Constanze Budde Streetex. Nach vorn

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Streetex. Nach vorn“ von Constanze Budde

Nachdem sich Freddy und seine Freunde unter dem Namen „Coloured Hands“ fest als Band zusammengeschlossen haben, wissen sie genau, was sie wollen: Musizieren und so viel rocken wie nur möglich. Doch schon bald müssen die Freunde erkennen, dass es im Leben nicht nur Höhenflüge geben kann. Sie müssen Rückschläge verkraften und sich die Frage stellen, ob sie sich wirklich bedingungslos vertrauen können. Und haben sie mit der Anmeldung zum Band-Wettbewerb in Kopenhagen nicht doch zu sehr nach den Sternen gegriffen?

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ein großarßtiges Fantasyepos - das i-Tüpfelchen fehlte dennoch!

IvyBooknerd

Kings & Fools

Puh. Das war spannend! K&F ist eine wirklich tolle Reihe, die hier einen guten Abschluss gefunden, der trotzdem fortgeführt werden kann 4.5☆

Ywikiwi

Spiegel des Bösen

Gute Ansätze, viel Potential, leider aber fehlte es an Tiefe.

IvyBooknerd

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Konnte mich leider nicht ganz überzeugen, die Geschichte an sich hat aber großes Potenzial.

TanjaWinchester

Bad Boys and Little Bitches

Ein spannender Serienauftakt für Fans von Serien wie"Pretty Little Liars". Leider etwas vorhersehbar und mit vielen Parallelen zu PLL.

Larii-Mausi

Wacholdersommer

Leider enttäuschend, keine überzeugende Handlung & den Hauptcharakteren fehlte es an Tiefe. Es gibt deutlich bessere Bücher von der Autorin.

CallieWonderwood

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der (Noten-) Schlüssel des Lebens

    Streetex. Nach vorn
    Kiwi-Lena

    Kiwi-Lena

    07. May 2015 um 19:59

    Freddy ist einer der Leadsänger der Coloured Hands. Gemeinsam haben die neun Jugendlichen im letzten Jahr die Kraft der Musik für sich entdeckt. Sie wurde zum Licht, als sich die Welt um sie herum in Schatten legte. Nun hat die Band die unglaubliche Möglichkeit an einem internationalen Band-Wettbewerb in Dänemark teilzunehmen. Doch sind die Coloured Hands wirklich schon so weit, diese Chance für sich nutzen zu können? Unter die Euphorie des ersten Moments mischen sich nicht nur flatternde Nerven, sondern auch zweifelnde Gedanken ... Constanze Buddes Jugendbuch "Streetex — Nach vorn" fängt die Takte des Lebens mit einer Mischung aus juveniler Leichtigkeit und bitteren Erinnerungen ein. Die große, allseits präsente Stärke der Geschichte von Freddy und den Coloured Hands liegt zweifelsohne in der vermittelten Wertvorstellung. Die Kontinuität, mit der Constanze Budde Vertrauen, Freundschaft und Entschlossenheit in den Lichtkegel des Scheinwerfers rückt, zeichnet dieses Buch aus. Dass es im Leben vor allem darum geht — verschiedensten Widrigkeiten zum Trotz —, den eigenen Weg (wieder) zu finden, unterstreicht die Autorin mit sympathischer Vehemenz, wie ich denke. Die Passion für die Musik bildet das Herzstück des Romans. Damit werden Saiten angeschlagen, die nachhallen. Insbesondere die integrierten Liedtexte spiegeln eine Nachdenklichkeit wider, die den Bogen zum Erwachsenwerden geschickt aufgreifen. Um jenen Tenor herum arragiert die Autorin das Auf und Ab des Teenagerseins. Schmetterlinge im Bauch, Hitzköpfigkeit und Selbstverwirklichung inklusive. Ein Facettenreichtum, der authentisch ist. Lediglich die entsprechende Tiefenschärfe kommt, meinem Empfinden nach, gelegentlich nicht zur Entfaltung. Manche Szenen scheinen angerissen und vermitteln daher das Gefühl einer gewissen Unabgeschlossenheit. Dynamik, Abwechslung und Kurzweiligkeit prägen die Kapitel des Buchs. Eigenschaften, welche der jungen Zielgruppe entgegenkommen und deren Wahrnehmung der Welt auf Augenhöhe wiedergeben. In der Summe handelt es sich bei diesem Buch um den angenehm zu lesenden (zweiten) Teil einer Reihe, der seine Verantwortung als Vermittler eines gesunden, ausgeglichenen Selbstverständnisses sieht.

    Mehr