Cora Brent

 4.5 Sterne bei 22 Bewertungen
Autor von Draw - Saylor und Cord, Draw (Gentry Boys #1) und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Risk - Truly und Creed

Erscheint am 01.03.2020 als E-Book bei Sieben-Verlag.

Risk - Truly und Creed

Erscheint am 01.03.2020 als E-Book bei Sieben-Verlag.

Risk - Truly und Creed

Erscheint am 01.03.2020 als Taschenbuch bei Sieben-Verlag.

Alle Bücher von Cora Brent

Cover des Buches Draw - Saylor und Cord (ISBN:9783864438622)

Draw - Saylor und Cord

 (20)
Erschienen am 27.09.2019
Cover des Buches Risk - Truly und Creed (ISBN:9783864438929)

Risk - Truly und Creed

 (0)
Erscheint am 01.03.2020
Cover des Buches Risk - Truly und Creed (ISBN:9783864438912)

Risk - Truly und Creed

 (0)
Erscheint am 01.03.2020
Cover des Buches Risk - Truly und Creed (ISBN:9783864438905)

Risk - Truly und Creed

 (0)
Erscheint am 01.03.2020
Cover des Buches Draw (Gentry Boys #1) (ISBN:B00M8PKVF4)

Draw (Gentry Boys #1)

 (2)
Erschienen am 29.07.2014

Neue Rezensionen zu Cora Brent

Neu

Rezension zu "Draw - Saylor und Cord" von Cora Brent

Es hätte so schön sein können, wenn so vieles nicht im Schnelldurchlauf abgehakt worden wäre
_Dark_Rose_vor 5 Tagen

Achtung: Band 1 einer Reihe!


Achtung: teils ziemlich vulgäre Sprache und extrem viele Sex-Szenen!



Viel zu lange hat Saylor einfach alles hingenommen, doch jetzt ist ihre Grenze erreicht. Sie kratzt all ihren Mut zusammen und verlässt endlich ihren gewalttätigen Ex, nachdem er die letzte Grenze auch noch überschritten hat. Aber mehr noch: sie hat sich gewehrt! Jetzt bleibt ihr nichts anderes übrig, als zu ihrem Cousin zu ziehen, der für sie mehr wie ein Bruder ist. Eigentlich wollte sie den Staat nie wieder betreten, irgendwie war jeder Ort zu nah an ihrem Geburtsort, der für sie nur Schmerz bedeutet. Doch kaum ist sie angekommen, schon begegnet sie ausgerechnet dem Mann, den sie niemals wiedersehen wollte und der einer der Gründe ist, aus denen sie nie wieder zurückkommen wollte: Cord Gentry.


Cord weiß, was alle über ihn und seine zwei Brüder denken. Die Gentrys sind Abschaum. Das waren sie auch, das ist ihm bewusst. Sie haben sich schrecklich aufgeführt und nicht umsonst gehen die Leute den Drillingen aus dem Weg. Doch das wären sie sowieso. Es ist, als wäre ihr Unglück, ihre schreckliche Kindheit ansteckend, zumindest benehmen sich die Leute so. Als er Saylor wiedersieht, spürt Cord, dass er es zutiefst bereut, was damals zwischen ihnen vorgefallen ist und er würde alles tun, damit sie ihm vergibt.



Cord und Saylor sind echt süß zusammen. Ich finde es toll, wie sie aneinander wachsen. Was ich schade fand war, dass sämtliche Konflikte nicht wirklich ausgetragen wurden. Es gab einen Konflikt und plötzlich war er irgendwie weg. Es gibt fast nie ein klärendes Gespräch. Das liegt auch an Saylor, die andauernd immer alles einfach so vergibt. Ist ja schön für sie, dass sie das kann, aber dadurch wirkt es oft, als würden Handlungsstränge nicht zu Ende geführt.


Es gibt immer wieder Szenen, in denen es in meinen Augen Lücken gibt. Es geht einen Tick zu schnell. Oft passiert das bei einer der zahlreichen Sex-Szenen. Eben trägt Saylor noch Unterwäsche und im nächsten Satz bewegt er sich schon in ihr. Aber wie ihre Unterwäsche verschwunden ist, erfahren wir nicht.


Die vielen Sex-Szenen haben mich nicht wirklich gestört, aber ich finde es manchmal etwas zu kurz aufeinander. Die beiden passen im Bett sehr gut zusammen und auch im echten Leben, aber vom echten Leben erfährt man kaum etwas, weil sich alles immer nur um die Sex-Szenen dreht. Das finde ich schade.


Die Wendung ist heftig. Man hat es kommen sehen, ist aber trotzdem schockiert. Die Drillinge und vor allem Cord, müssen sich entscheiden, was für eine Art Leben sie leben wollen. Ob sie für immer die Gentry Jungs bleiben wollen, oder ein normales Leben führen möchten. Manchmal kommt es einem so vor, als wüssten sie gar nicht, dass sie eine Wahl haben.



Fazit: Ich fand das Buch gut. Aber mir hat immer wieder der Tiefgang zwischen den Sex-Szenen gefehlt. Im Prinzip ist alles da, aber es reihen sich oft Sex-Szenen aneinander mit nur ein bisschen Handlung dazwischen. Ich hätte es schöner gefunden, wenn man mehr darüber erfahren hätte, wie ihre Beziehung wächst oder den Alltag erlebt auch mit den Jungs.


Zudem ging es mir mit den Konflikten oft viel zu schnell. Eben war da noch ein Konflikt und schwups hat er sich in Luft aufgelöst. Das ist echt schade. Das liegt auch daran, dass Saylor alles sofort vergibt oder nach ein paar Minuten nachdenken und das geht mir einfach zu schnell. Ebenso, wie die Verarbeitung von dem, was mit ihrem Ex gelaufen ist. Ein einziges Mal kommt da noch was auf und dann einfach angehakt. Das passt für mich nicht.


Abgesehen davon war mir die Sprache ab und an zu vulgär. Ja, die Jungs und auch Saylor kommen aus schwierigen Verhältnissen, aber trotzdem.


Von mir bekommt das Buch 3,5 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Draw - Saylor und Cord" von Cora Brent

Ein wunderschönes Buch
Mrs.Bookwonderlandvor einem Monat

[Meine Meinung]

_________________________________

⭐⭐⭐⭐ Von ⭐⭐⭐⭐⭐

_________________________________

Cover:

Das Cover ist einfach super. Es gefällt mir sehr sehr gut. In meinen Augen hat es was sehr interessantes und ansprechendes.


Schreibstil:

Wir erleben die Geschichte aus wechselnder Ich-Perspektive der beiden Protagonisten Cord und Saylor. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn ich mich erst daran gewöhnen musste. Aber nach den ersten Kapiteln war ich total im Buch gegangen und es hat sich total toll gelesen.


Charaktere:

Die Charaktere die wir kennenlernen sind einfach toll. Es macht total Spaß ihre Geschichte zu verfolgen. Beide Charaktere mussten sehr viel mitmachen, sie mussten auch lernen zu verzeihen. Ich finde, dass sie sehr an sich gewachsen sind im Laufe des Buches. Einfach toll!


Story:

Die Story hat mir sehr sehr gut gefallen. Für mich war das Buch eine perfekte Mischung aus Humor, Liebe, Emotionen, Vergangenheit und Spannung. Und das alles in einem vereint ist einfach fabelhaft. Es hat einfach alles gepasst.


Ich kann somit das Buch nur weiterempfehlen.


#siebenverlagbuchvorstellung

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Draw - Saylor und Cord" von Cora Brent

Draw <3
lisaa94vor 2 Monaten

Meine Meinung:

Cover:

Ein sehr ansehnliches und sinnliches Cover, in wunderbar harmonierenden und vor allem hellen Farben. Auch der Klappentext ist gut formuliert, informiert über das Wesentliche, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und hatte meine Neugierde bereits geweckt.

Schreibstil:

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen, flüssig, leicht und locker. Man fliegt durch das Buch und begegnet auf dieser Reise authentischen und liebevoll gezeichnete Charaktere, die keineswegs perfekt sind, dafür aber umso realer. Durch die abwechselnde Sichtweise der beiden, wird es dem Leser ermöglicht noch tiefer in die Story zu gehen und vor allem Reaktionen und Handlungen besser nachzuvollziehen, was ich persönlich am liebsten mag, wie ich ja immer wieder betone.

Ich konnte sehr gut mit ihnen fühlen, lachen, fiebern und war jedes Mal gespannt, was die Autorin als nächstes bereit hielt, welche Wendung uns jetzt schocken sollte, welche Stelle einen lächeln ließ und wann man bangte… eine Geschichte mit tollen Charakteren, mit vielen Emotionen und Leidenschaft. Ich wurde gut unterhalten, sowohl von Saylor als auch von Cord…

Charaktere/
Story:

Manchmal ist weniger bekanntlich mehr und so möchte ich bei diesem Buch nicht groß weiter auf die Geschichte eingehen. Der Klappentext sollte genügen, um sich zu überlegen, ob das Buch einen anspricht.

Zurück daheim, weg vom Ex und in die Arme von Cord, einem wahrhaften Bad Boy??? Nein so einfach gewiss nicht, doch ein Wiedersehen mit Cord lässt ihr Herz ordentlich schlagen, auch wenn er nichts für ihr Herz ist…

Aber ist Cord wirklich so herzlos? Saylor kennt ihn bereits von damals und er und seine Brüder sind ihr in Erinnerung geblieben, nicht gerade in positiver.. und natürlich begegnen sie sich jetzt wo sie zurück ist, aber Saylor ist eine taffe Frau, genauso wie Cord hat aber auch sie eine Last mit sich zuführen und doch scheint es das Schicksal diesmal anders zu meinen, beide erneut zusammenzuführen.. geht das gut?

 

Fazit:

Absolut zu empfehlen, bisher wurde ich auch noch enttäuscht bei Büchern aus diesem Verlag, umso höher ist meiner Meinung nach aber auch die Einstellung mit denen ich solche Bücher letztendlich bewerte. Aber was soll ich sagen, Saylor und Cord haben eine klare Leseempfehlung meinerseits verdient, zwar haben die beiden mir eine relativ kurze Nacht bescherrt, aber da bin ich selbst Schuld, wenn man erst Abends so richtig startet 😀 das sollte man als Vielleser mittlerweile ja eigentlich wissen, wie sowas endet 😀 Nein Spaß beiseite. Euch erwartet eine super Story. Von der erste Seite an werdet ihr Saylor sympathisch finden und mit ihr ihre Reise gehen wollen und naja wer kann schon einem Bad Boy widerstehen???  ♥♥♥♥♥

P.S.: Diese Namen einfach cool, Saylor fand ich als Kind schon ein toller Name

Vielen Dank an den Sieben Verlag  für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks