Gebranntes Kind sucht das Feuer

von Cordelia Edvardson 
3,5 Sterne bei4 Bewertungen
Gebranntes Kind sucht das Feuer
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Gebranntes Kind sucht das Feuer"

Über den Weg durch die Hölle

»Ein eindringliches literarisches Zeugnis und ein bewegendes Dokument unserer Epoche, ein Stück Trauerarbeit und Versöhnungsarbeit, unmittelbarer und zupackender noch als das Tagebuch der Anne Frank.«
Neue Züricher Zeitung

»Natürlich hatte das Mädchen schon immer gewußt, daß etwas mit ihr nicht stimmte ...« Sie war nicht nur nichtehelich geboren - sie war auch eine Dreivierteljüdin. Um sie vor den Rassengesetzen der Nazis zu schützen, unternimmt ihre Mutter, die Schriftstellerin Elisabeth Langgässer, den verzweifelten Versuch, eine Adoption zu arrangieren. Fast ist die 14 jährige Cordelia gerettet, da erpreßt die Gestapo sie unter Androhung eines Hochverratsprozesses gegen ihre Mutter zu einer folgenschweren Unterschrift. Der Weg durch die Hölle führt von Berlin nach Auschwitz und vor die Augen des berüchtigten Dr. Mengele.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423111157
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:136 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:01.09.1989

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Gebranntes Kind sucht das Feuer" von Cordelia Edvardson

    Ein Buch, in dem das Leben der Autorin Edvardson beschrieben wird, deren Kindheit schon ohne äußere Einflüße schwierig ist (Fehlende Akzeptanz innerhalb der Familie) und somit als Jugendliche wenig Selbstbewußtsein/Selbstsicherheit besitzt. Parallel dazu die äußeren Einflüße - der Einzug der NS-Theologie, wo sie letztendlich gegen Ende des Krieges deportiert wird, und wie durch ein Wunder überlebt.

    Das Buch ist ein "guter" Lebensbericht, der das "Gesamtpaket" der familiären und außerfamilären Einflüße betrachtet und durch viele Details nachfühlbar werden lässt. Was allerdings nur bedingt möglich ist.

    Das Buch fand ich, besonders zu Beginn, recht schwierig. Insbesondere die abrupten Wechsel in eine andere Zeit. Der Name des Titels mit dem Inhalt kann ich nicht nachvollziehen.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
    Rezension zu "Gebranntes Kind sucht das Feuer" von Cordelia Edvardson

    Dies ist ein schmales Buch, aber es hat Gewicht...
    Es ist ein Stück Zeitgeschichte aus Deutschland, das kein Fachhistoriker so subtil kennen dürfte. Es ist ein Schicksal, das exemplatrisch bleibt für die Barbarei der Epoche.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Paulas avatar
    Paula
    Anidays avatar
    Anidayvor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks