Cordula Unewisse

Alle Bücher von Cordula Unewisse

Keinen Eintrag gefunden.

Neue Rezensionen zu Cordula Unewisse

Cover des Buches Die Chance ihres Lebens (ISBN: 9783772530159)
Jin_nys avatar

Rezension zu "Die Chance ihres Lebens" von Agnès Desarthe

Review
Jin_nyvor 2 Jahren


Sie war zur Frau geworden, dann Mutter und danach das, was sie heute war und was keinen Namen hatte.


Eine französische Familie hat die Chance eine Zeit in USA zu verbringen; der Mann ein Professor, die Mutter eine alternde Hausfrau und dazwischen ein Teenager, der noch seinen Platz sucht. Zentraler Punkt war aus meiner Sicht die Frau, die sich so furchtbar leer fühlt und zu allem eine gewisse Distanz pflegt. Ihr Kopf ist voll mit Gedanken, die sie quälen, aber alles was rauskommt ist Stille. Mit der Entfernung zur Heimat verliert auch die Familie ihren Halt bis sie am Ende doch wieder zueinander finden.

Der Erzählstil hat sich irgendwie sehr französisch angefühlt. Es war sehr emotional, mitfühlend und auch schonungslos ehrlich. Die Gefühlswelt von Sylvie wird aus jedem Blickwinkel ausgeleuchtet und auch wenn die Geschichte auch aus Hectors oder Lesters Sicht erzählt wird, steht doch Sylvie im Mittelpunkt. Am meisten tat mir Sylvie leid, weil sie sich selbst noch nicht gefunden hatte. Sie irrt umher und stürzt immer weiter hinab, wo sie sich in ihrem Stolz, Arroganz und ihrer vorgetäuschten Gleichgültigkeit verliert. Sie erzählt z.B. nebensächlich wie es sich anfühlt, als würden ihr "sachte die Handgelenke abgesägt" werden. Oder dass sie nicht krank ist, sondern nur gerne über Dinge sprechen würde, aber trotzdem niemanden zum Gespräch findet. Es gibt so viele Textpassagen, wo ich sie gerne einfach nur getröstet hätte.

Insgesamt hat mir das Buch sehr gefallen, auch wenn ich mir gewünscht hätte noch mehr von Lester zu erfahren.


Am Ende habe ich mich dann auch gefragt, was der Titel genau zu bedeuten hat. Wo oder was ist/war die Chance in ihrem Leben? Spricht man hier von Sylvie oder gar von der ganzen Familie? Ist das überhaupt eine Chance für Sylvie (und ihre Famlie) gewesen? Den Titel findet ich super passend zur Story und hat nochmal einen anderen Blickwinkel zur Geschichte eingebracht.


** Dieses Buch wurde mir über NetGalley als E-Book zur Verfügung gestellt **

Cover des Buches Im Bund der Lebenden (ISBN: 9783772530272)
Buecherwurm1973s avatar

Rezension zu "Im Bund der Lebenden" von Valérie Zenatti

Trauer
Buecherwurm1973vor 2 Jahren

Als Valérie Zenatti am 1. Januar 2018 ihrem Freund Ahron Applefeld gute Gesundheit und ein mit Schreiben ausgefülltes Jahr wünschen möchte, erfährt sie am Telefon, dass er im Krankenhaus liegt. Wenige Tage später stirbt er. Sein Tod stürzt sie in tiefe Trauer. Mit einer bisher kaum gelesenen Intensivität beschreibt sie den Verlust und die von der Trauer ausgelösten Gefühle.

Mit ihrer Verbundenheit zum Verstorbenen im Herzen reist sie an dessen Geburtsort Czernowitz. Bildhaft und intensiv beschreibt sie wie auf seinen Spuren wandelt. Man möchte sofort die Koffer packen und ihr nachreisen. Leider ist von der einstigen Kulturstadt nichts mehr übriggeblieben.  

Cover des Buches Im Bund der Lebenden (ISBN: 9783772530272)
Judithas avatar

Rezension zu "Im Bund der Lebenden" von Valérie Zenatti

Ein würdiger, emotionaler Nachruf
Judithavor 2 Jahren

Wie geht ein Mensch damit um, wenn ein enger, engster Vertrauter stirbt? Valérie Zenatti ist die Übersetzerin (ins Französische) des israelischen Schriftstellers Aharon Appelfeld, den sie verehrt und bis ins Innerste kennt. Gerade auf dem Weg nach Israel, erfährt Zenatti, dass Aharon Appelfeld verstorben ist. Sie unterbricht die Reise nicht, sondern fliegt mit flauem Gefühl nach Israel.

Sie erinnert sich an Gemeinsamkeiten, Erlebnisse und Gespräche, an eine tiefe und fruchtbare Freundschaft. Ich habe bisher noch nie ein Buch von Appelfeld gelesen, schon allein diese Passagen regen dazu an, endlich ein Buch von ihm kennenzulernen.

Während ich las, geschah das Schrecklichste, was man sich vorstellen kann, Russland überfiel die Ukraine, es ist Krieg, ich konnte es kaum fassen. War ich doch gerade dabei, über die Reise der Autorin nach Czernowitz zu lesen. Czernowitz liegt in der sogenannten Bukowina, im Westen der Ukraine, und hat eine lange jüdische Geschichte und Tradition. Was mag die Autorin heute denken, wenn sie sich an die Reise dorthin erinnert. Vermutlich ist sie erschüttert wie ich.

Ich habe dieses Buch sehr gemocht, der Stil gefällt mir und die Emotionen springen über. Klare Empfehlung!


#ImBundderLebenden #NetGalleyDE 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks