Conny Reinhard Über Lesben, Lebkuchen und Leidenschaft: L-Storys zur Weihnachtszeit

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Über Lesben, Lebkuchen und Leidenschaft: L-Storys zur Weihnachtszeit“ von Conny Reinhard

Gehen sich die beiden Anwältinnen Lisa und Steffi auf der Weihnachtsfeier ihrer Kanzlei gegenseitig an die Gurgel? Kann der gemeinsame Christkindlmarkt-Besuch Lales Meinung über Katharina ändern? Und welche Freuden erlebt Schwester Johanna beim Lebkuchen-Backen? Kann Weihnachtsmuffel Meike im Laufe des Tages dem Heiligabend doch etwas Positives abgewinnen? Bedeuten schlechtes Wetter und ein unfreiwilliger Autostopp auch das Ende der Beziehung von Andrea und Tanja? Und was geschieht, als Petra nach langen Jahren ihrer Studienfreundin Marcella wiederbegegnet? Conny Reinhard, Autorin des Bestsellers „Das Leuchten des Almfeuers“, beantwortet diese Fragen auf bewährt sinnliche und augenzwinkernde Weise in sechs romantischen, lustvollen Kurzgeschichten.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absolut empfehlenswert!!!

    Über Lesben, Lebkuchen und Leidenschaft: L-Storys zur Weihnachtszeit

    Kitty411

    18. December 2015 um 19:34

    Zum Buch: „Über Lesben, Lebkuchen und Leidenschaft“ von Conny Reinhard ist eine Anthologie, die am 26.11.2014 bei Homo Littera erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/Über-Lesben-Lebkuchen-Leidenschaft-Weihnachtszeit/dp/390288570X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1450124770&sr=8-1&keywords=über+lesben+lebkuchen  Klappentext: Gehen sich die beiden Anwältinnen Lisa und Steffi auf der Weihnachtsfeier ihrer Kanzlei gegenseitig an die Gurgel? Kann der gemeinsame Christkindlmarkt-Besuch Lales Meinung über Katharina ändern? Und welche Freuden erlebt Schwester Johanna beim Lebkuchen-Backen? Kann Weihnachtsmuffel Meike im Laufe des Tages dem Heiligabend doch etwas Positives abgewinnen? Bedeuten schlechtes Wetter und ein unfreiwilliger Autostopp auch das Ende der Beziehung von Andrea und Tanja? Und was geschieht, als Petra nach langen Jahren ihrer Studienfreundin Marcella wiederbegegnet? Conny Reinhard, Autorin des Bestsellers „Das Leuchten des Almfeuers“, beantwortet diese Fragen auf bewährt sinnliche und augenzwinkernde Weise in sechs romantischen, lustvollen Kurzgeschichten. Zum Autor: „Mein Name ist Conny Reinhard, bin 1975 in Weinheim an der Bergstraße geboren und im Saarland aufgewachsen. Nach Ausbildung und Studium im ökonomischen Bereich, begann meine Werktätigkeit bei einem sozialen Träger. Darüber hinaus arbeite ich und engagiere ich mich seit vielen Jahren u.a. in freiheitlichen und schwul-lesbischen Bezügen, für die ich auch redaktionell und gestalterisch tätig bin, Schwerpunkte hierbei sind Emanzipationspolitik und kommunale Kulturarbeit. Zu erwähnen ist dabei besonders meine Mitarbeit bei den Cinédames, eine Saarbrücker Gruppe von Lesben, die sich mit dem Ziel zusammengeschlossen haben, die Darstellung von Frauen, insbesondere von Lesben, im Medium Film unter die Lupe zu nehmen und damit beizutragen, Frauen/Lesben wieder verstärkt sichtbar zu machen. Hierbei arbeiten wir mit dem Kino Achteinhalb. Meine offiziell veröffentlichten Texte erstreckten sich bislang im nicht-belletristischen Bereich, so zum Beispiel meine Diplom-Arbeit und meine redaktionellen Arbeiten für die Saarbrücker Frauen-Kinogruppe Cinédames. Auf literarischer Ebene schreibe ich jedoch bereits seit Anfang des Jahrtausends, wovon das meiste Stilübungen und ein paar Fanfiction-Stories waren. “Das Leuchten des Almfeuers” war mein erster publizierter Roman. Inzwischen sind noch die Weihnachtsanthologie „Über Lesben, Lebkuchen und Leidenschaft“ und ein Beitrag zu „Lesbian Summer Dreams“ erschienen. Und natürlich sollen ihnen noch viele weitere Werke folgen.   Bedanken möchte ich mich bei meinen Lieben für ihre Unterstützung und Solidarität. Das gilt besonders meiner Familie und meiner Freundin – sie standen und stehen mir mit Rat und Tat (und auch mit Geduld) zur Seite. Merci beaucoup <3 <3 <3!!!!!!“ (Quelle: http://www.conny-reinhard.de/zu-conny/zur-person/) Meine Meinung: Diese Anthologie ist einfach der Hammer. Sechs tolle Geschichten, die wirklich Spaß machen zu lesen. Ob mal eine zwischendurch, oder alle im gemütlichen Sessel am Stück, je nachdem wie man es gerade gerne möchte. Auf jeden Fall bin ich total begeistert.  Alle Geschichten haben eine fundierte Handlung und sind voll ausgereift, obwohl sie eben Kurzgeschichten sind. Aber bei keiner hat man das Gefühl, dass etwas fehlt. Die Autorin hat es sehr gut verstanden, die Stories kompakt darzustellen. Der Schreibstil ist in allen sechs Geschichten flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen, ich konnte mich sehr gut hineinfühlen und die Lektüre hat großen Spaß gemacht. Diese Anthologie beinhaltet eine gute Mischung aus verschiedenen Szenarien, nichts ist gleich, so dass keine Langeweile aufkommt und man jeden einzelnen Teil mit Genuss liest. Gemein haben alle Geschichten die Tatsache, dass sie romantisch und gefühlvoll sind, dazu enthalten sie eine sinnliche Erotik, die die Fantasie anregt, trotzdem bleibt noch Raum für eigene Gedanken dazu. Definitiv kein platter Sex, wie man ihn manchmal findet, nein, absolut nicht. Angenehm zu lesen sind dadurch auch sämtliche näheren Begegnungen. Und trotz allem sind die Stories allesamt nah an der Realität, man hat das Gefühl, man selbst könnte so etwas erleben, dadurch kommt einem alles nicht vor wie ausgedacht. Von mir gibt es 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks