Constantin Himmelried

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(7)
(4)
(3)
(0)
(0)
Constantin Himmelried

Lebenslauf von Constantin Himmelried

Constantin Himmelried studierte Rechtswissenschaften, arbeitete als Manager in der Automotiveindustrie und später im Investmentbanking. Letzteres brachte ihn mit dem Gesetz in Konflikt. Während einer Untersuchungshaft entdeckte er nicht nur für ihn tatsächlich wichtige Werte - die er in "Freiheit ist 49" offen mitteilt, sondern auch seine Leidenschaft für das Schreiben, aus der "Schuld und Menschlichkeit" entstand und ein weiteres Buch in Vorbereitung ist.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Constantin Himmelried
  • Auszeit mit Langzeitwirkung

    Freiheit ist 49

    borgi

    12. February 2018 um 21:46 Rezension zu "Freiheit ist 49" von Constantin Himmelried

    Constantin Himmelried musste wegen einem Wirtschaftlichsverbrechen für 4 Jahre ins Gefängnis. Die Information, dass Himmelried auch seinen Vater in sein betrügerisches Verhalten reingezogen hat und dieser ebenso eine Haftstrafe verbüßen musste, hat mich besonders auf die Geschichte neugierig gemacht. Während man als Leser eher Geschichten über den Alltag im Knast und das Miteinander der Häftlinge erwartet, beschreibt uns Himmelried viele Erkenntnisse, die er durch seine Inhaftierung gewonnen hat. Obwohl das Buch den Untertitel ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Freiheit ist 49" von Constantin Himmelried

    Freiheit ist 49

    ScholastikaVerlag

    zu Buchtitel "Freiheit ist 49" von Constantin Himmelried

    Liebe Lovelybooks-Community,der Scholastika Verlag lädt Euch zu einer Leserunde zum brandneuen Buch "Freiheit ist 49 - Erkenntnisse aus 4 Jahren Knast" ein, an der sich auch der Autor Constantin Himmelried aktiv beteiligt.Eine Leseprobe vorab gibt es hier: Leseprobe (PDF)Die Leserunde ist auf 20 Teilnehmer begrenzt, die jeweils ein kostenloses Exemplar per Post erhalten.Bewerbungsschluss: bis 19.12.2017Das Team vom Scholastika Verlag wünscht Euch viel Spaß beim Lesen und bei der Diskussion über das Buch.

    • 118

    borgi

    08. February 2018 um 13:20
    YvetteSchmidt schreibt Ich weiß nicht, warum ich Teil 2 und Teil 3 vor Beendigung des 1. Teils gelesen habe 🤔 Vermutlich stockte ich bei Teil 1 beim Lesen...

    So ging es mir mit diesem Buch auch. Im Teil 1 bin ich ein paarmal ins Stocken geraten und habe dann hinten weitergelesen. Insgesamt habe ich mit dem Buch recht lange gebraucht, weil ich ...

  • Interessanter Bericht über das Leben in einer Haftanstalt

    Freiheit ist 49

    Vampir989

    27. January 2018 um 19:40 Rezension zu "Freiheit ist 49" von Constantin Himmelried

    Klapptext:JVA. Knast. Bau. Kiste. Viele Synonyme für ein komplexes Thema, das in der Öffentlichkeit gegenwärtig ist, aber nur ganz wenige wissen, was hinter diesen Mauern tatsächlich passiert. Himmelried berichtet vorbehaltlos und offen von seinen eigenen Wahrnehmungen und persönlichen Erkenntnissen, die er während der Inhaftierung gewonnen hat. Von komischen Situationen bis hin zu magischen Momenten. Emotional und ergreifend. Von Lachen. Von Weinen. Aber er gibt nicht nur Einblicke in den Knast, in eine Parallelwelt, sondern ...

    Mehr
  • Normalität wird zum Luxus

    Freiheit ist 49

    brenda_wolf

    18. January 2018 um 23:28 Rezension zu "Freiheit ist 49" von Constantin Himmelried

     „Freiheit ist 49“ hat mich tatsächlich positiv überrascht. Der Alltag hinter Gittern sieht so ganz anders, als wir ihn aus TV-Serien kennen, keine Massenschlägereien zwischen rivalisierenden Banden auf dem Hofgang, dafür strenge aber höfliche Beamte. Constantin Himmelried schreibt, was er in den vier Jahren seiner Haft erlebt hat und wie er sich gerade in dieser Zeit persönlich weiterentwickeln konnte. Er schreibt, wie er Dinge und Umstände wertschätzen lernte, die ihm vorher nicht so wichtig waren, wie Normalität plötzlich zum ...

    Mehr
  • Knasterfahrungen eines Autors

    Freiheit ist 49

    LeseBlick

    07. January 2018 um 14:01 Rezension zu "Freiheit ist 49" von Constantin Himmelried

    Diese Überschrift für meine Rezension wähle ich nicht aus dem Grund, dass Constantin Himmelried zum Zeitpunkt seiner Verhaftung bereits Autor war, sondern, weil ihn diese Zeit zum Schreiben gebracht hat und man als Leser ein Buch ganz anders wertschätzt, wenn die Geschichte zum verfassenden Autor gehört.Einige Leser, die den Autor auf Facebook begleiten, werden mitbekommen haben, dass es dort Diskussionen zum Thema Titel und Cover gab.Ich habe meine Meinung auch kundgetan und bin nach dem Lesen nun sehr glücklich, dass alles ...

    Mehr
  • Erfahrungsbericht und Lebensratgeber

    Freiheit ist 49

    Aischa

    05. January 2018 um 12:00 Rezension zu "Freiheit ist 49" von Constantin Himmelried

    Constantin Himmelried, selbst studierter Jurist, erzählt von seinen Erfahrungen im Gefängnis. Als Manager wegen Umsatzsteuerbetrugs im CO2-Handel verurteilt verbrachte er vier Jahre hinter Gittern. Das vorliegende Buch ist jedoch mehr als ein Erfahrungsbericht, es ist zugleich ein Lebensratgeber, und zwar nicht nur explizit für Häftlinge.Himmelried schildert in gut verständlichem Stil, wie er im Knast zu der Selbsterkenntnis kam, dass er in seinem Leben vor der Inhaftierung ein "Arschloch" (Zitat) gewesen war. Er erfährt durch ...

    Mehr
  • Das wahre Leben im Knast

    Freiheit ist 49

    Buecherherz79

    20. December 2017 um 18:37 Rezension zu "Freiheit ist 49" von Constantin Himmelried

    Ganz ehrlich, was ist Euer erster Gedanke, wenn Ihr das Wort Knast oder Häftling hört? Ich fang an: Kinderschänder, Vergewaltiger, Mörder, Betrüger, Drogendealer, Steuerhinterzieher... So etwas in dieser Art, würde man denken. Wir alle wissen, dass doch manche Inhaftierte zu wenig Strafe für die entsprechende Tat absitzen müssen, oder dass jemand zu Unrecht viele Jahre hinter Gitter gebracht wird. Egal wie, die entscheidende Frage ist: seht Ihr diesen Häftling noch als Menschen an? Wenn Ihr Euch gerne Dokumentation über Gefangene ...

    Mehr
    • 2
  • Schuld und Menschlichkeit Justizfälle über Moral und Gerechtigkeit

    Schuld und Menschlichkeit

    Wurm200

    30. August 2017 um 14:30 Rezension zu "Schuld und Menschlichkeit" von Constantin Himmelried

    Constantin Himmelried Schuld und Menschlichkeit Justizfälle über Moral und Gerechtigkeit tredition Autor: Constantin Himmelried studierte Rechtswissenschaften. In seinem Debüt Roman "Schuld und Menschlichkeit" erzählt er in fesselnder und emotionaler Form von Justizfällen, die auf wahren Begebenheiten beruhen. (Quelle: tredition) Anmerkung: Da dieses Buch aus 4 in sich abgeschlossenen Geschichten besteht, gebe ich hier nicht den Inhalt jeder einzelnen Geschichte wieder, sondern nur der ersten. Ein Mann der für seine Existenz ...

    Mehr
  • Vier interessante Kurzgeschichten

    Schuld und Menschlichkeit

    Brunhildi

    29. August 2017 um 20:07 Rezension zu "Schuld und Menschlichkeit" von Constantin Himmelried

    Meine Meinung:Das Cover ist mir sofort aufgefallen, weil es so außergewöhnlich ist. Man sieht verschiedene Teile von Zeitungsausschnitten, der Titel und Autorennahme fügt sich perfekt mit ein. Auf Anhieb kann man vermuten, worum es in dem Buch geht.Der Schreibstil von Constantin Himmelries ist sehr leicht und gut verständlich. Die Seiten sind sehr schnell verflogen und ich war irgendwie schon ein wenig traurig, als ich mit dem Buch fertig war. Vorweg möchte ich erwähnen, dass der Autor hier Geschichten niedergeschrieben hat, in ...

    Mehr
  • Berührend, aber zu einseitig

    Schuld und Menschlichkeit

    Aglaya

    25. August 2017 um 19:15 Rezension zu "Schuld und Menschlichkeit" von Constantin Himmelried

    In Deutschland sind rund 62'000 Personen in Strafanstalten inhaftiert. Constantin Himmelried schaut in vier dieser Fälle etwas hinter die Kulissen.Ein Familienvater, der einen Mann brutal hinrichtet, ein Dieb, der sich kurz vor seiner Entlassung aus dem Gefängnis umbringt, ein Vergewaltiger, der seine Strafe abgesessen hat und ein südkoreanischer Schlepper. Dieser vier Fälle betrachtet der Autor etwas näher. Dabei stellt er sich jeweils klar auf die Seite des Täters, stellt ihn sympathisch dar und versucht, seine Beweggründe ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.