Cordula Broicher Feuerprobe: Spannungsroman

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 19 Rezensionen
(16)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Feuerprobe: Spannungsroman“ von Cordula Broicher

Carolina Dieckmann träumt von einem Urlaub in Australien oder einer Werkstatt hinten im Garten, jedoch sicher nicht von einem neuen Mann. Mit dem eigenen Häuschen, ihrem gut bezahlten Job und vor allem mit ihren beiden Kindern, fühlt sie sich rundum ausgelastet und zufrieden. Doch mit dem smarten Amerikaner Nicholas Burton steht nicht nur eine neue Liebe vor der Tür. Nichts bleibt, wie es war. (Quelle:'E-Buch Text/09.04.2014')

Wieder mal ein tolles Buch von Cordula Broicher !

— JanaBabsi
JanaBabsi

Alles nimmt ein gutes Ende. Sehr romantisch, gefühlvoll, spannend.

— Siko71
Siko71

Spannung auf jeder Seite, gepaart mit viel Gefühl und Dramatik

— mamarina64
mamarina64

„Feuerprobe“ ist ein fantastischer Spannungsroman, der mehr bereit hält als er verspricht!

— inflagrantibooks
inflagrantibooks

Spannung versprochen und gehalten...

— Booky-72
Booky-72

Ein spannendes Buch voller unerwarteter Wendungen. Spannend erzählt, sehr zu empfehlen.

— Topolina92
Topolina92

Deutlich mehr als seichte Unterhaltung für Zwischendurch. Dennoch eher ein klassischer Frauenroman mit Spannungselementen+ einer Prise Humor

— Baerbel82
Baerbel82

Spannende Geschichte um eine starke Frau!

— mabuerele
mabuerele

Die Story ist gut beschrieben und zum Schluss bekommt der Leser noch einige Überraschungen mitgeteilt.

— winterdream
winterdream

Ein wirklich wunderbarer Roman, der von der ersten bis zur letzten Seite einfach Spaß macht. Sehr empfehlenswert! :)

— Nefertari35
Nefertari35
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • schöne Geschichte, kein Gefühl

    Feuerprobe: Spannungsroman
    Marlon300

    Marlon300

    04. February 2015 um 10:25

    eine sehr schöne Geschichte, leider erst auf den letzten 20 Seiten sehr spannend. Die Gefühle kamen leider bei mir nicht so richtg an.
    An manchen Stellen sehr verwirrend.

  • Wieder ein gelungener Zülpich-Roman der Autorin

    Feuerprobe: Spannungsroman
    odenwaldcollies

    odenwaldcollies

    26. January 2015 um 10:29

    Die alleinerziehende Carolina Dieckmann ist mir ihren zwei Kindern und ihrem neu bezogenen Häuschen eigentlich ganz zufrieden, vielleicht noch eine eigene Werkstatt, dann wäre das Glück perfekt. Für einen Mann ist jedenfalls kein Platz in ihrem Leben, umso mehr ärgert sie sich darüber, als der Amerikaner Nicholas Burton ihre Gefühle ziemlich durcheinander wirbelt. Als eine Tragödie in ihrem Leben passiert, ist plötzlich nichts mehr, wie es war. „Feuerprobe“ ist mein zweiter Zülpich-Roman von Cordula Broicher, und auch dieses Buch ist wieder sehr angenehm zu lesen. Mir gefällt die Art, wie die Autorin Alltagssituationen beschreibt: detailliert, aber nicht zu weitschweifig - und authentisch. Dieses Buch ist kein reiner Liebesroman, sondern enthält wieder spannende Elemente, die die Handlung zusätzlich auflockern. Das gelungene Ende konnte mich ebenfalls überzeugen, zumal ich mit dieser Auflösung nicht gerechnet hatte. Carolina Dieckmann ist eine sehr selbständige Frau: sie zieht ihre beiden Kinder alleine auf, arbeitet in einem typischen Männerberuf und renoviert ihr neues Häuschen von Grund auf selbst. Freunde hat sie nur wenige, sie möchte bei niemanden Schulden jeglicher Art haben. Während ihr Umgang mit ihren Kindern sehr herzlich ist, kann sie bei Menschen, die ihr zu nahe kommen könnten, ziemlich kratzbürstig sein, vor allem, wenn sie dem männlichen Geschlecht angehören. Warum sie ist, wie sie ist, klärt sich im Laufe der Handlung immer mehr auf. Nicholas Burton ist der amerikanische Cousin von Carolinas Nachbarin und und Freundin Maike, der sich in Deutschland niederlassen will. Er scheint sehr wohlhabend zu sein und wird damit von Carolina in eine bestimmte Schublade gesteckt – ob er in die Schublade passt, stellt sich nach und nach raus. In jedem Fall bringt er bei Caro die Schmetterlinge im Bauch zum Flattern, etwas, daß ihr überhaupt nicht behagt. Als er in ihrer Notlage noch seine Hilfe anbietet, stellt das sämtliche Vorsätze auf den Kopf. Normalerweise lese ich kaum Bücher aus diesem Genre, aber mit den Büchern von Cordula Broicher fühle ich mich sehr wohl, da sie nicht nur flott und unterhaltsam geschrieben, sondern auch aus dem Leben gegriffen sind.

    Mehr
  • Wenn alles was einem lieb und teuer ist auf einmal in Schutt und Asche liegt....

    Feuerprobe: Spannungsroman
    JanaBabsi

    JanaBabsi

    23. January 2015 um 21:16

    Carolina Dieckmann ist alleinerziehende Mutter und hat sich ihren Traum vom eigenen kleinen Häuschen erfüllt. Sie ist handwerklich überaus begabt, von Beruf ist sie Mechatronikerin, weswegen sie die Renovierungsarbeiten innerhalb des Hauses alle selbst vornimmt. Als sie, gemeinsam mit ihren Nachbarn, auf einer Vorführung im Rahmen der Landesgartenschau war, brennt ihr Haus bis auf die Grundmauern ab. Nicholas Burton ist der Cousin von Carolinas Nachbarin Meike. Nach einem Unfall bei dem er schwer verletzt wurde, hat er beschlossen sein Leben in den USA aufzugeben und sich in Deutschland eine neue Existenz aufzubauen. Carolina und Nicholas haben sich gerade kennengelernt als das Unglück mit ihrem Haus geschieht. Ohne zu zögern bietet Nick ihr und ihren Kindern Unterkunft in seinem gerade neu gebauten Haus an. Dann passieren Dinge, die man irgendwann nicht mehr als Zufall abtun kann. Warum ist Carolinas Haus abgebrannt? Was war der Auslöser für das Feuer? Ist der zerstochene Reifen an Nicks Auto Zufall? Haben der Brand und der zerstochene Reifen etwas miteinander zu tun? Meine Meinung: Nachdem mir schon „Die Zeit danach“ von Cordula Broicher sehr gut gefallen hatte, wurde ich auch mit dem aktuellen Buch „Feuerprobe“ nicht enttäuscht. Cordula hat einen sehr schönen Schreibstil und ich kann es nicht anders sagen als dass ich mich sehr wohl fühle in und mit ihren Büchern die ich bisher kenne. Carolina hat 2 Kinder, Max und Luisa. Das Zusammenleben zwischen den 3 ist nicht immer einfach aber man spürt die Harmonie zwischen ihnen auch wenn es gerade mal nicht rund läuft. Es ist nicht immer alles eitel Sonnenschein im Leben aber man merkt beim Lesen, dass das Grundgerüst dieser Beziehungen durch liebevolles Miteinander auf einem stabilen Sockel steht. Carolina arbeitet als Mechatronikerin, aber ihr Chef ist ein !@#$%^&* Als er die Firma gekauft hat, hätte er Carolina am liebsten rausgeworfen. Leider ist ihm das nicht gelungen, was das Arbeitsverhältnis – zu alledem was Carolina sonst gerade noch belastet – nicht einfach macht. Wäre ihr netter Arbeitskollege Sascha nicht, hätte Carolina vermutlich schon den Bettel hingeworfen. Sie ist eine sehr eigenständige Frau und möchte nicht gerne Dinge aus der Hand geben – und dann trifft sie auf Nick und wohnt auch noch vorübergehend in seinem Haus. Nick ist Carolina und den Kindern gegenüber sehr fürsorglich, möchte, dass es ihnen an nichts fehlt – Carolina fühlt sich deswegen manches Mal bevormundet. Aber es kracht nicht immer nur zwischen ihnen, sie kommen sich auch im Laufe der Zeit immer näher. :-) Ein sehr schöner Roman, wieder mal, von Cordula Broicher der mit einem Ende aufwarten kann das der Leser wahrscheinlich überhaupt nicht in Betracht gezogen hat. Mein nächstes Buch von Cordula wird ihr historischer Roman "Wind von Westen sein". Ich werde im Februar dann garantiert hier berichten. 

    Mehr
  • Nervenkitzel in Deutschland

    Feuerprobe: Spannungsroman
    mamarina64

    mamarina64

    07. December 2014 um 17:22

    Feuerprobe ist jetzt schon der dritte Roman, den ich von der Autorin gelesen habe und ich muss sagen, auch diesmal bin ich nicht enttäuscht worden. Die liebevollen Darstellungen der Protagonisten mit ihren menschlichen Stärken und Schwächen, machen es einfach einen Zugang zum Buch zu finden. Die Geschichte ist ein Feuerwerk an Spannung, Dramatik, Liebesglück und Familienleben, welches ich so selten erlesen habe, gepaart mit Plots, die manchmal das normale Leben mit allen seinen Höhen und Tiefen darstellt, als auch mit Ideen, für die man die Fantasie der Autorin nur bewundern kann. Mehr kann und will ich nicht verraten. Lest den Klappentext und dann tut, was Ihr für richtig haltet. Ihr werdet es nicht bereuen.

    Mehr
  • „Feuerprobe“ ist ein fantastischer Spannungsroman, der mehr bereit hält als er verspricht!

    Feuerprobe: Spannungsroman
    inflagrantibooks

    inflagrantibooks

    Inhalt/Meinung Das zweite Buch von Cordula Broicher, das ich lesen durfte. Nach ihrem ersten Roman hatte ich ja schon gewisse Erwartungen, da mir ihr Schreibstil doch sehr in Erinnerung geblieben war. Konnte mich die Autorin diesmal wieder begeistern oder war ich am Ende nur ein häuflein Asche? Finden wir es heraus… „Feuerprobe“ handelt von Carolina Dieckmann und ihren eigenen, verfluchten Höhen und Tiefen. Das Leben meint es nicht immer gut mit ihr, aber sie ist eine sehr taffe junge Frau, die es versteht, sich und ihre zwei Kinder durchzubringen, egal was da kommt. Nebenher arbeitet sie als erfolgreiche Auto-Mechatronikerin und hat einen Faible für Oldtimer. Sie macht alles gern selbst, wie zum Beispiel die Renovierung ihres kleinen Hauses. Ich fand Carolina zuerst wirklich ziemlich taff. Sie steht mit beiden Beinen mitten im Leben und lässt sich so schnell nichts gefallen! Hilfe braucht sie nicht, was dazu führte, dass ich sie zeitweise irgendwie etwas zu kalt und zu distanziert fand. Aber nur so lange, wie ich die Hintergründe erfahren habe. Ich verstand Carolina, denn sie und ihr Verhalten waren das Ergebnis der Umstände, das Resultat von Entscheidungen die andere getroffen haben, ohne zu bedenken, dass Carolina ein eigener Mensch ist und auf bestimmte Entscheidungen ganz einfach nur reagieren kann. Sie lernt auf eine wirklich harte Art und Weise, dass es nicht schlimm ist, Hilfe anzunehmen, sich fallen zu lassen und jemandem, dem man vertraut, auch mal die Kontrolle zu überlassen. Carolina war für mich eine so lebensechte, reale Figur, dass ich wirklich glaubte, die Geschichte, wie sie mir erzählt wird, ist genau so auch passiert. Ich spürte ihr Leiden, fühlte ihre Tränen (was wohl am meisten daran lag, dass ich die Hälfte der Geschichte selbst dauern geheult hab…) und merkte, dass ihr Kampfgeist nicht gebrochen war. Mit Carolina hat Cordula Broicher, was die Erschaffung von authentischen Figuren angeht, sogar noch einen drauf gesetzt! Hervorragend! Der männliche Protagonist war … heiß. :-D Nick hat Geld und das ist für ihn nichts Besonderes. Natürlich sieht man in seinem Verhalten oder auch bei dem Betrachten seines Besitzes, dass er reich ist, aber er lässt es nicht raushängen. Er hilft gern, er kann aber auch austeilen und ist sich nicht zu schade, selbst mit anzupacken. Für die Menschen, die ihm am Herzen liegen, würde er so ziemlich alles tun, wenn es sein muss prügelt er sich auch um seine Herzdame. Nick war für mich, trotz seines immer wieder erwähnten Geldes (der Mann hat im Keller einen Pool und eine Doppelhaushälfte hat bei ihm Platz für mindestens 20 Personen! ^^), sehr bodenständig. Ich fühlte, wie er die sehr aufbrausende Carolin erdete, er war ihr Anker, obwohl das ihr wohl nicht gleich klar war. Mit kleinen Gesten, die für ihn vollkommen normal waren, durch die sie sich aber kontrolliert fühlte, zeigte er ihr, dass er für sie da ist, ohne sie eben kontrollieren zu wollen. Er zeigt ihr, dass Hilfe annehmen okay ist, auch wenn er das selbst noch lernen muss. Er selbst ist auch geprägt von schlechten Erlebnissen, und projiziert diese gerne auf Carolina, arbeitet aber an sich und überwindet diese Hürde. Die beiden Ergänzen sich in meinen Augen fantastisch. Beide haben Ecken und Kanten, eine Vergangenheit, ein Sack voller Probleme und doch können sie alles zusammen schaffen, was sie wollen, einfach weil sie zusammen sind und weil sie beide sehr starke Charaktere sind, die sich nicht unterkriegen lassen. Von nichts und niemandem! Hätte die Autorin Carolina einen weniger starken Charakter gegenüber gestellt, wäre die Geschichte nicht die geworden, die sie ist! Die Geschehnisse, in die Cordula Broicher ihre Figuren wirft, sind sehr emotional. Ich dachte an einigen Stellen, das es gar nicht schlimmer kommen kann und dann… kam es schlimmer. Die Autorin setzte immer noch einen drauf. Zuerst brennt das Haus ab, dann ist der Wagen zerstört und zu guter Letzt geht es um Leben und Tod. Ich hab zwischenzeitlich geheult (so doll, das ich die Buchstaben nicht mehr erkennen konnte), weil es Carolina nicht getan hat, nur um mich dann daran zu erinnern, wie stark sie ist. Ich habe gelacht, gerätselt und war am Ende sowas von überrascht. Zwar hatte ich so meine Vermutungen, aber dass diese eine Person soweit darin verstrickt war, hätte ich nicht gedacht. Das wurde während der gesamten Geschichte sehr gut vorbereitet und so schließt sich am Ende der Kreis und rundet alles perfekt ab. Der zweite Spannungsroman von Cordula Broicher konnte mich alles in allem viel mehr überzeugen, als es ihr erster getan hat. Ich wurde von Anfang an in die Seiten gezogen, konnte nicht aufhören zu lesen und fiel von einem emotionalen Tief ins nächste. Die Geschichte hat mich sofort mitgerissen, die Echtheit die nicht nur die Figuren innehaben, sondern auch das ganze drumherum, ist hervorragend und macht die Geschichte zu einer wirklich Besonderen! Der Alltag wird sehr detailreich beschrieben, aber die Autorin verliert sich nie in Kleinigkeiten. Sehr bildgewaltig werden hier einzelne Szenen beschrieben, zusammen mit dem einprägsamen Schreibstil von Cordula Broicher machte es das Lesen von „Feuerprobe“ zu einem wirklich fantastischen Leseerlebnis! Es sind aber nicht nur die zwei charakterstarken Figuren oder die mitreißende Geschichte, die mich letztendlich überzeugen konnten, sondern die kleine aber feine Liebesgeschichte, die hier eine wichtige Rolle spielt. Die Gefühle wachsen langsam, obwohl sich beide stark zueinander hingezogen fühlen. Es dauert, bis sie sich ganz aufeinander einlassen, bis sie erkennen und anerkennen, was sie füreinander fühlen. Hier wird nichts überstürzt und es ist schön, zusehen zu können, wie Carolina und Nick letztendlich doch wissen, auf was es im Leben ankommt. Fazit „Feuerprobe“ ist ein fantastischer Spannungsroman, der mehr bereit hält als er verspricht! Man bekommt nicht nur Spannung, sondern auch Liebe, Emotionen und eine mitreißende Geschichte! Ich fühlte mich wohl zwischen einem wortgewandten Schreibstil und authentischen Figuren. Cordula Broicher hat sich mit „Feuerprobe“ noch gesteigert und ich bin gespannt, was sie uns Lesern als nächstes präsentieren wird. Von mir gibt es an dieser Stelle eine verdammt klare Kaufempfehlung, ganz ohne Zurückhaltung oder Distanz! Bewertung „Feuerprobe“ von Cordula Broicher bekommt von mir ohne Frage sehr gute 5 von 5 Marken! Eine herausragende Geschichte, die authentischer nicht sein könnte! ~ Tilly

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Feuerprobe: Spannungsroman" von Cordula Broicher

    Feuerprobe: Spannungsroman
    Dula

    Dula

    Liebe Lovelybooksgemeinde, ich möchte euch ganz herzlich zur Leserunde meines Romans: Feuerprobe, einladen.   Worum es geht? Carolina Dieckmann träumt von einem Urlaub in Australien oder einer Werkstatt hinten im Garten, jedoch sicher nicht von einem neuen Mann. Mit dem eigenen Häuschen, ihrem gut bezahlten Job und vor allem mit ihren beiden Kindern, fühlt sie sich rundum ausgelastet und zufrieden. Doch mit dem smarten Amerikaner Nicholas Burton steht nicht nur eine neue Liebe vor der Tür. Nichts bleibt, wie es war. Auch wenn das Buch als Spannungsroman bezeichnet wird, möchte ich an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass es sich dabei weder um einen Krimi noch um einen Thriller handelt. Die Geschichte von Carolina und Nick ist eine Liebesgeschichte, die auch dramatische Elemente erhält. Hier geht es zu einer Leseprobe: http://cordulabroicher.wordpress.com/leseprobe-feuerprobe/ Und hier findet ihr eine der Rezensionen zu meinem Roman: http://www.amazon.de/review/R23HZVJXKEHP8B/ref=cm_cr_pr_viewpnt#R23HZVJXKEHP8B Für die Leserunde stelle ich 25 Exemplare des Romans zur Verfügung, ihr könnt wählen zwischen mobi und epub. Unter den Rezensenten werde ich Schluss drei signierte Taschenbuchausgaben verlosen. Ich freue mich wieder auf einen regen Austausch mit euch! Herzliche Grüße, Cordula

    Mehr
    • 142
    Booky-72

    Booky-72

    22. September 2014 um 17:59
  • Carolina und Nick - eine Feuerprobe der Liebe...

    Feuerprobe: Spannungsroman
    Booky-72

    Booky-72

    21. September 2014 um 22:32

    Aus aus der Inhaltsangabe: Carolina Dieckmann träumt von einem Urlaub in Australien oder einer Werkstatt hinten im Garten, jedoch sicher nicht von einem neuen Mann. Mit dem eigenen Häuschen, ihrem gut bezahlten Job und vor allem mit ihren beiden Kindern, fühlt sie sich rundum ausgelastet und zufrieden. Doch mit dem smarten Amerikaner Nicholas Burton steht nicht nur eine neue Liebe vor der Tür. Eigentlich hat Carolina mit der Männerwelt abgeschlossen, doch dann tritt der verdammt gut aussehende Nick in ihr Leben. Auch er hat eine große Enttäuschung erlebt, aber als er Carolina trifft, ist´s auch um ihn geschehen und nichts ist mehr so wie es war. Gern würde er sie näher kennenlernen. Und tatsächlich kommen die beiden sich bald näher. Doch dann der Schock, Carolinas Haus brennt nieder und all ihr Besitz ist zerstört. Nick bietet ihr an, in seinem Haus zu wohnen. Aber wird das gutgehen??? Hier kommt der Titel ins Spiel: "Feuerprobe"... Die gesamte Geschichte lässt sich gut und flüssig lesen. Ein Spannungsroman wurde versprochen und das Versprechen wurde gehalten. Schon etwas geheimnisvolle Zufälle und Begebenheiten, die nicht mit rechten Dingen zugehen - wer gönnt den beiden Ihr Glück nicht??? Ein überraschender Ausgang der Geschichte - Spannungsroman eben, von der ersten bis zur letzten Seite. Sehr zu empfehlen und die 5 Sterne mehr als verdient.

    Mehr
  • Ein unerwartetes Feuer mit Folgen

    Feuerprobe: Spannungsroman
    Topolina92

    Topolina92

    21. September 2014 um 12:48

    Dieses Buch handelt von einer alleinerziehenden Mutter, die durch ein verheerendes Feuer alles verliert und dennoch alles gewinnt. Nachdem ihr neu gekauftes, altes Haus, welches sie gerade frisch renoviert, plötzlich in Flammen aufgeht und sie ihren Job verliert, steht Carolina Dieckmann plötzlich mit Nichts da. Wie gut, dass ein unerwarteter Engel in der Not auftaucht, der ihr hilft. Aber ob das allein schon reicht? Es wird spannend, denn die Unfälle häufen sich... Meiner Meinung nach ein sehr spannendes Buch mit einigen Wendungen, mit denen man nicht rechnet. Ein guter Freund wird zum Feind, ein Fremder ein Freund - vielleicht sogar der Mann fürs Leben? Cordula Broicher schreibt in einer leicht zu lesenden Sprache. Das Buch lässt sich schnell und flüssig lesen, und ist auch zeitweise so spannend, dass man es nicht mehr aus der Hand legen möchte. Man fiebert die ganze Zeit mit und fragt sich ab einem gewissen Zeitpunkt, ob beispielsweise der Brand wirklich nur ein Unfall war oder ob mehr dahinter steckt. Die Frage ist nur: was? Und vor allem: Wer? Alles in allem ein sehr tolles Buch, das ich jederzeit wieder lesen würde.

    Mehr
  • Herzschmerz mit Happy End-Garantie

    Feuerprobe: Spannungsroman
    Baerbel82

    Baerbel82

    14. September 2014 um 16:12

    Carolina Dieckmann lebt allein mit ihren beiden Kindern, Louisa und Max, in einem alten Häuschen und kennt sich gut mit Autos aus. Mit ihren Nachbarn, Maike und Jon, ist sie befreundet. Und dann lernt sie Maikes Cousin Nicholas Burton kennen. Er ist Amerikaner, attraktiv, vermögend, besitzt einen Pferdehof und ein tolles Auto… Bei Renovierungsarbeiten taucht Carolinas Kollege Sascha auf und drängt ihr einen Heizlüfter auf. Anlässlich einer Abendveranstaltung kommen sich Carolina und Nick näher. Doch auf dem Rückweg erkennen sie schon von Weitem, dass Carolinas Häuschen brennt. Zum Glück hat Nick genug Platz für Carolina und die Kinder. Ist der Heizlüfter die Ursache für den Brand? Handelt es sich gar um Brandstiftung? Wenn ja, wer ist der Täter und wo liegt sein Motiv? Wie wird Carolina die Zerstörung ihres Traums verkraften? Hat sie überhaupt eine Zukunft mit Nick? Carolina hat scheinbar das große Los gezogen. Nick ist nicht nur reich und sieht gut aus, sondern ist auch noch ein guter Hausmann und kann sogar Kochen. Er organisiert Klamotten und Spielzeug und er liebt sie. Also eigentlich alles perfekt. Carolina ziert sich noch ein bisschen, gibt aber bald auf. Und so kommt, was kommen muss. Des Weiteren gibt es ein Wiedersehen mit Anna, Charlotte und Lilly aus „Die Zeit danach“. Also alles gut? Wenn nicht plötzlich Sachbeschädigungen und Tierquälerei bei Nick hinzukämen. Schließlich wird Carolina auch noch gefeuert und sogar attackiert… „Die Zeit danach“ hat mehr Krimianteile und mir somit einen Tick besser gefallen. Aber „Feuerprobe“ ist kurzweilig und unterhaltsam geschrieben. Nicht mehr und nicht weniger. Lässt sich auch leicht und locker lesen. Selbst wenn Cordula Broicher am Ende nochmal richtig Gas gibt, hätte die Geschichte für meinen Geschmack ein wenig spannender sein können. Fazit: Dieses Buch ist deutlich mehr als seichte Unterhaltung für Zwischendurch. Dennoch ist „Feuerprobe“ eher ein klassischer Frauenroman mit Spannungselementen und einer Prise Humor. Einmal angefangen, legt man das Buch nicht mehr aus der Hand. Auch nicht, wenn man eigentlich gar keine Frauenromane mag.

    Mehr
  • Turbulenzen

    Feuerprobe: Spannungsroman
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    09. September 2014 um 11:10

    Carolina ist eine außergewöhnliche und selbständige Frau mit zwei Kindern. Neben ihrem Job als Mechatronikerin werkelt sie ständig an ihrem Häuschen. Kontakt hat sie nur zu ihren direkten Nachbarn Maike und Jon. Nick ist schwer beeindruckt, als er die Frau sieht, die unter Jons altem Auto hervorkommt. Dann brennt Carolinas Haus ab. Nick bietet ihr an, mit den Kindern bei ihm zu wohnen. Die Geschichte lässt sich gut und zügig lesen. Kommt zu Beginn Spannung nur durch das Zusammentreffen von sehr unterschiedlichen Menschen auf, so wird es zum Ende hin spannend, weil es immer mehr seltsame Vorgänge gibt. Auch der Grund, warum das Haus abbrannte, ist nicht so leicht herauszufinden und die Versicherung windet sich. Carolina hat Enttäuschungen hinter sich und will nicht, dass ihr noch einmal jemand zu nahe kommt. Sie ist eine liebevolle Mutter, handwerklich sehr geschickt und eine nicht so gute Hausfrau. Sie lässt sich ungerne sagen, was sie tun soll und kann schlecht Hilfe annehmen. Nick geht es finanziell sehr gut, aber auch er ist vom Schicksal geschlagen. Er ist ein sehr hilfsbereiter Mensch. Wenn so unterschiedliche Menschen aufeinander treffen, bleibt es nicht aus, dass es hin und wieder turbulent wird. Es ist sehr schön beschrieben, wie Carolinas Gefühle verrücktspielen. Die Charaktere sind sehr realistisch und sympathisch dargestellt, ich konnte gut mit ihnen fühlen. Das Ende hielt dann noch eine Überraschung bereit. Farblich passt das Cover sehr schön zur Geschichte, aber vom Motiv hätte ich mir eher etwas anderes gewünscht. Eine schöne Geschichte, die auch Spannungselemente bereithält

    Mehr
  • Zwischen Eigenständigkeit und Zuneigung

    Feuerprobe: Spannungsroman
    mabuerele

    mabuerele

    05. September 2014 um 20:23

    Carolina ist eine taffe junge Frau. Als alleinerziehende Mutter kümmert sie sich nicht nur um ihre zwei Kinder, sie arbeitet auch als Mechatronikerin in einem Autohaus und renoviert selbstständig ihr gerade gekauftes altes Haus. Ihre Nachbarin Maike ist offen und unkompliziert. Sie hat Besuch von Nick, ihrem Cousin aus Amerika. Er ist beeindruckt von der jungen Frau, die unter dem Auto von Jon, Maikes Ehemann, liegt und die genau richtige Diagnose stellt. Was wie eine lockerleichte Liebesgeschichte zu beginnen scheint, erfährt bald eine bittere Wendung. Das Buch lässt sich schnell lesen. Dafür verantwortlich ist zum einen die spannende Handlung, zum anderen die komplexen Beziehungen zwischen den Protagonisten. Carolina möchte ihren eigenen Weg gehen. Sie hasst Bevormundung. Es fällt ihr schwer, Hilfe anzunehmen. Die Autorin ermöglicht mir einen Blick in die Vergangenheit ihrer Protagonisten. Dadurch wird ihr Handeln verständlich. Es zeigt sich, dass Reichtum und Geborgenheit zwei unterschiedliche Paar Schuhe sind. Die kriminellen Machenschaften eines Unbekannten spitzen sich im Laufe der Handlung zu. Gleichzeitig möchte Carolinas Chef, der das Autohaus vor kurzem übernommen hat, die junge Frau gern loswerden. Der Sprachstil des Buches ist dem Genre angemessen. Nicks behutsame Annäherung an Caroline wird sehr schön beschrieben. Auch für Carolinas Gefühlschaos findet die Autorin immer wieder die passenden Worte. Dazu kommt eine detailgenaue Darstellung der Handlungsorte, so dass sich im Kopf sofort ein Bild erstellte. Eine bildhafte Sprache und Sätze voller leisem Humor finden sich an vielen Stellen. Besonders treffend wird das Verhalten der Kinder wiedergegeben. Die Autorin konnte sich ausgezeichnet in die kindliche Seele und ihre verschiedenen Empfinden hineinversetzen. Das tiefrote Cover passt ideal zum Buch. Rot steht für mehrere Inhalte des Romans. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Die eigentliche Krimihandlung blieb gekonnt im Hintergrund und war doch immer gegenwärtig. Gefühle und Einstellungen dominierten die Handlung. Der Täter war eine Überraschung.

    Mehr
  • Feuer

    Feuerprobe: Spannungsroman
    Luc

    Luc

    Inhalt: Carolina ist die alleinerziehende Mutter zweier Kinder. Der größte Traum, der mitten im Leben stehenden jungen Frau ist es ein altes Haus zu renovieren, um der kleinen Familie ein Heim bieten zu können. Nach all den Enttäuschungen der Vergangenheit ist Carolina nicht nach einer Beziehung, doch wie das Leben so spielt lernt sie einen reichen Amerikaner kennen. Nick wirbt um die hemdsärmelige Carolina, hinter deren kratzbürstigen Art sich eine sensible Seele verbirgt. Ein großes Unglück stellt das aufkeimende Glück der frisch Verliebten auf eine harte Probe.   Meinung: Cordula Broicher gelingt es von der ersten Seite an den Leser in die Geschichte zu ziehen. Mir haben diese ungeheuer authentisch wirkenden Menschen sehr imponiert. Zwischen Nick und Carolina herrscht selten ein gesundes Betriebsklima zweier frisch Verliebter. Es rumst in dieser Beziehung gewaltig und das ist durchaus doppeldeutig zu verstehen. Neben der exzellent geschrieben Liebesgeschichte bestimmen gut durchdachte Spannungselemente den Roman, was Langeweile von vornherein ausschließt. „Feuerprobe“ ist lebensnah und liest sich rasant. Die feine Arbeit einer interessanten Autorin.  

    Mehr
    • 2
  • Keine bahnbrechende Story, aber für einige nette Lesestunden sehr gut geeignet

    Feuerprobe: Spannungsroman
    winterdream

    winterdream

    01. September 2014 um 17:22

    Inhalt: Carolina ist alleinerziehende Mutter von zwei Kindern und hat ein Haus günstig erworben und ist im Moment mit den Renovierungen beschäftigt. Sie arbeitet als Kfz-Mechatronikerin in einer Autowerkstatt, in der sonst nur Männer arbeiten. Sich dort zu behaupten ist nicht immer einfach und ihr Chef hätte sie gerne gekündigt. Aber der hat die Werkstatt übernommen unter der Bedingung, dass die Mitarbeiter auch mit übernommen werden und dazu gehört auch Carolina. Bei den Renovierungsarbeiten lernt sie Nick kennen. Der ist sofort sehr angetan von ihr. Mit ihrer Nachbarin, die hochschwanger ist, und Nick geht sie eines abends zu einer Bauchtanzaufführung und als sie nach Hause kommt, steht dieses schon in Flammen. Es ist nichts mehr zu retten. Nick bietet ihr an, bei ihm einzuziehen. Er hat ein großes Haus und Pferde. Zum Glück waren ihre Kinder bei dem Brand bei ihren ehemaligen Schwiegereltern zu Besuch. Da Carolina nichts anderes übrig bleibt, zieht sie mit ihren Kindern bei Nick ein. Die Kinder fühlen sich dort sofort sehr wohl und auch bei Carolina entwickeln sich Gefühle, die auch Nick für sie hat. Doch dann häufen sich komische Vorfälle. Der Wagen von Nick wird zerkratzt, die Reifen zerstochen und zu allem Überfluss wird auch noch eines seiner Pferde verletzt aufgefunden. Doch wer steckt hinter alle dem? Charaktere: In die Charaktere kann man sich gut hineinversetzen. Man kann mit Carolina und Nick mitfühlen, was ich wichtig finde. Cover: Das Cover ist ok, allerdings auch nichts besonderes. Da hätte man sicherlich noch ein besseres gestalten können. Mein Fazit: Das Buch lässt sich flüssig lesen, bis auf doch leider einige Grammatikfehler, die sich eingeschlichen haben. Da hätte man vielleicht doch noch ein paar Mal drüber lesen müssen, bevor es in Druck geht. Die Story ist gut beschrieben und zum Schluss bekommt der Leser noch einige Überraschungen mitgeteilt, die man so nicht vermutet hätte. Die Stimmung des Buches passt zum Thema, den der Autor gewählt hat. Für mich keine bahnbrechende Story, aber für ein paar nette Abende auf dem Sofa gut geeignet.

    Mehr
  • Feuerprobe

    Feuerprobe: Spannungsroman
    zyrima

    zyrima

    Carolina lebt mit ihren beiden Kindern in einem kleinen Haus ,das sie sich kürzlich gekauft hat und jetzt selbst renoviert. Sie ist Mechatronikerin und handwerklich geschickt. Durch die eher schlechten Erfahrungen die sie ihn ihrer Ehe gemacht hatte legt sie sehr viel Wert auf Eigenständigkeit und ihr fällt es sehr schwer Hilfe anzunehmen.Als ihre Nachbarn, Meike und Jon Besuch bekommen lernt sie Nick kennen und nichts bleibt wie es war. Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an ihn ihren Bann gezogen, es wurde nie langweilig und ich musste mich teilweise echt dazu zwingen das Buch aus der Hand zu legen.Mein Kopfkino lief auf Hochtouren und trotzdem hat mich das Ende dann total überrascht.Es freut mich sehr das es für dieses Buch ,das in sich abgeschlossen ist ,noch eine Fortsetzung geben wird und ich bin mir sicher,ich werde sie lesen.

    Mehr
    • 2
  • Eine nette Lektüre

    Feuerprobe: Spannungsroman
    pallas

    pallas

    31. August 2014 um 15:43

     Dieser Roman aus der Feder von Cordula Broicher ist kurzweilig und sehr gut zu lesen.  Ihr Schreibstil ist sehr flüssig und der Leser wird von der ersten Zeile an mitten in das Geschehen eingebunden.  Carolina ist eine alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern und einem kleinen alten Häuschen, das sie nach und nach selbst renoviert. Mit ihrer großen Liebe hat sie nicht so viel Glück gehabt. So hält sie sich von den Männern fern.  Eines Tages besucht jedoch Cousin Nick ihre Nachbarin Maike. Die Story nimmt von da an Schwung  auf und turbulente Veränderungen im Leben von Carolina nehmen ihren Lauf. Dieser Roman ist sehr spannend und man ist überrascht als sich ein Rätsel am Ende auflöst. Man vermutet eigentlich einen ganz anderen Schluß. Jedoch versteht es die Autorin, das Ende sehr gut zu verstecken und den Leser zu oft ganz andere Schlußfolgerungen zu verführen.  Ich wurde während der Lektüre gut unterhalten. Die für meinen Geschmack etwas zu detaillierten Passagen ließen mich über ihre Länge ab und an jedoch etwas ungeduldig werden. Das eigentliche Thema und die Personen sind jedoch recht interessant verpackt worden.  

    Mehr
  • weitere