Conny Walden

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 52 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(3)
(12)
(14)
(1)
(0)

Lebenslauf von Conny Walden

Conny Walden ist das Pseudonym des Autorenehepaares Alfred und Silke Bekker. Alleine schreibt Alfred Bekker Fantasy, historische Romane, Kinder- und Jugendbücher, seine Frau Silke veröffentlicht vor allem Humoresken und Erzählungen. 2010 erschien als erster gemeinsamer historischer Roman "Die Bernsteinhändlerin". Bei den gemeinsamen Buchprojekten entwirft Alfred Bekker meist das Handlungsgerüst und Silke Bekker kümmert sich um die Charaktere.

Bekannteste Bücher

Der Medicus von Konstantinopel: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kaufmannstochter von Lübeck

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Medicus von Konstantinopel

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Papiermacherin

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Bernsteinhändlerin

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lübeck 1367

    Die Kaufmannstochter von Lübeck
    OmaInge

    OmaInge

    01. March 2016 um 19:37 Rezension zu "Die Kaufmannstochter von Lübeck" von Conny Walden

    Die Handlung spielt 1367 und neben der Liebesgeschichte zwischen Johanna und Frederik erfährt man viel über die Machenschaften in und um die Hanse. Johanna von Dören lebt mit ihrem Vater und ihrer Schwester in Lübeck. Sie hat als Kind die Pest überlebt und den Schwur getan aus Dankbarkeit in ein Kloster einzutreten. Trotzdem gibt sie sich Frederik im Kölner Dom hin, obwohl sie ihn erst kurz zuvor kennengelernt hat. Ich will nicht zu viel verraten denn das Buch ist es wert gelesen zu werden. Einzig die Liebesszene im Kölner Dom ...

    Mehr
  • Unterhaltsamer Ausflug ins mittelalterliche Lübeck

    Die Kaufmannstochter von Lübeck
    sommerlese

    sommerlese

    26. September 2015 um 20:39 Rezension zu "Die Kaufmannstochter von Lübeck" von Conny Walden

    "*Die Kaufmannstochter von Lübeck*" wurde 2014 geschrieben von "*Conny Walden*". Hinter diesem Pseudonym für historische Romane verbirgt sich das Autorenduo Alfred und Silke Bekker. Das Buch erscheint im "*Goldmann Verlag*". Lübeck 1367: Johanna von Dören begleitet ihren Vater, einen einflussreichen Lübecker Schonenfahrer, zum Hansetag nach Köln. Der dänische König Waldemar IV. behindert mit hohen Zöllen die wichtige Handelsroute nach Lübeck und nun soll gegen ihn ein Bündnis geschlossen werden. Johanna hat als Kind die Pest ...

    Mehr
  • Für mich leider nur ein Na-ja Buch

    Die Kaufmannstochter von Lübeck
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    23. September 2015 um 08:17 Rezension zu "Die Kaufmannstochter von Lübeck" von Conny Walden

    Als begeisterte Leserin historischer Romane war ich auf das vorliegende Buch schon sehr gespannt. Das tolle Cover versprach mir sehr gute Unterhaltung. Na ja, so dachte ich wenigstens. Schon auf den ersten Seiten wurde ich mit Fakten konfrontiert. Fakten, Fakten, Fakten...aber wo war das Menschliche in dem Buch? Nun gut, als kleine dezente Randgeschichte - so habe ich es zumindest empfunden - wird auch die Geschichte einer jungen Frau erzählt, die eigentlich ins Kloster gehen wollte, jedoch immer weiter in die Handelsgeschäfte ...

    Mehr
  • Ein nettes Buch für zwischendurch

    Die Kaufmannstochter von Lübeck
    Drei-Lockenkoepfe

    Drei-Lockenkoepfe

    26. June 2015 um 08:08 Rezension zu "Die Kaufmannstochter von Lübeck" von Conny Walden

    Das in Gelbtönen gehaltene Cover ist sehr ansprechend. Unten wird wohl die Hansestadt Lübeck gezeigt wie sie im 14 Jahrhundert aussah. Das obere Drittel zieren Frauenhände in einem gelb/goldenen Kleid. Was man nicht sehen kann, der Titel ist nicht nur aufgedruckt sondern man kann die Buchstaben einzeln fühlen. Johanna hat in Kinderjahren die Pest überlebt und sich dafür der Kirche versprochen. Bis zu dem Tag an dem Johanna in ein Kloster eintritt hilft sie ihrem Vater bei seinen Geschäften. Zum Glück hat er immer einen Grund ...

    Mehr
  • seichter, historischer Groschenroman

    Die Kaufmannstochter von Lübeck
    suggar

    suggar

    17. July 2014 um 09:11 Rezension zu "Die Kaufmannstochter von Lübeck" von Conny Walden

    Die Geschichte von Johanna von Dören & Frederik von Blekinge konnte mich leider nicht vollends überzeugen. Die Rahmenbedingungen sind gut gewählt, der Schreibstil liest sich flüssig, doch macht dies noch keinen 5*-Roman aus. Die Veränderung von Johanna von einer heiligen Fastnonne zu einer begehrenden Ehefrau innerhalb eines Jahres erscheint doch ziemlich unglaubwürdig. Die Handlungen werden schnell herunter erzählt und so recht mag sich keine spannende und mitreißende Thematik aufbauen. Zu sehr vorhersagbar sind die ...

    Mehr
  • Gute Unterhaltung, doch leider nur bedingt glaubwürdig

    Die Kaufmannstochter von Lübeck
    Ani

    Ani

    30. March 2014 um 16:54 Rezension zu "Die Kaufmannstochter von Lübeck" von Conny Walden

    Johanna von Dören ist die Tochter eines angesehenen Kaufmanns aus Lübeck. Als Kind überlebte sie die Pest. Aus Dankbarkeit hat sie deshalb den festen Vorsatz gefasst, in ein Kloster einzutreten und ihr Gelübde abzulegen.  Da sie ein gutes Zahlenverständnis und umfangreiche Erfahrungen als Schreiberin hat, unterstützt sie ihren Vater seit Jahren bei seinen Geschäften. Deshalb versucht der Vater Johannas Eintritt ins Kloster hinauszuzögern. Er nimmt sie mit zum Hansetag nach Köln. Dort soll über ein Bündnis gegen den dänischen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Bernsteinhändlerin" von Conny Walden

    Die Bernsteinhändlerin
    simoneg

    simoneg

    07. April 2012 um 21:59 Rezension zu "Die Bernsteinhändlerin" von Conny Walden

    Eine junge Kaufmannstochter zwischen Pflicht und Sehnsucht, Freiheit und Intrigen Lübeck 1450: Die junge Tochter eines Rigaer Kaufmannes soll eine Vernunftehe eingehen. Doch dann wird sie entführt ... Mit einem großen Fest wird die Verlobung zwischen Barbara Heusenbrink, der Tochter des Rigaer Bernsteinkönigs Heinrich Heusenbrink, und dem reichen Patriziersohn Matthias Isenbrandt gefeiert. Obwohl Barbara Matthias nicht liebt, willigt sie in die Vernunftehe ein. Kurz darauf lernt sie jedoch den Glücksritter Erich von Belden ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Papiermacherin" von Conny Walden

    Die Papiermacherin
    jucele

    jucele

    23. May 2011 um 20:09 Rezension zu "Die Papiermacherin" von Conny Walden

    West-China im späten 10. Jahrhundert. Die junge Papiermacherin Li wird mit ihrem Vater Meister Wang und dem Gesellen Gao von Uiguren verschleppt. Die abenteuerliche Reise geht Richtung Westen und bald werden die Papiermacher nach Samarkand verkauft. Dort ist die Kunst der Papierschöpfer sehr gefragt. Li macht sich einen Namen, da sie es vollbringt feine Wasserzeichen in das Papier einzulegen, was dieses einzigartig und fälschungssicher macht. In Samarkand trifft Li den sächsischen Ritter Arnulf von Ellingen und kann diesen vor ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Bernsteinhändlerin" von Conny Walden

    Die Bernsteinhändlerin
    jucele

    jucele

    24. August 2010 um 00:49 Rezension zu "Die Bernsteinhändlerin" von Conny Walden

    Die Bernsteinhändlerin vom Conny Walden Lübeck im Jahre 1447: Die Tochter des Rigaer Bernsteinkönigs Heinrich Heusenbrink, Barbara, soll die Ehe mit dem Lübecker Kaufmannssohn Matthias Isenbrandt eingehen. Mit ihrem Vater reist Barbara Heusenbrink von Riga nach Lübeck, um die Verlobung zu feiern. Am Hafen angekommen, werden Barbara und ihr Vater von dem Schreiber und Sekretär der Isenbrandts, Thomas Bartelsen, in Empfang genommen und zum Haus der Isenbrandts geleitet. Barbara macht ihrem Unmut, dass ihr zukünftiger Verlobter es ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Bernsteinhändlerin" von Conny Walden

    Die Bernsteinhändlerin
    Tanzmaus

    Tanzmaus

    30. June 2010 um 20:11 Rezension zu "Die Bernsteinhändlerin" von Conny Walden

    Die beiden Autoren erzählen in ihrem Erstling unter dem Pseudonym die Geschichte von Barbara Heusenbrink, die eine Vernuftehe eingehen will. Aber bei der Verlobungsfeier begegnet ihr der Glücksritter Erich von Belden und überbringt ihr eine Warnung, die ihr Leben verändern wird... Die Geschichte von Barbara ist sehr interessant und auch die Geheimisse und Intrigen um die Verwörung der drei Kreuze zieht den Leser in seinen Bann. Leider bleiben die Figuren farblos. Barbara wird nur oberflächig beschrieben, so dass sie mir zumindest ...

    Mehr