caesars-gallischer-frieden/Bewerbung zur LeserundeGemeinsam mit meinem Verlag, SWB Publishing in Stuttgart, vergeben wir -15- Exemplare von „Das Dritte Triumvirat - Band II - Caesars Gallischer Frieden“. Wenn du Interesse an einem Freiexemplar hast, dann bewirb dich bis zum 28. November 2016 über den Button „Alle Bewerbungen“, indem du kurz erklärst, was dich an diesem Buch interessiert und auf welchen Plattformen du deine Rezension veröffentlichen wirst. Eine aktive Beteiligung an der Leserunde, das Beantworten der im Vorfeld gestellten Fragen sowie das Schreiben einer Rezension sind gewünscht. Natürlich sind auch alle Leserinnen und Leser mit einem eigenen Exemplar herzlich eingeladen, an der Leserunde teilzunehmen. Ich freue mich auf deine aktive Teilnahme und bedanke mich im Voraus für das entgegengebrachte Interesse. 

    Mehr
    • 158
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    19. November 2016 um 22:23
    Ladybella911 schreibt Ich habe schon einiges zu Caesar gelesen, u.a. von Colleen McCullough, kann aber von dieser spannenden historischen Figur nicht genug bekommen.

    hey, die habe ich auch verschlungen! Kennst du die von Conn Igguldon? Die sind eher sehr frei erzählt. Oder den "Caesar" von Gisbert Haefs?

  • Rezension zu "Imperator: - Die Tore von Rom" von Conn Iggulden

    Imperator - Die Tore von Rom
    Spanier

    Spanier

    23. August 2009 um 00:54

    NE REZESSION FÜR ALL DIEJENIGEN DIE SICH VON NEM BUCH ÜBERRASCHEN LASSEN WOLLEN Deshalb leset nicht des was bei der Beschreibung von dem am Cover oder sonst wo ist !!!!!!!!!!!!! Ein Roman oder Geschichte über zwei Jungs die von nem Gladiator gedrillt werden (hab i nun die sternle vergeben?? guck gleich :-) und so ihren Lauf in der Weltgeschichte machen werden (wieviel soll i gebe an Sternle ?) Was gefiel mir am meisten an dem allem ? ufjedenfall der Gladiator ! und : So wie mich diese Buch überraschte, da ich wie o.g. an dieses ranging (meinte was anderes komm aber nun nicht dahinter was ranging??) - bei Seite 352 grinste ich da ich sah wohin der Autor mich hinführte und bei der allerletzten seite dachte ich (ebenfalls grinsend und nun auf 4 Sterne fixiert!) = IGGULDEN, HAST MICH GUT GESCHICKT ! Die anderen Teile brauch i net lesen, aufgrund der restlichen Rezes und der Kenntnisse über deren Hauptdarsteller Lebenslaufes. Marcus bisch a Sau, für Ewig !!! ggg

    Mehr
  • Rezension zu "Imperator: - Die Tore von Rom" von Conn Iggulden

    Imperator - Die Tore von Rom
    RalfderPreusse

    RalfderPreusse

    25. June 2009 um 10:04

    Der erste Teil der Caesar-Tetralogie beschreibt Kindheit und Jugend des großen Römers. Gemeinsam mit seinem Freund, dem Waisen Marcus Brutus, wächst er auf dem Landgut der Familie in der Nähe Roms auf. Dabei werden die Jungen systematisch auf eine Führungsrolle im römischen Reich vorbereitet. Diese Phase findet ein jähes Ende durch einen Sklavenaufstand, bei dem Caesars Vater Julius getötet wird. Gaius Julius geht mit seinem Freund nach Rom, wo sein Onkel Marius Konsul ist. Während sein Freund als Offizier nach Griechenland geht, lerrnt der junge Caesar das süße Leben kennen. Diese Zeit wird abere bereits überschattet durch den drohenden Machtkampf mit dem zweiten Konsul Sulla. Am Tag nach Caesars Hochzeit mit Cornelia stürmt Sulla die Stadt und tötet6 Marius. Caesar flieht und wird Offizier bei einer im Mittelmeer Dienst tuhenden Legion. Die Jugend Caesars, von der wenig bekannt ist, wird spannend erzählt. Ich freue mich, trotz sprachlicher SDchwächen, die aber auch an der Übersetzung liegen können, auf die nächsten Bände.

    Mehr