Constanze Köpp

 4.1 Sterne bei 22 Bewertungen
Autorin von Frannys Reise, Aufgeräumt leben und weiteren Büchern.
Constanze Köpp

Lebenslauf von Constanze Köpp

Constanze Köpp, geboren 1969, hat 2007 das Ein-Frau-Unternehmen "Wohnkosmetik" gegründet, das sie mit wachsendem Erfolg führt. Darüber hinaus ist sie als Autorin und freie Journalistin tätig. Die Wohnberaterin lebt mit ihren zwei Töchtern in Hamburg. 2008 ist bei Pattloch ihre Erzählung "Frannys Reise" erschienen.

Alle Bücher von Constanze Köpp

Constanze KöppFrannys Reise
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Frannys Reise
Frannys Reise
 (10)
Erschienen am 01.08.2017
Constanze KöppAufgeräumt leben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aufgeräumt leben
Aufgeräumt leben
 (10)
Erschienen am 14.01.2014
Constanze KöppAufgeräumt denken
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aufgeräumt denken
Aufgeräumt denken
 (2)
Erschienen am 10.01.2017
Constanze KöppAufgeräumt leben: Warum weniger Haben mehr Sein ist
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aufgeräumt leben: Warum weniger Haben mehr Sein ist

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Constanze Köpp

Neu
peedees avatar

Rezension zu "Aufgeräumt leben" von Constanze Köpp

Bye, bye, Platzschmarotzer
peedeevor 2 Jahren

Die Autorin will mit ihrem Buch aufzeigen, wie das Hab und Gut sinnvoll reduziert wird und „warum weniger Haben mehr Sein ist“ (Untertitel). Sich von Überflüssigem trennen, sowohl in der Wohnung als auch in der Seele.

Erster Eindruck: Ein sehr cleanes, reduziertes Cover in Weisstönen; nur der Titel ist Rot und darum sehr auffällig – gefällt mir gut.

Es gibt Momente in meinem Leben, da frage ich mich immer wieder mal, ob ich wirklich so viele Dinge brauche, wie ich um mich herum habe. Und dann fange ich an, einen Schrank oder eine Kommode auszumisten. Vielleicht kriege ich in diesem Buch auch noch einige Tipps und Tricks…

„Welche Bedeutung hat ein Zuhause?“ (S. 15)
„Zuhause ist, wo wir uns wohlfühlen. Wo wir abschalten, träumen, lieben, verführen, feiern einladen, anderen begegnen. Wo wir uns verstecken und gehenlassen und einfach so sein dürfen, wie wir sind.“ (S. 17)

Die Autorin bittet ihre Kunden, ihre Räume als Showroom zu betrachten, den sie potenziellen Kunden demonstrieren sollen. Ein interessanter Ansatz, denn wenn meine Wohnung – so wie sie jetzt gerade ist – wirklich als Showroom dienen müsste, würde mir das gar nicht gefallen. Zu viele Kleinigkeiten, die mir zwar zum Teil etwas bedeuten, aber sich zum Teil einfach auch nur angesammelt haben.
Man soll sich von Dingen trennen, die defekt sind oder die wir nicht mögen (auch wenn es geschenkte Dinge sind). Das ist nicht immer einfach. Daher hat mir folgender Tipp gut gefallen: Wenn Dinge weg müssen, an denen irgendwie noch das Herz hängt, soll man vor dem Weggeben Fotos von diesen Gegenständen machen.

Brandneue Entdeckungen habe ich in diesem Buch nicht gemacht, aber ich finde es gut, mich immer mal mit einem speziellen Thema vertieft zu beschäftigen. Das Buch hat sich grundsätzlich flüssig lesen lassen, nur haben mich die übermässig vielen Ausrufezeichen gestört (z.B. auf Seite 107 acht Ausrufezeichen, auf S. 110 neun Ausrufezeichen).

Kommentieren0
17
Teilen
Tanja Asmuss avatar

Rezension zu "Frannys Reise" von Constanze Köpp

Rezension zu "Frannys Reise" von Constanze H. E. Köpp
Tanja Asmusvor 9 Jahren

Was bedeutet Zeit?
15 Jahre, sieben Monate und 13 Tage?

Für Franny bedeuten sie ein Leben voller Überraschungen die sie mit viel Liebe ausgefüllt hat.
Die Protagonistin Franny leidet an der Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose, die sie liebevoll Mukki nennt. Der Leser wird Franny begleiten auf die letzte Reise. In einen Himmel wo alle Seelen sich wiedertreffen werden.
Franny sitzt auf ihrer Wolke Astra und schaut auf uns herunter und erzählt uns wie wunderschön es an diesen Ort ist wo Franny vor uns eingetroffen ist.
Der Leser wird mitgenommen in die Zeit wo alles mit Mukki anfing. Das Abschied nehmen von Freunden und ihren Eltern, das ankommen im Himmel.

Dieses Buch ist in einer wundervollen Sprache geschrieben und nimmt die Angst die wohl in jeden von uns steckt,- vor dem Tod. Constanze Köpp schafft es den Tod nicht als bösen Geist zu beschreiben sondern ihn auch gute Eigenschaften einzuhauchen. Ruft man nicht nach dem Tod weil man endlich von den Schmerzen erlöst werden möchte? Das Leben und der Tod gehören unmittelbar zusammen, wie Sonne und Mond, wie Yin und Yang. Ist der Tod nicht auch das Leben? Die Geburt zu einer anderen Ebene.
Viele Fragen die man sich stellt wenn der Tod unmittelbar bevorsteht fragt sich Franny, und gibt ihre eigenen Antworten dazu. Aber immer hat der Leser die Chance sich mit seinen eigenen Leben auseinander zu setzen und zu philosophieren.
Franny bleibt bis zum Schluss stark und gibt den Hinterbliebenen wie Klara ihre beste Freundin oder ihren Eltern die Kraft, mit dem Abschied nehmen und sich auf ein Wiedersehen zu freuen. Sie bespricht Kassetten um ihren Lieben ein Stück Franny zu hinterlassen.

Franny ist durch ihre Krankheit sehr reif und man hat oft das Gefühl das man einer weisen Frau zuhört. Aber wie wird man Weise? Bedeutet Weise sein, in seinen persönlichen Lebenszeitraum das Leben zu lernen?
Dieses Buch handelt auch vom Loslassen können. Die Leserzielgruppe ist bei diesen Buch wirklich jedermann. Ob man nun selbst den Tod gerade verarbeiten muss, oder sich mit dem Thema auseinandersetzen will/muss, es wird jeden ansprechen. Denn eines Tages müssen auch wir unsere letzte Reise antreten und es wäre schön, wenn wir genau an einen solchen Ort kommen würden.

Abgerundet wird diese wundervolle Geschichte mit einen liebevoll gestaltenden Cover. Dieses Hardcoverbuch was im Pattlochverlag erschienen ist, ist den Preis von 9.95 jeden Cent wert! Zumal die Autorin damit verschiedene Hospize mit dem Bucheinkauf unterstützt.

Für mich ein Geheimtipp unter den Büchern und ich freue mich wenn ich weitere Werke von C. Köpp.

Kommentieren0
16
Teilen
Kossis avatar

Rezension zu "Frannys Reise" von Constanze Köpp

Rezension zu "Frannys Reise" von Constanze H. E. Köpp
Kossivor 10 Jahren

Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde….

.... als das, was wir sehen. Denn es gibt das, was wir fühlen.

In diesem kleinen Buch, welches übrigens von der Gestaltung her wunderschön gemacht ist, lernen wir Franny kennen, die mit gerade mal 15 Jahren an der Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose stirbt. Sie verweilt nun im Himmel, hoch über den Menschen, und berichtet uns von ihrer neuen Welt, die nur aus Seelen besteht.

Sie stellt sehr viele Fragen und so finden wir auf fast jeder Seite mindestens eine davon. Fragen, die auch den Leser zum Nachdenken anregen. Wo sitzt die Seele eigentlich? Gibt es Leben auf anderen Planeten? Wenn die Seele in den Körper geht, wo ist sie nur entstanden? Fragen, die Franny sich und Gott stellt, von dem sie glaubt, dass er schon so viele Jahre existiert, weil er das Leben der Menschen in sich hat und damit immer älter wird.

Die Erzählung über Franny ist in 5 Teile aufgegliedert und so erfahren wir viel über die Zeit vor ihrem Tod, den Anfang ihrer Krankheit, die sie im übrigen liebevoll „Mukki“ nennt, das Abschiednehmen von ihren Eltern und ihrer besten Freundin Klara, das Ankommen im Himmel in welchem sie ihre ganz eigenen Wolke „Astra“ nennt und über ihren letzten Atemzug.

Sehr anrührend schreibt Constanze Köpp über die Fragen, die sich ein jeder irgendwann im Leben einmal stellt. Es wäre sehr tröstlich, sich vorzustellen, dass nach dem Tod doch noch nicht alles vorbei ist, sondern dass man vom Himmel aus auf die Menschen schauen könnte. Doch bleiben letztendlich alle Fragen unbeantwortet. Wer sollte sie auch beantworten? Doch nur der, der den Weg zwischen Erde und Himmel bereits gegangen ist.

Das Buch regt zum Nachdenken an, tröstet, spendet Zuversicht. Franny wird zu einem Weggefährten, an den man auch sicher noch lange nach dem Lesen des Büchleins denken wird. Vielleicht schaut sie gerade jetzt auf die Menschen herab und erfreut sich daran, dass wir ein Stück weit an ihrem Leben und vor allem an ihre Tod teilgenommen haben.

Ein sehr schönes Buch über das Leben und den Tod. Und dem Dazwischen. Denn für mich persönlich sind nach dem Lesen dieses Buches all die Fragen von Franny die Verbindung dieser beiden Daseinsformen.

Kommentieren0
25
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks