Neuer Beitrag

starone

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

Hallo und guten Tag,

auch bei diesem Leseabschnitt geht es am Anfang sehr poetisch/sinnig an.

Hakim wurde also verhaftet und wurde dann an Mangel an Beweisen auch wieder freigelassen.

Irgendwie beißt sich die Polizei immer mehr und mehr fest oder schwört sich auf die Gegner der Luxussanierung ein, wie mir scheint. Der Tod des Stichers wird eigentlich gar nicht mehr behandelt oder man versucht sich da um Aufklärung.

Was mich schon etwas traurig macht und auch diese ganzen Erpressung-und Bedrohungsversuche gefallen mir persönlich gar nicht. Denn was Nele herausbekommt durch Ben mit der Schmiergeld bzw. das die Politik da auch ganz schön am Tricksen und Mauscheln sollte doch der Polizei zu denken geben. Aber Moser und seine Leute sind nur sauer, dass Nele diese Infos ans Licht bringt.

Zumindest wird die Beziehung zu Ben dadurch enger...Seite 188 Sex und einer interessante Beschreibung. So taff wie Nele immer tut im Umgang mit "Ihren " Männern ist sie im Fall von Ben auch nicht, wie mir scheint. Denn sie will Tjark quasi um Erlaubnis fragen, ob Dats auch drin sind , wenn Tjark in der Stadt ist.

Das finde ich schon interessant oder?

Nele wird von der Polizei ganz schön in die Mangel benommen und auch die Demo entwickelt sich anderster als erwartet. Denn plötzlich ist Joe tot.

Bin gespannt wie es noch weitergeht. ..LG

gaby2707

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

starone schreibt:
Irgendwie beißt sich die Polizei immer mehr und mehr fest oder schwört sich auf die Gegner der Luxussanierung ein, wie mir scheint. Der Tod des Stichers wird eigentlich gar nicht mehr behandelt oder man versucht sich da um Aufklärung.

Auf die Gegner der Luxussanierung weisen ja auch immer wieder Kleinigkeiten hin. Direkte Spuren hat die Polizei keine und Moser und seine Kollegen sind auch noch sauer, dass Nele mehr heraus bekommt, wie sie selbst.

"Der Tod des Stichers wird eigentlich gar nicht mehr behandelt oder man versucht sich da um Aufklärung."
Da verstehe ich jetzt nicht, was Du damit meinst.

gaby2707

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

starone schreibt:
Denn sie will Tjark quasi um Erlaubnis fragen, ob Dats auch drin sind , wenn Tjark in der Stadt ist. Das finde ich schon interessant oder?

Bisher hat sie sich ja immer ausschließlich um Tjark gekümmert, wenn er da ist. Bzw. sie waren immer zusammen unterwegs.

Ich finde, es zeigt einfach, dass Tjark der Wichtigste in ihrem Leben ist, außer vielleicht Cairo.

gaby2707

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

starone schreibt:
Denn plötzlich ist Joe tot.

Joe´s Tod hat mich auch ganz schön mitgenommen. Er hätte noch so vieles mit Cairo und Nele zu klären gehabt. Aber nun ist es vorbei.

starone

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

gaby2707 schreibt:
Auf die Gegner der Luxussanierung weisen ja auch immer wieder Kleinigkeiten hin. Direkte Spuren hat die Polizei keine und Moser und seine Kollegen sind auch noch sauer, dass Nele mehr heraus bekommt, wie sie selbst. "Der Tod des Stichers wird eigentlich gar nicht mehr behandelt oder man versucht sich da um Aufklärung." Da verstehe ich jetzt nicht, was Du damit meinst.

Nun, weil sich die Polizisten einfach bei Nele und ihrem Umwelt als mögliche Täter fest beißen.

Die Ermittlung ist einfach total einseitig..die Polizei möchte ungerne in Politikerkreisen und auch im Stadtrat ihre Befragung anstellen..weil sie angst vor dem Sumpf zum Beispiel der Bestechung usw. hat.

Denn da läuft doch einiges verkehrt bzw. an der Öffentlichkeit vorbei.
Und Moser ist eigentlich nur deshalb sauer, weil Nele genau diese Infos kennt und jetzt an die Öffentlichkeit bringt und somit etwas Licht in die Machenschaften der Politiker usw. bringt.

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Und der Tod des Stichers ist zwar ein Tod, aber wo ist die Aufklärung.....

esposa1969

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

starone schreibt:
Hallo und guten Tag, auch bei diesem Leseabschnitt geht es am Anfang sehr poetisch/sinnig an. Hakim wurde also verhaftet und wurde dann an Mangel an Beweisen auch wieder freigelassen. Irgendwie beißt sich die Polizei immer mehr und mehr fest oder schwört sich auf die Gegner der Luxussanierung ein, wie mir scheint. Der Tod des Stichers wird eigentlich gar nicht mehr behandelt oder man versucht sich da um Aufklärung. Was mich schon etwas traurig macht und auch diese ganzen Erpressung-und Bedrohungsversuche gefallen mir persönlich gar nicht. Denn was Nele herausbekommt durch Ben mit der Schmiergeld bzw. das die Politik da auch ganz schön am Tricksen und Mauscheln sollte doch der Polizei zu denken geben. Aber Moser und seine Leute sind nur sauer, dass Nele diese Infos ans Licht bringt. Zumindest wird die Beziehung zu Ben dadurch enger...Seite 188 Sex und einer interessante Beschreibung. So taff wie Nele immer tut im Umgang mit "Ihren " Männern ist sie im Fall von Ben auch nicht, wie mir scheint. Denn sie will Tjark quasi um Erlaubnis fragen, ob Dats auch drin sind , wenn Tjark in der Stadt ist. Das finde ich schon interessant oder? Nele wird von der Polizei ganz schön in die Mangel benommen und auch die Demo entwickelt sich anderster als erwartet. Denn plötzlich ist Joe tot. Bin gespannt wie es noch weitergeht. ..LG

Inhaltlich hast du alles perfekt zusammengefasst! Mehr kann ich da eigentlich kaum noch hinzfügen.

S. 186 mal wieder eine sehr intime Liebesszene von Neles umfangreichen Liebesleben.... Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt. Immerhin scheint sie recht diplomatisch, wie sie geflissentlich Bens Frage ignoriert.

mabuerele

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

Ich habe bei Ben kein gutes Gefühl. Klar gibt er Nele wichtige Informationen. Doch er ist besitzergreifend, er klammert und er fragt zu viel.
Auch Bernd warnt Nele vor Ben. nivht jeder Mann kann mit Neles Freizügigkeit umgehen, Ben sicher nicht!

Die Mauscheleien in der Politik sollen möglichst nicht zur Sprache kommen.

mabuerele

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

starone schreibt:
Was mich schon etwas traurig macht und auch diese ganzen Erpressung-und Bedrohungsversuche gefallen mir persönlich gar nicht. Denn was Nele herausbekommt durch Ben mit der Schmiergeld bzw. das die Politik da auch ganz schön am Tricksen und Mauscheln sollte doch der Polizei zu denken geben. Aber Moser und seine Leute sind nur sauer, dass Nele diese Infos ans Licht bringt.

Die Mauscheleien sollen möglichst unter den Tisch gekehrt werden. In Deutschland gibt es doch keine Korruption. :-)

starone

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

mabuerele schreibt:
Die Mauscheleien sollen möglichst unter den Tisch gekehrt werden. In Deutschland gibt es doch keine Korruption. :-)

Oh , Du tolles Deutschland......

gaby2707

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

mabuerele schreibt:
Die Mauscheleien in der Politik sollen möglichst nicht zur Sprache kommen.

Vielleicht ist gerade das der Grund, warum die Polizei in diese Richtung nicht ermittelt.

Krimine

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

Die Lage spitzt sich immer mehr zu. Eine Demo folgt der nächsten und wieder geschieht ein Mord an einer Person, die Nele nahestand. Deshalb fällt es langsam schwer, an eine Verbindung mit dem Bauprojekt zu glauben. Viel eher scheint es doch so, dass die Ursache für die Mordserie entweder in der Vergangenheit liegt oder mit Nele und ihrem ungewöhnlichen Lebensstil zusammenhängt. Nur der Stricher passt nicht in die Serie. Er scheint ein Kollateralschaden zu sein. Quasi zur falschen Zeit am falschen Ort.

Krimine

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

gaby2707 schreibt:
Joe´s Tod hat mich auch ganz schön mitgenommen. Er hätte noch so vieles mit Cairo und Nele zu klären gehabt. Aber nun ist es vorbei.

Mich hätte die Vergangenheit von Joe und Nele auch noch mehr interessiert. Bisher gab es ja immer nur Andeutungen, was damals geschehen ist.

Krimine

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

starone schreibt:
Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Wie wahr und immer aktuell. Da kann man hinschauen, wo man will.

gaby2707

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

Krimine schreibt:
Viel eher scheint es doch so, dass die Ursache für die Mordserie entweder in der Vergangenheit liegt oder mit Nele und ihrem ungewöhnlichen Lebensstil zusammenhängt. Nur der Stricher passt nicht in die Serie. Er scheint ein Kollateralschaden zu sein. Quasi zur falschen Zeit am falschen Ort.

Sehr gut beobachtet...

starone

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

gaby2707 schreibt:
Sehr gut beobachtet...

Hm, ob man zu Hause am falschen Ort ist, glaube ich eigentlich weniger und deshalb finde ich es schon schade...das sich niemand um den jetzt toten Stricher kümmert .

Er ist doch auch ein Mensch und sein Tod verdient eine Aufklärung durch die Polizei Behörde.

LG

gaby2707

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

starone schreibt:
Hm, ob man zu Hause am falschen Ort ist, glaube ich eigentlich weniger und deshalb finde ich es schon schade...das sich niemand um den jetzt toten Stricher kümmert . Er ist doch auch ein Mensch und sein Tod verdient eine Aufklärung durch die Polizei Behörde. LG

Ich denke, es ist hier so wie an der Stelle mit den Behörden auch. Wenn diese Ermittlungen, die sicher stattgefunden haben, auch noch detailliert im Buch beschrieben gewesen wären, würde das den Rahmen des Buches sprengen und die eigentliche Geschichte dadurch auseinander reißen.

CordBuch

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

starone schreibt:
Er ist doch auch ein Mensch und sein Tod verdient eine Aufklärung durch die Polizei Behörde.

Aber warum er ermordet wurde, ist doch am Ende aufgeklärt (auf Seite 283). Es spielt, wie Gaby schon geschrieben hat, keine große Rolle für die Geschichte.
Ansonsten hast du vollkommen recht, auch der Stricher vom Bahnhofsviertel ist ein Mensch. Leider gibt es diese Haltung nicht bei jedem. Und ganz ehrlich, schau mal in die Zeitungen: Wie werden Morde an Promis und Reichen behandelt, und wie die an Obdachlosen? Ich finde es nicht richtig. Aber es ist so.

starone

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

CordBuch schreibt:
Aber warum er ermordet wurde, ist doch am Ende aufgeklärt (auf Seite 283). Es spielt, wie Gaby schon geschrieben hat, keine große Rolle für die Geschichte. Ansonsten hast du vollkommen recht, auch der Stricher vom Bahnhofsviertel ist ein Mensch. Leider gibt es diese Haltung nicht bei jedem. Und ganz ehrlich, schau mal in die Zeitungen: Wie werden Morde an Promis und Reichen behandelt, und wie die an Obdachlosen? Ich finde es nicht richtig. Aber es ist so.

Hm, dass ist halt immer noch das Problem, welches ich mit dieser, Deiner Geschichte habe...Nele ist die Sonne und alles dreht sich nur um sie..da bleibt leicht einer mal auf der Strecke.

Promis und Reiche O.K. , aber hier ging es um normale Leute..wie Ich und Du..und da sollte auch ein Sticher als Mensch geachtet werden.

Thaliomee

vor 3 Jahren

3. Abschnitt: S. 168 - S. 240
Beitrag einblenden

Auch ich melde mich - nun endlich - zu Wort. Was mir nicht aus dem Kopf geht sind die Zigarettenstummel. Jemand muss sie dort hingelegt haben und sie stammen doch ziemlich sicher aus dem "Nordstern". Der Abend als Tjark und Joe die Aschenbecher ausgeleert haben. Ich dachte ja die ganze Zeit, Joe wäre V-Mann (ohne das die normale Polizei etwas davon weiß). Warum er dann die Kippen dahingelegt hat, weiß ich nicht. Aber es passt auch nicht, dass er erschossen wurde...
Und Tjark, spielt er doch eine größere Rolle? Eifersucht?

Und Ben ist in jedem Fall verdächtig. So ganz normal kommt es mir nicht vor, dass sich so für die Sache einsetzt ohne an den Protesten Interesse zu zeigen. Andererseits scheint er ja unsterblich in Nele verliebt zu sein. Ihr Gerede über Liebe geht mir übrigens langsam ein wenig auf die Nerven. Mit mehreren Menschen ins Bett zu gehen kann ich mir ja noch vorstellen. Auch offene Beziehungen gehen grade noch, aber dass sie drei oder vier Männer gleichzeitig lieben kann übersteigt leider etwas mein Verständnis. Aber das macht gar nichts, ich lese trotzdem gern von ihr und ihren Verirrungen.

Der kursive Text am Anfang der Kapitel macht mich sehr neugierig und wirkt ein wenig mystisch. Das will gar nicht zum Buch passen und lockert es dadurch wirklich auf.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.