Conrad Ferdinand Meyer

 3.2 Sterne bei 100 Bewertungen
Autor von Das Amulett, Der Heilige und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Conrad Ferdinand Meyer

Conrad Ferdinand Meyer (1825-1898) wurde in Zürich geboren, verbrachte aber einen Teil seiner Jugend in Lausanne, wo er so gut Französisch lernte, dass er sich erst 1870 endgültig für das Deutsche als Sprache seiner Werke entschied. Er studierte Jura und beschäftigte sich außerdem mit Malerei, Geschichte und Philologie; aufgrund einer Erbschaft war er finanziell unabhängig. Meyer litt unter Depressionen und wurde zweimal in eine Nervenheilanstalt eingewiesen.Er gilt als der neben Jeremias Gotthelf und Gottfried Keller bedeutendste Schweizer Erzähler und Lyriker des 19. Jahrhunderts; er schrieb außerordentlich plastische symbolhafte Lyrik und sehr einfühlsame historische Romane und Novellen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Conrad Ferdinand Meyer

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Richterin (ISBN:9783150069523)

Die Richterin

 (6)
Erschienen am 01.01.1986
Cover des Buches Ausgewählte Novellen. (ISBN:9783883798189)

Ausgewählte Novellen.

 (2)
Erschienen am 01.01.1984
Cover des Buches Der Schuß von der Kanzel (ISBN:9783738037937)

Der Schuß von der Kanzel

 (3)
Erschienen am 24.08.2015
Cover des Buches Sämtliche Werke / Band I: Novellen (ISBN:9783538053830)

Sämtliche Werke / Band I: Novellen

 (1)
Erschienen am 18.10.1996

Neue Rezensionen zu Conrad Ferdinand Meyer

Neu

Rezension zu "Das Leiden eines Knaben" von Conrad Ferdinand Meyer

Conrad Ferdinand Meyer - 'Das Leiden eines Knaben'
Manuziovor 4 Jahren

Meyer beschreibt nicht nur den Leidensweg eines Jungen, der es schwer hat zu leben - er kritisiert die Erziehungsmethodik des späten 19. Jahrhunderts, wobei er nicht nur die absolute Autorität der Eltern, vor allem des Vaters ablehnt, sondern auch das Verhältnis zwischen Kind und Eltern, zwischen Eltern und Schule, Kind und Schule in Frage stellt. Das Ganze ist umso dramatischer, da die Fragestellungen noch immer aktuell sind. Zwar nicht in der Form, dass Schüler an Schulen noch gezüchtigt werden, aber Desinteresse am eigenen Kind oder Mobbing der Kinder durch Lehrer, weil die Eltern etwas getan haben oder schlicht etwas sind, was diese Pädagogen verachten, sind nur zwei Beispiele für die Aktualität des Stoffes. [...]
Weiterlesen auf meinem Blog unter:

http://manuzio.jimdo.com/2015/06/03/die-leiden-eines-knaben/

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das Amulett" von Conrad Ferdinand Meyer

Rezension zu "Das Amulett" von Conrad Ferdinand Meyer
Kirervor 9 Jahren

Realismus, Meyer, Hugenotten

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Die Richterin" von Conrad Ferdinand Meyer

Rezension zu "Die Richterin" von Conrad Ferdinand Meyer
Ferrantevor 10 Jahren

Diese Novelle Meyers, die in der karolingischen Zeit spielt, ist an Kriminalgeschichten angelehnt, da bis zum Finale die Aufklärung eines verhüllten Verbrechens ins Rollen kommt. Wulfrin, ein Höfling Kaiser Karls, besucht die Burg der Stiefmutter und verliebt sich in die vermeintliche Schwester... Diese Novelle fand ich visuell wie erzähltechnisch nicht so beeidruckend wie Das Amulett, Der Heilige oder Die Hochzeit des Mönches, die altertümliche Sprache in Verbindung mit den kräftigen Figuren hat aber dennoch etwas Faszinierendes.

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Conrad Ferdinand Meyer wurde am 11. Oktober 1825 in Zürich (Schweiz) geboren.

Community-Statistik

in 153 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks