Neuer Beitrag

Silkchen2909

vor 1 Woche

(1)

Blandine von Bülow ist die Stieftochter des großen Richard Wagner und reist mit ihm, ihrer Mutter und den Geschwistern nach Palermo, wo Wagner "Parsifal" erschaffen wird. Ende des 19. Jahrhunderts war die Reise dorthin schon beschwerlich, sich aber mit den vor Ort herrschenden Standesdünkeln und gesellschaftlichen Normen anzufreunden, noch schwieriger. In dem Roman "Der Himmel über Palermo" beschreibt die Autorin Blandine Zeit in Italien mit allen Aufs und Abs, mit allen Unsicherheiten und Gefühlen. So ist Blandine fasziniert von dem einen Mann, verliebt sich in einen anderen. Leider werden auch die familiären Emotionen enttäuscht. Insgesamt fehlte mir manchmal die Tiefe - man rast durch die Zeit, in der Richard Wagner seine Familie nach Italien verschleppt hat und lernt die bisher weitgehend unbekannte Blandine gut kennen. Ihre Gefühle werden aber im er nur oberflächlich beschrieben, mehr hätte da gelegentlich schon gut getan. Ein Beispiel: Richard Wagner war kein einfacher Mensch, das wird klar. Aber wie Blandine insgesamt zum großen Meister steht, wird nicht klar. Xxx hat sich weitestgehend an den historisch belegbaren Fakten orientiert - das finde ich toll. Im Epilog wird der weitere Lebensweg aller Charaktere noch kurz skizziert, auch das fand ich interessant. Für einen Roman war mir die Handlung zu sehr runter geschrieben, der Stil war zu nüchtern. Sprachlich toll, ganz ohne Frage. Insgesamt ist es aber ein spannender Einblick in das gesellschaftliche Leben Palermos Ende des 18. Jahrhunderts.

Autor: Constanze Neumann
Buch: Der Himmel über Palermo
Neuer Beitrag