Constantin Schreiber

 4 Sterne bei 12 Bewertungen
Autor von Inside Islam, Marhaba, Flüchtling! und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Kinder des Koran

Erscheint am 02.05.2019 als Taschenbuch bei Econ.

Alle Bücher von Constantin Schreiber

Inside Islam

Inside Islam

 (11)
Erschienen am 10.08.2018
Marhaba, Flüchtling!

Marhaba, Flüchtling!

 (1)
Erschienen am 10.03.2016
Kinder des Koran

Kinder des Koran

 (0)
Erscheint am 02.05.2019
Inside Islam

Inside Islam

 (0)
Erschienen am 03.05.2017
Marhaba, Flüchtling!

Marhaba, Flüchtling!

 (0)
Erschienen am 13.10.2017

Neue Rezensionen zu Constantin Schreiber

Neu

Rezension zu "Inside Islam" von Constantin Schreiber

Ein unbekannter Blick
reisendebuechervor 2 Jahren

Aufmerksam auf das Buch bin ich vor allem durch Autor Constantin Schreiber geworden, welchen ich durch ARD und N-TV "kenne" und durchaus sympathisch einschätze. Da mich außerdem das Thema Islam interessiert, wurde ich praktisch automatisch neugierig auf das Buch. 

Der Umfang des Buches ist überschaubar und dadurch kommt man sehr schnell durch das Buch durch. Das ist aber dann auch schon mein großer Kritikpunkt an dem Buch. Aber dazu später mehr.

Zunächst beschreibt Schreiber, wie die Idee des Buches entstand und welche Vorbereitungen getroffen wurden. D. h. es wird erläutert, welches Wissen über Moscheen und Islam in Deutschland verfügbar ist. Schnell wird klar, dass es hier große Lücken gibt. Das hat mich persönlich erschreckt. Es folgt sein Vorhaben: Schreiber besucht über das Jahr verteilt verschiedene Freitagspredigten in Deutschlands Moscheen. Der Hauptteil ist dann so aufgeteilt, dass zunächst eine kurze Einordnung in aktuelle politische, tagesaktuelle Situation gegeben wird. Folgend wird geschildert, wie der Zugang zu der Moschee gefunden wurde. Es folgt ein Transkript der Predigt und abschließend eine Diskussion über die Predigt. Als "Epilog" folgt ein Fazit.

Ich denke, dass das Projekt sehr ehrgeizig war und ist. Es zeigt auf, welche Unterschiede hier in Deutschland wirklich herrschen. Leider ist nicht alles "Friede-Freude-Eierkuchen". Besonders spannend fand ich, wie er die Moscheen gefunden hat und welche verschiedenen Arten es davon gibt. Ich muss allerdings zugeben, dass die Predigten für mich teilweise schwierig zu verstehen waren, da ich kein profundes Wissen über den Koran und die damit verbunden Geschichten habe. So konnte ich die Predigten zwar gut lesen, aber nicht vollumfänglich verstehen. Und da kommt auch schon meiner größter Kritikpunkt, die anschließenden Diskussionen waren mir zu kurz und zu oberflächlich. Man hätte wahrscheinlich da viel mehr rausnehmen können und damit für den Leser die Predigten verständlicher gestalten können. Das Buch hätte gut und gerne 100 Seiten mehr vertragen. 

Ich würde trotzdem das Buch nicht zum Einstieg für das Thema Islam empfehlen, da ich hier nicht direkt auf die Religion eingegangen wird. Es nimmt den Teilaspekt der Moscheen bzw. der Freitagspredigten auf. Und so sollte man es auch sehen, als Ergänzung. Dafür ist es ok, aber auch nicht mehr. Leider gibt zu dem Thema überhaupt wenig Literatur, von daher ein guter Anstoß.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Inside Islam" von Constantin Schreiber

Gelungenes Buch über den Islam.
carlacatsvor 2 Jahren

Sollten sich einige menschen zu Herzen nehmen, die immer alles nur aus dritter hand erfahren wollen und dann mit ihren Vorurteilen hausieren gehen!
Empfehlenswert.

Kommentare: 1
20
Teilen
B

Rezension zu "Inside Islam" von Constantin Schreiber

Inside Islam - Jeden Freitag eine Predigt
Bea_Schafvor 2 Jahren

Der Autor des Buches, Constantin Schreiber, ist Journalist. Einige seiner Spezialgebiete sind der Islam und Integration.  Er hat über acht Monate hinweg Freitagspredigten besucht, die Predigten übersetzen lassen und sie gemeinsam mit Religionswissenschaftlern interpretiert. 

Das Ergebnis sind 13 Predigten, die mitunter sehr unterschiedlichen Inhalt haben, sich in einigen Stellen aber doch ähneln. Von der Struktur her findet man in vielen Predigten eine Art Glaubensbekenntnis, anschließend ein Koranzitat und die dazu gehörige Interpretation durch den Imam. Diese Predigten waren für mich nicht immer gut verständlich und ich fand die Diskussion des Textes im Anschluss sehr hilfreich und hatte auch nie den Eindruck, dass ich es völlig anders interpretiert hätte. 

Andere Predigten waren deutlich verständlicher, diese hatten dann meistens auch einen Bezug zu aktuellen Geschehnissen. 

Ich habe einiges über den Islam gelernt. Zum Beispiel über die vielen Gruppierungen, die es innerhalb der Religion gibt und die Tatsache, dass man sich untereinander nicht zwangsläufig freundlich gesinnt ist. 

Der Autor hat die Predigten unter anderem unter der Fragestellung besucht, welchen Anteil die Moscheen und ihre Imame an der Integration der Muslime innerhalb dieser Predigten leisten. Die eher ernüchternde Antwort ist, keinen Großen. Im Gegenteil wurde die nicht islamische Lebenskultur in Deutschland und anderen westlichen geprägten Ländern eher in Frage gestellt oder offen kritisiert. 

Ich habe mir gegen Ende des Buches die Frage gestellt, ob dieser Beitrag zur Integration in der Freitagspredigt überhaupt  erwartet werden kann. Aus dem, was ich im Buch über die Freitagspredigt gelernt habe schließe ich, dass diese Predigt für die Muslime einen wichtigen Bestandteil ihres Glaubens ausmacht. Einige Stunden in denen sie sich ihrem Glauben hin geben. Da würde ich nicht unbedingt ein Loblied auf das Land erwarten indem sie jetzt leben sondern eher eine wehmütige Erinnerung an das Heimatland, die Familie und das Leben, das sie verlassen haben. 

Selbstverständlich ist für mich so manche Äußerung darüber, wie gefährlich die Werte deutschen Werte sind nicht nachvollziehbar. Diese hätte ich wiederum auch nicht erwartet. 

Letztlich umfasst das Gemeindeleben der Muslime aber vermutlich mehr als den wöchentlichen Besuch in der Moschee am Freitag und ich hoffe, dass Integration an anderer Stelle innerhalb der Gemeinde trotzdem stattfindet. 

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es gibt einen Einblick in eine Welt, die ich persönlich noch nicht kannte.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

Worüber schreibt Constantin Schreiber?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks