Cord Hasenschlaf

 1 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Raus aufs Land und den ganzen Tag Latte, 18 - Roman und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Cord Hasenschlaf

Raus aufs Land und den ganzen Tag Latte

Raus aufs Land und den ganzen Tag Latte

 (1)
Erschienen am 20.01.2013
18 - Roman

18 - Roman

 (0)
Erschienen am 28.02.2013

Neue Rezensionen zu Cord Hasenschlaf

Neu
Queenelyzas avatar

Rezension zu "Raus aufs Land und den ganzen Tag Latte" von Cord Hasenschlaf

Quark in Reinform
Queenelyzavor 4 Jahren

Es hätte so schön sein können. "Raus aufs Land und den ganzen Tag Latte" klingt nach einem schönen Aussteigerroman, nach glücklichen, verträumten Tagen und einer netten Geschichte mit ein wenig Liebe. Dachte ich mir so. Tja, aber da habe ich komplett falsch gedacht, wie ich relativ schnell feststellen musste. 

Das Buch beginnt zwar mit einem Aussteigerszenario, wir lernen Adrienne kennen, die mit einem Haufen Möchtegernrockern und einem Opa auf einem Aussteigerhof lebt. Ein Hühnerhof. Später erfahren wir, dass dieser nicht wegen des Federviehs so heißt, sondern, weil der frühere Bewohner viele Töchter hatte. Nicht, dass es mich da noch interessiert hätte...

Der zweite Erzählzweig handelt von einem unglücklichen Menschen, einem Sohn von Beruf, der nicht arbeiten geht, weil seine Freundin, eine erfolgreiche Kinderbuchautorin, ihn aushält. Nach einem Klassentreffen fährt er mit einem ehemaligen Klassenkameraden in dessen Haus, in dem sie sich tagelang verschanzen und ein Wohnprojekt zusammen ausarbeiten. Uwe, der Klassenkamerad hat sehr viel Kohle, und Florian hat Architektur studiert. 

Dieser Teil war so seltsam, dass ich mich schon gefragt habe, ob es ein Fantasyroman werden soll. Denn Florian meldet sich nirgendwo mehr, lässt Freundin Freundin und Familie Familie sein, Uwe hingegen wirkt mephistoähnlich, als wäre er irgendwie in Florians Gehirn gelangt, um diesen zu manipulieren. Dazu dann Schachtelsätze, unfertige Gedanken, seltsam verschwurbelte Formulierungen, es war eine ziemliche Qual, hier weiterzulesen. Aber ich dachte immer noch, dass es irgendwie besser werden würde...

Dann kommt es, wie es kommen muss: die neue Siedlung soll dort gebaut werden, wo der Hühnerhof steht. Auf einem Material oder einem Gebiet, dass sich "Substrat" nennt. Spätestens jetzt war mir klar, dass man irgendwelche bewusstseinserweiternden Drogen benötigen würde, um diesen Roman zu verstehen. Das ganze Buch wirkt wie ein einziger - leider kein guter - Trip. Auch dann geht die Story nämlich nicht vorwärts, es wird mal verhandelt, mal auch nicht, zwischendurch über Dinge philosophiert, die so uninteressant sind wie Fußpilz, und am Schluss ist irgendwie auch nichts weiter passiert.  

Beim Lesen schwankte ich zwischen Unglauben, Entsetzen, Lachanfällen, Ärger - ja, ein Buch soll Emotionen hervorrufen, aber ich war einfach nur baff, was für ein gequirlter Kokolores sich da auf den Seiten vor mir entfaltet. ich bin ein gutmütiger Mensch und denke mir, dass fast alles im Leben seine Berechtigung hat. Nur - sorry, das muss ich so sagen - dieses Buch hat keinerlei Berechtigung, zu existieren. Es wäre besser in irgendeiner Schublade oder dem rauschgeplagten Gehirn geblieben, das es hervorgebracht hat. Gut, dass es ein E-Book ist, denn so muss ich es nur löschen, und es haben keine unschuldigen Bäume dafür ihr Leben lassen müssen. Solltet ihr irgendwo darüber stolpern und wie ich vom harmlos netten Cover angezogen werden, lasst es am besten, wo es ist. Hier kann nur ein Fazit erfolgen: Finger weg!

Kommentare: 1
23
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks