Cordula Tollmien

 3.9 Sterne bei 14 Bewertungen

Alle Bücher von Cordula Tollmien

Sortieren:
Buchformat:
Cordula TollmienKleine Schulgeschichten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kleine Schulgeschichten
Kleine Schulgeschichten
 (1)
Erschienen am 01.04.2006
Cordula TollmienLa gatta heißt Katze
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
La gatta heißt Katze
La gatta heißt Katze
 (1)
Erschienen am 06.07.2007
Cordula TollmienShort School Stories, m. Audio-CD u. Lernspielheft. Kleine Schulgeschichten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Short School Stories, m. Audio-CD u. Lernspielheft. Kleine Schulgeschichten
Cordula TollmienDie Sache mit dem Gewitter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Sache mit dem Gewitter
Cordula TollmienFundevogel oder Was war, hört nicht einfach auf
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fundevogel oder Was war, hört nicht einfach auf
Cordula TollmienLeselöwen Geistergeschichten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Leselöwen Geistergeschichten
Cordula TollmienAnjali
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Anjali
Anjali
 (1)
Erschienen am 01.01.2006
Cordula TollmienHimmelhund und Entenmaul
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Himmelhund und Entenmaul
Himmelhund und Entenmaul
 (1)
Erschienen am 01.01.1998

Neue Rezensionen zu Cordula Tollmien

Neu
Bouggos avatar

Rezension zu "Himmelhund und Entenmaul" von Cordula Tollmien

Witziges Kinderbuch, schöne Zeichnungen
Bouggovor 3 Jahren

Was soll man zu einem Kinderbuch schreiben? Am besten: Unserem Enkel mit seinen vier Jahren hat es gefallen.

Schöne Zeichnungen, abstruse Geschichte, in der einem Kind ein Entenschnabel wächst, der nicht so leicht wieder wegzubekommen ist. Kinder lieben ja so etwas.



Schade, dass hier kein Cover abgebildet ist.

Kommentieren0
3
Teilen
LilianAs avatar

Rezension zu "Anjali" von Cordula Tollmien

Rezension zu "Anjali" von Cordula Tollmien
LilianAvor 6 Jahren

Kick it like Beckham dient diesem Sommerabenteuer des Mädchens Anjali als Inspiration. In bester Enid Blyton Manier wird die 12-Jährige zu ihren Verwandten nach England geschickt, da der Vater sich im Sommer auf ein schwieriges wissenschaftliches Projekt zu konzentrieren hat. Nur das ihre Cousins eben keine Geheimnisse erforschen sondern fußballverrückt sind und Onkel und Tante in Manchester ein indisches Restaurant betreiben. Den indisch/englischen Kulturschock verarbeitet Anjali nicht nur in ihren Gedanken, sondern auch mit Emails an ihre daheimgebliebene Freundin Miriam. Aber auch der schönste Urlaub geht einmal zuende und wieder daheim in München merkt Anjali dass ihre neugewonnenen Interessen bei Freunden und Familie nicht auf Gegenliebe treffen. Ein Gefühl von Fremdheit und Einsamkeit, dass jeder von uns nach einer Reise in andere Kulturen bei der Heimkehr spüren kann, bekommt hier erzählerischen Raum und wird mit Phantasie und Leichtigkeit zu einem versöhnlichen Ende geführt. Die vielen unausgesprochenen Gedanken von Anjali machen die Erzählung kurzweilig und lebendig. Ein Buch, indem man als Deutscher viel über indische Herkunft und ein wenig von England lernen kann. Selbstverständlich ein Buch, dass ich lesen MUSSTE, weil meine Tochter es sooo toll fand. Ein liebevoll geschriebenes Buch, das Familie und Freundschaft nicht verkitscht. Typisch Schneider-Buch eben! Gelungene altersgemässe Unterhaltung.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Fundevogel oder Was war, hört nicht einfach auf" von Cordula Tollmien

Rezension zu "Fundevogel oder Was war, hört nicht einfach auf" von Cordula Tollmien
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

Man schreibt das Jahr 1945. Der Krieg ist vorbei und Dresden liegt in Trümmern. Eines Tages steht ein kleines Mädchen vor der Tür von Elly Winter. Elly nennt die kleine Elisabeth nach der Grimmschen Märchenfigur Fundevogel. Keiner weiß, woher sie kommt, zu wem sie gehört, was sie alles erlebt hat. Dennoch lebt sie von nun an bei Familie Winter. Das kleine Mädchen freundet sich schon sehr bald mit dem Großvater der Familie an, der sehr schöne Geschichten erzählen. Elisabeth macht sehr gern ausgedehnte Streifzüge durch die Trümmerlandschaft oder entlang der Elbe, wo es allerlei zu entdecken gibt. Familie Winter muss sich damals mit den alltäglichen Problemen nach dem Krieg auseinandersetzen: Essen gibt es zu wenig zu wenig Brennmaterial, der Ehemann von Elly, Paul Winter, wird von zwei Herren abgeholt und kehrt nicht zurück. Fundevogel - ein Familienromen, der in Dresden der unmittelbaren Nachkriegszeit spielt.

Wenn man die Beschreibung des Romans liest, hat man eine gewisse Erwartungshaltung. Ich muss gestehen, meine wurde nicht erfüllt. Die Autorin steht außerhalb des Geschehens und beschreibt, was sich im Leben der Familie Winter zuträgt. Infolgedessen fiel es mir als Leser schwer, mich wenigstens annähernd in Zeit und Akteuer hineinzufühlen. Auch fällt die Orte und Straßen in Dresden sehr, sehr mager aus. Allerdings ist Fundevogel auch ein Kinderbuch, sodass die Autorin in ihren Beschreibungen nicht so weit gehen kann, wie ich es mir wünschen würde. Ich denke da zum Beispiel an die Judenfrage im Dritten Reich. Dennoch wäre es m.E. nach eine Aufwertung des Lesevergnügens auch für Kinder, wenn die Gefühle und Empfindungen der Akteure, besser noch der Hauptperson, sowie die Stadt Dresden detaillierter beschrieben worden wären. Dennoch finde ich dieses schwierige Thema gut in einem Kinderbuch umgesetzt.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks