Neuer Beitrag

zauberblume

vor 2 Jahren

(9)

"Ein Sommer in Wales" von Constanze Wilken ist eine atemberaubende Geschichte, die einen tief berührt. Das Buch gehört jetzt schon zu meinem Lesehighlights 2015.

Der Inhalt: Die sechzehnjährige Ally Carter verbringt die Sommerferien mit ihren Eltern und ihrem zehnjährigen Bruder Simon im walisischen Küstenort Cardigan Bay. Als sie sich eines Tages heimlich mit dem Studenten David verabredet, anstatt sich um ihren Bruder zu kümmern, mach sich Simon auf, um das geheimnisvolle Morlan House zu erkunden. Doch Simon kehr nie zurück; am Abend wird seine Leiche in der Bucht gefunden. Zehn Jahre später: Als Ally den Auftrag erhält, einen Reisebericht über Cardigan Bay und Morlan House zu schreiben, muss sie sich ihren Schuldgefühlen und Ängsten stelen. Doch bei ihren Recherchen macht sie eine schreckliche Entdeckung .....

Wenn ich die Augen schließe bin ich sofort wieder in Wales. Ich mache einen Ausflug nach Morlan House und habe beim Anblick dieses alten Gemäuers ein leichtes Gänsehautfeeling, ich höre das Rauschen des Meeres und wage mich an den Rand der Klippen. Der Autorin ist es gelungen, mich von Anfang an zu begeistern, der Schreibstil ist einfach genial. Man fühlt sich wirklich sofort an Ort und Stelle des Geschehens versetzt. Ich lerne wunderbare Protagonisten kennen. Allen voran Ally, die mit ihrem Schicksal kämpft und sich die Schuld für Simons Tod gibt. Dann die Begegnung mit David, der Ally auch nicht vergessen hat. Sie geben sich gegenseitig halt und David will Ally einfach beschützen. Und die beiden Stellen fest, dass es in Bezug auf Simons Tod Ungereimtheiten gibt. Und sie gegeben sich auch die Suche nach der Wahrheit. Und dabei auch in große Gefahr. Die Geschichte ist wirklich so spannend, dass man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen kann. War Simons Tod vielleicht doch kein Unfall? Man will selber wissen, was im Jahr 2002 passiert ist. Das Schicksal von Simon hat mich wirklich sehr berührt. Und auch für Ally hoffe ich, daß sie mit der Vergangenheit ins Reine kommt und endlich glücklich in die Zukunft schauen kann.

Das Cover finde ich traumhaft. Man kann die unbeschreibliche Landschaft Wales erahnen und die dunklen Wolken am Himmel wirken etwas melancholisch, passt hervorragend zum Buch. Ein absolutes Traumbuch, eine unbeschreiblich tolle Sommerlektüre, freue mich schon riesig auf das nächte Buch der Autorin. Selbstverständlich vergebe ich für dieses Meisterwerk 5 Sterne.

Autor: Constanze Wilken
Buch: Ein Sommer in Wales

Sabine17

vor 2 Jahren

"Die Fasane der Signora" haben mich persönlich noch mehr fasziniert als dieses Buch.

Neuer Beitrag