Conrad Wesselhoeft

 4 Sterne bei 27 Bewertungen
Autor von Adios, Nirvana.

Alle Bücher von Conrad Wesselhoeft

Adios, Nirvana

Adios, Nirvana

 (27)
Erschienen am 18.01.2012

Neue Rezensionen zu Conrad Wesselhoeft

Neu
easydays avatar

Rezension zu "Adios, Nirvana" von Conrad Wesselhoeft

Schwimme zum Lichtschimmer
easydayvor 4 Jahren

Auf den Inhalt selber gehe ich nicht weiter ein, der Klappentext und die anderen Rezensionen geben da eigentlich recht detailiert Auskunft...
Aber wie soll man ein Buch beschreiben, welches einem von den ersten Seiten weg in Beschlag nimmt, einem die Füße unter dem Boden wegzieht und einem so herrlich eintauchen lässt in eine Gefühlswelt, dunkel und ungestühm wie ein Seattler Frühling?
Adios, Nirvana ist Grunge - rauh, ungeschliffen (nicht ungeschliffen im Sinne, da fehlt was, sondern als Stilmittel), teilweise brutal in der Offenheit, dabei doch reduziert auf das Wesentliche; versteckte Poesie unter der "unfeinen" Ausdrucksweise der Straße...
Adios, Nirvana ist düstere Poesie - zeigt einem den bitteren Schmerz des Augenblicks - und auch die Schönheit,  fasst Gitarrenspiel in Worte, welche Bilder im Kopf zeichnen...
Das ganze Buch kommt mir mit seinem reduzierten Schreibstil teilweise eher wie ein Freiformgedicht vor, der Aufbau mit den oftmals sehr kurzen Sätzen, diese nackte Gefühls- und Befindlichkeitsbeschreibun wird dadurch aber auch sehr intensiv - man fühlt teilweise nicht mit Jonathan, man "ist" Jonathan.
Das letzte Buch, welches mich ähnlich tief berührte war "Eine wie Alaska", obwohl die Bücher an sich nicht gegensätzlicher sein könnten was den Stil betrifft.
Meine Empfehlung:
Zieht euch Nirvanas "Nevermind" oder "Unplugged" rein und gebt dem Buch eine Chance!
Es ist es wert!

Kommentieren0
7
Teilen
niklas1804s avatar

Rezension zu "Adios, Nirvana" von Conrad Wesselhoeft

Adios Nirvana
niklas1804vor 4 Jahren

Seit dem Tod seines Zwillingsbruders Telly kriegt Jonathan sein Leben nicht mehr auf die Reihe. Jetzt droht er auch noch in der Schule sitzen zu bleiben. Kein Wunder, wenn man sich die Nächte mit Red Bull, Gitarre spielen und dem Schreiben von Gedichten um die Ohren schlägt. Doch den Abschluss ohne ihn zu machen, kommt für Jonathans Freunde natürlich nicht in Frage. Und auch seine Lehrer geben ihm noch eine letzte Chance - eine, die es in sich hat und Jonathan das Leben bald mit ganz anderen Augen sehen lässt.

 

Das Buch besitzt tolle Charaktere mit Jonathan - Hauptprotagonist -, der seine eigene Meinung deutlich vertritt; seinen Freunden; Lehrern; ...und Mr Cosgrove, der eine große Rolle im Buch, aber auch im Leben von Jonathan spielt.
Die Story ist doch recht außergewöhnlich, aber gut gelungen.
Der Erzählstil hat zwar etwas jugendliches, etwas leicht prolliges an sich, doch er ist gut zu lesen, flüssig und leicht zu verstehen.
Die Gespräche von Jonathan mit Mr Cosgrove über Leben, Krankheit und Tod sind sicherlich nicht nur für Jonathan selbst imponierend - auch wenn er das nicht so zugeben will -, sondern auch für den Leser.
Realistisch und abwechslungsreiche Geschichte.
An manchen Stellen tritt aber leider das Thema Musik, Gitarre spielen,.... etwas zu extrem in den Vordergrund. Außerdem kommen die Stellen bevor Jonathan Mr Cosgrove kennenlernt teilweise etwas zäh rüber.

 

Fazit: Ein sicherlich außergewöhnlicher Jugend-Roman mit interessantem Thema, gut umgesetzt, aber mit Sicherheit nicht für jeden etwas.

Kommentieren0
4
Teilen
weareborntoloses avatar

Rezension zu "Adios, Nirvana" von Conrad Wesselhoeft

Jugend
weareborntolosevor 5 Jahren

Ich mag die teils prollige Sprache, ich mag die kurzen Gedichte. Ich mag John und ich mag Telemach.

So viel lässt sich nach knapp 20 Seiten schon sagen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 55 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks