Constanze Wilken Die Frau aus Martinique

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(15)
(6)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Frau aus Martinique“ von Constanze Wilken

Ein dunkles Geheimnis aus vergangener Zeit: „Die Frau aus Martinique“ von Constanze Wilken jetzt als eBook bei dotbooks.

Die junge Künstlerin Alexandra ist ausgebrannt. Um neue Inspiration zu sammeln, zieht sie in ein kleines Cottage an der walisischen Küste. In dem alten Gemäuer findet sie eine antike Korallenperlenkette und einen Abschiedsbrief aus dem Jahr 1841. Fasziniert von dem schönen Schmuckstück, stellt Alexandra Nachforschungen über die ehemalige Besitzerin an – und stößt schon bald auf eine mysteriöse Verbindung zum benachbarten Adelssitz. Doch das alte Geheimnis ist tief vergraben und führt Alexandra nicht nur in große Gefahr, sondern konfrontiert sie auch mit den Schatten ihrer eigenen Vergangenheit …

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Die Frau aus Martinique“ von Erfolgsautorin Constanze Wilken. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

Spannend geschrieben und interessant zu lesen!

— Goldammer

Eindringlich beobachtete emotionale Verstrickungen einer Künstlerinseele, auf der Suche nach Erlösung von seelischen Dämonen.

— Helen13

Eine bewegende Reise in die Vergangenheit.

— Katha76

Stöbern in Romane

Claude allein zu Haus

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit Herz. Genau das Richtige für Tierliebhaber.

Sissy0302

Die Außerirdischen

"Die Ausserirdischen" ist ein spitzes Portrait unserer heutigen Gesellschaft.

Jari

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Witzig, chaotisch einfach unwiderstehlich!

Chriiku

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine unterhaltende und gut erzählte, spannende Geschichte einer Jugend im Zeichen von Sputnik und den Anfängen der Weltraumforschung.

misery3103

Die Schatten von Ashdown House

Mischung aus historischer Wahrheit, Mystik und Erforschung der eigenen Familiengeschichte - dramatisch und spannend

schnaeppchenjaegerin

Die Melodie meines Lebens

Gut, aber der Titel verspricht mehr....

buchstabensammlerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein weiteres Highlight von C.Wilken!

    Die Frau aus Martinique

    DarkReader

    06. September 2017 um 01:51

    Seit ich das erste Buch der Autorin las, bin ich ein großer Fan von ihr.Auch dieses Buch hat mich wieder völlig überzeugt, gefesselt und begeistert.Sie hat einen klaren und flüssigen Schreibstil, der den Leser gleich mitreißt und tief in ihre Geschichten hinein zieht.So tief, dass es mit sehr schwer fiel, das Buch aus der Hand zu legen, denn leider hat Frau ja auch noch etwas anderes zu tun.Gestochen scharf gezeichnete Charaktere, von denen ich die meisten sehr mochte bevölkern dieses Buch und mir gefiel vor allem der geheimnisvolle Touch, das leicht gespensterhafte Flair an manchen Stellen der Lektüre.Wunderbare Ortsbeschreibungen ließen die Handlungsschauplätze vor meinem geistigen Auge entstehen und so war ich mal wieder mitten drin und nicht nur dabei.Ich konnte mich dem feinen Gespinst, dass C.Wilken um ihre Leser webt, kaum entzeihen und freue mich schon sehr auf weitere Bücher von ihr. Und das liegt nicht nur daran, dass ihre Romane meist in meinem bevorzugten Schauplatz-Land spielen, auf den britischen Inseln.Bitte weiter schreiben, liebe Frau Wilken, ich möchte bald wieder etwas von Ihnen lesen!

    Mehr
  • Ein aufregendes Familiengeheimnis

    Die Frau aus Martinique

    zauberblume

    28. September 2016 um 20:32

    "Die Frau aus Martinique" von Constanze Wilken war eigentlich der Debütroman der Autorin. Dieser wurde nun neu aufgelegt und ich habe mich über dieses wunderbare Buch riesig gefreut. Der Autorin ist es wieder einmal gelungen, mich von Anfang mit der Geschichte zu fesseln und zu begeistern.Ich bin vollkommen eingetaucht in die Welt von Alexandra und Madeleine. Die Berliner Künstlerin Alexandra braucht dringend eine Schaffenspause. Nichts willl ihr mehr so recht gelingen. So mietet sie sich in Wales - dort ist ihre Schwester glücklich verheiratet - ein Cottage, um neue Ideen für ihre Bilder zu sammeln. Eines Tages findet Alexandra in den alten Gemäuern eine Korallenperlenkette und einen Abschiedsbrief aus dem Jahre 1841. Alexandra wird neugierig und stellt Nachforschungen an. Will sie doch mehr über die ehemalige Besitzerin erfahren. Dann stößt sie ausgerechnet auf eine mysteriöse Verbindung zu dem benachbarten Adelssitz. Während ihrer Nachforschungen gerät Alexandra in große Gefahr ......Ein Wahnsinnsbuch - eine unglaubliche Geschichte. Der Schreibstil ist einzigartig. Die Geschichte ist spannend, interessant, gefühlvoll und man glaubt, selbst mittendrin zu sein. Zuerst bin ich mit Alexandra an die walisische Küste gereist und habe mich hier sehr wohl gefühlt. Gerne hätte ich Alexandra geholfen, irgendwie kämpft sie schwer mit den Geistern ihrer Vergangenheit. Und dann dürfen wir eintauchen in die Geschichte von Madeleine und befinden uns mitten in der Kolonialzeit. Eine interessante, gefährliche Zeit, die den Menschen viel abverlangt. Und man bekommt auch einen Einblick in die schreckliche Zeit des Sklavenhandels. Man kann sich so richtig gut vorstellen, wie die Adeligen ihre macht ausgenutzt haben. Gefallen hat mir auch Alexandras Reise nach Martinique, obwohl sie mit einigen Gefahren verbunden war. Aber hier wandelt sie auf Madeleines Spuren und erfährt viele unglaubliche Dinge. Wenn ich die Augen schließe, sehe ich die Trauminsel vor mir. Kann mir hier das Leben während der Kolonialzeit gut vorstellen.Ein absolutes Traumbuch, mein Lieblingsgenre. Eine herausragende Geschichte für vergnügliche Lesestunden. Man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ein absolutes Lesehighlight. Schade, daß ich nicht mehr als 5 Sterne vergeben darf.Das Cover finde ich klasse. Genauso habe ich mir das Cottage von Alexandra vorgestellt. Eine Gegend zum Erholen und Wohlfühlen.

    Mehr
  • Auszeit in Wales

    Die Frau aus Martinique

    Helen13

    09. September 2016 um 10:49

    Sehr interessant geschriebener Roman mit viel Kunst-Insider-Knowledge und liebevoller Beschreibung einer faszinierenden Landschaft sowie eindrucksvollen mysteries, eingebettet in Jahrhunderte uralten Wissens.

  • Eine bewegende Reise in die Vergangenheit.

    Die Frau aus Martinique

    Katha76

    06. September 2016 um 17:13

    Ich habe sofort in das Buch hineingefunden.

    Es ist sehr schön geschrieben, mit vielen detailreichen Beschreibungen der Personen und der Umgebung.

    Die Geschichte ist spannend geschrieben und wird zum Schluss plausibel aufgelöst.

    Es hat mir sehr viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen!

  • Nicht ganz überzeugt

    Die Frau aus Martinique

    MissWatson76

    26. August 2016 um 14:51

    Ich habe das Buch über eine Buchverlosung gewonnen und mich sehr darüber gefreut. Ich hatte dann auch zwischendurch etwas Zeit das Buch schneller zu lesen und werde es gleich mal rezensieren. Ich muss allerdings sagen, dass ich nicht vollkommen überzeugt bin. Den Anfang fand ich ein wenig schwierig, gar nicht mal, weil so viele Sachen passiert sind oder weil es zu kompliziert geschrieben war, sondern einfach, weil mich das Buch nicht in seinen Bann ziehen konnte. Die Protagonistin Alexandra fand ich nicht gerade mitreißend und die Handlung fand ich eher etwas langweilig. Später ab dem zweiten Kapitel war es ein wenig besser, aber es rutschte doch immer wieder ein wenig ins Schwerfällige und langweilige ab. Was mir dagegen gut gefallen hat, waren die Gedanken von Alexandra. Wenn sie mit sich und der Natur allein war, dann hat man das gut nachvollziehen können und war ganz bei ihr. Die Dialoge fand ich dagegen einfach ein wenig zu normal vielleicht. Also ich bekam hier leider keine Empathie zu spüren. Die Schreibweise war gut, die Handlung aber dann doch nicht spannend genug für mich. Das ganze war ein schönes nettes Buch aber leider mehr auch nicht. Ich bedanke mich natürlich trotzdem sehr für das Buch und ich bin sicher, dass andere Leser sehr viel mehr Spaß daran haben. 

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Frau aus Martinique: Roman" von Constanze Wilken

    Die Frau aus Martinique

    Constanze Wilken

    Liebe LeserInnen,heute lade ich euch auf eine Reise in die Vergangenheit ein. Zum Einen führt euch dieser Roman im Vergangenheitsteil in die englische Kolonialzeit und zum Anderen ist dieser Titel mein allererster Roman - neu als eBook aufgelegt.Inhalt:die junge Künstlerin Alexandra ist ausgebrannt. Um neue Inspiration zu sammeln, zieht sie in ein kleines Cottage an der wal. Küste. In dem alten Gemäuer findet sie eine antike Korallenperlenkette und einen Abschiedsbrief aus dem Jahr 1841. Fasziniert von dem schönen Schmuckstück, stellt Alex Nachforschungen über die ehemalige Besitzerin an - und stößt schon bald auf eine mysteriöse Verbindung zum benachbarten Adelssitz. Doch das alte Geheimnis ist tief vergraben und führt Alex nicht nur in große Gefahr, sondern konfrontiert sie auch mit den Schatten ihrer eigenen Vergangenheit...Einige von euch kennen meine Begeisterung für Wales und meine aktuellen Walesromane. Es verwundert also nicht, dass mein erster Roman in diesem rauen, wildromantischen Landstrich entstand und auch dort spielt.Was verbindet nun eine karibische Insel und ein Cottage an den walisischen Klippen? Wenn ihr euch auf die Reise mit meiner Heldin, der Künstlerin Alex begebt, erfahrt ihr alles über eine große Liebe, eine tödliche Intrige und ein mystisches Geheimnis.Der dotbooks Verlag stellt 7 ebooks zur Verfügung (epub und mobi Format). Um eins zu gewinnen beantwortet bitte folgende Frage:In welcher walisischen Küstenstadt spielt der Roman?a) Cardiffb) Aberystwythc) BangorKleine Hilfen findet ihr auf meiner Seite www.meinwales.deNatürlich freue ich mich über euer feedback und eine Rezension!Viel Glück und viel Spaß beim Stöbern!Hwyl y fawrConstanze

    Mehr
    • 62
  • Spannende Spurensuche

    Die Frau aus Martinique

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. September 2013 um 09:30

    Die junge Alexandra flieht nach England, weil sie ausgelaugt und inspirationslos ist. Sie hofft in England in einem kleinen Cottage zu neuer Kraft zu finden. Nach ihrer Ankunft entdeckt sie im Kamin des Hauses einen BRief mit einer Kette aus rosafarbenen Korallen und beginnt mit der Spurensiche. Doch ein paar Leute scheinen etwas gegen die Fragen stellende junge Frau zu haben. Ich habe das Buch fast in einem Zug durchgelesen. Die Autorin konnte immer wieder tolle Wendungen und Ereignisse in die Geschichte mit einfliessen lassen. Und auch das Herz kommt nicht zu kurz! Tolles Buch!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Frau aus Martinique" von Constanze Wilken

    Die Frau aus Martinique

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    01. May 2011 um 12:23

    Klappentext: Unglücklich und unzufrieden mit ihrem Leben, zieht die junge Malerin Alexandra Lorenz in ein kleines Cottage an der wildromantischen Küste Wales. Als sie dort eine antike Perlenkette findet, ahnt sie noch nicht, dass die Nachforschungen auch ihr eigenes Leben verändern werden. Denn sie deckt nicht nur ein lange gehütetes Unrecht auf, sondern steht plötzlich den Schatten ihrer Vergangenheit gegenüber. Rezension: Alexandra, eine junge, in Berlin lebende Malerin leidet an einer momentanen Schaffenskrise. Sie bricht ihre Zelte in Berlin ab und zieht in die Nähe ihrer Schwester nach Wales, zu der sie ein inniges Verhältnis hat. Sie bewohnt dort ein altes Cottage nahe am Meer. Durch Zufall findet sie im alten Kamin eine uralte Korallenperlenkette und eine Nachricht von einer Madeleine an ihren Mann. Der Brief ist datiert auf das Jahr 1840. Neugierig geworden, versucht Alexandra hinter das Geheimnis der Perlenkette zu kommen. Schnell findet sie heraus, dass die adligen Nachbarn mit dem Geheimnis um die Kette ein große Rolle spielen. Sie wird während ihrer Suche nach der Wahrheit behindert, es wird sogar nicht vor Gewalt und Mord zurückgeschreckt. Hilfe findet sie letztendlich durch ihren Vater, mit dem sie schon seit dem Tod ihrer Mutter fast kein Wort mehr gesprochen hat. Dieser wohnt mit seiner neuen Frau auf Barbados und stellt Kontakte her, die bei der Suche helfen können. Wird es ihr gelingen, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen und wird sie dahinter kommen, was für ein schweres Geheimnis es gibt, dass sogar noch heute versucht wird, die Wahrheit zu vertuschen? Dieses Buch war von der ersten bis zur letzten Seite lesenswert. Es aus der Hand zu legen, ging gar nicht, es musste in einem Ritt durchgelesen werden. Man findet in diesem Buch nicht nur tolle Landschaftsbeschreibungen, sondern erfährt auch noch ein wenig Geschichte aus der Kolonialzeit. Nach dem Buch von Constanze Wilken "Was von einem Sommer blieb" war dieses das zweite, was ich von ihr gelesen habe und mit Sicherheit nicht das letzte. Ich kann dieses Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen

    Mehr
  • Rezension zu "Die Frau aus Martinique" von Constanze Wilken

    Die Frau aus Martinique

    Tierfreundin

    17. August 2009 um 21:34

    Mit dem Fund einer Perlenkette ändert sich das Leben der Malerin Alexander Lorenz. Diese Perlenkette fand sie in einem kleinen Cottage an der Küste von Wales. Von dort aus nimmt die Geschichte ihren Lauf. Das Buch war spannend zu lesen. Es ist ganz toll wie die Autorin diese Geschichte erzählt hat.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks