Neuer Beitrag

yari

vor 1 Jahr

(105)

Die junge Archäologin Dr. Samantha "Sam" Goodwin soll eine vor der walisischen Küste versunkene Burganlage untersuchen, die der Sage nach zu dem verschollenen Königreich von Cantre´r Gwaelod gehört. Samantha nimmt den Auftrag begeistert an, kann sie sich doch bei ihrer Großmutter Gwen einquartieren, die in einem kleinen Cottage im Dorf Borth nahe der Ausgrabungsstelle wohnt.

Schon bald lernt Sam auf dem Weg zur Ausgrabungsstätte den kleinen Max und seinen Vater Luke, einen Bootsbauer, kennen. Sam und Luke fühlen sich sofort zueinander hingezogen. Und Max ist ein pfiffiger und wissbegieriger kleiner Kerl, der Sam bei ihrer Arbeit nur zu gerne unterstützt.

Aber Sams Untersuchungen auf dem Meeresboden bringen nicht nur antike Funde zum Vorschein, denn sie findet auch eine männliche Leiche, die höchstens 60 Jahre dort gelegen hat. Gwen ist davon überzeugt, dass es sich um ihren Ehemann Arthur handelt, der Mitte der 1950er Jahre spurlos auf dem Meer verschwand, aber dessen Leiche nie gefunden wurde.

Sam und Luke beginnen daraufhin Nachforschungen im Dorf anzustellen. Doch die beiden stoßen auf eine Mauer des Schweigens, und Sam fühlt sich verfolgt. Irgendjemand will sie darin hindern, dass sie das Geheimnis um ihren Großvater Arthur aufdeckt, und bald schwebt sie in tödlicher Gefahr.

"Sturm über dem Meer" ist der dritte Band der Wales-Reihe von Constanze Wilken, und sehr spannend und geheimnisvoll geschrieben. Der Roman spielt im Jahr 2014, enthält aber auch Rückblenden in die Jahre 1949 bis 1955, in denen Gwens Geschichte erzählt wird.

Der flüssige und bildhafte Schreibstil überzeugt sofort, und die Spannung steigert sich kontinuierlich, bis sie sich in einem packenden Finale entlädt.

Die Protagonisten sind wunderbar facettenreich, gefühlvoll und authentisch gezeichnet.
Sam ist eine sympathische junge Frau, die sehr an ihrer Großmutter Gwen hängt, und eine besondere Verbindung zu ihr hat.
Gwen ist eine unheimlich starke Persönlichkeit, die in ihrem Leben schon viel mitmachen musste, und als junge Ehefrau mit ihren drei Kindern alleine da stand, als ihr Mann Arthur spurlos verschwand.
Max und Luke sind auch sehr liebenswürdig und nett.
Selbst die unsympathischen Charaktere sind so ausgefeilt charakterisiert, dass man ihre Beweggründe nachvollziehen kann.

Besonders zauberhaft fand ich die Legende vom verschollenen Königreich Cantre´r Gwaelod und den Geheimnissen, die sich darum ranken.
Ebenso begeistert war ich von der wundervollen Beschreibung der walisischen Landschaft, die man beim Lesen bildlich vor Augen hatte.

Wie immer, hat mich Constanze Wilken auch mit "Sturm über dem Meer" grandios, geheimnisvoll und fesselnd unterhalten. Für diesen Lesegenuss vergebe ich fünf Sterne und eine absolute Lesempfehlung.


Autor: Constanze Wilken
Buch: Sturm über dem Meer

heidi_59

vor 1 Jahr

Sehr schöne, aussagekräftige Rezi ♡

yari

vor 1 Jahr

Lerchie

vor 1 Jahr

Dieses Buch werde ich in einer Leserunde bei Leserunden.de lesen. Ich warte schon sehnsüchtig auf das Buch. Bin sehr gespannt.

Constanze Wilken

vor 1 Jahr

@Lerchie

dann bis bald bei Leserunden.de :-)

Gosulino

vor 1 Jahr

Sehr schöne Rezi, habe das Buch auf meiner Wunschliste, aber bald schon in meinem Regal zu Hause.

ElkeK

vor 1 Jahr

@yari

Vielen Dank für die interessante Rezie und die Lese-Empfehlung. Ich nehme sie gerne an :-)

Neuer Beitrag