Connie Willis Die Farben der Zeit

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(3)
(2)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die Farben der Zeit“ von Connie Willis

Der große Kritiker- und Publikumserfolg aus den USA! Connie Willis, preisgekrönt als beste SF-Autorin der 90er Jahre, schickt in diesem Buch Zeitreisende aus der Zukunft in das viktorianische England - ein unvergessliches Abenteuer ... «Einer der besten Zeitreiseromane aller Zeiten!» WASHINGTON POST

Großartige Zeitreise-Persiflage. Ein Muss für Freunde des britischen Humors. Großer Lesespaß, bei dem die Handlung fast zur Nebensache wird.

— sursulapitschi
sursulapitschi

«Einer der besten Zeitreiseromane aller Zeiten!» WASHINGTON POST ...Lachhaft

— silbereule
silbereule

Stöbern in Fantasy

Der Namenlose

Einfach eine unbeschreiblich tolle Fortsetzung. Ich habe es sehr genossen, dieses Buch zu lesen *_*

Vivi300

Herbstprinzessin: Donnergrollen

Eine sehr interessante Einleitung, die hoffentlich vom zweiten Teil schön ergänzt wird.

Vivi300

Die Hexenholzkrone 1

Toll, dass die Saga weiter geht. Der erste Teil hält sich allerdings mit sehr vielen Wiederholungen auf. Da ist Luft nach oben.

sursulapitschi

Der Totengräbersohn 1

Geniale High Fantasy, die trotz ernst zu nehmender Story an Humor, Sarkasmus und Ironie nicht spart!

Gwynny

Das Erwachen des Feuers

Steampunk, Krieg, Intrigen und vor allem Drachen! Eine richtig coole Mischung.

MonkeyMoon

Das Relikt der Fladrea

Toller und spannender Auftakt einer Fantasytriologie

Vampir989

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Farben der Zeit" von Connie Willis

    Die Farben der Zeit
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    15. February 2013 um 17:00

    Die Farben der Zeit erzählt uns eine Zeitreisegeschichte und fällt deshalb in die Rubrik Sience Fiction. Da hat es aber nichts zu suchen. Ja, wir haben hier eine Gruppe zeitreisender Historiker. Die faxen sich, beispielsweise, Nachrichten auf ihre Handcomputer, die dann als Papierstreifen ausgedruckt werden. Jeder Sience Fiktion Fan hört an dieser Stelle auf zu lesen und denkt: Da war Captain Kirk ja fortschrittlicher. Ein Historiker aus dem Zeitreiseteam hat die Zeitkrankheit durch zu viele Zeitsprünge und braucht Erholungsurlaub. Seine Chefin will unbedingt, dass des Bischofs Vogeltränke, ein lange verschollenes Kunstwerk, gefunden wird. Damit sie ihn nicht gleich wieder losschicken kann, reist er in die beschauliche viktorianische Zeit. Dort trifft er eine Kollegin, die versehentlich eine Katze mit in die Zukunft genommen hat. Und das Fehlen dieser Katze bringt das Zeitgefüge ins Wanken. Verzweifelt versuchen die beiden, den Fehler zu korrigieren. Möglicherweise heiraten Terrance und Tossie die falschen Menschen, wodurch sie andere Nachkommen hätten, wodurch im zweiten Weltkrieg ein entscheidender Pilot fehlt, wodurch die Deutschen vielleicht den Krieg gewinnen... Dieses Buch ist ein großer Spaß. Eine witzig, ironische Geschichte mit philosophischem Einschlag. Es ist gespickt mit Zitaten aus Literatur und Geschichte ( Ich muss unbedingt "Drei Mann in einem Boot" lesen ) . Außerdem führt es uns die viktorianische Zeit sehr lebendig vor Augen mit bisweilen irrwitzigen Beschreibungen. Mach einem werden die zu lang sein. Das macht nichts. Man kann sie lesen und sich dabei köstlich amüsieren, oder sie einfach überspringen. Die Farben der Zeit ist ein großartiges Buch für Leute die historische Romane, Satiren und humoristisch Philosophisches mögen. Für Sience Fiction Fans ist es wahrscheinlich nicht geeignet.

    Mehr
  • Frage zu "Die Farben der Zeit" von Connie Willis

    Die Farben der Zeit
    silbereule

    silbereule

    Habt Ihr das auch schon erlebt - da habt Ihr ein Buch auf der Liste, welches Ihr unbedingt haben wollt und bisher nicht kaufen konntet, weil es nur noch schwer und wenn teuer zu bekommen ist - dann habt Ihr endlich die Gelegenheit, es zu einem akzeptablen Preis zu ergattern - und dann - ach du Graus - feststellen müsst, dass es ein absoluter Flop ist? Seufz - mir ist das leider schon wiederholt passiert - jetzt erst gerade wieder mit *Die Farben der Zeit*, von dem ich mir als Zeitreisefan einiges versprochen hatte.

    Mehr
    • 7
  • Rezension zu "Die Farben der Zeit" von Connie Willis

    Die Farben der Zeit
    silbereule

    silbereule

    08. March 2011 um 20:24

    Einfach nur enttäuschend - ich habe mich mühsam vorwärts gequält und nach 60 Seiten aufgegeben, der AHA Effekt ist leider nicht eingetreten. Die Handlung ist sehr verworren, die Personen werden nicht vorgestellt und man muss sich alles zusammen reimen, bei einem Mr.Spivers wurde erst recht spät darauf hingewiesen, dass es sich um einen Hund handelt und schon stürzten die mühsam aufgebauten Bilder wieder ein - schade, ich hatte mich so auf das Buch gefreut, nachdem ich es endlich halbwegs günstig ersteigern konnte. Die Lobeshymnen und Preise, die das Buch angeblich erhalten haben soll sind mir schleierhaft, aber wenn man danach geht, ist ja jedes Buch ein Bestseller......

    Mehr
  • Rezension zu "Die Farben der Zeit" von Connie Willis

    Die Farben der Zeit
    crazysepp

    crazysepp

    13. June 2010 um 18:15

    Habe es nicht geschafft, weiterzulesen. Handlung und Charaktere haben micht nicht ausreichend fasziniert.