Conni Biesalski

 3,8 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Find Your Magic.

Lebenslauf von Conni Biesalski

Conni Biesalski ging zunächst den konventionellen Weg: Schule, Studium, Arbeit – und fühlte sich dabei fremdbestimmt und sinnleer. Dann startete sie ihre Reise, es gibt kaum ein Fleckchen Erde, das sie nicht betreten hat, sie wurde zu einer der erfolgreichsten digitalen Nomaden Deutschlands, lebte aus dem Rucksack und verdiente ihr Geld unterwegs, brauchte dazu nur ihren Kopf und ihr Laptop. Doch nachdem sie ihr Glück überall auf der Welt gesucht hatte, verfiel sie in die Depression und stellte fest: Das Glück ist nicht nirgendwo, ich muss es in mir selbst finden. Heute weiß sie, was sie glücklich macht, und sie hat eine Roadmap entwickelt, mit der sie auch anderen Menschen in ihren Coachings hilft, ihre Bestimmung zu finden. Sie zeigt ihren zahlreichen Followern, wie sie in sich hineinspüren, entdecken können, was sie glücklich macht und was ihre Bestimmung ist. Mit einfachen Tools, Überlegungen, Morgenmeditationen und auch mal einem Schuss Rebellion.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Conni Biesalski

Cover des Buches Find Your Magic (ISBN: 9783833873485)

Find Your Magic

 (8)
Erschienen am 03.06.2020

Neue Rezensionen zu Conni Biesalski

Cover des Buches Find Your Magic (ISBN: 9783833873485)D

Rezension zu "Find Your Magic" von Conni Biesalski

Motivierende Grundstimmung aber für mich etwas zu oberflächlich
DrAmayavor einem Jahr

"Find Your Magic – Eine Reise Zu Dir Und Deiner Bestimmung” von Conni Biesalski ist am 03.06.2020 bei dem GRÄFE UND UNZER Verlag erschienen und umfasst 240 Seiten. Die Autorin teilt in diesem Buch ihre Erfahrungen zu sich selbst und seiner Bestimmung zu finden. Das Buch umfasst außerdem praktische Anregungen zur Morgenmeditation, Fantasie-Übungen und konkrete Vorschläge, sich auszuprobieren, damit wir endlich in Aktion kommen.

Am Anfang des Buches war ich etwas skeptisch und ich bin es auch immernoch, nun aber auf andere Weise. Am Anfang hatte ich zunächst Probleme reinzukommen – die Inhalte wirkten für mich etwas aufgesetzt und fast schon spirituell. Das wurde dann im Laufe des Buches besser und die Motivation und die Lebensfreude der Autorin war durch ihre Worte fast schon greifbar. Das finde ich auch immernoch sehr beeindruckend. Inhaltlich muss ich aber leider feststellen, dass das Buch sehr oberflächlich erscheint.  Hier gibt es vermutlich viele andere klassische Werke dieses Genres, auf die man stattdessen zurückgreifen sollte.

Die Inhaltliche Hauptaussage des Buches ist aber definitiv richtig, wir sollten endlich etwas tun: Nur über Dinge nachzudenken, mag zwar ein paar Fehler vermeiden, ermöglicht uns aber auch nicht, an ihnen zu wachsen. Außerdem wären wir in einem Jahr immer noch an der Stelle, wo wir heute sind. Aber das ist natürlich schnell vermittelt. Stattdessen gibt es einige autobiografische Informationen sowie Anregungen und Tipps, wie man sich praktisch in Richtung seiner Bestimmung vorarbeiten kann. Hier scheint allerdings der Fokus auf die Instagram & Co. Generation gelegt zu werden. Auch sprachlich fühlte ich mich etwas zu alt für dieses Buch. Lesen lässt es sich aber trotzdem sehr gut.

Für mich war es definitiv nicht das richtige Buch des Genres, aber als Wissenschaftlerin habe ich vermutlich einfach etwas anderes erwartet.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Find Your Magic (ISBN: 9783833873485)B

Rezension zu "Find Your Magic" von Conni Biesalski

Was ist die eigene Bestimmung?
biru72vor einem Jahr

Conni Bisalski ist schon ihr Leben lang auf der Suche und kommt der Antwort Stück für Stück näher. Und nun hat sie alles zu einem Buch zusammengefasst, was sie zu diesem Thema herausgefunden hat. Das hätte jetzt ein trockenes Lehrbuch oder ein belehrender Ratgeber werden können, ist aber eher ein frisches und relaxtes Buch geworden, in dem sie ihre Erfahrungen beschreibt und Tipps für andere Suchende gibt. Auch immer mit der Maßgabe, dass sie jeder das heraussuchen muss, was zu ihm/ihr passt. Damit werden praktische Tipps mit buddhistischer Gelassenheit kombiniert und man fühlt sich angesprochen und nicht bevormundet.

Mir hat das Buch gefallen, es hat mich nachdenklich gemacht und ein Stück weiter auf meiner Suche nach meinem Magic gebracht.


Vielen Dank an netgalley und GU für das Leseexemplar.

#FindYourMagic #NetGalleyDE

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Find Your Magic (ISBN: 9783833873485)R

Rezension zu "Find Your Magic" von Conni Biesalski

Für mich eher lauwarm
rumble-beevor einem Jahr



Ich bin überrascht, wie viele 5-Sterne-Bewertungen dieses Buch schon hat. Ich gönne von Herzen jedem Leser seine Meinung, und auch der Autorin ihren Erfolg. Nur leider kann ich nicht anders, als ehrlich zu sein. Ich kenne mich bei Sachbüchern, auch und gerade bei solcher Art von Ratgebern, eben schon ein wenig aus. Und von daher kann ich nur sagen, ich habe hier nicht viel Neues gefunden. Und auch die Autorin war mir leider nicht sympathisch.


Find Your Magic – erstens hat mich dieser Titel schon genervt. Warum muss man eigentlich simple Tatsachen derart „verdenglischen“? Der Sachverhalt ist schon tausendfach beschrieben worden; von manchen Autoren übrigens sehr viel besser. Ich sage ja nur Louise Hay und Dale Carnegie. Welche die Autorin übrigens nicht einmal erwähnt! Obwohl es Klassiker sind. Überhaupt hat mich die Tendenz der Autorin genervt, eine überbetont „hippe“, mit englischen Worten aufgepeppte Sprache zu verwenden. Ihr ganzer Tonfall war irgendwie übernervös. Bei mir kam es zumindest so an. Ich mag in einem Sachbuch einfach nicht wie ein Kumpel angeredet werden.


Zweitens fand ich die Struktur des Buches nicht gut gemacht. Es hat mehrere Abschnitte – im ersten Anlauf war ich einfach nur verwirrt, und habe den „roten Faden“ nicht gefunden. Im zweiten Durchgang fiel mir dann auf, nein, ich täusche mich nicht. Es wiederholt sich einfach unendlich Vieles. Man hätte die wirklichen Inhalte dieses Buches meiner Meinung nach auf einen einzigen Abschnitt herunterkürzen können.


Drittens. Als Lebensgeschichte fand ich das Buch recht interessant! Unter diesem Gesichtspunkt könnte ich mir eventuell vorstellen, dass das Buch Gewinn bringt. Nämlich als eine Art Biographie einer „digitalen Nomadin“. Nur leider ist sie mir dadurch persönlich nicht sympathisch geworden. Ich kann mit diesem Lebenskonzept nichts anfangen. Für mich liest sich das so, als mag sie sich einfach nur nicht festlegen in ihrem Leben. Und das ist für mich weder ein Zeichen von Reife, noch von Erfolg. Auch das Konzept von „Erfolg“, dass sie vertritt, finde ich fragwürdig. Es ist naiv zu glauben, jeder einzelne Leser könne noch einmal so wie sie etwas „ganz Neues“ erfinden. Und was ist überhaupt mit simpler Zufriedenheit?? Ich brauche nicht ständig einen „Kick“, und auch keine großen finanziellen Erfolge!


Einzig die Abschnitte über Meditation und Glaubenssätze fand ich gut gemacht. Hier hätte ich sogar gerne etwas mehr gelesen. Sie hat offenbar über längere Zeit Kurse in einem Buddhistischen Zentrum besucht. Das schildert sie gut und glaubhaft. Aber mich macht es eben traurig, wenn Meditation lediglich verstanden wird als etwas, was „das eigene Leben besser“ und mich selbst „erfolgreicher“ macht. Dafür war die Methode ursprünglich nicht gedacht. Aber nun ja. 


Die Literaturliste am Schluss fand ich sehr kurz, und sehr unzusammenhängend zusammengestellt. Wie bereits weiter oben erwähnt, hat sie die wirklichen Klassiker komplett ausgelassen. Erwähnt sie im Text aber immer mal wieder am Rande! Und das finde ich unseriös.


Ich bin sehr unentschlossen, wie ich dieses Buch bewerten oder wem ich es empfehlen würde. Für einen Neueinsteiger in die Thematik – eventuell okay. Aber bitte mit Vorsicht zu lesen, aufgrund der verkürzten Darstellung. Für Menschen, die sich für ungewöhnliche Biographien interessieren – auch okay. Ich lande bei sehr mulmigen drei Sternen von fünf.



Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks