Neuer Beitrag

sunny2014

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Ich freue mich, euch heute den dritten Krimi in der Reihe mit dem trinkenden und dichtenden Hauptkommissar Breschnow vorzustellen. "Endstation Neukölln" streift durch eine dunkle Parallelwelt zwischen Drogen, Dämonen und Gedichten.

Zwei Tote in Neukölln: ein Drogendealer und ein Rechtsextremer der eine erstochen, der andere erschlagen. Hauptkommissar Breschnow stößt auf entwurzelte Existenzen, die den Weg zurück ins Leben nicht finden, und auf andere, die daraus ihren Nutzen ziehen. Unaufhaltsam dringt er in ein Geflecht aus Schmutz und Verrat ein und bringt sich und andere damit in tödliche Gefahr.
Ein atmosphärischer Berlin-Krimi, schonungslos und eindringlich erzählt.

"Die Nachtluft empfing ihn kalt und feucht. Ein leichter Nieselregen hatte eingesetzt und tauchte die Stadt in zarten Nebel. Breschnow liebte dieses Wetter, liebte die regennassen dunklen Straßen und das getrübte Licht der Laternen. Es stimme ihn friedlich."

Autor: Connie Roters
Buch: Endstation Neukölln
1 Foto

sunny2014

vor 3 Wochen

Seite 7-92

Frage: Wie heißt der Tote aus der Braunschweiger Straße?

sunny2014

vor 3 Wochen

Bewerbung/ich möchte mittlesen

Frage: Hauptkommissar Breschnow liebt Gedichte und ... ?

Beiträge danach
84 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Baerbel82

vor 1 Tag

Seite 7-92
Beitrag einblenden

Der Prolog hat mich etwas verwirrt. Ansonsten bin ich gut in die Geschichte rein gekommen. Über das Wiedersehen mit Cosma, Breschnow - und Willy habe ich mich sehr gefreut. Breschnow trinkt und raucht m.E. immer noch zu viel. Nichtsdestotrotz hat er für Kimmie ein Gedicht geschrieben.

Diesmal also Neukölln. Sex and Drugs… Meine Welt ist das nicht. Aber, es war wohl Notwehr, als Kimmie Johannes Faris Rosenholz erstochen hat oder? So viel Gewalt! Ich bin gespannt, wie sich die Geschichte weiter entwickelt. Hoffentlich nicht zur Endstation für Kimmie!?

Baerbel82

vor 1 Tag

Seite 7-92
Beitrag einblenden
@sunny2014

Johannes Faris Rosenholz

twentytwo

vor 20 Stunden

Plauderecke

Leider ist das Buch immer noch nicht bei mir angekommen, aber die Woche hat ja noch ein paar Tage ;-)

maliterature

vor 19 Stunden

Seite 219-293
Beitrag einblenden

Breschnow nimmt Kimmie mit nach Hause. Das hätte ich mir bei der Frage allerdings auch gleich beantworten können, da alle anderen noch weniger Sinn gemacht hätten. Es ist echt traurig, dass Breschnow sich zum ersten Mal seit langem wohlfühlt und dann gleich hintergangen wird. Ich frage mich, wie Breschnow reagieren wird, wenn er merkt das Kimmie weg ist.
Auch finde ich es echt gut, dass Cosma ihren Job endlich gekündigt hat. Das war längst überfällig.

tweedledee

vor 19 Stunden

Plauderecke

Mein Buch ist heute angekommen, herzlichen Dank. Ich starte so schnell wie möglich, freu mich schon drauf!

Amber144

vor 16 Stunden

Seite 7-92
Beitrag einblenden

Antwort auf die Frage: Johannes Faris Rosenholz

Mich verwirren auch die vielen Namen und ich komme leicht durcheinander. Ich hoffe, dass es sich legt. Sonst gefällt es mir bisher sehr gut. Der Schreibstil ist angenehm und das BUch lässt sich gut lesen.

Baerbel82

vor 13 Stunden

Seite 93-169
Beitrag einblenden

Der 2. Tote heißt Daniel Busse. Aber, wer ist der Täter? Hoffentlich weder Kimmie noch Willy. Frank Schneider bzw einer aus seinem Verein?

Punktabzug für Breschnow! Hat er sich das Hirn weg gesoffen oder warum vergisst er Ermittlungsergebnisse an sein Team weiter zu geben? Finde ich nicht gut…

Kimmie ist schon 18? Hätte ich nicht gedacht. Warum hat sie die Schule abgebrochen und macht auch keine Lehre? Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

Ich bin selbst 2 Wochen vor meinem 18. Geburtstag von Zuhause ausgezogen und habe es trotzdem geschafft. Man hat immer eine Wahl.

Könnte für meinen Geschmack ein bisschen spannender sein…

Neuer Beitrag