Cora Harrison

 3,7 Sterne bei 37 Bewertungen

Lebenslauf

Cora Harrison wurde in County Cork (Irland) geboren. Viele Jahre Lang unterrichtete sie an einer Grundschule, bevor sie nach Kilfenora (Country Clare) zog. Heute lebt die Autorin zahlreicher Kinderbücher auf einer kleinen irischen Farm.

Alle Bücher von Cora Harrison

Cover des Buches Das Gesetz des Blutes (ISBN: 9783548266183)

Das Gesetz des Blutes

 (5)
Erschienen am 01.02.2008
Cover des Buches Kein schöner Ort zum Sterben (ISBN: 9783548266176)

Kein schöner Ort zum Sterben

 (5)
Erschienen am 12.01.2007
Cover des Buches Glamour Sisters (ISBN: 9783570163436)

Glamour Sisters

 (1)
Erschienen am 29.06.2015
Cover des Buches I Was Jane Austen's Best Friend (ISBN: 9780375862120)

I Was Jane Austen's Best Friend

 (4)
Erschienen am 11.10.2011
Cover des Buches Jane Austen stole my boyfriend (ISBN: 9780330509541)

Jane Austen stole my boyfriend

 (2)
Erschienen am 17.01.2012
Cover des Buches Debutantes (ISBN: 9781447205944)

Debutantes

 (1)
Erschienen am 10.07.2012
Cover des Buches Debutantes: in Love (ISBN: 9781447205951)

Debutantes: in Love

 (1)
Erschienen am 01.08.2013

Neue Rezensionen zu Cora Harrison

Cover des Buches Ein niederträchtiger Mord. Mutter Oberin Aquinas ermittelt (ISBN: 9783499002977)
S

Rezension zu "Ein niederträchtiger Mord. Mutter Oberin Aquinas ermittelt" von Cora Harrison

Netter, aber teilweise recht verworrener Krimi
Sarangevor 7 Monaten

Nette Charaktere und Location rund um die schon etwas betagte, lebensweise Mutter Oberin und den jungen Vertreter der staatlichen Verbrechensverfolgung, die sich wohl ein wenig an die grandiose „Cadfael“-Reihe anlehnen wollen, ohne dass ihnen das so recht gelingt. Die Krimihandlung ist von der Grundidee nicht schlecht, aber teilweise unlogisch bzw. einfach nur verworren dargelegt und braucht definitiv mehr Tempo.

Cover des Buches Ein niederträchtiger Mord. Mutter Oberin Aquinas ermittelt (ISBN: 9783499002977)
tigerbeas avatar

Rezension zu "Ein niederträchtiger Mord. Mutter Oberin Aquinas ermittelt" von Cora Harrison

Eine tolle Entdeckung
tigerbeavor einem Jahr

Irland 1923: Nach heftigen Regenfällen tritt der Fluss Lee in Cork über die Ufer und überschwemmt die Stadt. Am frühen Morgen findet die Oberin des Klosters eine tote Frau vor den Toren des Gebäudes. Mutter Aquinas ruft sofort Sergeant Patrick Cashman. Der war ihr Schüler auf der Klosterschule. Sergeant Cashman untersucht die Tote sehr genau und stellt fest, daß sie ein elegantes Ballkleid trägt. An ihrem Hals erkennt er Würgemale. Bald stellt sich heraus, daß es sich um die Tochter eines reichen Teehändlers handeln muß, die am Abend einen Ball besucht hat. Doch warum steckt im Saum ihres Kleides eine Fahrkarte für die Fähre nach Liverpool? Als der Arzt Dr. Sher feststellt, daß die Frau ertrunken ist, kommt kurz Verwirrung auf. Doch Mutter Aquinas, Sergeant Cashman und der Doktor geben nicht auf und lösen den Fall mit Mut und Verstand.

Mit "Ein niederträchtiger Mord" ist Cora Harrison ein absoluter Volltreffer gelungen! Ich bin total begeistert von der spannenden Geschichte und von den Charakteren, die dieser Geschichte so viel Leben geben. Dazu kommt noch die interessante Hintergrundgeschichte über den irischen Freiheitskampf. Das alles wird von Cora Harrison so klar und lebhaft geschildert, daß das Lesen richtig Spaß macht. Besonders die Nonnen werden von ihr ehrlich beschrieben. Auch sie haben weltliche Probleme und Fehler, die sie so sympathisch machen.

Leider habe ich bisher nur dieses eine Buch über die Oberin Aquinas gefunden. Es wäre toll, wenn dies der Auftakt zu einer neuen Serie wäre!

Cover des Buches Ein niederträchtiger Mord. Mutter Oberin Aquinas ermittelt (ISBN: 9783499002977)
derMichis avatar

Rezension zu "Ein niederträchtiger Mord. Mutter Oberin Aquinas ermittelt" von Cora Harrison

hätte noch mehr Schwung vertragen
derMichivor 3 Jahren

Ein Historienkrimi zwar, doch keiner zum Wohlfühlen. Statt heimeliger Nostalgie wählt Cora Harrison den blutigen Umbruch nach Irlands Unabhängigkeit als Hintergrund für den titelgebenden niederträchtigen Mord aus. Eine Zeit, in der sich jeder für oder gegen etwas positionierte, in der nichts unpolitisch sein durfte und in der man schnell zwischen die Fronten geraten konnte. Und dann auch noch ein Mord.

Der Fall ist spannend gestrickt, keine Frage. Die Erklärung scheint von Anfang an auf der Hand zu liegen, doch die Nachforschungen der Mutter Oberin bringen schnell so manchen Skandal zum Vorschein und als Leser weiß man einfach, dass die Enthüllungen auf den ersten paar Seiten höchstens den Gipfel des Eisbergs darstellen können. Das ermittelnde Trio dürfte soweit einmalig sein, auch wenn leider nicht alle drei gleich viel zu tun bekommen.

Probleme gibt es fast nur bei der Hauptfigur. Mutter Oberin Aquinas ist nicht unsympathisch, keineswegs, und ihre Vorgeschichte hilft nicht nur dabei, die Ermittlungen in die richtige Richtung zu treiben sondern räumt auch noch mit ein paar Klischees über dümmlich frömmelnde Kirchenleute auf. Soweit so gut. Allerdings bleibt sie selbst bei ihren Ermittlungen ziemlich passiv, lädt sich eher Leute zum Tee und Plaudern in ihre Amtsstube ein, als einer wirklichen Spur nachzujagen. Das tut stattdessen Sergeant Patrick Cashman, den sie immer wieder sanft-mütterlich in die richtige Richtung schubst, doch der bleibt eine Nebenfigur.

Klar, dass ein Krimi wie dieser nicht vor Action strotzt, aber die stellenweise etwas fußlahme Erzählung behindert die eigentlich brillante Hauptfigur und den komplexen Fall unnötig. Immerhin bekommt man ein turbulentes Kapitel der jüngeren irischen Geschichte nähergebracht und darf sich auf einen packenden Showdown freuen, zu dem man sich nur erst einmal durchkämpfen muss. Irland-Fans wird vielleicht noch auffallen, dass das Cover sowohl der deutschen als auch der englischen Originalausgabe statt Cork die Skyline der Stadt Cobh ziert, das muss man verschmerzen.

Originaltitel: "A Shameful Murder"

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks