Connie Glynn

 4.3 Sterne bei 144 Bewertungen

Lebenslauf von Connie Glynn

Online-Star und Buchprinzessin: Die Autorin, YouTuberin und Synchronsprecherin Connie Glynn lebt in London und schrieb bereits als kleines Mädchen gerne Geschichten. Ihre Begeisterung für das Theater lebt sie als Teenager in der Schultheatergruppe aus und an der Universität studiert sie schließlich Filmtheorie. Zu dieser Zeit startet sie auch ihren YouTube Kanal „Noodlerella“, benannt nach ihrem Lieblingsessen und ihrer liebsten Disney-Prinzessin. Mittlerweile folgen Glynn mehr als eine Million Menschen auf verschiedenen Plattformen und bescheren ihr über 100 Millionen Views. 2016 übernimmt sie erstmals eine Synchronrolle: Sie spricht Moxie Dewdrop in der UK-Version des Kino-Hits „Trolls“. Im selben Jahr beginnt sie, an ihrem ersten Buch zu arbeiten. Ihr Debütroman „Prinzessin Undercover“ stellt den ersten Band der Reihe „Rosewood Chronicles“ dar und erschien im Sommer 2018 auch auf Deutsch. Das Buch machte Glynn im Jahr 2017 zur meistverkauften Jugendbuchautorin im Vereinigten Königreich. Die Rechte an der Reihe wurden in mehr als zehn Länder verkauft.

Neue Bücher

Prinzessin undercover – Enthüllungen

 (17)
Neu erschienen am 27.02.2019 als Hardcover bei FISCHER KJB. Es ist der 2. Band der Reihe "Prinzessin undercover".

Prinzessin undercover – Enthüllungen

 (1)
Neu erschienen am 27.03.2019 als Hörbuch bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag.

Alle Bücher von Connie Glynn

Prinzessin undercover – Geheimnisse

Prinzessin undercover – Geheimnisse

 (118)
Erschienen am 25.07.2018
Prinzessin undercover – Enthüllungen

Prinzessin undercover – Enthüllungen

 (17)
Erschienen am 27.02.2019
Prinzessin undercover – Entscheidungen

Prinzessin undercover – Entscheidungen

 (0)
Erscheint am 23.10.2019
Prinzessin undercover - Geheimnisse

Prinzessin undercover - Geheimnisse

 (8)
Erschienen am 25.07.2018
Prinzessin undercover – Enthüllungen

Prinzessin undercover – Enthüllungen

 (1)
Erschienen am 27.03.2019

Neue Rezensionen zu Connie Glynn

Neu
R

Rezension zu "Prinzessin undercover – Geheimnisse" von Connie Glynn

Ein Buch für die Prinzessin in uns allen!
Rikasbookshelfvor 10 Tagen

Ich habe dieses Buch über NetGalley zur Verfügung gestellt bekommen.

Ich habe mir von diesem Buch ein wunder bare Prinzessinnen Geschichte erwartet, die zu Träumen einlädt und einfach nur gut zum Abschalten ist und ich habe genau das bekommen. Es war einfach in die Welt einzutauchen und die Geschichte einfach nur zu genießen. 

Dieses Buch fühlt sich an wie Harry Potter nur mit Prinzessinnen. Es ist eine wunderbare leicht Geschichte, die zum Träumen einlädt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es nur weiter empfehlen. Auch wenn die Handlung zwischen durch etwas erzwungen wirkt, konnte ich nicht vorhersehen wie es Enden wird. Mir hat nur nicht  gefallen, das ein paar Stellen so wirkten als wenn die Autorin unbedingt noch einen spannenden Moment sich ausdenken muss, der aber nicht wirklich in die Geschichte reinpasst.

Fazit

Ich bin positiv überrascht und muss auch erwähnen, dass dieses Buch schon allein von Cover her sehr zu empfehlen ist. Bei diesem Buch können gerade jüngere Leser oder Plötzlich Prinzessin Fans nicht viel falsch machen.

Kommentieren0
0
Teilen
M

Rezension zu "Prinzessin undercover – Enthüllungen" von Connie Glynn

Prinzessinnen als Detektive
Moebookvor 12 Tagen

Schon Band 1 dieser grandiosen Reihe konnte auch mich als Jungen wirklich begeistern und seitdem fiebere ich auf den zweiten Band hin. Meine Erwartungen waren wirklich sehr hoch!

Ellie und Lottie kehren zurück nach Rosewood Hall und sind eigentlich glücklich, Zuhause zu verlassen und ein neues, aufregendes Schuljahr zu haben! Aber so glatt verläuft ihr Wunsch dann doch nicht... Am Internat werden Schülerinnen vergiftet, aber warum nur? Oder noch viel wichtiger: Wer? Vielleicht Leviathan, eine Geheimorganisation. Die Freundinnen schließen Binah, ein scheinbar allwissendes Mädchen mit in die Detektivarbeit ein und hoffen, auf Antworten.

Mich konnte auch dieser Teil der Reihe richtig begeistern, allerdings muss ich auch sagen, dass Band 2 ein bisschen schwächer als das Debüt war.

Nichts desto trotz waren mir unsere Protagonistinnen richtig sympathisch, sie sind mutig, das Mysterium zu lösen und halten immer zusammen. Man merkt auch ihr Mitleid mit den anderen Schülerinnen und war für tolle Freundinnen sie doch sind.

Auch das Setting kann ich nur loben. Ich bin kein Fan von Prinzessinnen Geschichten, aber diese hier ist irgendwie doch eine komplett andere. Das Internat und generell diese königlich - geheimnisvolle Stimmung war wirklich faszinierend.

Leider hat sich die Handlung aber ein bisschen in die Länge gezogen, man hätte dem Buch durchaus 75 Seiten abziehen können, weil es an manchen Stellen einfach mit Nebenhandlungen gefüllt war und zu detailliert geschrieben war.

Das hat auch den Schreibstil von Connie Glynn ein bisschen eingeschränkt, weil er längst nicht so flüssig wie der aus Band 1 war, dass ich sagen kann, dass ich es an einem Tag durchlese wie es beim ersten Teil der Fall war.
Das musste ich aber erst ab Seite 200 feststellen, weil der Anfang doch richtig klasse war.

Falls ihr den Inhalt von Büchern auch schnell vergesst, dann keine Sorge, zu Beginn wird man wieder über alles aufgeklärt.

Auch das Ende von diesem Buch war richtig fies gestaltet, ich fiebere ja jetzt schon auf Band 3 hin.

Lesefazit
Ein bisschen schwächer als Band 1, weil es zu detailliert ist. Dennoch ist das Buch voller starker Charaktere und einem richtig schönen Setting sowie einer lobenswerten Atmosphäre. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Prinzessin undercover – Enthüllungen" von Connie Glynn

Hörempfehlung meiner Tochter (11)
danielamariaursulavor 16 Tagen

Rezension von Johanna (11): Das neue Schuljahr in Rosewood Hall beginnt bald, aber vorher muss Lottie eine Geburtstagsfeier für Ellie überstehen. Nach diesem Fest entdecken sie schreckliche Nachrichten. Der Vater von Mickey und Lola ist so schwer erkrankt, dass sie zum Schuljahresbeginn nicht kommen werden und Percy Butter, ein Freund von ihnen, wurde entführt. Wer steckt da wohl hinter? War es vielleicht Leviathan, die Organisation für die auch Saskia arbeitete? Doch die seltsamen Geschehnisse an der Schule reißen nicht ab. Schüler flippen grundlos aus. Sie drehen durch und beleidigen sogar Lehrer und sorgen für Chaos. Jetzt hat Jamie auch noch einen Zimmergenossen. Nämlich Percy Butter, dessen Entführung gerade erst durch die Nachrichten ging! Obendrein ist er gehörlos und spricht mit den Händen. Vielleicht hat man Percy deshalb in Jamies Zimmer zugeteilt, da Jamie Gebärdensprache spricht? Eigentlich sollte Jamie ja keinen Zimmergenossen bekommen, um besser im Geheimen agieren zu können. Obendrein hat ihnen ihre Freundin Biena im letzten Schuljahr ein Rätsel gegeben das sie immer noch nicht gelöst haben. Darüber hinaus ist sie sehr neugierig und taucht überall unbemerkt auf. Kennt sie möglicherweise ihr Geheimnis? So viele offene Fragen. Da weiß man gar nicht wo man beginnen soll. Werden sie er schaffen Leviatan aufzuhalten? Was weiß Biena?... Prinzessin undercover ist eine märchenhafte Geschichte zweier Mädchen die unterschiedlicher nicht sein könnten. Eine Geschichte voller Liebe, Geheimnisse und unerwarteten Enthüllungen. Am besten gefällt mir Lottie. Sie macht sich über alles sorgen und ist sehr ehrgeizig, entschlossen und Prinzessinnen besessen. Aber auch die anderen Figuren sind toll. Sehr schön finde ich noch die Beschreibungen von den Menschen, sowie von der Umgebung.
Connie Glynn ist besser bekannt als Noodlerella und mit fast 1.000.000 Followern eine der erfolgreichsten Prinzessinnen auf YouTube. Mit ihren Rosewood-Chroniken schreibt sie sich direkt ins Herz der Prinzessin, die in jeder von uns wohnt.

Monika Oschek liest vielfältig und bunt. Sie verleiht dem Hörspiel den letzten Schliff, indem sie mit viel Gefühl und viel Spaß liest. Sie fesselt den Zuhörer und lässt ihn eintreten in die Welt von Rosewood-Hall, eine Welt voller Intrigen und Geheimnisse, aber auch voller Gefühl. Diese bringt sie genauso gut zur Geltung, wie die unglaubliche Spannung, die sich in diesem Band auch nach dem großen Showdown am Ende des letzten Bandes weiterhin hält und nicht abreißt.
Meinung der Mutter: Meine Tochter liebt dieses Hörbuch. Neben dem Prinzessinnen-Glamour verbindet es den actiongeladenen Agententhriller mit einer Selbstfindungsgeschichte. Denn alle Beteiligten sind noch sehr jung und noch auf der Suche nach sich selbst. Neben der Identität einiger unerwarteter Bösewichter, werden hier aber auch Gefühle enthüllt. Diese zuzulassen oder nicht, und was diese in der konkreten Gefahrenlage bedeutet, lässt Lottie und Ellie mehr über sich selbst zu erfahren, auf der Suche nach der eigenen Identität, während Jamie sich an seinen Auftrag klammert und seine Herkunft negiert. Während Lottie und Ellie in den Erkenntnissen über sich eine neue innere Stärke aufbauen können, blockiert Jamie sich selbst und tritt auf der Stelle. Im Gespräch mit meiner Tochter habe ich festgestellt, daß sie durchaus über die angesprochenen Themen wie Freundschaft und Familie, Herkunft und Wurzeln reflektiert hat. Themen, die gerade die Zielgruppe ab 11 Jahren sehr beschäftigt. Lottie und Ellie verlassen dabei durchaus mal die üblichen Wege und ermutigen damit auch die Zuhörerinnen mal etwas zu wagen, zu probieren und nichts auszuschließen, einfach offen zu sein, für alles, was in einem schlummern könnte. Was sonst noch alles in Lottie, Ellie und Biena steckt, werden wir erst in Band 3 in ein paar Monaten erfahren und wir hoffen sehr, daß Jamie auch bereit ist, mehr in sich hineinzuhorchen. Hoffentlich auch wieder mit Monika Oschek, deren warme junge Stimme, sowohl die Verwirrung der Gefühle, als auch die Entschlossenheit im Kampf mit dem Geheimbund Leviathan durchklingen lässt.

Das absolute Lieblingshörbuch von Johanna!

Kommentare: 2
62
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Egal, wer du bist, sei eine Prinzessin!

Mit einer Prinzessin den Platz tauschen: Für Lottie, ein ganz normales Mädchen, wird dieser Traum Realität. Denn Ellie, eine echte Prinzessin, möchte unbedingt ein ganz normales Mädchen sein. 
Im Internat tauschen die Zimmergenossinnen die Rollen – doch wer ist nun die wahre Prinzessin?

Ihr wollt auch zur Prinzessin werden? Zum Debütroman einer der erfolgreichsten YouTube-Prinzessinnen vergeben wir gemeinsam mit FISCHER KJB in unserer Leserunde 25 Exemplare von "Prinzessin undercover – Geheimnisse" !      

Mehr zum Buch
'Ich wollte immer nur eins: keine Prinzessin mehr sein. Und dann lande ich in einem Zimmer mit einem Mädchen, das von Prinzessinnen besessen ist!'
Ellie ist eine echte Prinzessin, die sich nichts mehr wünscht, als ein normales Leben zu führen. Lottie ist ein ganz normales Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als Prinzessin zu sein.
Als sich ausgerechnet diese beiden im Internat Rosewood Hall ein Zimmer teilen müssen, liegt die Lösung auf der Hand: Sie tauschen heimlich die Rollen.
Doch in Rosewood ist auch sonst nicht jeder, wer er zu sein scheint, und eine Geheimorganisation hat es auf die Prinzessin abgesehen - ohne zu wissen, welche nun die echte ist.
Nur mit Mut, Entschlossenheit und absoluter Loyalität können die Freundinnen sich gegenseitig retten. Denn Prinzessin ist mehr als ein Titel - Prinzessin bist du im Herzen!



Mehr zur Autorin
Online-Star und Buchprinzessin: Die Autorin, YouTuberin und Synchronsprecherin Connie Glynn lebt in London und schrieb bereits als kleines Mädchen gerne Geschichten. Ihre Begeisterung für das Theater lebt sie als Teenager in der Schultheatergruppe aus und an der Universität studiert sie schließlich Filmtheorie. Zu dieser Zeit startet sie auch ihren YouTube Kanal „Noodlerella“, benannt nach ihrem Lieblingsessen und ihrer liebsten Disney-Prinzessin. Mittlerweile folgen Glynn mehr als eine Million Menschen auf verschiedenen Plattformen und bescheren ihr über 100 Millionen Views. 2016 übernimmt sie erstmals eine Synchronrolle: Sie spricht Moxie Dewdrop in der UK-Version des Kino-Hits „Trolls“. Im selben Jahr beginnt sie, an ihrem ersten Buch zu arbeiten. Ihr Debütroman „Prinzessin undercover“ stellt den ersten Band der Reihe „Rosewood Chronicles“ dar und erschien im Sommer 2018 auch auf Deutsch. Das Buch machte Glynn im Jahr 2017 zur meistverkauften Jugendbuchautorin im Vereinigten Königreich. Die Rechte an der Reihe wurden in mehr als zehn Länder verkauft.

Ihr seid neugierig auf dieses Prinzessinnen-Abenteuer? Gemeinsam mit FISCHER KJB verlosen wir in unserer Leserunde  25 Exemplare von "Prinzessin undercover – Geheimnisse".  Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 01.08.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Wenn ihr für einen Tag Prinzessin wärt, was würdet ihr tun? 

Ich bin gespannt auf eure Prinzessinnen-Geschichten und drücke euch fest die Daumen.

T
Letzter Beitrag von  TheBookWormvor 5 Monaten
Auch wenn ich mir wirklich nicht sicher war, stand Saskia schon auf meiner Liste der Verdächtigen. Dass sie Anastasias Partistin ist und weiß, dass Lottie Ellies Porterin ist habe ich nicht kommen sehen. Was wird denn nur mit diesen Partisten angestellt, dass sie selbst schon in jungen Jahren so krass drauf sind und einen Menschen für Geld „opfern“ würden, was diese Leviathan mit der Prinzessin vor hätten weiß man ja nicht genau, aber bestimmt nichts Gutes. Und wenn sie doch wusste, dass Lottie nur die Porterin und nicht die echte Prinzessin ist, warum war Saskia dann nicht hinter Ellie her? Als Ellie und Jamie sie nach dem Vorfall mit Prinz Edmund einfach mit Saskia mitgehen ließen dachte ich mir schon: „Echt jetzt?! Nach der Nummer lasst ihr sie alleine mitgehen?“. Und dann kommt Jamie ihr nicht mal gleich zu Hilfe, weil er ja Ellie beschützen muss, die ja gar nicht in Gefahr war. Mal davon abgesehen, dass er ziemlich sicher Gefühle für Lottie hat, ist die Porterin doch auch enorm wichtig für Ellie. Was wenn Lottie etwas zugestoßen wäre und somit alle gedacht hätten, dass der Prinzessin von Maradova etwas angetan wurde? Generell wirkte die Story auf mich oft sehr zurechtgelegt und es fehlte ein bisschen an Raffinesse. Und den Showdown fand ich auch irgendwie zu krass. Klar sind die Partisten speziell ausgebildet, aber Betäubung und Entführung in einem Auto und den Kampf, vor allem mit den Waffen, fand ich doch zu heftig – insbesondere angesichts des Alters der Charaktere. Auch dass Lottie mit 14 Jahren selbst ihr Leben für die Prinzessin opfern würde finde ich schon heftig. Für einander da sein und die Freundin beschützen wollen schön und gut, aber hier ging mir das schon etwas zu weit – 14-jährige sind doch immer noch Kinder, das waren aber keine kindlichen Abenteuer mehr, die die Charaktere hier erlebt haben. Ich finde generell, dass die Charaktere älter gewirkt haben als sie eigentlich sein sollen – mindestens 17 oder 18. Deshalb tue ich mich auch enorm schwer eine Altersempfehlung auszusprechen, denn von der Beschreibung der Story würde ich sagen es ist ein Kinderbuch, und oft ist die Geschichte auch kindlich, aber wie bereits erwähnt verhalten sich die Charaktere meist nicht ihrem Alter entsprechend, weshalb man es auch als Jugendbuch einsortieren könnte. Jugendliche Leser könnten es allerdings als zu kindisch empfinden. Wie hier von einer anderen Leserin bereits geschrieben wurde, das Buch hängt irgendwie so in der Schwebe zwischen Kinder- und Jugendbuch. Im Verlauf des Buches dachte ich eigentlich, dass jüngere Leser mehr Spaß an diesem Buch hätten, aber das Ende hat diesen Eindruck revidiert. Ich denke im nächsten Band wird man mehr über Lotties Herkunft erfahren, nach dem das ja in diesem Teil noch nicht der Fall war. Ich kann mir nach wie vor gut vorstellen, dass sie tatsächlich die Tochter des eigentlichen Königs von Maradova ist. Und ich denke, dass sich auch zwischen Lottie und Jamie noch etwas entwickelt, die beiden haben eindeutig Gefühle füreinander, auch wenn sie sich noch nicht eingestehen bzw. zeigen können – vor allem Jamie nicht. Man wird bestimmt etwas über die Organisation erfahren, die es auf Lottie bzw. Ellie abgesehen hat – wer sie sind und was für Motive sie haben. Und was wohl aus Anastasia und vor allem Saskia wird? Anastasia dürfte das alles ganz schön schwer getroffen haben. Und kommt Saskia ins Gefängnis? Wieder das Problem mit dem Alter der Charaktere. Außerdem hoffe ich, dass Lottie die Sache mit Ollie wieder gerade biegen wird. Vielleicht gibt es ja sogar noch eine Dreiecksbeziehung-Problematik? Der Hammer wäre es ja, wenn Ollie auch nach Rosewood Hall kommt. :-D Allerdings kann ich momentan wirklich noch nicht sagen, ob ich den zweiten Band auch lesen möchte.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Connie Glynn wurde am 16. März 1994 in Großbritannien geboren.

Connie Glynn im Netz:

Community-Statistik

in 283 Bibliotheken

auf 135 Wunschlisten

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks