Consuelo Saah Baehr

 4.3 Sterne bei 6 Bewertungen

Alle Bücher von Consuelo Saah Baehr

Schwestern des Schicksals

Schwestern des Schicksals

 (6)
Erschienen am 12.12.2017

Neue Rezensionen zu Consuelo Saah Baehr

Neu
sabrinchens avatar

Rezension zu "Schwestern des Schicksals" von Consuelo Saah Baehr

authentische Zwanziger, Weltwirtschaft in New York, Lebensgeschichte zweier Frauen eng verknüpft
sabrinchenvor 10 Monaten

Von Anfang an ist die Geschichte spannend und dicht beschrieben.
Detailgetreu entstehen Bilder vor meinem inneren Auge und ich fiebere mit.
Die Stammbäume der Reichen und Wichtigen fühlten sich gut recherchiert an.
Die gesamten Charaktere sind sehr farbig gezeichnet und geben dem Buch ein Gesicht.
Hope und Faith waren sehr speziell und das Thema der goldenen Zwanziger war megainteressant dazu.
Es wurde verwoben mit dem Leben und Wirken von den beiden. Auch waren sie miteinander verbunden und der Faden zieht sich durch bis zum Schluss.
Der Plot über Die guten Börsenjahre in Amerika konnte mich fesseln und mitfiebern lassen.
Es war nicht leicht zu lesen dabei aber verständlich und nachvollziehbar erklärt und auch authentisch dadurch.
Die sanften Liebesbeziehungen und ihre Auf und Abs zwischendurch taten der Geschichte gut und liessen sich toll verfolgen.
Das Ende konnte mich befriedigen und es blieb nichts ungeklärt. Das Gefiel mir sehr gut und hebt sich von üblichen Schicksalsgeschichten ab.

4 Sterne würdig für mich


Kommentieren0
11
Teilen
Sternenstaubfees avatar

Rezension zu "Schwestern des Schicksals" von Consuelo Saah Baehr

Ein langweiliges Buch
Sternenstaubfeevor 10 Monaten

New York: Im ausgehenden 19. Jahrhundert werden zwei Mädchen geboren: Faith und Hope. Während Faith die Tochter reicher Eltern ist, wächst Hope in Armut auf. Durch einen Schicksalsschlag kreuzen sich die Wege der beiden Mädchen, denn Faith´ Vater nimmt Hope, nachdem sie Waise geworden ist, bei sich auf. Die so unterschiedlichen Mädchen freunden sich miteinander an und wachsen gemeinsam auf, bis sich beide in denselben Mann verlieben...

Mein Leseeindruck:

Ich habe gute drei Wochen an diesem Buch gelesen, was für mich sehr ungewöhnlich ist. Ich konnte immer nur wenige Seiten lesen, weil die Geschichte mich einfach nicht packen konnte.

Dabei liegt es gar nicht an der Handlung an sich, sondern am Schreibstil. Ich glaube, die Handlung hätte durchaus spannend sein können, wenn sie etwas fesselnder und vor allem gefühlvoller erzählt worden wäre.

Leider werden hier nur Ereignisse aneinandergereiht ohne eine Spur von Gefühl. Auch der Spannungsbogen fehlt völlig. Die Charaktere blieben mir vollkommen fremd, wirkten dabei unsympathisch.

Ich habe oft daran gedacht, dieses Buch abzubrechen, aber da es sehr kurze Kapitel hat, habe ich mich von Kapitel zu Kapitel quasi durchgekämpft.

Das Buch hat sehr viele positive Bewertungen auf "Amazon", daher sollte sich bitte niemand von meiner Bewertung vom Lesen abschrecken lassen, aber meinen Geschmack konnte dieser Roman leider überhaupt nicht treffen.


Kommentieren0
69
Teilen
jenny_wens avatar

Rezension zu "Schwestern des Schicksals" von Consuelo Saah Baehr

Schwestern des Schicksals - Die Wege zwischen Armut und Reichtum
jenny_wenvor einem Jahr

Ich muss sagen, der Anfang dieses Buches war durchaus verwirrend. Ich musste richtig aufpassen, bei welcher Familie ich gerade leserisch war. Nach einiger Zeit legte sich aber das wirrwarr und ich war in der Geschichte "drin". Ich mochte Hope direkt von Anfang an. Sie war ein Mädchen, welches sich durchs Leben beißen musste und nicht alles hinterher geworfen bekam. Sie war mir sofort sympatisch. Sie zeigte Biss, ohne dabei verbissen zu wirken, weil sie für jeden Penny kämpfen musste.
Faith hingegen, eigentlich als Kind mit sehr reichen Eltern aufgewachsen, hatte durchaus auch ein schweres Leben, weil ihr Vater sie nicht wahrnahm, sie keine Liebe von ihren Eltern bekam. Sie wirkte auf mich sehr unzufrieden mit sich selbst. Sie überlegte selten, was ihre Handlungen eventuell mit sich ziehen könnten. Das störte mich sehr an dieser Figur, machte sie für mich sehr unsympathisch. Und doch war es genau richtig, wie die Autorin diese Figur gestaltet hat, denn sonst wäre es sicherlich kein Buch zum nachdenken gewesen. Asa, der Vater von Faith, war mir auch sehr sympathisch und das, obwohl er seine leibliche Tochter vernachlässigte und Hope ihr vorzog.
Das waren so die drei Hauptfiguren, die mir sehr im Kopf geblieben sind. Die anderen waren eher Nebenfiguren, auch wenn sie einen großen Platz im Buch eingeräumt bekamen.
Ich finde, die Geschichte regt zum denken an. Denn es ist auch heute noch so, dass einige Kinder und Leute von Hause aus reich geboren werden und eigentlich um nichts kämpfen müssen, es sei denn, sie wollen es. Und dann gibt es die Kinder und Leute, die in ärmlichen Verhältnissen geboren werden, so wie Hope, die dann um jeden Penny, um jeden Cent kämpfen müssen. Umso mehr freut man sich mit ihnen, wenn sie etwas aus eigener Kraft erreicht haben. Ich finde, hier hat die Autorin sehr gut recherchiert, wie es zur damaligen Zeit im 20. Jahrhundert gewesen ist, wie sich die Leute gefühlt haben. Sie hat die Gefühle der Menschen sehr gut rüber gebracht. 
Mein Fazit:

Puuuh, ich habe schon ewig nicht mehr so lange gebraucht, um eine Rezension zu verfassen, denn das Buch spiegelte widersprüchliche Gefühle in mir. Die gingen von "Oje, was ist das für ein Buch", bis hin "Super, sie hat es den Leuten aber gezeigt." Auch am Ende habe ich lange überlegt, was ich dazu schreiben könnte. Und je mehr ich überlegte, desto besser fand ich das Buch. Ich gebe dem Buch gerne 5 Sterne, denn die hat es sich verdient.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks