Die Zeit danach

von Cordula Broicher 
4,3 Sterne bei29 Bewertungen
Die Zeit danach
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

B

Berührend und gleichzeitig sehr spannend !!!

SteffiKas avatar

Der Kampf um die Liebe und das Leben lohnt immer!

Alle 29 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Zeit danach"

Auch zehn Monate nach dem Tod ihres Mannes quält sich Anna Kaspers immer noch mit Selbstvorwürfen. Was hat den erfolgreichen Zülpicher Internist in den Selbstmord getrieben? Und warum hat er keinen Abschiedsbrief hinterlassen? Und vor allem: Hätte sie seinen Tod verhindern können? Was ihren Freundinnen nicht gelang, schafft schließlich Thomas Wegener, der Anna aus ihrer Endlosschleife von Selbstvorwürfen und Grübeleien reißt. Doch als sie endlich glaubt, mit der Vergangenheit abschließen zu können, steht die Polizei vor ihrer Tür und ihre schlimmsten Befürchtungen werden wahr.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B00J0WSUHY
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:268 Seiten
Verlag:Qindie
Erscheinungsdatum:13.03.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne13
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Ein klasse Buch

    Zum Inhalt:
    Auch zehn Monate nach dem Tod ihres Mannes quält sich Anna Kaspers immer noch mit Selbstvorwürfen. Was hat den erfolgreichen Zülpicher Internist in den Selbstmord getrieben? Und warum hat er keinen Abschiedsbrief hinterlassen? Und vor allem: Hätte sie seinen Tod verhindern können?
    Als es Thomas Wegener endlich gelingt, Anna aus ihrer Endlosschleife von Selbstvorwürfen und Grübeleien zu reißen, glaubt Anna endlich, mit der Vergangenheit abschließen zu können. Doch schon kurz darauf steht die Polizei vor ihrer Tür und ihre schlimmsten Befürchtungen werden wahr.

    Meine Meinung:
    Ich überlege welchem Genre man dieses Buch zuordnen kann?
    Krimi? Liebesroman? Drama? Oder was anderes?
    Ich weiss es nicht, ich glaube dieses Buch hat von allem etwas.
    Eins weiss ich sicher, das Werk der Autorin Cordula Broicher hat mich sehr gut unterhalten und
    wird mich gedanklich bestimmt noch einige Zeit begleiten.
    Die Geschichte von Anna und ihrer Familie hat mich bewegt. Es ist nicht immer alles so wie es
    vielleicht auf den ersten Blick scheint. Aber lest selbst, es lohnt sich.
    Das Buch ist eine sehr gute Mischung aus verschiedenen Genres und das macht so
    denke ich den Reiz aus.
    Es hat mir großen Spass gemacht dass Buch zu lesen und es wird ganz bestimmt nicht
    mein letztes von Cordula Broicher sein

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SteffiKas avatar
    SteffiKavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Der Kampf um die Liebe und das Leben lohnt immer!
    Die Zeit danach

    Anna, Mitte 40, quält sich seit dem Selbstmord ihres Mannes mit Selbstvorwürfen. Wieso hat er keinen Abschiedsbrief hinterlassen? Hätte sie mehr für ihn da sein müssen? Hätte sie seinen Tod verhindern können? Weder ihre Freundinnen Charlotte und Lilly, noch ihre jüngere Tochter Katharina  können Anna nicht von ihren türben Gedanken ablenken.

    Einzig und allein beim Quilten kann Anna abschalten und ihre Gedanken zur Ruhe kommen lassen.

    Bis Thomas - der neue Buchhandlungsinhaber in der Stadt - in ihr Leben tritt. Mit viel Geduld und den richtigen Worten zur richtigen Zeit dringt er durch Annas Mauer und sie beginnt langsam, ihr Leben wieder zu genießen. Bis die Polizei vor ihrer Tür steht...

    Cordula Broicher überzeugt auch in "Die Zeit danach" mit einer bildlichen und abwechslungsreichen Sprache. Ich hatte das Haus, die Umgebung und selbst die Quilts, die Anna macht, immer vor meinem Auge. Auch die beiden Hauptprotagonisten Anna und Thomas habe ich sofort im mein Leserherz geschlossen.
    Anna hatte genau die richtige Mischung aus Temperament, Stolz, Selbstreflektion und Mut, sich zu ändern bzw. so zu leben, wie sie will. Und von einem Mann wie Thomas träumt jede Frau! Allerdings war er mir manchmal "zu gut für die Welt"...
    Auch ihre Töchter, Katharina und Rebecca waren mit Liebe zum Detail skizziert. Und Anna´s beste Freunding Charlotte überzeugte mit Loyalität, aber auch Ehrlichkeit, obwohl Anna die Wahrheit manchesmal nicht hören wollte.

    Schön fand ich mitzuerleben, wie Anna langsam mit ihrer Vergangenheit abschließt, ihre Lebensfreude wieder zurückbekommt, eine Entwicklung durchmacht.

    Auch das Cover spiegelt das "Vorher" und "Nachher" wider: Blühende Narzissen durchzogen von einem trauernden, schwarzen Balken. Der einzige Kritikpunkt war das relativ kleine Schriftbild - aber das ist eine subjektive Meinung.

    Wer eine Mischung aus Liebesgeschichte mit kriminalistischen Elementen sucht, darf hier gerne zugreifen.

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Rezension zu "die Zeit danach" von Cordula Broicher

    Ein Buch, was mich mal wieder richtig gefreut hat, zu lesen, bei dem ich einfach nicht aufhören konnte und dann "traurig" war, als das Ende nahte..
    Die Autorin setzt Worte gekonnt ein, übermittelt die Gefühle der Protagonisten hautnah und lässt einem einfach in die Geschichte tauchen.
    Es werden verschiedene Genres bedient (Liebesroman, Thriller, Krimi) und dies ist eine gelungene Mischung.
    Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen und vergebe 4.5 von 5 Sternen. Den halben Stern ziehe ich ab, weil mich die zwei schwarzen Streifen im Cover wirklich arg stören, was aber absolut nichts daran ändert, dass das Buch einfach super ist! ;)

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    claude20s avatar
    claude20vor 4 Jahren
    Kein typischer Krimi

    Anna Kaspers verlor vor  zehn Monaten ihren Mann. Noch heute quält sie sich mit der Frage, ob sie seinen Tod hätte verhindern können. Bis heute kann sie nicht sagen, was ihn zu seinem Selbstmord veranlasst hat, denn einen Abschiedsbrief hat es leider nicht gegeben. Ihre Freundinnen stehen ihr zur Seite, schaffen es aber nicht, sie aus ihrer betrüblichen Stimmung und von den Selbstvorwürfen zu befreien. Erst das Zusammentreffen mit Thomas Wegener verändert ihren Alltag wieder in positiver Weise. Aber dann steht plötzlich die Polizei vor Annas Tür und die Vergangenheit wird noch einmal ans Tageslicht gezerrt. 

    Dieser Roman von Cordula Broicher ist kein gewöhnlicher Krimi und auch nicht direkt ein typischer Frauenroman. Meiner Meinung ist er eine Mischung aus beiden Genre. Die Autorin erzählt auf eindringliche Art die Geschichte von Anna seit dem Tod ihres Mannes und wie sie wieder versucht in ihr Leben zurückzufinden und sich ihren Platz im Leben zurückzuerobern. Gar nicht so leicht, wenn man noch immer am Selbstmord seines Ehemann knappert und die Tochter einen schwere Vorwürfe macht. Bei der Lektüre dieses Buches habe ich richtige Sympathien für Anna und den neuen Mann in ihrem Leben aufgebaut. Es ist nicht so leicht für Thomas das Eis zu brechen und einen Platz in Anna Leben zu finden. Aber nach und nach kommen sich die Beiden Näher. Aber nicht alle wollen das Glück von Anna und Thomas unterstützen und so kommt es am Ende des Buches noch zu einem vorher nicht geahnten Showdown, der zusätzlich für viel Spannung sorgt und einen das Buch zu diesem Zeitpunkt auch nicht mehr aus den Händen legen lässt. 

     Ein nettes Buch für Zwischendurch mit spannenden und romantischen Elementen, dass ich gerne weiter empfehlen möchte. An der ein oder anderen Stelle fand ich das Buch nicht ganz so rund, und ein bisschen langatmig. Aus diesem Grund bekommt das Buch 8 von 10 Punkte von mir.

    © claude

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    odenwaldcolliess avatar
    odenwaldcolliesvor 4 Jahren
    Die Zeit nach einem tragischen Ereignis

    Zehn Monate sind seit dem Selbstmord von Annas Mann Joachim vergangen, als sie den Buchhändler Thomas Wegener kennenlernt. Als sie in der Lage ist, Gefühle wieder zuzulassen, steht die Polizei vor der Tür und die Vergangenheit holt sie ein.

    Das Buch von Cordula Broicher befasst sich mit der Auseinandersetzung mit dem Selbstmord des Partners und Vaters sowie mit der Frage nach einer möglichen Schuld. Als Anna Kaspers sich beinahe ein Jahr nach dem Tod ihres Mannes in Thomas Wegener verliebt, hat sie Angst, ihren Gefühlen nachzugeben: was werden die Anderen denken, daß sie jetzt schon eine neue Beziehung eingeht? Was werden ihre Töchter dazu sagen? Hätte sie damals mehr tun können und müssen, um Joachims Selbstmord zu verhindern? Hat sie überhaupt ein Recht darauf, glücklich zu sein?

    Als plötzlich die Polizei vor der Türe steht und Zweifel an Joachims Freitod aufkommen, werden Anna und ihre Töchter gezwungen, sich intensiv mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen. Sehr gefühlvoll beschreibt die Autorin, wie unterschiedlich die einzelnen Familienmitglieder dieses traumatische Erlebnis verarbeitet haben bzw. wie sie mit der neuen Situation und Erkenntnis umgehen. Nach und nach erfährt der Leser immer mehr Details aus der Ehe zwischen Anna und Joachim. Da ich im Bekanntenkreis einen sehr ähnlichen Fall hatte, kann ich sagen, daß die Zweifel und Ängste von Anna sehr authentisch beschrieben sind.

    Anna ist getrieben von Zweifel und Schuldgefühlen, immer nimmt sie alle und jeden in Schutz und vergisst darüber ihre eigenen Bedürfnisse. Daher haben mir ihre Freundinnen Charlotte und Lilly sehr gut gefallen, denen es immer wieder gelingt, Anna zu erden. Sie hat übrigens ein sehr schönes Hobby, das Quilten, das ihr ebenfalls über schwere Stunden hinweghilft.

    Thomas Wegener, der attraktive und sympathische Buchhändler, war mir anfangs ein wenig zu forsch bei seinen Annäherungen an Anna, aber je näher ich ihn kennengelernt habe, umso besser hat er mir gefallen, da er ihr auch eine tröstende Schulter bietet, wenn sie es dringend braucht. Außerdem ist er ein sehr guter Beobachter.

    Die Handlung wird immer wieder durch kursive Einschübe unterbrochen, in denen es um die Rache einer Frau für den Tod von Joachim geht. Diese unbekannte Frau (ist es Anna?) gibt der Handlung zusätzliche Spannung und deckt Dinge auf, von denen die Familie niemals etwas geahnt hatte. Das Ende ist gelungen, es rundet die Geschichte perfekt ab und läßt dennoch Spielraum für eigene Gedanken.


    Kommentieren0
    6
    Teilen
    mamarina64s avatar
    mamarina64vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Buch, das bis auf Fantasy alle Genres bedient, die ich gerne lese.
    Fesselnd von Anfang bis Ende


    Cordula Broicher hat diesen Roman als Spannungsroman bezeichnet, ich wüsste nicht besser wie man dieses Buch sonst in einem Wort beschreiben kann, da es ein Liebes-, Familien-, Gesellschafts- und Kriminalroman mit manchen humoristischen Einlagen ist.
    Anna eine Frau die mitten im Familienleben und Berufsleben steht, versucht den Selbstmord ihres Mannes zu verarbeiten. Rund um diese Problematik verbunden mit einer anscheinend katastrophalen Beziehung zur ältesten Tochter entwickelt sich eine Geschichte, die einen nicht mehr loslässt. Cordula hält den Spannungsbogen die ganze Zeit gespannt und man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Beschreibung der Figuren und des ganzen drum herum ist sehr gelungen und am Ende hatte ich das Gefühl, dass ich das Haus genau kenne und sah es mit Garten bildlich vor mir. Ich wäre gerne mit Anna befreundet, da sie super sympathisch rüberkommt und mit ganz normalen Problemen zu kämpfen hat.
    Ein großes Danke an die Autorin, dass ich dieses Buch von ihr lesen durfte. Ich habe noch ein weiters Buch von ihr hier liegen und nach einer kurzen Pause in der ich ein wenig Fantasy lesen werde, werde ich mich an das andere Buch wagen mit der Hoffnung, dass es mich genauso gefangen nimmt wie "Die Zeit danach".

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    JanaBabsis avatar
    JanaBabsivor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Nach der Lektüre dieses Buches fragt man sich tatsächlich für kurze Zeit wie gut man seinen Partner tatsächlich kennt ...
    Trau, schau, wem !

    Die 46jährige Anna Kaspers hat vor kurzem ihren Ehemann verloren. Auch wenn seine Praxis als Internist sehr gut lief, hat Joachim Kaspers scheinbar keinen anderen Ausweg gesehen als sich das Leben zu nehmen. Noch 10 Monate nach seinem Tod quält sich Anna mit der Frage „Warum?“ und ob sie seinen Tod hätte verhindern können.

    Ihre beiden Töchter sind ihr bei der Vergangenheitsbewältigung keine große Hilfe, lediglich der Irische Wolfshund Snoopy hilft Anna auf den Spaziergängen den Kopf frei zu bekommen.

    Als in Zülpich eine neue Buchhandlung eröffnet lernt Anna den attraktiven Junggesellen Thomas Wegener kennen und beide finden sich auf Anhieb sympathisch. Um sich auf eine Beziehung einlassen zu können muss Anna mit ihrer Vergangenheit abschließen. Gerade als sie denkt sich auf dem richtigen Weg zu befinden gerät sie unter Mordverdacht.

    Was hat Anna mit dem Selbstmord ihres Mannes zu tun, war es vielleicht gar kein Selbstmord sondern Mord und kann sie sich vom Verdacht reinwaschen?

    Fazit:

    Cordula Broicher selbst beschreibt ihren Roman als „Spannungsroman“.

    >>Ein Roman, der nicht in die gängigen Genres einzuordnen ist. Ein Unterhaltungsroman mit Tiefgang, einer guten Portion Krimi, einem Schuss Humor und natürlich kommen auch die Gefühle nicht zu kurz. <<

    Anna quält sich mit Vorwürfen ob sie den Selbstmord ihres Mannes hätte verhindern können. Joachim war Internist in seiner eigenen gut gehenden Praxis in Zülpich und augenscheinlich gab es keinen Grund für seinen Selbstmord. Nach so vielen Ehejahren ist man nicht mehr turtelnd verliebt, sie führten eine ganz normale Ehe mit Höhen und Tiefen. Anna arbeitet halbtags als Kinderärztin in einer anderen Praxis.

    Die Töchter Rebecca und Katharina sind Anna keine große Hilfe bei der Bewältigung ihrer Vergangenheit. Von Rebecca bekommt Anna nur Vorwürfe zu hören, sie sperrt sich gegen ihre Mutter und stellt ihren Vater auf ein Helden-Podest. Da Rebecca nicht mehr zu Hause wohnt, ist der Kontakt auf ein Minimum zurückgegangen.

    Katharina ist das genaue Gegenteil, sie sieht ihren Vater nicht als Helden und versucht ihre Mutter wieder ins normale Leben zu führen.

    Gott sei Dank hat Anna 2 „beste Freundinnen“, die sie ab und an mal mitziehen zu gemeinsamen Unternehmungen. Auf einer Ausstellung lernt sie Thomas Wegener kennen der sich sehr für Anna interessiert. Um sich auf eine neue Beziehung einlassen zu können, muss Anna zuerst mit ihrer Vergangenheit abgeschlossen haben – behutsam hilft Thomas ihr bei der Verarbeitung.

    Immer wieder wird der Leser mittels kursiver Schrift in die Gedankengänge einer Frau eingeweiht. Es handelt sich um eine enge Vertraute von Joachim, die seinen Tod rächen möchte. Um wen handelt es sich bei dieser „kursiven Frau“?

    Ist Anna eventuell eine multiple Persönlichkeit?
    Handelt es sich im Tochter Rebecca, die den Tod ihres Helden-Vaters nicht verkraftet oder wer verbirgt sich hinter diesen Rachegelüsten??

    Das Buch bietet genau das, was die Autorin Cordula Broicher verspricht:

    Ein Roman der den Leser gut unterhält und sich sehr schön flüssig liest.
    Ein Roman der Tiefgang hat.
    Ein Roman mit einer guten Portion Krimi: Wer ist die Frau die den Tod Joachims rächen möchte und war Joachims Tod überhaupt ein Selbstmord oder war es gar Mord?
    Ein Roman mit einem Schuss Humor: Am meisten musste ich über Snoopy schmunzeln. Der hat die Gabe immer und überall im Weg zu liegen, an Türrahmen zu rennen oder seinen nassen Kopf auf das Frauchen legend diese in Verlegenheit zu bringen. Ich fand ihn ein klein wenig unerzogen, aber das sind meine Hunde in manchen Situationen auch schon mal. J

    Nicht zuletzt kommen auch die Gefühle im Roman nicht zu kurz denn die Aufs und Abs in der Beziehung zwischen Anna und Thomas kann der Leser vom ersten bis zum letzten Moment miterleben. Und da Gefühle nicht immer nur rosarot und lieblich sind, kann man über Tochter Rebecca manchmal nur den Kopf schütteln. Ich hätte sie gerne mal genommen und geschüttelt, wie kann man nur mit so großen Scheuklappen durchs Leben gehen.

    Das größte Fazit das man aus der Geschichte ziehen kann:

    Man kann sehr lange mit einem Menschen liiert/verheiratet sein und trotzdem nicht alles von ihm/ihr wissen. Und das obwohl man von seinem Partner denkt man würde ihn/sie in- und auswendig kennen. 

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Irves avatar
    Irvevor 4 Jahren
    *+* Viel mehr Liebesgeschichte als Spannung *+*

    *+* Rezensionen und mehr auf meinem Literaturblog irveliest.wordpress.com und der Facebook-Seite "Irve liest" *+*

     Inhalt:
    Auch zehn Monate nach dem Tod ihres Mannes quält sich Anna Kaspers immer noch mit Selbstvorwürfen. Was hat den erfolgreichen Zülpicher Internist in den Selbstmord getrieben? Und warum hat er keinen Abschiedsbrief hinterlassen? Und vor allem: Hätte sie seinen Tod verhindern können? Was ihren Freundinnen nicht gelang, schafft schließlich Thomas Wegener, der Anna aus ihrer Endlosschleife von Selbstvorwürfen und Grübeleien reißt. Doch als sie endlich glaubt, mit der Vergangenheit abschließen zu können, steht die Polizei vor ihrer Tür und ihre schlimmsten Befürchtungen werden wahr.
    (Quelle:Lovelybooks)
    .
    Das Cover:
    Es zeigt eine Wiese, auf denen wunderschöne Narzissen blühen.
    .
    Meine Meinung:
    Zu Beginn setzte mich die Autorin mit einer sehr angenehmen Erzählweise ins Bild. Anna ist seit einem knappen Jahr verwitwet und hadert noch immer mit sich, weil sie denkt, sie hätte den Selbstmord ihres Arztgatten Joachim verhindern können.
    .
    Der kriminalistische Einspieler macht mich sehr neugierig. Hat sich der Arzt doch nicht umgebracht? Oder sah er keinen anderen Ausweg mehr? Was war der Grund für diesen schrecklichen Abgang?
    .
    Im Laufe des Buches klären sich diese Fragen. Jedoch musste ich sehr lange darauf warten. Der Spannungsteil wurde bis kurz vor dem Ende immer mehr von einer zunehmend seichteren Liebesgeschichte verdrängt…und plötzlich drehte sich auf den letzten Seiten dieser Roman dann zum Krimi.
    .
    Der Schreibstil des Buches ist flüssig. Ich konnte dem Geschehen gut folgen. Den Charakteren wurde unterschiedlich viel Aufmerksamkeit gewidmet, je nachdem ob es sich um Haupt- oder Nebenfiguren handelte. Die meisten der Protagonisten waren mir sympathisch und so machte mir das Lesen größtenteils Spaß.
    .
    Zum ersten Mal nach dem Tod ihres Mannes beginnt Anna sich fremden Menschen gegenüber zu öffnen. Sie unternimmt mehr mit ihren Freundinnen und geht aus. So lässt sie es sogar zu, dass ihr der Besitzer der neuen Buchhandlung ihr näher kommt. Und es kommt wie es kommen muss… Sie wirft ihre Zweifel nach und nach über Bord und lässt sich auf den sehr sympathischen Thomas Wegener ein.
    .
    Bis zu einem gewissen Punkt gefiel mir diese Lovestory, aber als sich das Buch immer mehr zum Liebesgeplänkel mit zunehmend ausführlicheren Schilderungen entwickelte, wünschte ich mir sehr, dass dem „Spannungsteil“ ebenso viel Ausführlichkeit zuteil geworden wäre.
    .
    Jedoch wurde dieser Part grötenteils sehr vernachlässigt. Die Einspieler wurden bis zum letzten Drittel immer weniger bis dann ganz plötzlich alles rund um den Selbstmord aufgeklärt wurde. Leider in einem Tempo, das viel rasanter als der Roman daherkam.
    .
    Mir hätte es viel besser gefallen, wenn anstatt der Längen im Mittelteil mehr Aufmerksamkeit auf den Krimi-Strang verwendet worden wäre.
    .
    Mein Fazit:
    Wegen meiner Kritikpunkte vergebe ich 3 von 5 Sternen.
    .
    Infos zum Buch:
    „Die Zeit danach“ von Cordula Broicher ist im März 2014 unter der ISBN-Nr. 978-1495971884 bei Create Space erschienen. Der Roman umfasst 268 Seiten und ist auch als Ebook erhältlich.
    .

    *+* Rezensionen und mehr auf meinem Literaturblog irveliest.wordpress.com und der Facebook-Seite "Irve liest" *+*

    Kommentieren0
    55
    Teilen
    BeckyHHs avatar
    BeckyHHvor 4 Jahren
    Toller Roman mit viel Gefühl


    Diese Geschichte ging mir sehr ans Herz. Anna, die Hauptprotagonistin, steckt noch mitten in der Trauerphase um ihren verstorbenen Mann. Als in der Stadt dann der Buchhändler Thomas auftaucht, wird ihre Gefühlswelt auf den Kopf gestellt. Sie kämpft mit Schuldgefühlen ihrem Mann gegenüber, kann sich aber auch dem Charme von Thomas nicht entziehen.
     
    „Die Zeit danach“ ist keine stürmische Romanze, eher ein Roman in dem es um Trauerbewältigung geht und darum, das Leben wieder lebenswert zu gestalten. Natürlich gesellen sich auch Katastrophen dazu und so steht Anna bald vor der Frage, ob sie ihren Ehemann jemals wirklich gekannt hat und was seine Geheimnisse waren. Die Kombination aus Geschehnissen muss man erstmal verdauen, doch die Autorin lässt einen nicht damit allein. Mit einer sehr liebevollen Wortwahl und einem gefühlvollen Schreibstil, zeigt sie auf, dass es zu jedem noch so schlimmen Problem einen Ausweg gibt und das man eben nicht immer der/die Starke sein muss.
     
    Für das Lesen dieses Romans habe ich mir sehr viel Zeit gelassen, denn ich wollte nichts verpassen und hatte Sorge, die Verbindung zu Anna zu verlieren.
     
    Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Es hatte Herz, Spannung und viel Kreativität. Allerdings denke ich, dass die Thematik eher für Erwachsene ansprechend ist.
    Copyright © 2014 by Rebecca H.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Simi159s avatar
    Simi159vor 4 Jahren
    Wie das Leben so spielt

    Inhalt:
    Seit einen knappen Jahr ist Anna Kaspers, Kinderärztin, Witwe. Ihr Mann Joachim hat sich das Leben genommen und so richtig verarbeitet hat Anna dessen Tod noch nicht.
    Sie trauert, und grübelt, ob sie den Tod des erfolgreichen Internisten und beliebten Joachims verhindern hätte können.
    In dieser für sie schweren Zeit, stehen ihr Charlotte und Lilly, ihre besten Freundinnen bei. Sie möchten Anna zurück ins Leben holen und vielleicht ist ja der neue Buchhändler, Thomas Wegener, etwas für Anna. Er und Anna kommen sich näher, unter Anderem aus der gemeinsamen Leidenschaft für Comics. Doch Anna ist hin- und hergerissen. Soll und darf sie überhaupt schon wieder eine Beziehung eingehen?
    Während Anna Thomas kennen und lieben lernt, geschehen vier Morde. Jemand nimmt Rache am Tod von Joachim. Nur wer?
    Anna entscheidet sich, sie will Thomas, und dann steht die Polizei vor der Tür.

    Fazit:
    „Die Zeit danach“ ist eine sehr emotionale Geschichte über das Leben und wie es verlaufen kann. Und vor allem wie viel Falschheit und Lüge auch in einer langen Ehe vorhanden sein kann. Mir hat das Buch gut gefallen, es lässt sich leicht lesen. Trotz der Morde ist es kein Krimi. Meiner Meinung nach trifft auch Spannungsroman es nicht so ganz, für mich ist es eher ein Frauenbuch. Denn es geht um Anna und ihr Leben, das sie für sich neu in die Hand nehmen muss. Ich hätte sie manchmal gerne geschubst undgesagt jetzt nimm den Thomas. 
    Für das Gesamtpaket gebe ich 4 STERNE

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Dulas avatar
    Ihr Lieben,

    der Frühling nähert sich mit großen Schritten, da dachte ich, das passt doch gut zum Cover meines Romans "Die Zeit danach". Hierbei handelt es sich um einen Liebesroman mit Spannungselementen.

    Zum Inhalt:

    Auch zehn Monate nach dem Tod ihres Mannes quält sich Anna Kaspers immer noch mit Selbstvorwürfen. Was hat den erfolgreichen Zülpicher Internist in den Selbstmord getrieben? Und warum hat er keinen Abschiedsbrief hinterlassen? Und vor allem: Hätte sie seinen Tod verhindern können?
    Als es Thomas Wegener endlich gelingt, Anna aus ihrer Endlosschleife von Selbstvorwürfen und Grübeleien zu reißen, glaubt Anna endlich, mit der Vergangenheit abschließen zu können. Doch schon kurz darauf steht die Polizei vor ihrer Tür und ihre schlimmsten Befürchtungen werden wahr.

    Kriminalroman? Liebesgeschichte? Gegenwartsroman? Familiengeschichte? Der Roman ist keines davon und doch von jedem Genre ein bisschen. Genau diese Verknüpfung der unterschiedlichen Ansätze macht seinen Reiz aus. - matheelfe

    "Die Zeit danach" war für mich eine einzige, große Lesebereicherung. - Inflagrantibooks

    Egal ob man Harmonie, Romantik oder Spannung sucht, bei diesem Roman hat man von jedem etwas. - Susanne L. "Klusi"

    Also, falls ihr Interesse habt, postet doch einfach, warum ihr diesen Roman möchtet und in welchen Foren ihr eine Rezension veröffentlichen würdet.

    Ich drücke euch die Daumen und wünsche "Viel Glück!",
    Cordula


    SteffiKas avatar
    Letzter Beitrag von  SteffiKavor 3 Jahren
    Zur Buchverlosung
    Dulas avatar

    Liebe Lovelybooksgemeinde,

    ich möchte euch ganz herzlich zur Leserunde meines Spannungsromans: Die Zeit danach, einladen.

     

    Manche von euch werden sich vielleicht fragen, was denn ein Spannungsroman sein soll. Nun, es ist ein Roman, der nicht so richtig in eine der üblichen Genreschubladen passen will. Er enthält eine gute Portion Krimi, viel Gefühl und nicht zu vergessen einen guten Schuss Humor. Romantic und Crime würde es sicher am besten umschreiben, ich habe es kurz Spannungsroman genannt.

     

    Worum es geht?

    Anna Kaspers ist vor einem knappen Jahr Witwe geworden. Ihr Mann, ein erfolgreicher Internist, hatte sich mit einem Medikamentencocktail das Leben genommen. Noch immer trauert Anna, grübelt über die Zeit vor dem Selbstmord nach und fragt sich, ob sie ihn irgendwie hätte verhindern können? Ob sie ihn hätte verhindern müssen?

    Ihre Freundinnen Charlotte und Lilly stehen ihr in diesen schweren Zeiten beiseite und bemühen sich redlich, Anna wieder ins Leben zurückzuschubsen. Doch das gelingt erst Thomas Wegener, dem Buchhändler, der sich gerade erst in der Kleinstadt Zülpich niedergelassen hat.

    Hin und her gerissen taumelt Anna zwischen aufkeimenden Gefühlen für Thomas und ihren Schuldgefühlen gegenüber Joachim. Und gerade als sie sich entschieden hat, den Schritt zurück ins Leben zu wagen, steht die Polizei vor ihrer Tür und ihre schlimmsten Befürchtungen werden wahr.

     

    Hier geht es zu einer Leseprobe:

    http://cordulabroicher.wordpress.com/leseprobe-die-zeit-danach/

     

    Und hier findet ihr eine der Rezensionen zu meinem Roman:

    http://klusiliest.blogspot.de/2014/05/die-zeit-danach-cordula-broicher.html

     

    Ich stelle 30 Exemplare des Romans zur Verfügung. Ihr könnt wählen zwischen mobi und epub.

    Unter den Rezensenten werde ich am Schluss eine signierte Taschenbuchausgabe verlosen.

    Da dies meine erste Leserunde sein wird, kann ich über den Ablauf noch nicht viel sagen, nur so viel, dass ich mich schon auf einen regen Austausch freue!

    Herzliche Grüße, Cordula

    Sabrinaslesetraeumes avatar
    Letzter Beitrag von  Sabrinaslesetraeumevor 3 Jahren
    Zur Leserunde
    Dulas avatar
    Hallo, ihr Lieben!

    Ich würde gerne drei Taschenbücher meines Romans "Die Zeit danach" verlosen. Hierbei handelt es sich um einen Liebesroman mit Spannungselementen.

    Was ihr dafür tun müsst? Postet einfach in den Kommentar, warum ihr das Buch gerne lesen möchtet und wo ihr eine Rezension veröffentlichen würdet.

    Zum Inhalt:
    Auch zehn Monate nach dem Tod ihres Mannes quält sich Anna Kaspers immer noch mit Selbstvorwürfen. Was hat den erfolgreichen Zülpicher Internist in den Selbstmord getrieben? Und warum hat er keinen Abschiedsbrief hinterlassen? Und vor allem: Hätte sie seinen Tod verhindern können?
    Als es Thomas Wegener endlich gelingt, Anna aus ihrer Endlosschleife von Selbstvorwürfen und Grübeleien zu reißen, glaubt Anna endlich, mit der Vergangenheit abschließen zu können. Doch schon kurz darauf steht die Polizei vor ihrer Tür und ihre schlimmsten Befürchtungen werden wahr.

    Kriminalroman? Liebesgeschichte? Gegenwartsroman? Familiengeschichte? Der Roman ist keines davon und doch von jedem Genre ein bisschen. Genau diese Verknüpfung der unterschiedlichen Ansätze macht seinen Reiz aus. - matheelfe

    "Die Zeit danach" war für mich eine einzige, große Lesebereicherung. - Inflagrantibooks

    Egal ob man Harmonie, Romantik oder Spannung sucht, bei diesem Roman hat man von jedem etwas. - Susanne L. "Klusi"

    Ich freue mich schon auf eure Posts und wünsche euch viel Glück bei der Verlosung!
    Liebe Grüße,
    Cordula
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks