Constanze Wilken Das Geheimnis des Schmetterlings

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(8)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis des Schmetterlings“ von Constanze Wilken

Wenn die Vergangenheit deine Zukunft überschattet: „Das Geheimnis des Schmetterlings“ von Constanze Wilken jetzt als eBook bei dotbooks. Können Schicksale über Jahrhunderte verbunden sein? Schon immer hat das alte Thailand eine besondere Faszination auf Lena ausgeübt. Als ihr dann ein antikes thailändisches Manuskript in die Hände fällt, macht sie sich voller Neugierde an die Übersetzung. Die alte Schrift berichtet vom Leben einer jungen Frau, die im 17. Jahrhundert am Königshof lebte. Auf unerklärliche Weise fühlt sich Lena mit Paolin und deren Schicksal verbunden. Doch je tiefer Lena in die Geschichte eintaucht, desto näher rücken die Geister ihrer eigenen Vergangenheit – einer Vergangenheit, die sie viel zu lange verdrängt hat … Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Das Geheimnis des Schmetterlings“ von Constanze Wilken. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

sehr bewegende und interessante Geschichte

— Monalisa73

Eine mitreißende Geschichte rund um das siamesische Königshaus

— LaMensch

Etwas zu viel Politik und Intrigen, ansonsten gelungen

— katikatharinenhof

faszinierende Geschichte auf zwei Zeitebenen, exotisch und mitreissend

— zero

Ein bisschen zuviel Politik und Intrigen, aber ansonsten eine wunderbare Geschichte.

— Tichiro

ein Roman mit vielen überraschenden Wendungen und einer bewegenden Story im alten Thailand - klasse!

— Biki

Stöbern in Romane

Zartbitter ist das Glück

Wunderschöne Geschichte über eine Alters-WG auf den Fidschi-Inseln und die Sorgen des Alltags

jutscha

Das Floß der Medusa

Ein Trommelfeuer grässlicher, schockierender und monströser Szenen - eine verstörende Allegorie auf die Menschennatur.

parden

Underground Railroad

Thema ist immer noch aktuell, Realität und Sinnbild sind brilliant verwoben, wodurch das Buch lange nachklingt.

Talathiel

Die Lichter von Paris

Ein Roman über Oma und Enkelin die ihr Leben ändern, nur mit 75 Jahren Zeitunterschied ...

MissNorge

Die Melodie meines Lebens

Dieses Buch hinterlässt ein nachdenkliches aber auch fröhliches Schmunzeln.

Susas_Leseecke

Die Insel der Freundschaft

Ein ruhiges Buch

Marie1971

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wird leider für mich ein Geheimnis bleiben

    Das Geheimnis des Schmetterlings

    spasch57

    14. August 2017 um 11:02

    Ein sehr schönes Cover, das mich sofort angesprochen hat, ein angenehmer Schreibstil und ganz sicher auch hervorragend recherchiert. Dafür drei Sterne - aber: Sind es die beiden Erzählstränge, die sich ständig abwechseln oder die Geschichte selbst? Ich finde leider - und ich meine es genauso - keinen Zugang zu dieser Geschichte.

  • Historischer Roman aus der Zeit von König Narai in Siam

    Das Geheimnis des Schmetterlings

    Monalisa73

    16. June 2017 um 10:54

    In "Das Geheimnis des Schmetterlings" erzählt die Autorin, Constanze Wilken, die Geschichte zweier Frauen aus unterschiedlichen Zeiten.Die eine von ihnen ist Paolin, die in Siam, dem heutigen Thailand, lebte. In den Jahren 1685 und 1686 ist sie Beobachterin einer sehr schweren politischen Zeit.  In der König Narai und seine Tochter Yothathep Intrigen ausgeliefert sind.Die zweite Frau über die berichtet wird, ist Lena. Eine Wissenschaftlerin am Asien-Afrika-Institut in Hamburg. Sie ist Lehrbeauftragte für Thaiistik in der heutigen Zeit. Sie erhält den Auftrag das Manuskript von Paolin zu übersetzen. Doch auch sie ist nicht vor Intrigen sicher. Außerdem sorgt Paolins Geschichte dafür , dass Lena´s Dämonen aus ihrer Kindheit sich endlich zeigen...constanze Wilken ist  es wiedereinmal gelungen, eine sehr spannende, aufwühlende, mitfühlende, bewegende und sehr interessante Geschichte zu schreiben.Sie ist sehr gut recherchiert, gibt viel Hingergrundwissen über die damalige Ziet wieder, ohne den Lesefluß zu störten, und der Schreibstil ist ausdrucksstark.Ein sehr empfehlenswertes Buch.

    Mehr
  • Reise ins alte Thailand

    Das Geheimnis des Schmetterlings

    JeanetteH

    16. June 2017 um 10:42

    Das Buch "Das Geheimnis des Schmetterlings" von Constanze Wilken wird, wie von der Autorin gewohnt, in zwei Zeitebenen erzählt. In der heutigen Zeit begleitet der Leser Dr. Lena Bremer, Expertin für Thaiistik an der Uni Hamburg. Diese bekommt ein Manuskript zum Übersetzen, in dem ein Mädchen namens Paolin von ihrem Leben am Hof König Narais im Thailand des 17. Jahrhunderts erzählt. Dieses Manuskript bildet die zweite Zeitebene. Während Lena übersetzt, taucht sie, ebenso wie der Leser, immer tiefer in Paolins Geschichte ein. Auf beiden Zeitebenen verlieben sich die Protagonisten und es werden Intrigen gesponnen. Wer die Wales-Bücher der Autorin kennt, weiß, wie Constanze Wilken es versteht, dem Leser die Umgebung der Protagonisten bildlich zu beschreiben. Auch in diesem Buch ist das Geschehen am Hof im alten Thailand wie ein Film vor meinen Augen abgelaufen. In beiden Zeitebenen konnte ich mich gut in die Protagonisten reinfühlen. Die Personen am Hof von König Narai haben teilweise tatsächlich existiert, so auch König Narai selbst. Auch die Ereignisse beruhen teilweise auf tatsächlichen Geschehnissen. Ich fand es sehr interessiert, durch dieses Buch etwas über Thailand im 17. Jahrhundert zu erfahren. Die fremdartigen Namen habe ich anfangs öfter durcheinander gebracht. Es gibt zwar ein Personenverzeichnis am Anfang des Buches, aber im E-Book ist es ziemlich umständlich, immer hin- und herzublättern. Das Ende hat mich überrascht. Die Auflösung war schlüssig und hat zu der Geschichte gepasst. Das Buch hat mich zufrieden zurückgelassen.Fazit: Ein gelungenes Buch auf zwei Zeitebenen, das den Leser gekonnt ins Thailand des 17. Jahrhunderts entführt. Romantische Szenen kommen ebenso vor wie verstrickte Intrigen.

    Mehr
  • Ein wirklich lesenswerter Roman

    Das Geheimnis des Schmetterlings

    ejtnaj

    14. June 2017 um 14:37

    Auf Lena hat das alte Thailand schon immer eine besondere Faszination ausgeübt und so hat sie dieses Gebiet zu ihrem Beruf gemacht.Als ihr ein altes Manuskript in die Hände fällt das von dem Leben am Königshof im 17. Jahrhundert erzählt, wird sie sofort in dessen Bann gezogen.Das Manuskript erzählt von Paolin und Lena fühlt sich zu dieser jungen Frau und ihrem Schicksal hingezogen. Je weiter Lena in die Geschichte eintaucht desto mehr muss sie sich auch mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinandersetzen.Ich weiß gar nicht das wievielte Buch es ist das ich von der Autorin Constanze Wilken gelesen habe.Da ich ja schon einige Bücher des Autorin gelesen habe, war ich auch hier gespannt und wenn es mich nicht täuscht müsste dies hier eine Neuauflage als Ebook sein.Ich bin wirklich sehr gut in das Buch reingekommen und obwohl ich mir extra viel Zeit für den Roman genommen hatte bin ich doch recht zügig vorangekommen.Die Geschichte ans ich ist auf zwei Handlungsstränge aufgebaut. Zum einen gibt es den Strang von Lena der in der Gegenwart spielt und dann eben den von Paolin der im 17. Jahrhundert in Siam angesiedelt ist.diese beiden Erzählstränge haben sich in der Regel bzw. bis auf einmal immer abgewechselt. Die Wechsel an sich fand ich wirklich sehr gut und da die Kapitel die im 17. Jahrhundert spielen auch zu Beginn des Kapitels gekennzeichnet sind waren diese Wechsel auch kein Problem und ja dies hat den Roman auf seine Art noch spannender gemacht.Ich muss gestehen das ich etwas Respekt hatte den Roman zu lesen, denn dass Frau Wilken eine Kunsthistorikerin ist merkt man doch ab und zu wenn sie Details eine Schrankes etc. genau beschreibt wobei ich dies nicht schlimm oder so finde denn so merkt man als Leser eben sie liebt ihren Beruf. Nur bei dem einen oder anderen Roman war es dann eben etwas zu viel, aber hier war dies fast gar nicht vorhanden was ich dann doch etwas Schade finde.Die beiden Handlungsstränge empfand ich als sehr gut durchstrukturiert und so hatte ich auch keinerlei Probleme allem auch nach einer Lesepause gut folgen zu können.Ich empfand die Beschreibungen der Handlungsorte mit sehr viel Liebe erzählt und so hatte ich keinerlei Probleme mir diese während des Lesens vor dem inneren Auge entstehen zu lassen.Auch die Figuren des Romans fand ich sehr gut beschrieben, man konnte sie sich sehr gut beim Lesen vorstellen.Ich fand sowohl Lena als auch Paolin als sehr sympathisch und hatte Beide recht schnell in mein Leserherz geschlossen.Alles in allem habe ich mit dem Roman schöne Lesestunden verbracht und ja irgendwie war ich traurig als das Buch zu Ende war und doch war ich über den Ausgang froh, da wirklich alle offenen Fragen die man noch so hätte geklärt wurden.Ich freue mich jetzt schon auf meinen nächsten Roman von Frau Wilken der schon parat liegt.Sehr gerne vergebe ich für das Buch die volle Punktzahl.

    Mehr
  • Das alte Manuskript

    Das Geheimnis des Schmetterlings

    Dreamworx

    05. June 2017 um 14:46

    Deutschland 2017. Dr. Lena Bremer ist Dozentin für Thaiistik an der Universität und geht in ihrem Beruf voll auf. Ihr Privatleben bleibt dabei auf der Strecke, allerdings auch durch ein dunkles Geheimnis in ihrer Vergangenheit, dass ihr bis heute Alpträume beschert und sie Männer auf Abstand halten lässt. Eines Tages erhält sie von ihrem Dekan ein kleines antikes Holzkästchen mit einem alten Manuskript mit der Bitte, es zu übersetzen. Lena ist von dem Fund fasziniert und während sie die alten Zeilen liest, taucht sie mehr und mehr in die vergangenen Zeiten ein. Das dort aufgezeigte Schicksal und die Informationen machen Lena neugierig, die Zusammenhänge zu erfahren. Deshalb begibt sie sich auf Spurensuche nach den ursprünglichen Besitzern des Manuskripts, um die ganze Geschichte zu erfahren. Dabei muss sie sich auch ihrer eigenen Vergangenheit stellen…Thailand/Siam 17. Jh. Paolin ist die Tochter eines ranghohen Hofangestellten des Königs Narai von Lopburi und eine enge Vertraute und Freundin von Prinzessin Yothathep. Paolin geht am Hofe ein und aus, bekommt die politischen Intrigen aus erster Hand mit und muss um ihr Leben bangen, als sie einen grausamen Mord durch den Prinzen beobachtet. Sie hat sich mit dem französischen Frère Etienne angefreundet, einen warmherzigen Priester mit großem Wissen der Heilkunst. Als Paolin auf den Franzosen André trifft, entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte, die tragisch endet. Paolin soll mit einem Freund des Prinzen verheiratet werden, was ihr große Angst einjagt. Deshalb bleibt Paolin nur ein Ausweg – die Flucht. Constanze Wilken hat mit ihrem Buch „Das Geheimnis des Schmetterlings“ einen fesselnden und unterhaltsamen historischen Roman vorgelegt, der Gegenwart und Vergangenheit auf wunderschöne Weise miteinander verbindet. Der Schreibstil ist flüssig und gefühlvoll, schnell taucht der Leser in der Handlung ab und findet sich mal an der Seite von Lena, mal an der von Paolin wieder, lernt sowohl die Gedanken- als auch Gefühlswelt der beiden Frauen gut kennen und fühlt sich ihnen auf besondere Art verbunden. Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt, die eine handelt von der Gegenwart, die andere gibt die Vergangenheit wieder. Die Beschreibungen über Thailand und das Leben am Hofe sind so bildhaft, dass man sich alles wunderbar vorstellen kann. Auch die Traditionen, Rituale und Lebensumstände werden sehr detailliert beschrieben sowie die politischen Ränkespiele zur damaligen Zeit. Die Charaktere sind wunderschön und individuell ausgearbeitet, wirken dadurch sehr lebendig und authentisch. Lena ist eine sympathische Frau, die eher zurückhaltend ist und in ihrer Arbeit als Dozentin aufgeht. Das Verhältnis zu ihren Eltern ist schwierig bis sehr unterkühlt zu nennen. Durch ein schlimmes Erlebnis in der Vergangenheit fällt es Lena schwer, Menschen zu vertrauen und lässt nur sehr wenige näher an sich herankommen. Es ist schön zu beobachten, wie Lena im Verlauf der Geschichte eine Entwicklung durchmacht und mehr an Selbstbewusstsein und Stärke gewinnt. Paolin ist eine junge Frau, der von Geburt an ihr Leben vorgezeichnet ist. Sie ist wissbegierig und liebt Bücher. Doch zur damaligen Zeit war es einer Frau nur sehr selten gestattet, Bildung zu erhalten. Paolin ist warmherzig, mitfühlend und liebt ihre Familie ebenso wie ihr Land sehr. Ebenso interessiert sie sich für die Heilkunst, aber auch für Politik. Frère Etienne ist in der medizinischen Kunst bewandert und wendet diese ebenso gekonnt an. Er ist ein eher stilles Wasser, doch sein Wissen ist unbegrenzt ebenso wie sein Herz. Auch die anderen Protagonisten verdienen mit ihren Wesen, ihren Geschichten und Episoden einen besonderen Platz in dieser Geschichte.„Das Geheimnis des Schmetterlings“ ist ein spannender historischer Roman, der den Leser in die exotische Welt des alten Thailands entführt voller Intrigen, traditionellen Riten und einer tragischen Liebesgeschichte, die zu berühren weiß. Wer sich von fremden Welten verzaubern lassen möchte und komplexere Geschichten mag, wird diesen Roman nicht aus der Hand legen können. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Geheimnis des Schmetterlings: Roman" von Constanze Wilken

    Das Geheimnis des Schmetterlings

    dotbooks_Verlag

    Liebe LeserInnen, wir möchten euch zu einer schönen Leserunde mit Constanze Wilkens neuem Roman „Das Geheimnis des Schmetterlings“ einladen. Ihre Protagonistin soll ein altes thailändisches Manuskript übersetzen und stößt auf ein tragisches Geheimnis aus der Vergangenheit, das Auswirkungen bis in die Gegenwart hat. Für Fans von romantischen, dramatischen Geschichten mit exotischem Schauplatz das perfekte Lesefutter. Und ihr dürft euch freuen – die Autorin nimmt selbst an der Leserunde teil und steht euch Rede und Antwort. Wollt ihr eines von 10 eBooks gewinnen? Dann schreibt uns, was euch an diesem Roman fasziniert. Die Bewerbungsphase endet am 11. Mai 2017. Zum Inhalt: Wenn die Vergangenheit deine Zukunft überschattet: „Das Geheimnis des Schmetterlings“ Können Schicksale über Jahrhunderte verbunden sein? Schon immer hat das alte Thailand eine besondere Faszination auf Lena ausgeübt. Als ihr dann ein antikes thailändisches Manuskript in die Hände fällt, macht sie sich voller Neugierde an die Übersetzung. Die alte Schrift berichtet vom Leben einer jungen Frau, die im 17. Jahrhundert am Königshof lebte. Auf unerklärliche Weise fühlt sich Lena mit Paolin und deren Schicksal verbunden. Lenas Recherche führt sie nach Amsterdam und in ein altes französisches Kloster. Und je tiefer Lena in die Geschichte eintaucht, desto näher rücken die Geister ihrer eigenen Vergangenheit – einer Vergangenheit, die sie viel zu lange verdrängt hat … Weitere Informationen zur Autorin und ihren Romanen findet ihr auf ihrer Homepage www.constanzewilken.deDen Buchtrailer zu Constanze Wilkens gefühlvollem Roman könnt ihr euch hier ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=fq4kbwOg3E4

    Mehr
    • 106
  • Mitreißende Geschichte

    Das Geheimnis des Schmetterlings

    LaMensch

    23. May 2017 um 13:10

    Linda arbeitet als Dozentin an einer Universität. Sie unterrichtet ihre Studenten in Thaiistik. Häufig hat sie Albträume, sie wacht schweißgebadet auf. Es ist nur ein einziger Albtraum, dieser verfolgt sie jedoch hartnäckig. Eines Tages gibt ihr Chef ihr ein kleines Kästchen, ähnlich einer Zigarettenschachtel. Darin befindet sich ein uraltes Manuskript. Sie soll es übersetzen. Sie macht sich an die Arbeit und taucht ein in eine Geschichte voller Verrat und Intrigen am siamesischen Königshof.Der Schreibstil in diesem Buch ist sehr gut gelöst. Das Buch spielt in zwei verschiedenen Zeiten, dementsprechend wechselt auch der allgemeine Ausdruck und der Sprachaufbau. Mir gefällt die Darstellung des Manuskriptinhaltes sehr gut, denn es werden auch thailändische Begriffe verwendet. Es ist sehr interessant, denn die Geschichte passiert auf historischen Fakten und man taucht ganz in die Geschichte ein.Für schwache Nerven ist dieses Buch jedoch nicht geeignet, es enthält auch Szenen, die nicht jeder verkraften kann. Ich meine damit sehr grausame und blutige Szenen, Hinrichtungen o. ä.Ich bin begeistert von diesem Buch und vergebe 4,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Thailands Geschichte ohne Glanz und Gloria

    Das Geheimnis des Schmetterlings

    katikatharinenhof

    22. May 2017 um 07:47

    Lena war schon immer fasziniert von der Geschichte des alten Thailands und so ist sie voller Freude, als ihr ein altes Manuskript in die Hände fällt und sie es übersetzen kann.Sie taucht immer mehr in das antike Thailand des 17. Jahrhunderts ein und verschmilzt so mit der Geschichte, die die Schreiberin für die Nachwelt aufgeschrieben har.Doch Lena merkt, dass die Vergangenheit aus Siam auch ihre eigene Vergangenheit betrifft und so kommen Dinge hervor, die Lena längst verdrängt hat.Lena muss nun gegen ihre eigenen Geister kämpfen...."Das Geheimnis des Schmetterling" ist an und für sich eine faszinierende Reise in das antike Thailand.Die Beschreibungen von Siam sind sehr bildlich und fast könnte man meinen, dass man vor Ort ist, um die ganze Herrlichkeit zu genießen,Leider wurde mir die Geschichte zu langatmig und es waren für meinen Geschmack zu viel Politik und Intrigen verwebt, so dass ich ab und an ein wenig Glanz und Gloria vermisst habe.Auch waren mir die Beschreibungen von machen Szenen zu brutal .- sie hätten eher in einen Krimi gepasst und störten hier mein Lesebild.Das Cover hatte mich zum Lesen des Buches verführt und ich dachte, dass die Brücke auf dem Foto mir ebenfalls eine solche zum Übergang der beiden Zeitebenen werden würde.Ich bin leider nicht ganz in der Geschichte angekommen und das bedauere ich sehr. Denn die Grundidee fasziniert mich und in der Recherche der Autorin liegt sehr viel Herzblut.Ich hatte aber irgendwie etwas anderes erwartet - eine Geschichte ähnlich "Anna und der König von Siam" . Daher bin ich mit falschen Vorstellungen an dieses Buch herangegangen.Aber das ist nur meine persönliche Meinung ich würde sagen - macht euch selbst ein Bild, denn die Geschichte an und für sich ist schillernd und birgt für den einen oder anderen sicherlich berauschende Lesemomente.

    Mehr
  • Eine unglaubliche Reise in die Vergangenheit

    Das Geheimnis des Schmetterlings

    zauberblume

    17. May 2017 um 06:25

    "Das Geheimnis des Schmetterlings" von der Autorin Constanze Wilken ist eine berührende und unglaublich faszinierende Geschichte. Sie nimmt uns mit auf eine abenteuerliche Reise, die uns nach Thailand führt. Kurzbeschreibung: Können Schicksale über Jahrhunderte verbunden sein? Schon immer hat das alte Thailand eine besondere Faszination auf Lena ausgeübt. Als ihr dann ein antikes thailändisches Manuskript in die Hände fällt, macht sie sich voller Neugierde an die Übersetzung. Die alte Schrift berichtet vom Leben einer jungen Frau, die im 17. Jahrhundert am Königshof lebte. Auf unerklärliche Weise fühlt sich Lena mit Paolin und deren Schicksal verbunden. Doch je tiefer Lena in die Geschichte eintaucht, desto näher rücken die Geister ihrer eigenen Vergangenheit – einer Vergangenheit, die sie viel zu lange verdrängt hat …Auch nach Beendigung des Buches bin ich noch immer mittendrin in der Geschichte, die mich von Anfang an begeistert hat und nicht mehr loslässt. Der Schreibstil der Autorin ist wieder so herausragend, man erlebt die Geschichte einfach mit. Ich lerne Dr. Lena Bremer kennen. Sie ist Lehrbeauftragte für Thaiistik an der Universität. Sie ist eine äußerst sympathische Protagonistin, die jedoch in ihrer Arbeit aufgeht. Sie ist fasziniert von Thailand und als sie ein altes Manuskript in die Hände bekommt, taucht sie vollkommen ein in die Welt von Paolin. Und plötzlich befinden wir uns im 17. Jahrhundert am Hofe von Lopburi und Ayutthay in Siam. Mich hat die Geschichte um Narai, König von Siam und seine Tochter Yothathep genauso berührt wie Lena. Diese Aufzeichnungen ziehen sie magisch an und lassen Lena nicht mehr los. Wir erfahren interessante Dinge über das Leben am Hofe, die Intrigen und Grausamkeiten. Es herrschten rauhe Sitten und Gebräuche, die beim Lesen für manches Gänsehautfeeling gesorgt haben. Die Autorin hat alles so wunderbar beschrieben und ich habe die Bilder vor meinem inneren Auge. All den Prunk und die Pracht, aber auch das Elend das geherrscht hat. Man erkennt sofort, dass die Autorin das Land selbst besucht hat und sich ausführlichst mit der Geschichte von Siam beschäftigt hat. Und dann gibt es ja Parallelen zu Lena. Auch hier gibt es Intrigen und auch Lena hat mit ihrer Vergangenheit, die ein dunkles Geheimnis umgibt zu kämpfen. Es ist aber auch schön zu beobachten, wie sich Lena verändert und plötzlich sieht, dass es außer Arbeit auch noch etwas anderes in ihrem Leben gibt. Eine geniale Geschichte, die mich wirklich sehr berührt hat. Ein absolutes Traumbuch und Lesehighlight. Begeistert hat mich am Anfang auch das Personenverzeichnis und der Anhang war auch äußerst interessant. Das etwas melancholische, aber auch verträumte Cover passt wunderbar. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne (leider können es nicht mehr sein).

    Mehr
    • 3
  • Buchtrailer "Das Geheimnis des Schmetterlings"

    Constanze Wilken

    05. April 2017 um 10:33

    Liebe Leserinnen, passend zum Frühlingsbeginn habe ich eine exotische geheimnisvolle Geschichte für euch - die von der Gegenwart ins alte Thailand des 17. Jahrhunderts entführt! Können Schicksale über Jahrhunderte miteinander verbunden sein? Lena Bremer soll ein antikes thailändisches Manuskript übersetzen. Die Schrift berichtet vom Leben einer jungen Frau, die im 17. Jhd. am Königshof von Ayutthaya lebte. Paolin, die junge Hofdame verliebt sich in einen französischen Ingenieur, der einen Brunnen für König Narai bauen soll. Doch gefährliche Intrigen rütteln am Thron des weltoffenen Königs ...Je tiefer Lena in die Geschichte eintaucht, desto näher rücken die Geister ihrer eigenen Vergangenheit, die sie viel zu lange verdrängt hat ...ebook Originalausgabe  dotbooks, 426 Seiten, April 2017

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks