Coreene Callahan Feuer - Tödliches Verlangen

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 60 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(15)
(21)
(8)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Feuer - Tödliches Verlangen“ von Coreene Callahan

Düster, erotisch und brandheiß – die Drachen sind los

In den Straßen Seattles tobt ein gefährlicher Krieg zwischen den Drachen des Nightfury- und des Razorback-Clans. Die Nightfury haben einst geschworen, die Menschen zu beschützen, doch die Razorback sind entschlossen, die Stadt in Schutt und Asche zu legen – und Nightfury-Anführer Bastian und seine Drachenkrieger sind am Ende ihrer Kräfte. Als Bastian der schönen Myst begegnet, scheint sie die Lösung all seiner Probleme zu sein. Doch der Preis dafür ist hoch.

Eine spannende Fantasygeschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt.

— KatkatWolke

Mein erster Fantasy mit Drachen und es hat sich absolut gelohnt, eins meiner LIeblingsreihen ♥

— Veritas666

Eine gelungene Mischung aus Fantasy, Mystik, Abenteuer, Spannung, Romantik und Humor. Wer Fantsy-Romane mag, ist dies hier ein Muss!

— Helli

Stöbern in Erotische Literatur

Mit allem, was ich habe

Ein tolles Buch! Mit viel Leidenschaft, Liebe aber auch ziemlich geheimnisvoll!

booksworldbylaura

Du bist mein Feuer

Ein paar Seiten weniger hätten dem Buch mMn nicht geschadet - trotz allem war es aber ganz gut

Ahri

Crossfire - Vollendung

Ein wundervoller Abschluss einer großartigen packenden Reihe.

Laily

Als dein Blick mich traf

Ani & Bram.. was für eine süße Love Story. Gefiel mir sogar noch besser als Band 1 der Unbreak My Heart Serie.

Soraya18

One Night - Die Bedingung

Rezension ist jetzt online ;),,

booklove16

Pure Corruption - Mit dir ins Licht

Rezension ist unterwegs;)

booklove16

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Leben einer Krankenschwester wird praktisch auf den Kopf gestellt...

    Feuer - Tödliches Verlangen

    KatkatWolke

    15. September 2016 um 09:16

    Düster, erotisch und brandheiß – die Drachen sind los In den Straßen Seattles tobt ein gefährlicher Krieg zwischen den Drachen des Nightfury- und des Razorback-Clans. Die Nightfury haben einst geschworen, die Menschen zu beschützen, doch die Razorback sind entschlossen, die Stadt in Schutt und Asche zu legen – und Nightfury-Anführer Bastian und seine Drachenkrieger sind am Ende ihrer Kräfte. Als Bastian der schönen Myst begegnet, scheint sie die Lösung all seiner Probleme zu sein. Doch der Preis dafür ist hoch. Dieses Buch ist der erste Teil der Feuer-Reihe von Coreene Callahan und es hat mir einen Lesespaß von etwa 4-5 Stunden bereitet. Das Buch ließ sich sehr flüssig lesen, da die Autorin eine einfache, aber dennoch abwechslungsreiche Sprache verwendet. Die Geschichte wird aus der Sicht von mehreren Personen in der Er-Perspektive erzählt. Am meisten erfährt man von den Hauptpersonen Myst und Bastian, aber auch ein anderes Clanmitglied Rikar und eine Polizistin die der Mordkommision ermittelt, kommen zu Wort. Inhaltlich hat mir das Buch sehr gut gefallen, obwohl ich anfangs etwas skeptisch war und ich mich im ersten Drittel kurzzeitig dazu zwingen musste, weiterzulesen, bis die Handlung wieder spannender wurde. Das ist mir allerdings im Laufe des Buches nicht nocheinmal passiert. Das Geschehen ist eine sehr interessante, abwechslungsreiche Mischung aus Kampf, Liebe und Krimi und obwohl das Buch nicht in der Ich-Perspektive verfasst ist kommen die Gefühle der beteiligten Personen nicht zu kurz. Die Story ist meiner Meinung nach sehr gut und ausführlich ausarbeitet worden, nur das Ende kam für mich etwas zu apprupt, dort hätte man noch etwas mehr an spannung herausholen können. Insgesamt hat mich das Buch ausgesprochen gut gefallen, denn ich konnte trotz der zahlreichen Perspektivwechsel ohne Probleme dem Geschehen folgen, obwohl ich mich damit oftmals schwer tue. Außerdem hat es meine Erwartungen mehr als nur übertroffen. Für diejenigen die daran interessiert sind, ob die Geschichte weitergeht: Die Feuer-Reihe besteht bis jetzt aus 6 Bänden, ihr habt also noch viel Lesestoff vor euch.

    Mehr
  • Wow, tolles Buch

    Feuer - Tödliches Verlangen

    Veritas666

    15. February 2016 um 10:12

    Ich hatte mich zuerst gescheut ein Buch mit Drachen Wandlern zu nehmen, obwohl ich Drachen absolut liebe. Aber ich wurde nicht enttäuscht... Bastian und Myst sind der absolute Hit und ich musste des öfteren so lachen wie Myst die Krieger in die Schranken weißt wegen dem Baby... DIe Charas die man kennenlernen durfte sind toll geschrieben und haben Tiefe, sowas mag ich total... Ein gelungener Start in die Reihe ♥

    Mehr
  • Feuer - Tödliches Verlangen von Coreene Callahan

    Feuer - Tödliches Verlangen

    Helli

    22. April 2015 um 22:09

    Feuer - Tödliches Verlangen von Coreene Callahan Buch: In den Straßen Seattles tobt ein gefährlicher Krieg zwischen den Drachen des Nightfury- und des Razorback-Clans. Die Nightfury haben einst geschworen, die Menschen zu beschützen, doch die Razorback sind entschlossen, die Stadt in Schutt und Asche zu legen – und Nightfury-Anführer Bastian und seine Drachenkrieger sind am Ende ihrer Kräfte. Als Bastian der schönen Myst begegnet, scheint sie die Lösung all seiner Probleme zu sein. Doch der Preis dafür ist hoch ... Autor: Coreene Callahan arbeitete nach ihrem Psychologiestudium zunächst als Innenarchitektin, bevor sie beschloss, sich ausschließlich ihrer ersten großen Liebe zu widmen: dem Schreiben. Sie lebt mit ihrer Familie in Kanada Meinung: Die Autorin, Coreene Callahan, präsentiert mit ihrem Buch, Feuer – Tödliches Verlangen, den Reihen-Auftakt dem Leser. Der Schreibstill ist flüssig, dass man nur über die Seiten so daher fliegt. Die Charaktere sind bildhaft dargestellt, sodass man schnell in die Geschichte eintaucht. Man fiebert mit den Hauptcharakteren mit, was einem erschwert das Buch aus der Hand zu legen. Bastian, Krieger der Nightfury verliebt sich in eine Frau, Myst, kann er sie vor der Gefahr und Feinden beschützen? Fazit: Eine gelungene Mischung aus Fantasy, Mystik, Abenteuer, Spannung, Romantik und Humor. Wer Fantsy-Romane mag, ist dies hier ein Muss! Aber Vorsicht: Suchtgefahr!

    Mehr
  • Feurig heiß und absolut innovativ!

    Feuer - Tödliches Verlangen

    Rosenmaedchen

    30. April 2014 um 11:04

    Tödlich geht es in den Straßen von Seattle zu, denn zwei verfeindete Drachenclans kämpfen hier um die Vorherrschaft. Bastian, der Anführer des Nightfury-Clans, kämpft um die Erhaltung seiner Rasse, denn dazu brauchen die Drachen die Menschen. Doch sterben Frauen bei der Geburt ihrer Drachensöhne, was nicht nur bei Bastian einen Gewissenskonflikt hervorruft. Bastian ist sensibel, ehrenhaft und sucht eigentlich seine passende Gefährtin, doch muss er mit gutem Beispiel vorangehen, damit seine Brüder seinem Beispiel folgen. Daran sieht man schon zu Beginn, dass er einfach kein übermächtiges Arschloch sein will und verliebt sich fast augenblicklich in seinen Charakter. Weiterhin beeindruckt die Geschichte mit einem locker-fließenden, humorvollen Schreibstil, einer bemerkenswert geschriebenen mentalen Verbindung der Männer zu ihren Drachen, welche ebenso eindrucksvoll beschrieben werden. Auch Spannung lässt nicht lang auf sich warten: die ersten Drachenkämpfe sind so gut wie vorprogrammiert und einfach phänomenal beschrieben. Die Krankenschwester Myst tritt ebenso bald auf den Plan, als sie gerade ein Baby in Sicherheit bringt, was ausgerechnet ein Drachenabkömmling ist. So trifft sie auf Bastian, der sie vor den feindlichen Razorback-Drachen rettet und samt Baby mitnimmt. Groß thematisiert wird anschließend die schwere Anziehung der beiden; Bastians innere Zerrissenheit über seine Liebe und seine Pflicht und Myst, die mit den mystischen Wesen nicht so recht klar kommt. Sie ist eine Kämpferin, die sich lange gegen Bastian und seine dominante Nettigkeit wehrt, dem doch irgendwann unterliegt. Ein bisschen nerven tut die Sache mit dem Sex, da man sich hier an den üblichen Klischees bedient: Attraktivität und eine ewige Enthaltsamkeit gehören dazu. Neben diesem Handlungsstrang bekommt man Einblicke in den feindlichen Clan samt Anführer Ian, sowie ein paar Polizisten, die auch bald größere Rollen spielen werden – Abwechslung ist vorprogrammiert. Das Buch ist außerdem ein guter Mix zwischen Witz und Charme, so wie Brutalität und einer gewissen Härte. Man trifft auf viele tolle Charaktere, die Lust auf weitere Geschichten machen! Auch wenn ständige inhaltliche Wiederholungen über Vergangenes angesprochen werden und etwas nerven, so erlebt man auf den letzten Seiten noch einmal Drama pur, genauso wie ich es liebe!

    Mehr
  • Toller Auftakt

    Feuer - Tödliches Verlangen

    TiiWee

    16. July 2013 um 11:51

    Handlung: Myst ist Krankenschwester und unterwegs zu einer schwangeren Patientin die sich seit längerer Zeit nicht gemeldet hat. Myst hat Angst um sie, da sie in einer Bretterbude irgendwo in der Wildnis wohnt und ihr Partner nicht unbedingt der einfühlsamste ist. Leider werden Myst schlimmste Befürchtungen war. Sie findet ihre Patientin in einer Blutlache sterbend im vor. Was genau passiert ist weiß Myst nicht. Sie ruft den Rettungswagen, aber Myst kam ihre Patientin nicht retten, erfühlt ihr aber ihren letzten Wunsch. Die rettet das Baby. Es ist ein Junge. Als der Rettungswagen eintrifft bricht die Hölle los. Myst denkt sie Fantasiert. Wird sie etwa von Drachen angegriffen? Bastian ist einer der Drachen. Er gehört zu den Nightfury und beschütz Myst mit dem Baby im Arm vor dem anderen Drachen Clan, den Razorbacks. Die Razorbacks können Menschen nicht leiden und benutzten Sie als Sklaven, bis ihnen eine Möglichkeit eigefallen ist ohne Menschen zu leben und sie auszulöschen. Den beide Clans haben das Problem dass sie nur Drachen nachkommen mit Frauen haben können, das es nur männliche Drachen Nachkommen gibt, aber keine Frau überlebt eine Schwangerschaft mit einem Drachenbaby im Bauch. Zusätzlich brauchen die Drachen-Männer die Frauen um sich zu nähren. Sie schöpfen ihre Energie ab, was zu einem sehr Erotischen Teil gehört, müssen aber aufpassen dass Sie die Frauen nicht auszehren und somit töten. Natürlich ist das den Razorbacks egal. Wie das Schicksal so will hat Myst eine unglaubliche Energie und Bastian verliebt sich in Sie. Für Myst ist das alles ein Alptraum. Sie wird mit in das Versteckt der Nightfury genommen das Bastian Sie vor den Razorbacks schützen kann. Doch Bastian hat auch anderes mit Myst im Sinn. Er möchte sich paaren. Obwohl Myst Bastians Schwarm zu wiederstehen versucht, gibt Sie ihren Gefühlen nach und landet mit Bastian in der Kiste. ER gesteht ihr dass sie nun schwanger ist und Sie es vielleicht nicht überlebt. Myst flippt aus und läuft weg. Sie wird von den Razorbacks geschnappt. Bastian und sein Clan eilen zur ihrer Rettung. Cover: Das Cover sieht in meinen Augen Mystisch aus. Flammenroter Hintergrund mit einem Nackten muskulösen Männer Oberkörper mit Drachen Tattoo. Charaktere: Die Protagonisten werden nach und nach sehr gut beschrieben. Die Ähnlichkeit die die Drachen mit ihren Männer Gestalt haben kann man sich auch sehr gut vorstellen. Jeder Drache hat eine Andere Fähigkeit die sich auch in ihrem Aussehen wiederspiegeln. Fazit/Meinung: Ein sehr guter Auftakt. Spannend, Düster, Geheimnisvoll, Erotisch. Das war mein erstes Gestaltenwandler Buch wo es keine Vampire gibt, das ich erst etwas umdenken musste. Es gibt Verschiedene Sichtweisen nicht nur die von Myst und Bastian, sondern auch von Polizisten, Clanmitgliedern und den einzelnen Razorbacks. Nach Myst Rettung endet das Buch, aber es bleiben sehr vielen Fragen offen, was natürlich weiterlesen ruft. Wer Fantasy Geschichten mag, wird diese Buch lieben.

    Mehr
  • 'Tödliches Verlangen' beschreibt das Buch ganz gut...

    Feuer - Tödliches Verlangen

    Melanie87

    24. June 2013 um 14:09

    Ich bin ja ständig auf der Suche nach Büchern in denen Drachen eine größere Rolle einnehmen. Und so bin ich vor einiger Zeit schon über die englischen Ausgaben der Dragonfury Reihe gestolpert. Kurz darauf wurde bekannt, dass die Übersetzungen nicht lange auf sich warten lassen und so war es nur eine Frage der Zeit bis ich Band 1 ausprobieren und lesen würde. Meine Erwartungen waren durch positive Rezensionen schon gestiegen und ich freute mich riesig aufs Lesen. Der Absturz sollte dann aber nicht lange auf sich warten lassen... Denn schon mit dem Einstieg in die Geschichte hatte ich so meine Probleme und wurde weder mit den Charakteren warm, noch mit der Ausdrucksweise der Autorin. Da waren innerhalb kürzester Zeit einige WTF-Momente, die mich im Lesefluss gebremst und mit einem merkwürdigen Gefühl zurück gelassen haben. Diese Phase hat gut 70 Seiten umfasst und erst dann konnte ich mich mit Feuer. Tödliches Verlangen anfreunden. Von der Handlung und Grundidee her hat mir das Buch eigentlich gut gefallen. Es gibt Actionszenen, die einem den Atem nehmen, und obwohl man auf emotionale Momente eher verzichten muss, so gibt es doch detaillierte erotische Szenen. Coreene Callahan hat eine interessante Welt erschaffen, wenn auch hin und wieder Handlungsstränge im Nichts verlaufen, obwohl sie erst wichtig erschienen sind. Aber die Geschichte ist rasant und vor Gewalt wird nicht zurück geschreckt. Leider hatte ich aber mit den Protagonisten, dem wichtigsten Aspekt des Buches, bis zum Schluss hin große Probleme! Bastian ging ja noch – er zeigte halt typische Züge eines Anführers, war dominant und tonangebend, Bitte und Danke kamen ihm eher selten über die Lippen und sein Wort galt es zu befolgen. Von Myst bekommt man zwei Seiten zu sehen – einmal die Frau vB (vor Bastian) und einmal nB. Wobei ich mit Letzterer absolut nichts anfangen konnte. Sobald die Bastian kennen lernt verliert sie sich in ihm, gibt ihre Selbstständigkeit auf und orientiert sich ganz an ihm. Sie sagt zwar, dass sie das nicht immer möchte, folgt ihm dann aber doch und bekommt beim kleinsten Gedanken an Flucht schon ein schlechtes Gewissen. Er verhält sich wie ein Mistkerl erster Klasse, sagt zwar, dass er sich wie ein Feigling verhält, wenn er ihr die Wahrheit vorenthält, geht aber seinen Weg weiter und verschweigt ihr trotzdem all die wichtigen Aspekte, die ihr Leben beeinflussen. Und anstatt, dass er sich dann entschuldigt hat sie das schlechte Gewissen, weil sie vor ihm wegläuft! Gott nein, in welche Gefahr sie IHN damit bringt und wäre sie doch nur bei ihm geblieben und ach was weiß ich nicht noch alles... das fand ich sehr anstrengend und so eine Verhaltensweise spricht mich einfach nicht an. Vielmehr werde ich da selbst zornig auf die Protagonistin, weil sie nicht für eine Sekunde selbst nachdenkt. Übrigens ist in diesem Zusammenhang der Untertitel des Buches gar nicht so abwegig, wenn man die Geschichte kennt. Für Bastian ist lange Zeit der Fortbestand seiner Rasse das Wichtigste und er stellt sogar Mysts Leben dafür aufs Spiel. In dieser Hinsicht passt Tödliches Verlangen tatsächlich ideal zur Geschichte und spiegelt den Inhalt wieder. Oben wurde es bereits erwähnt, aber die Erotik nimmt einen so großen Anteil, dass ich ihn hier ein zweites Mal zur Sprache bringen möchte. Denn sobald sich Bastian und Myst treffen übernehmen ihre Hormone das sagen und spätestens zur Verschiebung des Meridians gibt es kein Halten bzw. kein Denken mehr. Wobei man aber auch sagen muss, dass die Autorin diese Szenen durchaus ansprechend beschrieben hat und man als Leser einiges geboten bekommt. Schlussendlich gingen meine Vorstellungen über die Geschichte in eine ganz andere Richtung, ich hatte nicht damit gerechnet, dass die Erotik einen so großen Anteil nehmen würde und die Protagonistin war für mich persönlich zu abhängig vom Helden und in weiterer Folge anstrengend. Wer sich an solchen Aspekten aber nicht stört, wird hier eine durchaus schöne Drachenreihe finden. Ich jedoch bezweifle, dass ich die Reihe verfolgen werde. Schade drum.

    Mehr
  • sexy und rasant

    Feuer - Tödliches Verlangen

    summer22

    17. June 2013 um 13:40

    Zum Inhalt Düster, erotisch und brandheiß – die Drachen sind los In den Straßen Seattles tobt ein gefährlicher Krieg zwischen den Drachen des Nightfury- und des Razorback-Clans. Die Nightfury haben einst geschworen, die Menschen zu beschützen, doch die Razorback sind entschlossen, die Stadt in Schutt und Asche zu legen – und Nightfury-Anführer Bastian und seine Drachenkrieger sind am Ende ihrer Kräfte. Als Bastian der schönen Myst begegnet, scheint sie die Lösung all seiner Probleme zu sein. Doch der Preis dafür ist hoch ... Zum Buch   Myst Monroe ist Krankenschwester mit Leib und Seele. Als ihre junge schwangere Patientin sich einige Zeit nicht mehr meldet, bekommt sie ein komisches Gefühl und beschließt kurzerhand nach ihr zu sehen.Als sie an dem abgelegenen Ort ankommt, bietet sich ihr ein Bild des Grauens. Die 18 jährige junge Frau liegt Blut überströmt am Boden und bitte sie ihr Baby zu retten.Myst gibt sich alle Mühe sie beide zu retten, doch am ende schafft sie es nur noch das Baby am Leben zu erhalten.Doch kaum hat sie das Baby gerettet taucht ein merkwürdiger attraktiver Mann auf auf und gibt sich als Rettungsdienst aus.Doch Myst merkt schnell, dass etwas nicht stimmt und ehe sie sich versieht schwebt auch sie in großer Gefahr... Meinung Die Idee zu Feuer - tödliches Verlangen ist sicher nicht neu, aber dennoch Spannend und Actionreich gelungen. Coreene Callahan hat mit einem flüssigen Schreibstil und einer rasanten Geschichte die Leser auf ihrer Seite. Die Figuren sind abwechslungsreich und Detailliert geschildert. Die Geschichte gewinnt schnell an Fahrt und ist zu keiner Zeit langweilig und die Fantastelemente gebe dem ganzen die gewisse Würze. Natürlich kommt die Liebesgeschichte mitsamt Erotik auch nicht zu kurz... Sexy und unterhaltsam! Fazit Gelungener Auftakt zu einer neuen sexy und Actionreichen Serie, die die Funken sprühen lässt! Nicht nur für Fans von Black Dagger!

    Mehr
  • besser als erwartet

    Feuer - Tödliches Verlangen

    Letanna

    27. May 2013 um 13:24

    Die Krankenschwester Myst Monroe ist auf dem Weg zu einer ihrer schwangeren Patientinnen. Carolin hat sich schon länger nicht gemeldet hat und ist auch nicht zur letzten Vorsorgeuntersuchung erschienen ist. Bei ihr angekommen, sieht sich Myst einem Blutband gegenüber. Carolin ist kurz davor zu verbluten. In ihrer Not führt Myst einen Notkaiserschnitt durch, um das Kind zu retten, was ihr auch gelingt. Dann tauchen plötzlich Mitglieder des Nightfury-Clans auf, den bei dem Kind handelt es sich um ein Kind eines Drachenwandlers.  Myst hatte bisher keine Ahnung, dass es Drachenwandler gibt und ist erst einmal geschockt. Bastian, der Anführer des Clans nimmt Myst mit, denn sie ist durch ihre Anwesenheit mitten in den Krieg zwischen den Drachenclans geraten. Ich hätte mich fast von den vielen negativen Bewertungen bei amazon beeinflussen lassen und dieses Buch nicht gelesen. Zum Glück habe ich es dann doch gelesen und wurde positiv überrascht. Ganz ehrlich, ich frage mich wirklich, warum dieses Buch so viele schlechte Bewertungen bekommen. Ok, manchmal kamen einem Passagen irgendwie bekannt vor und die Autorin bedient sich einiger Klischees, aber trotzdem hat die Autorin auch viele interessante Ideen eingebracht und konnte durchaus fesseln. Gerade das Thema Drachenwandler fand ich sehr gelungen und interessant. Der Romantikanteil ist recht hoch. Bastian ist der typische Alpha, er ist dominant und versucht natürlich, Myst herum zu kommandieren. Myst ist eine taffe Frau und als Krankenschwester einiges gewohnt. Das besondere an ihr ist, dass sie über eine besondere Art der Energie verfügt, mit der sie Drachenwandler nähren kann und somit sehr wichtig für diese ist. Für Aktion ist auch gesorgt, es gibt einige Kämpfe zwischen den beiden verfeindeten Clans. Der Anführer des Razorback-Clans ist echt ein fieser Typ und ziemlich skrupellos. Obwohl Myst und Bastian am Ende zusammen sind, bleiben viele Fragen offen, die dann hoffentlich im 2. Teil beantwortet werden, der im August 2013 erscheinen soll.

    Mehr
  • Die Drachen sind los

    Feuer - Tödliches Verlangen

    ForeverAngel

    24. May 2013 um 14:58

    Inhalt Die beiden Drachen-Clans Nightfury und Razorback sind seit jeher verfeindet. Zu unterschiedlich sind ihre Sitten, zu verschiedene ihre Ziele und Methoden. Ausgerechnet Krankenschwester Myst stoplert mitten in diesen Konflikt. Nicht nur Nightfury-Anführer Bastian hat ein Auge auf sie geworfen, auch der rivalisierende Anführer Ivan interessiert sich für sie. Erst nach und nach realisieren sie, wie wichtig Myst wirklich für sie ist und plötzlich sind mehr Menschen und Drachen hinter ihr her, als ihr lieb ist... Meine Meinung Allgemein Feuer - Tödliches Verlangen ist der erste Band einer Geschichte um die zwei rivalisierenden Drachen-Clans Nightfury und Razorback. Während die Nightfury es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Menschen und ihre Städte zu schützen, haben die Razorbacks nur ein einziges Ziel: Zerstörung. Obwohl es sich hier bei weitem nicht um die erste Drachengeschichte handelt, so hat sie doch ihre ganz eigenen Reize, die sie aus der Masse abheben. Um nur einmal ein Merkmal zu nennen: es gibt keine weiblichen Drachen. Was es damit auf sich hat? Das erfahrt ihr nur, wenn ihr das Buch lest. Was ich mir noch gewünscht hätte, wären etwas mehr Informationen über die Drachen, ihre Welt und ihre Clans. Plot Der Plot ist, romantisch gesehen, eine Dreiecksgeschichte der besondeen Art. Die beiden verfeindeten Clanführer sind beide hinter der Krankenschwester Myst Monroe her. Doch hier geht es nicht nur um die Liebe einer Frau, hier geht es um Reviere, um das Überleben der Menschheit, um Rache und Gerechtigkeit. Hier geht es um viel mehr als nur Romantik. Wer Action liebt, wird in diesem Buch nicht zu kurz kommen und wird seine Freude damit haben. Für meinen Geschmack hätte es etwas spannender und etwas weniger detailliert geschrieben sein können. Details und Beschreibungen sind zwar toll, stellenweise war es aber etwas too much. Gerade in den Kampf- und Aktionszenen war es mir dann teilweise etwas zu genau beschrieben. Ich bin auch eher jemand, der nicht allzu viel Gewalt und Aktion braucht, sonder lieber Spannung im Sinne von Nervenkitzel hat. Die Liebesgeschichte ist für meinen Geschmack etwas zu platt und lieblos, sie spielt eher eine Nebenrolle und kommt ein wenig zu kurz. An alle minderjährigen Leser: hier geht es heiß her, dieses Buch nennt sich nicht umsonst erotisch. Auch hier gilt für mich: weniger ist mehr. Aber das ist wie immer Geschmackssache. Figuren So viel Wert wie auf Action und Spannung gelegt wurde, so wenig sorgsam ausgearbeitet sind die Figuren. Sie können sich in dieses Genre gut einreihen, sind aber wenig originell und wären eher im unteren Mittelmaß anzusiedeln. Nicht besonders ausgereift, nicht besonders individuell. Keine Figuren, die den Leser wirklich mitreißen und lange im Gedächtnis bleiben. Hier wurde scheinbar mehr Wert auf den Plot gelegt. Sprache Sprachlich liest es sich sehr locker, es ist eine einfache, zum Gene passende Sprache, die gut zu den vielen Action-Szenen passt. Teilweise, gerade in de Erotik-Szenen, hätte sie für meinen Geschmack etwas schöner sein können. Zwischendurch wird es durch die vielen Details etwas langatmig, was ab und zu zum Querlesen verleitet. Fazit Eine solide Drachengeschichte voller Action und Erotik, die in Punkto Figuren und Romantik noch einige Schwächen aufweist. 2,5 von 5 Punkten Cover 1/2 Punkt, Plot 1/2 Punkt, Idee 1/2 Punkt, Sprache 1/2 Punkt, Figuren 1/2 Punkt ~*~ Heyne ~*~ 512 Seiten ~*~ ISBN: 978-3453314573 ~*~ Taschenbuch ~*~ 8,99€ ~*~ 13. Mai 2013 ~*~

    Mehr
  • viel Action

    Feuer - Tödliches Verlangen

    78sunny

    15. May 2013 um 23:34

    3,6 von 5 Sternen *Inhalt:* Myst Monroe ist Krankenschwester. Als sie zu einer schwangeren Patientin fährt, findet sie diese halbtot auf. Sie kann nur noch das Baby retten, doch hinter dem Baby sind einige Leute her. Unter anderem Bastian, der Anführer der Nightfury, einem Drachenclan. Plötzlich hat dieser nicht nur Interesse an dem Baby sondern auch an Myst, in der er eine unglaublich starke Frau und gleichzeitig Energiequelle für sich entdeckt. Doch wird er Myst davon überzeugen können seine Gefährtin zu werden oder wird ihm Ivar, der Anführer des verfeindeten Drachenclans einen Strich durch die Rechnung machen? *Wie kam das Buch zu mir* Ich fand den Klappentext des Buches unglaublich ansprechende. Ich mag Urban Fantasy und ich mag es über Drachen zu lesen. Das Buch wurde mir vom Verlag zur Rezension zur Verfügung gestellt. *Aufmachung/Qualität* Erst einmal möchte ich auf die Seitenzahl hinweisen. Das Buch ist wirklich dick und dafür finde ich den Preis von 8,99 € wirklich günstig. Der Einband hat eine hohe Qualität und es sind beim Lesen keine Leserillen entstanden. Die Covergestaltung ist ja immer Geschmackssache. Mir gefällt das Cover und auch die geplanten Cover der Folgebände sehr gut. Es vermittelt einem bereits beim ersten Blick, dass es hier heiß her geht, sowohl in Liebessachen als auch beim Thema Action. Die Kapitel sind um die 15 Seiten lang und lesen sich sehr schnell. *Meinung:* Die Grundidee ist nichts wahnsinnig neuartiges, aber trotzdem sehr unterhaltsam. Es bekämpfen sich hier zwei Clans, die Nightfurys und die Razorbacks. Die einen wollen im Einklang mit den Menschen leben, die anderen sehen sich als überlegener Rasse und wollen die Menschen nur für ihre Zwecke nutzen. Bei den Drachen gibt es nur Männer. Ich möchte hier nicht zu viel verraten, da der Grund für diese Besonderheit einen Großteil der Handlung ausmacht. Eine Gefährtin zu wählen ist keine einfache Entscheidung und dieser innere Konflikt begleitet den Leser über das gesamte Buch und macht auch einiges an Spannung aus. Man lernt nach und nach die Ziele der beiden Clans kennen und wie sie diese verfolgen. Auch hier möchte ich nicht zu viel verraten. Die Idee ist wie gesagt nicht neu, aber ganz gut umgesetzt. Allerdings wird im ersten Band dieses Thema betreffend noch nicht allzu sehr in die Tiefe gegangen. Ich denke mal das kommt dann im zweiten Band. Die Drachen in dieser Geschichte haben sowohl eine menschliche Gestalt als auch eine richtige Drachengestalt zwischen denen sie nach belieben hin und her wechseln können. Gerade die verschiedenen Kampftechniken/Kampffähigkeiten der einzelnen Drachen fand ich faszinieren, obwohl ich Actionszenen nicht so gehäuft brauche wie sie in dem Buch vorkommen. Der Schreibstil ist locker, aber zog sich streckenweise schon sehr. Es wurde für meinen Geschmack zu viel gefüllt. Sinnlose Informationen oder Wiederholungen fielen mir das ein oder andere mal ins Auge und störten mich schon ein wenig. Dafür gibt es auch Punktabzug. Im Nachhinein hat man das Gefühl zwar viel gelesen zu haben, aber dass gar nicht so viel passiert ist. Die Emotionen wurden ganz gut vermittelt, aber da gibt es etliche andere Bücher die mich mehr überzeugen und packen konnten. Es wirkte manchmal als ob die Autorin sich ein wenig zu sehr bemüht die Emotionen der Charaktere herüber zubringen. Die weibliche Hauptprotagonistin durchlebt hier aber durchaus einige Aufs und Abs und auch dem männlichen Hauptcharakter werden genug Emotionen zugeschrieben. Es kam einfach nicht ganz so überzeugend bei mir an. Spannung ist in dem Buch vor allem in den Actionszenen zu finden. Diese sind recht häufig und auch sehr lang beschrieben. Also Actionfans werden hier durchaus auf ihre Kosten kommen. Die Kämpfe unter den Drachen waren selbst für mich sehr packend, da jeder Drache eine andere Waffe hat und diese auf viele verschiedene Arten einsetzten kann. Nur mal so als Beispiel kann ich hier Eis, Feuer und Skald nennen und dann verwenden Drachen des selben Clans manchmal auch Kombinationen ihrer Fähigkeiten. Das fand ich wirklich genial. Ansonsten wird die Spannung durch die Besonderheit der Beziehung zwischen einem Drachen und seiner Gefährtin aufrecht erhalten. Es gibt da so einige Geheimnisse zwischen Bastian und Myst und man wartet eben darauf, dass alles ans Tageslicht kommt und wie es schlussendlich ausgeht. Aber auch der Konflikt zwischen den Drachenclans, der aus ihren unterschiedlichen Einstellungen zur Menschheit resultieren sorgen für Spannung, allerdings kam mir das ein wenig zu kurz. Überraschende Wendungen gab es keine für mich. Die Charaktere sind interessant, aber auch sie konnten mich nicht fesseln. Sie sind eben Mittelmaß – gut für eine schöne Unterhaltung zwischendurch, aber nichts was einen umhaut. Die Drachentruppe um Bastian wird aber schön abwechslungsreich gestaltet. Leider spielen seine Kumpels bis auf Rikar nur einen kleine Nebenrolle. Hier hätte ich mir mehr Interaktion der Drachen untereinander oder auch mit Myst gewünscht. Die Liebesgeschichte gestaltet sich durch die kleine Besonderheit, die ich hier nicht erwähnen kann, sehr schwierig. Mir persönlich fiel es gerade durch diese eher negative Zukunftsaussicht sehr schwer mich auf das Paar einzulassen. Außerdem wurde die Entwicklung der Liebesgeschichte auch zu oft durch die vielen Actionszenen, die sich über Seiten hinzogen, unterbrochen und es kam einfach keinen richtige Stimmung bei mir auf. Grundsätzlich ist Bastian aber ein typischer Paranormal-Fantasy-Held – sexy, dominant und einfach umwerfend. Myst verfällt ihm wieder wie so viele Paranormal-Fantasy-Heldinnen fast kopflos und kann nur geradeaus denken wenn er dann mal nicht in ihrer Nähe ist. Mich stört das nicht und daher lese ich dieses Genre auch so gern. Die erotischen Szenen sind sehr geschmackvoll geschrieben, kommen nicht zu häufig vor und kommen ohne vulgäre Ausdrücke aus. Warnungen: Gewalt, Sex Grundidee 3,5/5 Schreibstil 3,5/5 Emotionen 4/5 Spannung 4/5 Charaktere 4/5 Liebesgeschichte 3,5/5 Erotik 4,5/5 *Fazit:* 3,6 von 5 Sternen Auch wenn sich meine Rezension eher negativ anhört, denke ich, dass dies ein tolles Buch ist. Ich bin nur leider nicht die perfekte Leserschaft dafür. Für Leser, die sehr gern viel Action in einer Geschichte haben und gern einen sehr detailreichen Schreibstil lesen, ist diese Geschichte sicher perfekt. Bei mir kam aber durch den ständigen Wechsel von Actionszenen, Grundhandlung und Liebesgeschichte keine richtige Stimmung auf und keiner dieser Aspekte konnte mich dann richtig packen. Wirklich packend fand ich allerdings die verschiedenen Drachen im Kampfeinsatz – das war mal was besonderes. Reihe: Tödliches Verlangen Verborgene Sehnsucht (erscheint am 12. August 2013) Gefährliche Begierde (erscheint am 9. Dezember 2013)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks